Muslimische Jungennamen: klangvoll & tiefe Bedeutung ☪️

Im muslimischen Kulturraum sind ein klangvoller Namen und seine religiöse Bedeutung (Islam) sehr wichtig. Doch wie finde ich einen passenden Vornamen für meinen kleinen Sohn? Wir haben über 50 beliebte und schöne muslimische Jungennamen für euch in einer Liste gesammelt und erklären, was sich hinter den hübschen Vornamen verbirgt.

1. Top 10 muslimische Jungennamen (Liste) – beliebt & modern

2016 hat die Gesellschaft für deutsche Sprache noch die beliebtesten türkisch-arabischen Namen auf ihrer Vornamensliste ausgewertet. Diese Beliebtheitsskala wollten wir euch nicht vorenthalten, auch wenn sie natürlich nicht mehr ganz aktuell ist.

Modern sind die Babynamen dennoch. Und vielleicht findet ihr schon hier einen wunderbar klangvollen Vornamen für euren kleinen Schatz. In Klammern seht ihr die Platzierung in der deutschen Gesamtliste:

  1. Mohammed – der Gepriesene (Platz 26)
  2. Ali – der Erhabene (Platz 60)
  3. Yusuf – arabische Variante von Josef; Gott fügt hinzu (Platz 116)
  4. Malik – der König (Platz 122)
    Achtung: Der Name Maliku al-Amlak „König der Könige“ wird unter Muslimen aufgrund der Bedeutung nicht gern gesehen, dieser sollte nämlich allein Gott vorbehalten sein.
  5. Can – Leben und Seele (128)
  6. Ilyas – Prophet oder Mein Gott ist Jahwe (Platz 127) | Eine Form von Elias, der auch 2020 sehr beliebt war (Platz 6)
  7. Ahmet – der Lobenswerte (Platz 138)
  8. Emir – der Fürst (Platz 139)
  9. Amir – der Prinz (Platz 144)
  10. Hamza – der Starke (Platz 145)

2. Muslimische Jungennamen – das sind die schönsten mit Bedeutung

Eigentlich haben alle muslimischen Namen eine religiöse Bedeutung. Denn das gilt im Islam als schön und soll Glück bringen. Deshalb ist es für religiöse Eltern natürlich besonders wichtig, einen Babynamen zu finden, der nicht nur hübsch ist, sondern noch etwas aussagt.

Das sind unsere Favoriten

Das Tolle: Manche dieser muslimischen Jungennamen sind mehr als als 2.500 Jahre alt – und immer noch schön, aktuell und modern!

Abid

Der Name Abid hat eine religiöse Bedeutung. Ein Kind, das diesen Namen trägt, gilt als „dienend“ und „anbetend“.

Adam

Der Name „Adam“ kommt ursprünglich aus dem Hebräischen. Er bezeichnet den ersten Menschen auf Erden, dem Koran zufolge auch einen Propheten. Von der Bedeutung her steht Adam für „erdfarbig“.

Ahmad

Dieser Name gehört zu den populärsten muslimischen Jungennamen und bedeutet „lobenswert“ oder „hochlöblich“.

Amin

Amin ist ein toller muslimischer Name für Jungen, die als besonders vertrauenswürdig und zuverlässig gelten.

Baqir

Nennst du dein Kind Baqir, drückst du mit diesem Namen viel Liebe aus. Denn übersetzt befindet sich Baqir „nahe am Herzen“.

Binjamin

Dieser Name leitet sich von Benjamin ab, er bezeichnet Jakubs jüngsten Sohn. Übersetzt bedeutet Binjamin so viel wie „Sohn des Glücks“.

Chalid

Du solltest deinen Jungen Chalid nennen, sofern sein Name Reinheit“ und Aufrichtigkeit“ symbolisieren soll.

Farid

Wenn du genau weißt, dass sich dein Sohn zu einer einzigartigen Persönlichkeit entwickelt, solltest du ihn Farid nennen.

Jusuf

Viele muslimische Jungen tragen den Namen Jusuf, der sich von dem bekannten Vornamen Josef ableitet. Dieser Vorname lässt sich mit „er möge hinzufügen“ übersetzen.

Madjid

Schenkst du deinem Sohnemann den Namen Madjid, gehst du davon aus, dass er im Leben „ruhmreich“ und „gepriesen“ sein wird.

Masud

Hört dein Junge nach der Geburt auf Masud, so ist er im Leben überaus „glücklich“ und „begeistert“.

Muchlis

Dieser muslimische Vorname bezeichnet einen aufrichtigen, Gott ergebenen und glaubwürdigen Jungen.

Samir

Der Name Samir hat nicht nur einen besonderen Klang, sondern auch eine ungewöhnliche Bedeutung: In die deutsche Sprache übertragen, handelt es sich bei dieser Person um einen „nächtlichen Gesprächspartner“.

Tamim

Taufst du deinen kleinen Sohn Tamim, dann bescheinigst du ihm von Namen her „Vollkommenheit“.

Wakur

Falls dein Junge zu einer „ernsten Person“ heranwachsen könnte, solltest du ihm den Namen Wakur geben.

Yassir

Gehst du davon aus, dass dein Sohn später „alles ins Lot bringen“ könnte? Dann nenne ihn Yassir!

3. Kurze Muslimische Jungennamen

Du bist auf der Suche nach einem kurzen Vornamen für deinen Jungen, der gleichzeitig eine ganz besondere Bedeutung hat? Dann haben wir hier eine schöne Liste für dich:

Ali

Diesen berühmten muslimischen Jungennamen haben wohl die meisten von uns schon einmal gehört. Übersetzen heißt er „der Erhabene“.

Isa

Der arabische Name Isa ist die muslimische Bezeichnung für Jesus.

Khan

Auch dieser muslimische Jungenname ist den meisten werdenden Eltern nicht ganz unbekannt; er heißt übersetzt „Der Anführer“.

Nuri

Klingt nicht nur schön, hat auch eine wunderbare Bedeutung. Nuri bedeutet nämlich „mein Licht“ oder „erleuchtet/hell“.

Radi

Heißt dein Junge Radi, so bringt er im Idealfall eine „zufriedene“ und „angenehme“ Persönlichkeit mit. „Der Glückliche“ ist auch eine Übersetzung für diesen kurzen, klangvollen Vornamen – wer wünschst sich das nicht für sein Kind? Die gleiche Bedeutung hat übrigens „Said“, auch einer der beliebten muslimischen Jungennamen.

Safi

Wenn Vornamen nach positiven Charaktereigenschaften benannt sind, gilt das im Islam als schön. Da Safi „rein“ heißt, ist er wohl wunderschön!

Zeki

Dein Junge soll „klug“ und „intelligent“ sein? Dann fördere dies doch mit dem passendem muslimischem Jungennamen Zeki!

4. Muslimische Jungennamen nach Anfangsbuchstaben sortiert

Weil viele von euch nach bestimmten Buchstaben suchen, kommt hier eine entsprechende Liste, die es euch hoffentlich einfach(er) macht, einen Babynamen auszuwählen.

Muslimische Jungennamen mit „a“

  • Abdul – Diener Gottes
  • Abid – dienend
  • Ahmed – lobenswert
  • Aladin – Gottesdiener
  • Ali – der Erhabene
  • Amin – zuverlässig
  • Arif -der Gebildete
  • Azmi – entschlossen

Muslimische Jungennamen mit „m“

  • Majid – gepriesen
  • Masud – glücklich
  • Memnun – der Dankbare
  • Mohammed – der Gepriesene
  • Muchlis – Gott ergeben
  • Mustafa – der Auserwählte

Muslimische Jungennamen mit „s“

  • Sabri – Kraft, Geduld
  • Safi – rein
  • Said – der Glückliche
  • Selim – friedlich
  • Samir – Unterhalter
  • Sedat – Rechtschaffenheit
  • Sharif – ehrlich
  • Sinan – eiserne Speerspitze
  • Sofian – der Treue
  • Suleimann – der Friedliche

5. Muslimische Jungennamen: Welche gelten im Islam als schön?

Du willst bei der Vergabe des Namens nichts falsch machen? Verstehen wir!

Islamische Richtlinien zeigen, welche Vornamen in der Gesellschaft als anmutig anerkannt sind und welche nicht. Der Islam stuft alle Namen als schön ein, die religiös sind, da man sich damit zum Islam bekennt.

Darunter fallen beispielsweise

  • alle Namen der Götter,
  • die Namen von Propheten sowie
  • die Namen ihrer Gefährten.

Gleichzeitig werden Begriffe hoch angesehen, die positive charakterliche Eigenschaften oder das schöne Aussehen eines Menschen betonen.

Diese wichtige Verbindung zwischen Namen und Persönlichkeit zog übrigens schon der berühmte Prophet Mohammed, der laut einer überlieferten Quelle verkündete: „Am Tag des jüngsten Gerichts wird man euch bei euren Namen und bei denen eurer Väter rufen. Wählt daher schöne Namen aus.“

Welche muslimischen Jungennamen sind überhaupt nicht beliebt?

Nicht gewünscht sind hingegen muslimische Jungennamen, die auf andere Götter verweisen oder für einen negativen Begriff stehen.

Dazu gehört zum Beispiel der Name Murrah, der „Bitterkeit“ bedeutet. Auch Harb ist kein klug gewählter Name, da er für „Feindschaft“ steht.

Noch nicht das Richtige dabei?

Falls dich keiner der Namen wirklich überzeugt, haben wir hier noch einige andere Vorschläge für Dich:

Falls du mal zu den Mädchen lugen willst, schau mal hier vorbei: muslimische Mädchennamen

Wenn du dich mit anderen Mütter über Vornamen austauschen möchtest – egal in welcher Schwangerschaftswoche (Ssw) du dich befindest -, dann komm doch in unsere Facebook-Gruppe: „Wir sind Echte Mamas“.

Wir sind gespannt: Welcher der muslimischen Jungennamen ist dein Favorit? Oder hast du sogar noch mehr im Kopf? Sag´s uns in den Kommentaren!

Wiebke Tegtmeyer

Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern.

Seit 2015 sind wir Eltern einer zauberhaften Tochter. Zwei Jahre später kam ihr kleiner Bruder auf die Welt, und unsere Familie war komplett. Zusammen sind die beiden ein unschlagbares Team, das sich nur allzu gern gegen Mama und Papa verbündet.

Abgesehen von meiner Familie liebe ich den Hafen, fotografiere gern und gehe gern zu Konzerten und zum Fußball. Bei Echte Mamas kann ich meine Leidenschaft für Texte und Social Media ausleben – und darüber freue ich mich sehr.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Beliebteste
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
4
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x