Pakistanische Namen für Jungen: bedeutungsvoll und vielseitig 🇵🇰

Du suchst einen passenden Vornamen für deinen Sohn und magst Jungennamen mit arabischer Herkunft und kulturellem Hintergrund? Dann solltest du dir unbedingt pakistanische Namen für Jungen anschauen. Wir haben dir eine Auswahl mit 25 wunderschönen Vorschlägen zusammengestellt und verraten dir die Bedeutung direkt dazu.

Darum sind pakistanische Namen für Jungen so besonders

Die Vielfältigkeit des Landes macht pakistanische Jungennamen so beliebt – auch hier bei uns. Die zahlreichen Sprach- und kulturellen Einflüsse prägen die Namensgebung in Pakistan und sind gleichzeitig verantwortlich für die vielfältigen unterschiedlichen Bedeutungen. Dazu überzeugen die meisten Namen mit einem sehr besonderen Klang.

25 beliebte pakistanische Jungennamen und ihre Bedeutung

Die Auswahl an pakistanischen Namen für Jungen ist endlos. Es fiel uns schwer, dennoch konnten wir uns für 25 Vornamen entscheiden, die uns besonders gut gefallen. Hier findest du unsere Favoriten samt jeweiliger Bedeutung:

1. Akram

Akram ist ein arabischer Jungenname, dessen geläufige Übersetzung „der Großzügigere“ lautet.

2. Ayaz

Auch dieser türkische Jungenname stammt aus dem Arabischen und bedeutet so viel wie „klirrende Kälte“.

3. Bashir

Als afghanischer Jungenname lässt sich Bashir mit „Überbringer guter Neuigkeiten“, „Übermittler der guten Botschaft“ oder Gutes Omen“ interpretieren.

4. Farhan

Besonders beliebt ist dieser Jungenname mit F in Pakistan und Indien. Übersetzt bedeutet Farhan „der Glückliche“ bzw. „der Frohlockende“.

5. Javed

Besonders schön finden wir die Bedeutung des indischen Jungennamen Javed. Denn diese lautet „immer und ewig“ oder auch „der Ewige“.

6. Jawad

Die Wurzeln von Jawad liegen sowohl im Persischen als auch im Arabischen und dementsprechend besitzt der männliche Vorname eine Vielzahl an Bedeutungen – wie zum Beispiel der Großzügige“, „der Großmütige“, „der Edle“, „der Sanfte“ sowie der mit offenen Händen“.

7. Karam

Aus dem arabischen Sprachgebrauch lässt sich auch der pakistanische Jungenname Karam ableiten. Dieser steht für „der Großzügige“.

8. Mian

Bei Mian handelt es sich um einen beliebten Unisex-Namen, der im Persischen „der Mittlere“ und im Chinesischen „Nudel“ bedeutet. Im Serbokroatischen steht Mian dagegen für „liebenswert“.

9. Mirza

Für den persischen Jungennamen Mirza lautet die bekannteste Interpretation „der Prinz“. Wie niedlich!

10. Murad

Murad ist ein männlicher Vorname mit türkischer Herkunft und bedeutet übersetzt „der Wunsch“ sowie „das Verlangen“.

11. Nadeem

Dieser süße Jungenname lässt sich unter anderem mit „vertrauter Freund“ und „guter Begleiter“ übersetzen. Nadeem gilt als eine Variante von Nadim, einem ebenfalls arabischen Jungennamen.

12. Owais

Wie zuckersüß und frech klingt bitte dieser arabische Vorname für Jungen: Owais trägt die kecke Übersetzung „kleiner Wolf“.

13. Pasha

Pasha ist die russische Kurzform von Pavel und auch in Pakistan als männlicher Vorname populär. Übersetzt bedeutet der Jungenname mit P „der Kleine“ sowie „der Jüngere“ und ist damit perfekt, wenn du bereits Nachwuchs hast.

14. Rayan

Der arabische Unisex-Name ist sowohl für Mädchen als auch für Jungen geeignet. Rayan steht für „das siebte Tor des Paradieses“ oder auch „die siebte Tür zum Paradies“.

15. Rusul

Die bekannteste Übersetzung von Rusul lautet „der Botschafter“. Woher der Jungenname mit R genau stammt, konnten wir leider nicht herausfinden.

16. Shahnaz

Ein weiterer Unisex-Name mit altpersischem Ursprung ist Shahnaz. Die Interpretationsmöglichkeiten sind wahrlich königlich, denn sie lauten „die Freude des Königs“, „der Stolz des Königs“ und „die bzw. der Liebste des Königs“.

17. Souma

Souma ist ein besonders sanft klingender Jungenname mit S, der „das Mondlicht“ bedeutet.

18. Taial

Suchst du für deinen Sohn einen pakistanischen Jungennamen mit Seltenheitsgarantie? Dann solltest du dir unbedingt den Vornamen Taial („die Natur“) anschauen.

19. Umair

Für (d)einen kleinen Schlaufuchs ist der arabische Jungenname Umair ideal, denn er steht für „der Intelligente“.

20. Vahid

Vahid („der Einzigartige“) hat einen altpersischen Ursprung auf und ist vor allem im Albanischen, Arabischen, Iranischen sowie Persischen gefragt.

21. Waleed

Passender könnte ein männlicher Vorname für ein neugeborenes Baby nicht sein – Waleed bedeutet übersetzt nämlich „Neugeborener“.

22. Yadid

Der hebräische Jungenname Yadid heißt so viel wie „der Freund“ oder auch „der Geliebte“.

23. Yahya

In der arabischen Sprache steht das Wort „yahja“ für „am Leben sein“. Daher lautet die Übersetzung des männlichen Vornamens Yahya auch „er lebt“.

24. Zabir

Zabir ist ein geläufiger muslimischer Jungenname, der in etwa „er hat umfassendes Wissen über Religion“ bedeutet.

25. Zahur

Gefallen dir afrikanische Jungennamen? Zahur klingt nicht nur wunderschön, sondern weist zugleich auch eine florale Bedeutung auf – nämlich „die Blume“.

Es wird ein Mädchen? Dann haben wir hier die passenden Namensvorschläge ➤ Pakistanische Namen für Mädchen

Kennst du noch mehr pakistanische Namen für Jungen?

Wir haben dir die 25 pakistanischen Jungennamen vorgestellt, die unser Herz erobern konnten. Trifft das auch auf dich zu? Oder fehlt noch ein bestimmter Vorname? In diesem Zusammenhang würde uns natürlich auch interessieren, welche pakistanischen Namen für Jungen du außerdem kennst?

Wir freuen uns auf deine Tipps und Namensideen in den Kommentaren!
0
Wir freuen uns auf deine Tipps und Namensideen!x

Pakistanische Jungennamen treffen genau deinen Geschmack?

Noch mehr tolle Ideen für deine Namenssuche haben wir hier:

Die bisherigen Namenstipps reichen dir nicht? Hier findest du noch viel mehr schöne Jungennamen»

Wenn du in Sachen Vornamen noch weiteren Input von anderen Schwangeren oder Mamas aus unserer Community benötigst, komm einfach in unsere geschlossene Facebook-Gruppe „Wir sind Echte Mamas – Unsere Fragen und Antworten“.

Wiebke Tegtmeyer
Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern. Nach meinem Bachelor in Medienkultur, einem Volontariat und einigen Jahren Erfahrung als (SEO-)Texterin bin ich passenderweise nach meiner zweiten Elternzeit bei Echte Mamas gelandet. Hier kann ich als SEO-Redakteurin meine Leidenschaft für Texte ausleben, und auch mein Herzensthema Social Media kommt nicht zu kurz. Dabei habe ich mich in den letzten Jahren intensiv mit dem Thema Ernährung von der Schwangerschaft über die Stillzeit bis hin zum Babybrei beschäftigt. Und wenn ihr auf der Suche nach einem Vornamen für euer Baby seid, kann ich euch garantiert passende Vorschläge liefern. Außerdem nutze ich die Bastel-Erfahrungen mit meinen beiden Kindern für einfache DIY-Anleitungen. Wenn der ganz normale Alltags-Wahnsinn als 2-fach Mama mich gerade mal nicht im Griff hat, fotografiere ich gern, gehe meiner Leidenschaft für Konzerte nach oder bin im Volksparkstadion zu finden.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen