Norwegische Mädchennamen: Nordische Klassiker & Geheimtipps ??

Norwegen hat nicht nur in Sachen Natur, Geschichte und Tradition einiges zu bieten. Auch norwegische Mädchennamen sind sehr besonders. Dabei sind einige der Vornamen auch bei uns sehr beliebt, andere wiederum sind noch echte Geheimtipps. Wenn du einen außergewöhnlichen Namen für deine kleine Tochter suchst, der trotzdem nicht zu abgehoben ist, solltest du dir unbedingt unsere norwegischen Vornamen für Mädchen anschauen.

Darum sind norwegische Mädchennamen so besonders

Einige Vornamen aus den skandinavischen Ländern sind schon lange nicht mehr nur bei unseren nördlichen Nachbarn beliebt, sondern werden auch in Deutschland gern vergeben. Ein wichtiger Grund ist dafür ist, dass die deutsche Sprache mit nordischen Sprachen wie Norwegisch, Dänisch und Schwedisch verwandt ist. Deshalb hören sich viele der Namen für uns vertraut an. Dazu kommt, dass die meisten Vornamen nicht nur wunderschön klingen, sondern auch eine starke Bedeutung haben.

Viele norwegische Mädchennamen haben ihre Wurzeln in der nordischen Mythologie und lassen sich in abgewandelten Formen auch in anderen skandinavischen Sprachen finden. Aber auch die norwegischen Varianten von sehr weit verbreiteten, klassischen Namen wie etwa Katharina oder Johanna sind sehr beliebt.

Dazu kommt, dass Kinder in Norwegen auch heute häufig noch nach ihren Großeltern benannt werden. Ein anderer Brauch ist es, den Namen des Besitzers eines Hofes oder Landgutes an den potentiellen Erben weiterzugeben – egal, ob die beiden verwandt sind oder nicht. Das führt dazu, dass wir in Norwegen auch sehr alte Mädchennamen finden.

Kennst du auch schöne norwegische Mädchennamen? Dann verrate sie uns!
0
Verrate uns deinen Favoriten: x

Übrigens: Wenn du einen kleinen Sohn erwartest, findest du hier schöne norwegische Jungennamen.

Norwegische Mädchennamen und ihre Bedeutung – unsere 35 Favoriten

So, jetzt spannen wir dich nicht weiter auf die Folter! Hier kommt sie, unsere Liste mit den schönsten norwegischen Mädchennamen – vielleicht ist ja der passende für deine kleine Tochter dabei!

1. Airin

Dieser hübsche Mädchenname ist in Norwegen sehr beliebt, obwohl er ursprünglich gar nicht von hier stammt. Airin ist die norwegische und skandinavische Form von Erin oder auch Irene – ein schöner Name, der die wundervolle Bedeutung “Frieden” mit sich bringt.

2. Algea

Klingt dieser Vorname nicht zauberhaft? Er könnte fast aus einem Märchen stammen, denn auch übersetzt heißt er soviel wie “Elfe” oder “Naturgeist”. Eine weitere Bedeutung ist außerdem “Speer”.

3. Aril

Dieser kurze Mädchenname hat wirklich Charakter. Er stammt von der norwegischen Form des männlichen Namens Arild, welcher “der herrschende Adler” bedeutet. Aril ist ein besonders kraftvoller Name für Mädchen.

4. Dagny

Dieser norwegische Mädchenname hat eine sehr positive Bedeutung: Dag bedeutet Tag und ny bedeutet neu. Dagny bedeutet somit soviel wie “neuer Tag”.

5. Eivor

Zu den nordischen Mädchennamen, die in Norwegen sehr beliebt sind, gehört Eivor. Da seine Wurzeln in den nordischen Ländern verstreut sind, hat er gleich mehrere Bedeutungen. Eivor kann “Schatz”, “Geschenk” oder auch “Verteidigung” bedeuten.

6. Freya

In der nordischen Mythologie ist Freya die Göttin der Liebe und der Schönheit. Auch der Freitag ist nach ihr benannt. Kein Wunder also, dass dieser uralte und traditionelle Name in Norwegen als zeitlos gilt.

7. Halla

Dieser klangvolle, norwegische Mädchenname strotzt vor Stärke. Halla stammt nämlich vom nordischen “hallr” ab, was soviel wie “Fels” bedeutet. Ein starker, ruhiger und beständiger Name für deine kleine Tochter.

