Ähnliche Namen wie Emma, die wir wunderschön finden ❤️

In den letzten Jahren liegen kurze Mädchennamen bei vielen werdenden Eltern im Trend. Auch der Name Emma hat es auf der Beliebtheitsskala weit nach oben geschafft und sich von 2017 bis 2019 sogar den Spitzenplatz gesichert. Dir gefällt der Vorname grundsätzlich auch, aber du bist nicht zu 100 % überzeugt? Dann könnten ähnliche Namen wie Emma genau deinen Geschmack treffen. Wir haben 20 Ideen für dich gesammelt und verraten dir auch gleich ihre jeweilige Bedeutung.

Was bedeutet der weibliche Vorname Emma?

Ursprünglich handelt es sich bei Emma um einen althochdeutschen Vornamen, der eine Ableitung von Irmin darstellt. Der alte Mädchenname mit i bedeutet so viel wie „allumfassend“ oder auch „alles überschauend“. Dementsprechend wird auch Emma übersetzt und steht sinnbildlich für „die Allumfassende“ sowie „die Große“.

Seit vielen Jahren ist Emma in Deutschland ein gefragter Name, der immer wieder gern von Eltern für ihre Tochter gewählt wird. Viele Jahre stand Emma in der Liste der beliebtesten Babynamen sogar auf Platz 1 oder 2, vergangenes Jahr (2022) schaffte es der Mädchenname mit A am Ende immerhin noch auf Platz 4.

Ähnliche Namen wie Emma – die 20 schönsten Vornamen für deine Tochter

Emma ist ein so toller Vorname für Mädchen. Aber auch ähnliche Namen wie Emma haben das Potential zum Lieblingsnamen. Schau dir hier unsere 20 Lieblinge an und erfahre zusätzlich etwas über die jeweilige Bedeutung:

1. Amma

Amma ist ein afrikanischer Mädchenname und trägt die Bedeutung „die am Samstag Geborene“. Im Baskischen wird der weibliche Vorname dagegen mit „die Mutter“ übersetzt.

2. Ema

Die Kurzform von Emanuela stammt aus dem Germanischen und steht für „die Große“ oder auch „die alles Überschauende“.

3. Emee

Als Abwandlung von Aimée bedeutet der lateinische Mädchenname Emee, der gerade in der französischen Sprache populär ist, „die geliebte Frau“.

4. Emi

Emi („die Eifrige“) ist nicht nur ein frecher Mädchenname mit drei Buchstaben, sondern zugleich auch ein japanischer Mädchenname mit der Bedeutung „die Weltoffene“ sowie „der Segen“.

5. Emia

Der weiblichen Kurzform von Nehemia liegen hebräische Wurzeln und somit auch ein religiöser Bezug zugrunde. Übersetzen lässt sich der Vorname mit „Gott tröstet“.

6. Emina

Emina (weibliche Form von Emin) ist ein arabischer Mädchenname und bedeutet übersetzt „die Vertrauenswürdige“. Ableiten lässt sich davon auch der beliebte Vorname Emine.

7. Emme

Für dich kommt auch ein Mädchenname mit E am Ende infrage? Emme ist eine Nebenform von Emma und bedeutet ebenso „die Allumfassende“ bzw. „die Große“.

8. Emmee

Deutlich seltener ist zudem dieser weibliche Vorname mit lateinischen Wurzeln: Emmee. Abgeleitet von dem Wort „amatus“ bedeutet Emmee so viel wie „die Geliebte“.

9. Emmelin

Emmelin ist ebenfalls eine Variante von Emma sowie die weibliche Form von Emil, die unter anderem mit „die Nachahmende“ übersetzt wird.

10. Emmely

Eine bekanntere Schreibweise von Emmely lautet Emily und kommt aus dem Lateinischen. Übersetzen lässt sich der weibliche Vorname mit „die Eifrige“, „die Fleißige“ oder auch „die aus dem Geschlecht der Aemilier Stammende“.

11. Emmi

„Die Allumfassende“ ist auch die geläufige Übersetzung von Emmi. Der Mädchenname stammt aus dem Germanischen und ist eine Kurzform von Vornamen, die mit der Silbe „Erm-“ beginnen.

