Englische Mädchennamen: Unsere 20 Favoriten

Englische Mädchennamen werden in Deutschland immer beliebter. Schließlich erinnern sie uns an die strahlende Monarchie mit dem prächtigen Buckingham Palast, an schillernde Royals und prominente Festlichkeiten. Erfolgreiche Netflix-Produktionen wie der Serienhit „The Crown” tun ihr Übriges, um die Legende um die englische Königsfamilie aufrecht zu erhalten.

Um das gleich vorwegzunehmen: Wir beschäftigen uns hier mit Namen, die ihren Ursprung in England haben. Aber natürlich gibt es auch viele tolle englische Mädchennamen aus Amerika.

Warum sind englische Mädchennamen so besonders?

Das Schöne: Englische Mädchennamen sind international. Entsprechend sind viele von ihnen auch in Deutschland bekannt. Elisabeth oder Charlotte habt ihr bestimmt schon mal gehört, oder? Aktuell ist übrigens „Olivia” der beliebteste Mädchenname in England. Zuvor hielt sich „Amelia” jahrelang auf Platz 1 der englischen Mädchennamen. Beide Namen könnten genau der Richtige für euer kleines Wunder sein.

Viele englische Mädchennamen haben einen keltischen Ursprung oder germanische, altgriechische, hebräische und sogar persische Wurzeln. Weil englische Namen auf der ganzen Welt beliebt sind, klingen sie in unseren Ohren vertraut. Schließlich begegnen wir ihnen auch in Film und Fernsehen oder in Büchern und Zeitschriften immer wieder.

Englische Mädchennamen: Unsere Favoriten und ihre Bedeutung

Wenn du dir vorstellen kannst, dass englische Mädchennamen zu deinem Baby passen, dann solltest du einen Blick auf unsere Favoriten werfen. Selbstverständlich klären wir dich auch über ihre Bedeutung auf.

1. Amber

Gefällt dir Bernstein? Der Vorname Amber bedeutet „die Bersteinfarbene”.

2. Amelia

Dieser Mädchenname ist eine Abwandlung von Amelie (auch ein wunderschöner Vorname für ein kleines Mädchen, oder?) Amelia hat die Bedeutung „die Tüchtige”, „die Tapfere”.

3. Amy

Der kurze und klangvolle Name Amy überzeugt mit einer wunderschönen Bedeutung: „die geliebte Frau”.

4. Beth/Betty

In den Namen Beth und Betty verbirgt sich eine zutiefst gläubige Botschaft: „(mein) Gott ist Fülle, (mein) Gott hat geschworen”.

5. Blair

Wo sind die Fans der Serie Gossip Girl? Denn spätestens seit der berühmten Blair Waldorf ist dieser Name wohl kein Geheimtipp mehr. Seine Bedeutung ist jedoch nicht eindeutig geklärt.

6. Brooke

Wünschst du deiner Tochter einen besonderen Bezug zur Natur? Dann passt vielleicht der englische Mädchenname Brooke, er heißt so viel wie „die am Bach Wohnende”.

7. Cara

Bestimmt ist deine kleine Tochter für dich „die Liebste”, oder? Dann könnte Cara der richtige Name für euch sein!

8. CLEMENTINE

Der Name bedeutet Friede und Glück – was will man mehr? Die deutsche Clementine wird im Englischen übrigens „Clementin“ ausgesprochen – mit langem „i“.

9. Darcy

Zu diesem Mädchenamen kursieren gleich mehrere Übersetzungsmöglichkeiten: Er kann sowohl „die Festung” als auch „die Dunkle” bedeuten.

10. DELIA

Der Name Delia kommt in verschiedenen Ländern vor und wird manchmal auch als Kurzform für Cordelia, Adelia oder Adela verwendet (auch hübsch, oder?). Im Deutschen bedeutet der Name „von adeliger bzw. höherer Abstammung“. In Wales und in den USA bedeutet der Name „dunkel“.

11. Erin

Englische Mädchennamen wie Erin sind nicht nur außergewöhnlich, es verbirgt sich auch eine hübsche Übersetzung: Erin kann sowohl „die Irin” als auch „kleine Elfe” heißen.

12. Evie

Der kurze und niedlich klingende Name bringt eine starke Bedeutung mit: „Die Lebensspendende”.

13. Hazel

Vielleicht kennt ihr die braunen „Hazel Eyes”? Hazel bedeutet nämlich Haselnuss oder Haselnussstrauch.

14. IRA

Ira bedeutet im Griechischen „die Friedliche“ – als Kurzform der Friedensgöttin Irene. Wichtig ist zu wissen, dass der Name im englischen Sprachraum sowohl für Jungen als auch für Mädchen verwendet wird.

15. IVY

Ivy heißt Efeu und ist ein ganz entzückender Mädchenname. Er wird Eiwi ausgesprochen und kam in England Ende des 19. Jahrhunderts in Mode, zusammen mit anderen Blumen- und Pflanzennamen.

16. Jade

Dieser elegante Name trägt eine edle Bedeutung: „Juwel, Edelstein”.

17. Lauren

Eine Lauren ist ihrem Namen nach eine „Lorbeerbekränzte”.

18. Leona

Ein kraftvoller und starker Mädchenname, denn Leona bedeutet „die Löwin”.

19. Lexi

Klingt das nicht frech und süß zu gleich? Lexi ist die englische Kurzform von Alexandra. Der Name bedeutet „die Beschützerin” , „die Männer Abwehrende“.

20. Marissa

Der hübsche Name Marissa ist leicht auszusprechen und hat buchstäblich eine tiefgründige Bedeutung: „die Meeresperle”.

Uuuund, welcher unserer Favoriten gefällt euch am besten?
0
Welcher englische Mädchenname ist der schönste?x

Ihr benötigt noch mehr Inspiration bei der Suche nach einem passenden Vornamen?

Englische Mädchennamen passen doch nicht zu euren Vorstellungen? Keine Sorge, wir haben noch so viel mehr Inspiration für euch parat. Vielleicht gefallen euch dafür die britischen,amerikanischen oder keltischen Mädchennamen.

Bestimmt gibt es noch andere schöne, englische Mädchennamen, die wir vergessen haben. Schreibt uns eure Ideen gerne in die Kommentare!

Falls ihr euch noch unsicher seid, in welche Richtung es bei der Namenssuche gehen könnte, könnt ihr euch mit anderen Mamas austauschen. Dafür kommt einfach in unsere geschlossene Facebook-Gruppe „Wir sind Echte Mamas – Unsere Fragen und Antworten“.

Themen:Babyname
Lena Krause

Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg und bin dort immer gerne im Grünen unterwegs.

Auch wenn ich selbst noch keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz.

Seit ich denken kann, liebe ich es, zu schreiben – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit dem schönsten Thema der Welt auseinandersetzen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x