8. Hallveig

Die Wurzel “hallr” findet sich auch in diesem norwegischen Vornamen wieder. Der Name bedeutet soviel wie “stark wie ein Felsen” und daher ist es kein Wunder, dass auch Hallveig viel Kraft und Stärke ausstrahlt.

9. Iva

Klingt dieser kurze Name nicht einfach wundervoll? Lass dich von seiner Niedlichkeit nicht täuschen, denn hinter Iva steckt die Bedeutung “kriegerische Göttin”. In skandinavischen Sprachen stammt Iva nämlich vom männlichen Ingvar ab, welcher sich aus “Gott” und “Krieger” zusammensetzt.

10. Jannike

Du magst den Namen Hanna oder Johanna, doch möchtest deiner Tochter einen ausgefallenen Namen geben? Dann könnte die skandinavische Form das Richtige sein. Eine Kurzform ist übrigens Janne – ein Name, der in Norwegen als Mädchenname gilt, in Finnland und Schweden aber eher als Jungenname gebraucht wird. Übersetzt bedeutet Jannike “Gott ist gnädig” .

11. Jori

Als wir uns über norwegische Mädchennamen informiert haben, tauchte Jori immer wieder auf. Der kurze, verspielte und charmante Vorname wird nämlich in Norwegen sehr gern vergeben. Seine Herkunft ist jedoch überraschend, denn tatsächlich ist Jori eine friesische Kurzform von Eberhard oder Georg. Die Bedeutungen dieses klangvollen Namens sind somit “stark wie ein Eber” oder auch “der Bauer”.

12. Jorun/Jorunn/Jorunna

Die Wurzeln dieses schönen Mädchennamens liegen tief in der Mythologie. Jorun bedeutet zum einen “Mutter Erde”, setzt sich aber auch zusammen aus “Pferd” und “lieben”. Im übertragenen Sinne bedeutet Jorun auch “die beliebte Führerin”.

13. Kaja

Dieser hübsche Name kommt in mehreren Sprachen vor. Im Norwegischen gilt er als eine Koseform von Katharina und hat somit – wie alle Formen dieses Namens – die Bedeutung “die Reine”.

14. Kari

Auch Kari ist eine norwegische Koseform von Katharina oder Karin und trägt ebenfalls die Bedeutung “die Reine”. Wir finden, auf Norwegisch klingen diese Namen besonders charmant und wirken bei uns frisch und außergewöhnlich.

15. Lagertha

Dieser Vorname hat viel Geschichte und geht auf eine nordische Kriegerin zurück, die im 9. Jahrhundert gelebt haben soll und auch die Gemahlin eines großen Wikinger-Helden war. Der Name stammt wohl von Hladgerd ab, welcher sich aus “Weben” oder “Kopfschmuck” und “Schutz” zusammensetzt.

16. Lita

Lita ist ein sehr melodischer und zarter Mädchenname, der in verschiedenen Sprachen vorkommt und somit auch unterschiedliche Bedeutungen hat. Im Norwegischen bedeutet er so viel wie “die Kleine”, im Keltischen bedeutet er “Sonnenaufgang” und als Kurzform von Carmelita “Obstgarten”.

17. Liv

Ein kurzer, aber umso bedeutungsvoller Name ist Liv. Dieser norwegische Mädchenname hat viel Tradition, denn er stammt aus der altnordischen Sprache, in der er “Schutz” oder auch “Verteidigung” bedeutet. Im Norwegischen bedeutet Liv außerdem “Leben”.

18. Lykke

Definitiv Name, der sehr viel Freude und Heiterkeit in sich trägt. Im Norwegischen bedeutet Lykke nämlich “Glück”, oder “die Glückliche”. Und das ist doch etwas, das wir alle unseren Kindern von Herzen wünschen.

19. Magla

Ein traditioneller, aber klangvoller Name ist Magla. Dieser ist im Norwegischen die Kurzform von Magnhilda, was die kraftvolle Bedeutung “starke Schlacht” hat. Zugegeben, Magnhilda klingt etwas altmodisch, dafür ist die kürzere Form Magla sehr frisch und modern.

20. Olea/Oline

Beides weibliche Formen des nordischen Namens Olaf, der besonders in Norwegen sehr gern an Könige und Adelige vergeben wurde. Olaf hat nämlich eine besonders traditionelle und edle Bedeutung – “der Nachkomme des Urahns”.

21. Ragna

Dieser norwegische Name eignet sich für Mädchen mit viel Charakter, denn er steht für Macht und Stärke. Ragna ist eine Kurzform von Ragnhild, was so viel wie “Herrschende Göttin” oder “herrschende Kriegerin” bedeutet.

22. Ranva

Auch Ranva stammt von Ragnhild ab und trägt somit die Bedeutung “herrschende Kriegerin”. Für welche Variante du dich entscheidest, ist natürlich dir überlassen – wir finden beide wunderschön!

23. Reidun

Dieser Vorname hebt sich unter den vielen nordischen Kriegerinnen und Kämpferinnen sehr hervor, denn er hat eine sehr sanfte und warme Bedeutung. Dieser norwegische Mädchenname ist eine Form vom altnordischen Namen Hreidunn, welcher sich aus “Heim” oder “Zuhause” und “lieben” zusammensetzt.

24. Runi

Lass dich von der Kürze dieses Namens nicht täuschen, denn er hat eine magische und zauberhafte Bedeutung. In skandinavischen Sprachen stammt der Name von Rune ab, was so viel wie “Geheimnis” oder “Zauber” bedeutet.

25. Saga

Wie du wahrscheinlich schon vermutest, ist dieser Name mit dem Wort “Sage” verbunden. Saga ist außerdem eine Gestalt in der nordischen Mythologie und gilt als die Göttin der Sagen und Geschichten.

26. Skade

Auch Skade ist ein norwegischer Mädchenname, den zunächst eine Göttin trug. Skade ist die norwegische Variante des nordischen Namens Skadi. Skadi gilt als die nordische Göttin der Jagd und des Winters.

27. Solveig

Ein Name, der viel Wärme, Optimismus und Hoffnung in sich trägt. Er bedeutet “Sonnenweg” und ist in Norwegen ein sehr beliebter Mädchenname, der sich auch in der klassischen skandinavischen Literatur wiederfindet.

28. Synni

Du möchtest deinem kleinen Sonnenschein einen passenden Namen geben? Dann könnte Synni die richtige Wahl sein. Dieser hübsche norwegische Vorname bedeutet nämlich einfach “Sonne”.

29. Thorun/Torun/Torunn

Auch der norwegische Mädchenname Thorun entstammt der nordischen Mythologie und hat seine Wurzeln in der Wikingerzeit. Der Name setzt sich zusammen aus “Thor” und “lieben” und kann somit gedeutet werden als “die Thor Verehrende”. Thor ist ein Donnergott und gilt als einer der wichtigsten Götter in der nordischen Mythologie.

30. Tinna

In der altnordischen Sprache bedeutet Tinna so viel wie “Feuerstein” oder auch “Kieselstein”. Heutzutage kann er aber auch als Kurzform von Christina angesehen werden.

Jetzt sind wir gespannt: Schaffen norwegische Mädchennamen es in deine Auswahl? Und haben wir in der Liste vielleicht einen besonders schönen Namen vergessen? Lass es uns gern in den Kommentaren wissen!

Norwegische Vornamen sind doch nichts für dich? Kein Problem – wir haben noch ganz viele andere Namensvorschläge für dich:

Friesische Mädchennamen
Nordische Mädchennamen
Skandinavische Mädchennamen
Schwedische Mädchennamen
Finnische Mädchennamen
Isländische Mädchennamen

Noch mehr tolle Mädchennamen findest du hier >>>

Du möchtest dich bei der Namenssuche mit anderen Mamas austauschen? Dann komm in unsere geschlossene Facebook-Gruppe „Wir sind Echte Mamas – Unsere Fragen und Antworten“.

Wiebke Tegtmeyer

Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern.

Seit 2015 sind wir Eltern einer zauberhaften Tochter. Zwei Jahre später kam ihr kleiner Bruder auf die Welt, und unsere Familie war komplett. Zusammen sind die beiden ein unschlagbares Team, das sich nur allzu gern gegen Mama und Papa verbündet.

Abgesehen von meiner Familie liebe ich den Hafen, fotografiere gern und gehe gern zu Konzerten und zum Fußball. Bei Echte Mamas kann ich meine Leidenschaft für Texte und Social Media ausleben – und darüber freue ich mich sehr.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x