12. Emmina

Die althochdeutsche Weiterbildung von Emma bedeutet „die Gewaltige“, aber auch „die Allumfassende“.

13. Emmylou

Der englische Mädchenname vereint die Vornamen Emmy sowie Lou und wird mit „große, berühmte Kämpferin“ übersetzt.

14. Ena

Dir gefallen kurdische Mädchennamen? Die Kurzform von Alena steckt voller Traditionen und bedeutet „die Strahlende“, „Sonnenschein“ oder „die Hartnäckige“.

15. Enie

Enie ist ein griechischer Mädchenname und die Kurzform von Iphigenie mit der starken Bedeutung „die Kraftvolle“.

16. Enna

Nicht Anna oder Emma, sondern Enna! Übersetzt bedeutet der weibliche Vorname mit germanischer Herkunft „die Schreckhafte“ oder (im Friesischen) „die Schwertspitze“ sowie „der Adler“.

17. Ennea

Kommt deine Tochter an einem Neunten des Monats zur Welt, passt der griechische Vorname Ennea perfekt. Denn dieser bedeutet „die Neunte“.

18. Enni

Besonders stark ist die Bedeutung des Mädchennames Enni. Übersetzt wird der nämlich mit „die mit dem Schwert kämpft“ und „die allein Herrschende“. Gefragt ist der Name unter anderem im Deutschen, Finnischen sowie Englischen.

19. Enya

Du findest, der schottische Mädchenname klingt irgendwie mystisch? Völlig zurecht. Verankert ist der Vorname im Keltischen und bedeutet „Wasser des Lebens“, „Samenkern“ oder auch „kleines Feuer“.

20. Imme

„Die Fleißige“, „die Biene“ oder einfach „fleißige Biene“ – für den friesischen Mädchennamen Imme treffen alle drei Interpretationsmöglichkeiten zu und klingen tierisch gut.

Geschrieben sehen Mädchennamen mit E wirklich wunderschön aus und genau deshalb haben wir dir 24 weibliche Vornamen mit dem hübschen Anfangsbuchstaben zusammengestellt ➤ Die schönsten Mädchennamen mit E

Kennst du noch mehr ähnliche Namen wie Emma?

Haben dir unsere 20 Alternativen zu Emma gefallen? Wenn du noch weitere Vornamen kennst, die ähnlich wie Emma klingen oder geschrieben werden, dann immer gern her damit. Natürlich interessiert uns auch, wie du unsere Favoriten generell findest. Schreib uns deine Meinung in die Kommentare – wir freuen uns!

Wir freuen uns über deine Tipps in den Kommentaren.
0
Wir freuen uns auf deine Tipps und Namensideen!x

Dich interessieren auch andere Vornamen für Mädchen? Dann schau dir diese Vorschläge von uns an:

Wenn du noch mehr Inspiration suchst, findest du HIER viele weitere schöne Mädchennamen für deinen Schatz »

Hol dir tolle Namensideen und hilfreiche Tipps von anderen Müttern aus unserer Community! Komm dazu einfach in unsere geschlossene Facebook-Gruppe „Wir sind Echte Mamas – Unsere Fragen und Antworten“.

Wiebke Tegtmeyer
Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern. Nach meinem Bachelor in Medienkultur, einem Volontariat und einigen Jahren Erfahrung als (SEO-)Texterin bin ich passenderweise nach meiner zweiten Elternzeit bei Echte Mamas gelandet. Hier kann ich als SEO-Redakteurin meine Leidenschaft für Texte ausleben, und auch mein Herzensthema Social Media kommt nicht zu kurz. Dabei habe ich mich in den letzten Jahren intensiv mit dem Thema Ernährung von der Schwangerschaft über die Stillzeit bis hin zum Babybrei beschäftigt. Und wenn ihr auf der Suche nach einem Vornamen für euer Baby seid, kann ich euch garantiert passende Vorschläge liefern. Außerdem nutze ich die Bastel-Erfahrungen mit meinen beiden Kindern für einfache DIY-Anleitungen. Wenn der ganz normale Alltags-Wahnsinn als 2-fach Mama mich gerade mal nicht im Griff hat, fotografiere ich gern, gehe meiner Leidenschaft für Konzerte nach oder bin im Volksparkstadion zu finden.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen