Irische Mädchennamen: Das sind die Schönsten!

Das Land Irland ist für viele Menschen ein grüner Sehnsuchtsort. Gefüllte Pubs, grüne Wiesen, massive Klippen und geheimnisvolle Mythen werden dem Land oftmals zugeschrieben. Doch es gibt auch wunderschöne Vornamen und insbesondere irische Mädchennamen! Sie zeichnen sich einerseits durch einen besonderen Klang, andererseits durch eine tiefgreifende Bedeutung aus. Oftmals sind irische Mädchennamen sogar mit altertümlichen Sagen oder spannenden Legenden verknüpft. Darunter fallen beispielsweise beliebte Namen wie Morrigan, Brigid oder Sinann. Wir stellen dir im nachfolgenden Beitrag die schönsten irischen Mädchennamen vor!

Die Tradition der Irischen Mädchennamen

Wusstest du, dass die Iren ihre Töchter nach bestimmten Traditionen benennen? Die erste Tochter trägt für gewöhnlich den Vornamen ihrer Oma mütterlicherseits. Hingegen heißt die zweite Tochter so wie ihre Oma väterlicherseits. Das dritte weibliche Kind wird nach ihrer Mutter benannt. Das ist spannend, oder? Die Familien in Irland halten sich natürlich nicht alle an diese Tradition, aber es ist gut zu wissen.

Irische Mädchennamen: Unsere Favoriten:

1. Aideen

Die weibliche Variante von Eitan entstammt dem Gälischen. Sie wird in der irischen Mythologie mit Schönheit gleichgesetzt. Entsprechend lautet die Übersetzung von Aideen auch „die Feurige“ oder „die Schönheit“.

2. Aishling/Aisling/Aislinn

Diese drei irischen Mädchennamen haben ein- und dieselbe Bedeutung: Den Traum oder eine Vision.

3. Aoibhe/Aoife

Fälschlicherweise wird dieser Name oftmals mit dem biblischen Namen der Eva verbunden. Irischen Legenden zufolge bezeichnet die Abwandelung „Aoife“ hingegen eine mutige Kriegen-Prinzessin. Ein schöner Name für ein mutiges Mädchen, das sich gleichzeitig seine femininen Eigenschaften bewahrt.

4. Barbara

Barbara mutet nicht unbedingt nach einem typisch irischen Mädchennamen an. Doch tatsächlich gebrauchen die Iren diesen Namen sehr gerne, der von der Schutzheiligen der Bergleute stammt.

5. Bedelia

Dieser Vorname versteht sich als irische Variante von „Bridget“. Der Mythologie zufolge bezeichnet der Name die irische Göttin des Feuers und der Dichtkunst.

6. Birgitte

Der altkeltische Name steht für die Göttin des Lichts.

7. Bonny

Erst im 20. Jahrhundert verbreitete sich „Bonny“ als eigenständiger irischer Name. Die ursprüngliche Bedeutung des eigentlich schottischen Namens lautet „hübsch“.

8. Brighid

Diesen Namen der altirischen Lichtgottheit kannst du ruhigen Gewissens für dein kleines Mädchen auswählen. Sollte sie diesen Namen tragen, würde sie „die Erhabene“ heißen.

9. Caissy

Caissy ist die Abkürzung des beliebten altirischen Namens Cassidy und bedeutet übersetzt „lockig“ oder „kraushaarig“.

10. Caron

Der Name Caron ist mit dem Namen Karen verwandt. Wahrscheinlich entstammt er dem Lateinischen. Sinngemäß bedeutet Caron etwa „die Teure“.

11. Catlyn

Catlyn ist ein sehr bekannter Name und zugleich die irische Version von Katharina. Wie andere Namensvarianten bedeutet Catlyn „die Reine“.

12. Dara

Der Vorname „Dara“ leitet sich aus dem Altirischen ab. Er bedeutet übersetzt „die Eiche“.

13. Deirdre

Woher dieser englische und irische Name herstammt, ist bis heute nicht genau bekannt. Möglicherweise steht der Name für Töchter oder Frauen; mythologisch handelt es sich bei einer Namensträgerin um eine tragische Heldin.

14. Eileen

Die Wurzeln dieses Namens reihen bis in das antike Griechenland zurück. Später entstand daraus in Schottland ein ähnlicher Name („Eveline“), aus dem sich in Irland dann die englische Variante „Eileen“ herausbildete. Die Bedeutung des Namens lässt sich folglich aus dem Altgriechischen von „Helena“ ableiten, die mit „die Helle“ bzw. „die Erleuchtete“ übersetzt wird.

15. Enya

Dieser Name hat sich bereits überall auf der Welt etabliert. „Schuld“ daran trägt auch die lebendige Bedeutung, die dem Vornamen mit keltischer Herkunft innewohnt: Wer Enya heißt, ist ein „Samenkern“, „Wasser des Lebens“ aber auch ein „kleines Feuer“.

16. Fia

Diese skandinavische Kurzform von „Sophie“ ist im keltischen Kulturraum sehr verbreitet. Die Übersetzung lautet in etwa „dunkler Friede“.

17. Fiona

Der schöne irische Mädchenname lässt sich mit „die Weiße“, „Hübsche“ oder „Strahlende“ übersetzen. Seit 1989 werden immer mehr Mädchen in Deutschland Fiona genannt, obwohl der Name gälischen Ursprungs ist.

18. Kailey

Die irische Namensform ist momentan in den USA sehr beliebt. Im Altirischen bedeutet sie „schlank“.

19. Kayleigh

Dieser Name bedeutet in Irland „Party“ und Mondkind“. Was für ein toller Vorname für ein kleines, aufgewecktes und lebensfrohes Mädchen.

20. Kathleen

Woher dieser Name stammt, ist bis heute umstritten. Angeblich machten sich de Römer den Namen von den Griechen zu Eigen. Der bis heute überlieferte Name bezeichnet die „Unschuldige“ und „die Reine“.

21. Kylah

Ursprünglich trug eine schottische Familie diesen Namen, eher er als Vorname populär wurde. Eigentlich beruht Kylah auf der Ortsbeschreibung einer „Meerenge“ oder eines „Kanals“.

22. Lea

Den Namen Lea wirst du sicherlich auch aus anderen Sprachen kennen. Seit Mitte der 1990er Jahre hat sich der Name bereits in Deutschland etabliert. Hinsichtlich der Bedeutung lassen sich unterschiedliche Ansätze heranziehen: In biblischen Ansätzen lässt sich der Name „Lea“ von „Leah“ ableiten, auch aus dem Hebräischen sind Varianten bekannt. Katholiken wiederum ehren die Heilige Lea als Schutzpatronin der Jungfrauen und Witwen. Übersetzen lässt sich der Name mit „die Löwin“ oder „die Ermüdete“.

23. Mireen

Mireen ist ein schöner Name für alle Wasserratten, da er übersetzt „Geschöpf des Meeres“ bedeutet.

24. Morrigan

Der Name Morrigan ist auf eine alte keltische Königin zurückzuführen, die den Legenden nach mal als junge Frau, mal als altes Weib in Erscheinung tritt. Übersetzen kannst du den Namen mit „große Königin“.

25. Órla

Dieser alte, irische Name ist beinahe in Vergessenheit geraten. In den letzten Jahren ist er jedoch immer beliebter geworden. Übersetzen kannst du den Vornamen mit „Prinzessin“.

26. Runa

Dieser Name hat nicht zufälligerweise eine Verwandtschaft mit der Ruine. Er bezeichnet alles Rätselhafte und Mysteriöse.

27. Roisin

Dieser Name ist in Irland bereits seit dem 16. Jahrhundert sehr geläufig. Er bedeutet übersetzt „kleine Rose“.

28. Saoirse

Dieser recht junge Name steht für „Freiheit“ und „Unabhängigkeit“. Perfekt also, wenn du davon ausgehst, dass dein kleines Mädchen zu einer sehr eigenständigen und freiheitlichen denkenden Person heranwachsen wird.

29. Selma

Glaubst du, dein kleines Mädchen steht ganz natürlich unter dem Schutz der Götter? Dann solltest du sie „Selma“ nennen.

Und, fsind irische Mädchennamen etwas für dich? Und für welchen würdest du dich entscheiden? Teil es uns gern mit einem Kommentar mit!

Falls du keinen dieser Namen interessant findest und noch mehr Inspiration suchst, haben wir hier noch weitere Artikel über Vornamen für dich:

Friesische Mädchennamen

Französische Vornamen für Jungen und Mädchen

Bayrische Mädchennamen

Russische Mädchennamen

Altdeutsche Mädchennamen

Und wenn du dich mit anderen Mütter über Vornamen austauschen möchtest, dann komm doch in unsere Facebook-Gruppe: „Wir sind Echte Mamas“. Wir freuen uns auf dich!

Wiebke Tegtmeyer

Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern. Ich liebe den Hafen, fotografiere gern, gehe gern zu Konzerten und zum Fußball. Bei Echte Mamas kann ich meine Leidenschaft für Social Media und Texte ausleben – und darüber freue ich mich sehr.

Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.