Iranische Jungennamen: religiös und einzigartig 🇮🇷

Dein Sohn soll einen einzigartigen Vornamen bekommen, der möglichst traditionell ist und eine starke, vielleicht sogar geheimnisvolle Bedeutung hat? Dann solltest dir unbedingt iranische Jungennamen anschauen. Wir haben uns fĂĽr dich auf die Suche gemacht und die 20 (fĂĽr uns) schönsten  zusammengestellt. Dazu verraten wir dir auch gleich etwas ĂĽber ihre Herkunft und die jeweilige Bedeutung. Wer weiĂź – vielleicht ist ja der perfekte Jungenname fĂĽr dein Baby dabei!

Darum sind iranische Jungennamen so besonders

Die Besonderheit von iranischen Jungennamen liegt größtenteils in der sprachlichen Vielfältigkeit des Landes. Denn im Iran wird nicht nur Iranisch gesprochen, sondern ebenso Paschto, Belutschi und Kurdisch. Daraus ergibt sich eine bunte Mischung aus Sprachen, die einen sehr großen Einfluss auf die dortige Namenskultur hat.

Gleichzeitig steht häufig die Tradition im Vordergrund, und diese spiegelt sich vor allem in den Bedeutungen zahlreicher Vornamen (sowohl für Jungen als auch Mädchen) wider. Die Übersetzung männlicher Vornamen bezieht sich im Iran vorwiegend auf religiöse und mythologische Aspekte des Landes.

20 iranische Jungennamen und ihre Bedeutung

Welche 20 iranischen Jungennamen uns auf Anhieb besonders gut gefallen haben, erfährst du in der folgenden Aufzählung (samt dazugehöriger Bedeutung):

1. Ali

Aus dem Arabischen stammt der männliche Vorname Ali und steht für „der Erhabene“, „der Edle“ sowie „der Hohe“.

2. Amir

Ebenfalls ein iranischer Jungenname, der aus dem Arabischen kommt, ist Amir. Übersetzen lässt sich die männliche Form von Amira mit „der Befehlshaber“, „der Prinz“ und „der Anführer“.

3. Arash

Der männliche Vorname Arash ist in der persischen Mythologie angesiedelt und bedeutet „der Glänzende“ sowie „der Strahlende“. Gleichzeitig steht Arash für „Mut“, „Klugheit“ und „Tapferkeit“.

4. Ariyan

Ariyan ist ein kurdischer Jungenname und bedeutet übersetzt so viel wie „der König“.

5. Baran

Im Kurdischen bedeutet Baran in etwa „Regen“, der dort als Symbol für Fruchtbarkeit gilt. Eine weitere Interpretationsmöglichkeit für den Jungennamen mir R lautet „der Widder“.

6. Can

Can ist ein männlicher Vorname, der nicht nur im Arabischen, sondern auch im Kurdischen sowie im Türkischen beheimatet ist. Er bedeutet unter anderem „der Lebende“, „der Reine“ und „der Glänzende“.

7. Danish

Übersetzt wird dieser persische Jungenname vielfach mit „der Intelligente“, „der Wissende“ und „der Weise“.

8. Elyar

Elyar ein iranischer Jungenname, der vor allem in der persischen Sprache zu finden ist. Elyar bedeutet übersetzt „der Volkshelfer“.

9. Emad

Der Name Emad gilt im Iran als Variante von Johannes und bedeutet somit sinngemäß so viel wie „Gott ist gnädig“.

10. Fars

Bei Fars handelt es sich streng genommen um die Bezeichnung fĂĽr eine Provinz im Iran. Dennoch wird der Begriff mittlerweile auch gerne als Jungenname an Neugeborene vergeben.

11. Jubin

Aus dem Altpersischen kommt der männliche Vorname Jubin, dessen Bedeutung „Speer“ oder auch „Jagdpfeil“ lautet.

12. Mahan

Mahan ist nicht nur eine Stadt im Iran, sondern auch ein persischer Unisex-Name, der „der Mondgleiche“ oder „schön wie der Mond“ bedeutet.

13. Mahdi

Mahdi bedeutet übersetzt „der Rechtgeleitete“ und stellt im Islam den von Gott gesandten Messias dar.

14. Meral

Ein türkischer Jungenname, der aber auch für Mädchen super funktioniert, ist Meral. Der Vorname hat mongolische Wurzeln und bedeutet „Reh“ sowie „Gazelle“, aber auch „leuchtendes Meer“ oder „Tür des Himmels“.

15. Milad

Der arabische Jungenname Milad bedeutet so viel wie „die Geburt Christi“.

16. Navid

Navid zählt ebenfalls zu den männlichen Vornamen, die aus dem Persischen kommen. Er bedeutet übersetzt „frohe Botschaft“ oder auch „frohe Kunde“.

17. Nilan

Ein weiterer toller iranischer Jungenname mit persischer Herkunft ist Nilan. Der Vorname lässt sich wortwörtlich mit „Saphir“ (= „nilam“) übersetzen. Sinngemäß bedeutet Nilan nicht nur „der Saphir“, sondern auch „der Dunkelblaue“ und „der blaue Edelstein“.

18. Ramin

Im Iran ist der persische Jungenname Ramin sehr häufig anzutreffen. Er bedeutet übersetzt „der Glückliche“ und „der Fröhliche“.

19. Tiam

Tiam ist ein genderneutraler Name, der im Iranischen „meine Augen“ und im Kurdischen „deine Augen“ bedeutet.

20. Yashar

Abgeleitet von dem usbekischen Begriff „yashar“ (= „leben“) bedeutet der gleichnamige Jungenname „das Leben“ oder auch „der Held“.

Es wird ein Mädchen? Dann findest du hier 20 schöne iranische Mädchennamen. 

Gefallen dir iranische Jungennamen?

Das waren unsere Favoriten, jetzt sind wir gespannt: Was sagst du zu unseren 20 Namensideen? Gefallen sie dir? Solltest du einen iranischen Jungennamen in unserer Liste vermissen, dann schreib ihn uns! Und auch über deine Meinung zu unseren Vorschlägen freuen wir uns sehr!

Schreib uns dein Feedback in die Kommentare
0
Wir freuen uns auf deine Meinung:x

Iranische Jungennamen sind schön – aber der perfekte Vorname war nicht dabei? Dann schau mal hier:

Und hier gibt es noch viel mehr tolle Jungennamen »

Manchmal wird dir die Suche nach dem perfekten Namen für dein Baby doch etwas zu stressig? Suche dir Gleichgesinnte und tausche dich mit anderen (Bald-) Mamas aus unserer Community darüber aus. Komm dazu einfach in unsere geschlossene Facebook-Gruppe „Wir sind Echte Mamas – Unsere Fragen und Antworten!“.

Wiebke Tegtmeyer
Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern. Nach meinem Bachelor in Medienkultur, einem Volontariat und einigen Jahren Erfahrung als (SEO-)Texterin bin ich passenderweise nach meiner zweiten Elternzeit bei Echte Mamas gelandet. Hier kann ich als SEO-Redakteurin meine Leidenschaft für Texte ausleben, und auch mein Herzensthema Social Media kommt nicht zu kurz. Dabei habe ich mich in den letzten Jahren intensiv mit dem Thema Ernährung von der Schwangerschaft über die Stillzeit bis hin zum Babybrei beschäftigt. Und wenn ihr auf der Suche nach einem Vornamen für euer Baby seid, kann ich euch garantiert passende Vorschläge liefern. Außerdem nutze ich die Bastel-Erfahrungen mit meinen beiden Kindern für einfache DIY-Anleitungen. Wenn der ganz normale Alltags-Wahnsinn als 2-fach Mama mich gerade mal nicht im Griff hat, fotografiere ich gern, gehe meiner Leidenschaft für Konzerte nach oder bin im Volksparkstadion zu finden.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen