Afrikanische Mädchennamen – unsere Favoriten!

Afrika ist der zweitgrößte Kontinent unserer Erde, die Wiege unserer Menscheit – und auch der Ursprung unserer Sprache. Mehr als 2.000 Sprachen sind in Afrika beheimatet. Da wundert es nicht, dass auch ein paar der schönsten Vornamen der Welt aus Afrika stammen. Falls du also gerade einen wohlklingenden und sehr bedeutungsvollen Mädchennamen suchst, bist du hier genau richtig! Afrikanische Mädchennamen sind so vielfältig und beeindruckend, wie der Kontinent selbst. Lass dich inspirieren!

Afrikanische Mädchennamen: Welche Bedeutung haben sie?

Viele afrikanische Mädchennamen haben einen religiösen Hintergrund und sind muslimisch. Einige Vornamen sind außerdem eng mit der Natur verbunden oder haben einen Bezug zur Tierwelt. Andere drücken Gedanken, Wünsche oder erstrebenswerte Charaktereigenschaften wie Stärke, Schönheit, Mut oder Frohsinn aus. Wiederum andere stehen gemäß einer uralten Tradition für den Wochentag, an dem das Kind das Licht der Welt erblickt. Wie du liest, sind die Bedeutungen der Vornamen sehr unterschiedlich. Wichtig bei afrikanischen Mädchennamen ist allerdings: Die Bedeutungen sind oftmals viel wichtiger als der Klang des Namens selbst.

Afrikanischen Mädchennamen: Unser Favoriten und ihre Bedeutung:

1. Aayana

Im allgemein trockenen und heißen Land sind immerwährende Blüten eine sehr seltene Erscheinung. Möchtest du die „ewige Blüte“ an dein kleines Mädchen weitergeben, so kannst du sie „Aayana“ nennen.

2. Abebi

Dieser Vorname aus Nigeria steht für eine „ersehnte“ oder „gefragte“ kleine Dame. Wundervoll, solltest du dein kleines Mädchen bereits sehnlichst erwarten.

3. Abena

Erwartest du dein kleines Mädchen an einem Dienstag? Dann könnte sie den Namen „Abena“ tragen. Natürlich auch dann, wenn sie an einem anderen Wochentag geboren wird. Übrigens: Auch in China ist dieser weibliche Vorname sehr beliebt!

4. Abla

Diesen afrikanischen Vornamen wirst du sehr selten in Deutschland finden. Übersetzt bedeutet er so viel wie „wilde Rose“.

5. Aminata

Dieser schöne Mädchenname ist im westlichen Afrika, beispielsweise in Senegal und Gambia sehr verbreitet. Entzückend ist auch seine Bedeutung: Solltest du dein kleines Mädchen „Aminata“ taufen, so ist es ein „vertrauenswürdiges“, „ehrliches“ und „sanftmütiges“ Kind.

6. Bintou

Dieser aus Westafrika stammende Mädchenname ist goldrichtig für „mächtige Schönheiten“.

7. Delaila

Dieser ungewöhnliche Name ist etwas für Pflanzenliebhaber. Aber auch Wassernixen, die sich an Nachtgewächsen und „Seerosen“ erfreuen, bereitet dieser afrikanische Mädchenname Freude.

8. Elani

Elani ist ein schöner Name, der im wahrsten Sinne des Wortes die Dunkelheit vertreibt. Denn er bedeutet ins Deutsche übertragen „Licht“ oder auch „Leuchtende“.

9. Fayola

Dieser nigerianische Vorname für Mädchen hat eine sehr positive Grundbedeutung, nämlich „die Glückliche“.

10. Gannet

Solltest du das Land Äthiopien mögen, könnte dieser schöne Name etwas für deinen kleinen Sonnenschein sein: Gannet, übersetzt „Paradies“ oder „Garten Eden“.

11. Imara

Gehst du davon aus, dass deine Tochter einen ebenso starken Willen entwickeln wird wie du? Dann solltest du sie „Imara“ – übersetzt „die Willensstarke“ nennen.

12. Jasira

Ein sehr seltener Name aus dem Osten Afrikas ist Jasira. Übersetzt bedeutet er nicht weniger als „die Mutige“.

13. Keyah

Für viele Menschen ist Gesundheit das wichtigste Gut im Leben. Möchtest du diesbezüglich ein gutes Omen an deine Tochter weitergeben? Dann könntest du ihr den Vornamen „Keyah“ geben.

14. Kiah

Dieser Name, der auch Kia oder Kiana geschrieben wird, ist überall auf der Welt sehr beliebt. Wo der Vorname seinen Ursprung hat, ist bis heute nicht genau bekannt. Übersetzen lässt er sich mit „der Sonnenaufgang“.

15. Kischa

Ein wundervoller Name voller Zuversicht. „Kischa“ steht sowohl für die Hoffnung, die man im Leben hat, als auch für eine „erstgeborene Tochter“.

16. Kuimba

Ein sehr geheimnisvoller Name, findest du nicht? Keine Sorge, seine Bedeutung ist alles andere als das: Ins Deutsche übertragen, bezeichnet der Name eine „Singende“.

17. Lamina

In Westafrika, genauer gesagt in Senegal, nennen die Einwohner ihre kleinen Mädchen häufig Lamina, übersetzt für eine „gewissenhafte“ und „vertrauenswürdige“ Person.

18. Lin

Ein schöner und kurzer Name, der aus dem Afrikanischen kommt, ist „Lin“. Übersetzt bedeutet er „Sonnenkönigin“.

19. Lisha

Lisha ist ein sehr schöner Name, der vom Klang her der deutschen „Lisa“ ähnelt. Seine Bedeutung verweist auf eine „geheimnisvolle“ Person.

20. Mali

Reichtum ist etwas, was sich wahrscheinlich jeder Mensch sehnlichst wünscht. Nicht immer ist damit Geld gemeint. Viele Menschen wünschen sich vielmehr, reich an Glück und Liebe zu sein. Wenn du deine kleine Tochter als den vielleicht größten „Reichtum“ in deinem Leben ansiehst, so ist der afrikanische Vorname „Mali“ vielleicht etwas für dich.

21. Malika

Die Marokkaner lieben den Namen „Malika“, der vielseitige Bedeutungen aufweist. Er steht für Königinnen, aber auch Prinzessinnen oder Engel.

22. Moya

Ein Name, bei dem einem buchstäblich das Herz aufgeht? Das könnte „Moya“ sein: Der Name aus Suaheli bedeutet übersetzt nichts anderes als „Herz“.

23. Naledi

„Der aufgehende Stern“ hat seine Wurzeln in der Bantussprache. Solltest du also dein kleines Mädchen nach einem Sternenhimmel benennen wollen, könnte das der richtige Name sein.

24. Niara

Der Vorname Niara klingt besonders und hat zugleich auch eine besondere Bewandtnis: Wer so heißt, ist zu „etwas Großem bestimmt“.

25. Nyala

Wild und feurig, steht dieser Mädchenname im Suaheli für eine „Antilope“ oder eine „Flamme“.

26. Shari

Der Name „Shari“ weckt Assoziationen mit der weiten Wüste. Tatsächlich steht er übersetzt für „das weite Land“.

27. Tamika

Dieser relativ junge afrikanische Mädchenname hat unterschiedliche Bedeutungen inne: In Suaheli bezeichnet er „süße“ Mädchen, im Haitianischen steht er für „Blüten einer aufgehenden Sonne“.

28. Tapiwa

In Simbabwe bezeichnet dieser Vorname ein „Geschenk“.

29. Taya

Gehst du davon aus, dass dein Kind ein ruhiges Gemüt hat? Dann könnte der Name „Taya“ passend sein.

30. Waris

In Somali ist dieser Mädchenname bekannt und beliebt. Er steht für eine Wüstenblume, die selbst in der Trockenheit erblüht.

31. Yemaya

Das Yoruba-Volk in Westafrika liebt diesen Mädchennamen, der übersetzt „Mutter des Mondes“, „Meeresgöttin“ oder „Fischmutter“ bedeutet.

32. Zwena

Die Kenianer nennen ihre kleinen Prinzessinnen gerne „Zwena“, die „Gute“.

33. Zola

Erwartest du, dass deine Tochter ein eher ruhiges Gemüt mitbringt? Dann setz dich mit dem afrikanischen Vornamen Zola auseinander. Er kennzeichnet „ruhige“ und „stille“ Personen.

Hand aufs Herz: Welcher Name ist der afrikanischen Mädchennamen ist dein Favorit? Hinterlasse uns gerne einen Kommentar!

Und – hast du einen passenden Vornamen für deine kleine Tochter gefunden? Wenn nicht, dann schau doch mal hier vorbei:

Oder du lässt dich von den Mädchennamen auf unserer Übersichtsseiteinspirieren.

Wenn du dich mit anderen Mütter über Vornamen austauschen möchtest, dann komm in unsere Facebook-Gruppe: „Wir sind Echte Mamas“. Wir freuen uns auf dich!

Wiebke Tegtmeyer

Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern.
Seit 2015 sind wir Eltern einer zauberhaften Tochter. Zwei Jahre später kam ihr kleiner Bruder auf die Welt, und unsere Familie war komplett. Zusammen sind die beiden ein unschlagbares Team, das sich nur allzu gern gegen Mama und Papa verbündet.

Abgesehen von meiner Familie liebe ich den Hafen, fotografiere gern und gehe gern zu Konzerten und zum Fußball. Bei Echte Mamas kann ich meine Leidenschaft für Texte und Social Media ausleben – und darüber freue ich mich sehr.

Alle Artikel

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.