Zweitnamen ähnlich wie Maria – unsere 15 Lieblinge ❤️

Ob als (erster) Vorname, Zweitname oder Doppelname: Maria liegt gefühlt schon ewig im Trend und wird in vielen Familien von Generation zu Generation weitervererbt. Auch uns gefällt der Mädchenname mit A am Ende besonders gut. Wenn es dir genauso geht, du dir aber für deinen Tochter einen zweiten Vornamen wünschst, der etwas seltener und außergewöhnlicher ist, haben wir hier 15 wirklich schöne Zweitnamen ähnlich wie Maria für dich gesammelt. Und um dir die Entscheidung zu erleichtern, verraten wir dir auch gleich die jeweilige Bedeutung.

Was bedeutet der Name Maria und woher kommt er?

Der Vorname Maria ist in vielen Ländern beliebt und hat dementsprechend auch mehrere Herleitungen und Bedeutungen. Zum einen ist er eine Variante des hebräischen Mädchennamens Mirjam und heißt übersetzt „der Meeresstern“. Eine andere Herleitung ist das ägyptische Wort „mry“, in diesem Fall steht Maria für  „die Geliebte“ oder„die geliebt wird“. Weitere Interpretationen sind „die Widerspenstige“ und „die Fruchtbare“. Gleichzeitig hat Maria als Name aus der Bibel einen religiösen Bezug und ist vor allem durch das Neue Testament (als die Mutter von Jesus und Maria Magdalena) bekannt. I

Übrigens: Maria ist der einzige komplett weibliche Name, der auch an Jungen vergeben werden darf – allerdings nur als Zweitname.

15 Zweitnamen ähnlich wie Maria, die wir mögen

Nicht nur als Rufname wird Maria gerne gewählt. Auch als Zweitname macht der klassische Mädchenname mit zeitlosem Charme eine richtig gute Figur. Aber auch unsere Alternativen zu Maria können sich mehr als sehen (und hören) lassen – überzeug dich am besten selbst:

1. Maila

Maila ist nicht nur als finnischer Mädchenname mit der Bedeutung „kleine Schönheit“ bekannt, sondern kommt als „die Hoffnung“ auch im Arabischen sowie als „der Pfau“ in der indischen Sprache vor.

2. Maira

Der irische Mädchenname Maira ist eine Variante von Maire und bedeutet unter anderem „Gottesgeschenk“. Im Arabischen wird Maira zudem mit „der Mond“ übersetzt.

3. Mania

Den weiblichen Vornamen Maria gibt es natürlich auch in anderen Sprachen. So gesellt sich Mania als polnischer Mädchenname in die Reihe unserer Zweitnamen ähnlich wie Maria. Mania bedeutet übersetzt etwa „die Fruchtbare“, „die Verbitterte“ oder auch „die Geliebte“.

4. Mare

Mare ist ein genderneutraler Name, der vor allem im Skandinavischen vorkommt. Ursprünglich stammt er allerdings aus dem Walisischen bzw. Italienischen und bedeutet „Herr des Meeres“. Übrigens: Mare ist auch ein norwegischer Mädchenname und gilt dort als Variante von Maria.

5. Mari

Eine Verniedlichung von Maria könnte dieser hebräische Mädchenname sein. Gleichzeitig lässt sich Mari vom dem lateinischen Begriff „mare“ ableiten und bedeutet „die aus dem Meer Entsprungene“.

6. Mariea

Tatsächlich ist über den weiblichen Vornamen Mariea kaum etwas bekannt. Wir wissen lediglich, dass der Mädchenname höchstwahrscheinlich eine Ableitung von Maria ist und deshalb so viel wie „die Fruchtbare“ oder „die Widerspenstige“ bedeutet.

7. Marinka

Marinka ist ein slawischer Mädchenname mit lateinischer Herkunft und die weibliche Variante von Mariunus. Übersetzt bedeutet Marinka „vom Meer“ oder „am Meer lebend“.

8. Marja

Auch Marja ist ein wundervoller Vorname aus dem Finnischen und bedeutet „die Beere“.

9. Ma(r)lena

Für Ma(r)lena sind nicht nur verschiedene Schreibweisen bekannt, sondern auch diverse Übersetzungsmöglichkeiten. Die gängigsten Interpretationen lauten „die aus Magdala Stammende“ sowie „die Erhabene“. Zurückzuführen auf den englischen Mädchennamen Marleen bedeutet Ma(r)lena zudem „die Sonnengleiche“ und im Kroatischen steht der Name für „die Kleine“.

10. Meera

Meera ist ebenfalls ein polnischer Mädchenname und eine Kurzform von Miroslawa. Übersetzt bedeutet Meera daher „die Friedliche“ oder „heilige Frau“.

11. Meira

Ähnlich wie Maira kommt auch Meira aus dem Irischen und ist eine Variante von Maire. Der Name bedeutet also ebenso „Gottesgeschenk“.

12. Meri

Meri ist in Finnland ein weiblicher Vorname und zugleich die georgische Variante von Marie. Dementsprechend vielseitig fallen auch die Bedeutungen aus – „die Geliebte“ sowie „die Widerspenstige“ oder auch „die See“ und „das Meer“.

13. Mieke

Der holländische Mädchenname ist eine Kurzform von Marieke, einer Variante von Maria. Mieke bedeutet also ebenfalls „die Geliebte“ oder „die Widerspenstige“.

14. Miria

Noch ein finnischer Vorname für Mädchen und gleichzeitig eine Variante von Maria ist Miria – Bedeutung, na klar: „die Widerspenstige“ oder „Meeresstern“.

15. Moira

Moira ist ein griechischer Mädchenname und stammt aus der dortigen Mythologie. Aber auch als gälischer Mädchenname ist Moira bekannt und bedeutet „die Verbitterte“, „die Geliebte“ sowie „die Widerspenstige“.

Du suchst weitere Mädchennamen mit M, die als Zweitname für deine Tochter infrage kommen würden? Lass dich HIER inspirieren ➤ Mädchennamen mit M: unsere 23 Favoriten

Konnten dich Zweitnamen ähnlich wie Maria überzeugen?

Uns haben diese 15 Alternativen zum Zweitnamen Maria sehr gefallen. Jetzt sind wir natürlich gespannt, ob das bei dir auch s ist? Konnten unsere Ideen dich überzeugen, oder fehlt dir vielleicht sogar ein ganz bestimmter Vorname in unserer Liste? Schreib uns deine Meinung gerne in die Kommentare.

Wir freuen uns auf dein Feedback!
0
Schreib uns deine Meinung:x

Zweitnamen ähnlich wie Maria sind nicht dein Ding?

Wie wäre es dann damit:

Wenn du noch mehr Inspiration für einen zweiten Vornamen brauchst, findest du HIER viele weitere schöne Mädchennamen »

Oft ist die Namenssuche zwar eine spannende Angelegenheit, doch manchmal kann diese auch ganz schön stressig sein. Hilfreiche Tipps und wirklich tolle Ideen passend zum Thema bekommst du beim Austausch mit anderen Müttern innerhalb unserer Community. Komm dazu einfach in unsere geschlossene Facebook-Gruppe „Wir sind Echte Mamas – Unsere Fragen und Antworten“.

Wiebke Tegtmeyer

Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern.

Seit 2015 sind wir Eltern einer zauberhaften Tochter. Zwei Jahre später kam ihr kleiner Bruder auf die Welt, und unsere Familie war komplett. Zusammen sind die beiden ein unschlagbares Team, das sich nur allzu gern gegen Mama und Papa verbündet.

Abgesehen von meiner Familie liebe ich den Hafen, fotografiere gern und gehe gern zu Konzerten und zum Fußball. Bei Echte Mamas kann ich meine Leidenschaft für SEO und Social Media ausleben – und darüber freue ich mich sehr.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen