Norddeutsche Mädchennamen: So schön wie das Meer

Du liebst es nordisch gelassen und trotzdem charmant? Dann sind norddeutsche Mädchennamen für deinen Nachwuchs perfekt. Sie klingen genauso besonders wie die Gegend, aus der sie stammen, und überzeugen außerdem mit ihren wunderschönen Bedeutungen. Wir haben unsere Favoriten für dich zusammengestellt – vielleicht ist ja der passende nordische Vorname für deine Tochter dabei.

Das macht norddeutsche Mädchennamen so besonders

Wer an Norddeutschland denkt, denkt häufig an die Nordsee, die Küste, eine steife Brise und Menschen, die nicht unbedingt viel schnacken. Passend dazu haben auch die meisten Mädchennamen aus Norddeutschland nicht mehr als zwei Silben. Perfekt also, wenn du dir einen kurzen Vornamen für deine kleine Tochter wünschst. Gleichzeitig klingen norddeutsche Mädchennamen sehr besonders und überzeugen mit einer wirklich starken Bedeutung. Kein Wunder also, dass sie seit Jahren bei uns immer beliebter werden. Übrigens: Viele norddeutsche Vornamen eigen sich sowohl für Mädchen als auch für Jungen.

Wir haben die schönsten norddeutschen Vornamen für Mädchen für dich zusammengestellt:

Welcher norddeutsche Mädchenname darf in der Liste nicht fehlen?
0
Verrate uns deinen Favoriten: x

Norddeutsche Mädchennamen – unsere Favoriten

1. Alea

Dieser schöne Mädchenname ist eine Kurzform, die sich entweder von Eulelia oder von Adelheid ableitet. Somit ergeben sich auch zwei unterschiedliche Bedeutungen: Einmal „die Redegewandte“, einmal „von edler Gestalt“. Du siehst also, ein klangvoller Name mit einer tiefgründigen Bedeutung.

2. Anneke/Ansje

Heißt dein kleines Mädchen so, ist sie der Bedeutung nach eine „anmutige, kleine Anne“.

3. Baukje

Baukje ist ein relativ seltener Mädchenname und leitet sich von dem männlichen Vornamen Bonifatius („der das Gute tut“) ab. Übersetzt steht dieser außergewöhnliche Mädchenname mit B für „eine Frau, die sich durch gute Taten auszeichnet“.

4. Beeke/Beka

Möchtest du einfach nur, dass dein kleines Mädchen glücklich ist? Dann solltest du sie Beeke oder Beka nennen. Beide Namen bedeutet „die Glückliche“.

5. Bentje

Dieser fröhliche norddeutsche Mädchennamen bezeichnet die Kurzform von Benedetta oder Benedicta. Übersetzt passt „die Gesegnete“ gut zu kleinen Mädchen, die entweder religiös sind oder aber einen ganz besonderen Vornamen tragen sollen. Da nur eines von Tausenden von Mädchen in Deutschland diesen Namen trägt, wird sich deine kleine Tochter damit garantiert von der Masse abheben!

6. Christel

Als Verniedlichung von Christine ist Christel nicht nur in Süddeutschland sehr beliebt, sondern findet ebenso im Norden des Landes großen Anklang. Die weibliche Variante von Christian bedeutet „christliche Frau“ oder auch „die Christin“.

7. Daike

Bei Daike handelt es sich um einen friesischen Mädchennamen, der aus dem Althochdeutschen stammt. Der Mädchenname mit D steht für „die aus dem Volk“ oder auch „die Deichgräfin“.

8. Daje

„Die Helle“ sowie „die Klare“ sind geläufige Interpretationen dieses weiblichen Vornamens mit friesischen Wurzeln.

9. Dina

Der weibliche Vorname Dina bezeichnet in erster Linie jemanden „gerechtes“. Ideal also, falls deine Tochter einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn hat oder später einmal beispielsweise eine juristische Laufbahn einschlagen sollte.

10. Dortje

Mit diesem typisch norddeutschen Mädchennamen heißt deine Tochter wie die Kurzform von Dorothea, auf Deutsch „Gottes Geschenk“.

11. Ebba

Ebba ist die Kurzform von Eberhardine, was wiederum die weibliche Variante von Eberhard ist. Vor allem in Schweden ist dieser süße Mädchenname mit E sehr beliebt und bedeutet übersetzt „stark wie ein Eber“, „die Ehrfürchtige“ sowie „die Scheue“.

12. Emma

Diesen Vornamen wirst du sicherlich schon gehört haben, denn er taucht regelmäßig in der Liste der beliebtesten Vornamen auf. Sollte deine kleine Tochter Emma heißen, ist sie der Bedeutung nach „allumfassend“.

13. Enna

Mit diesem wundervollen Vornamen schlägst du im übertragenen Sinne die Brücke zu Italien, da Enna eine Stadt auf der italienischen Insel Sizilien ist. Im Norddeutschen hat der Name etwas Mystisches, da er „Schwertspitze“ oder „Adler“ bedeutet.

14. Famke/Femke

Ebenfalls ein gefragter Mädchenname aus Norddeutschland mit friesischer Herkunft ist Famke (bzw. Feemke) – bedeutet so viel wie „das kleine Mädchen“ oder „die kleine Frau“.

15. Fenja

Der norddeutsche Vorname Fenja leitet sich vom friesischen Wort „Frede“ ab, was soviel wie „Frieden“ bedeutet. Einer Sage nach kann Fenja aber auch eine „Beschützerin“ oder „Kraft des Feuers“ sein.

16. Finna

Ein weiterer schöner Vorname für dein kleines Mädchen lautet Finn“. Ins Deutsche übertragen bezeichnet dieser Mädchennamen „Schöne“ oder „Weiße“.

17. Frauke

Wusstest du, dass sich dieser norddeutsche Mädchenname vom althochdeutschen Wort „Frouwa“ ableitet? Die Bedeutung liegt da nahe, denn Frauke steht für „(kleine) Frau“ oder „Frauchen“.

18. Gesa

Dieser Vorname, der sich von „Gertrud“ ableitet, ist sowohl im Friesischen als auch Niederdeutschen bekannt. Von der Bedeutung her bekommt dein kleines Mädchen kraftvolle Stärke mit auf ihren weiteren Lebensweg. „Die starke Speerkämpferin“ eignet sich für taffe Mädels, die sich nicht unterkriegen lassen.

19. Hanna

Wenn wir über norddeutsche Mädchennamen sprechen, darf dieser hier definitiv nicht fehlen. Hanna gehört nämlich regelmäßig zu den beliebtesten Mädchennamen überhaupt. Ohne h am Ende geschrieben, bedeutet Hanna „die Gnädige“ oder „die Anmutige“.

20. Hilda/Hilla

Entpuppt sich deine kleine Prinzessin von Anfang an als eine resolute Kämpferin? Dann spricht nichts dagegen, ihr einen Vornamen mit einer passenden Bedeutung zu geben. Wie wäre es mit der norddeutschen Variante Hilda bzw. Hilla?

21. Imka

Der althochdeutsche Mädchenname mit I bedeutet übersetzt „die Allumfassende“ und gilt unter anderem als Koseform für Irmgard.

22. Imke

Zu Recht vermutest du bei diesem norddeutschen Mädchennamen eine Verbindung zur fleißigen Biene. Denn Imke lässt sich mit „groß“, „fleißig“ und „Biene“ übersetzen. Perfekt für dein kleines Mädchen, falls ihr sehr naturverbundene Menschen seid oder sogar eine Imkerei betreibt.

23. Insa

Der weibliche Vorname Insa bezeichnet eine „Göttin“ oder „Hüterin“.

24. Jaane/Janne/Janneke

Dieser Name in unterschiedlichen Varianten stammt ursprünglich von unseren Nachbarn, den Holländern. Als eine Abwandlung von Johanna bedeuten alle Varianten ins Deutsche übertragen so viel wie „Gott ist gnädig“.

25. Jisel

Dieser norddeutsche Name für Mädchen ist alles außer gewöhnlich. Nennst du dein Töchterchen so, kannst du davon ausgehen, dass nur wenige Mädchen einen identischen Namen tragen. In Deutsch bedeutet Jisel etwa „die Vornehme“.

26. Jorien

Legt dein kleines Mädchen einen ausgeprägten Beschützerinstinkt an den Tag? Dann passt wohl der Vorname Jorien gut zu ihr. Wer so heißt, soll der Bedeutung nach „wachsam“ sein.

27. Kaja

Als norddeutsche Kurzform von Katharina bedeutet Kaja so viel wie „Licht“. Der Vorname kann aber auch „die Reine“ oder „lebendig“ bedeuten.

28. Leevke

Leefke, Lefke oder Levke: Dieser norddeutsche Mädchenname reiht sich in die Familie der ursprünglich althochdeutschen Namen ein. Liebtraud oder Liebhild sind Varianten, aus denen der deutsch-niederländische Vorname aus dem Wort „liob“ entstand. Daher bedeutet dieser Vorname natürlich „die Liebe“ oder auch „die Nette“.

29. Lenke

Dieser hebräische Mädchenname heißt so viel wie „die aus Magdala stammende“ und „die Strahlende“.

30. Maike

Um den Namen Maike ranken sich, zumindest was die Herkunft betrifft, viele Theorien. Manche meinen, dass der Mädchenname ursprünglich aus dem Ägyptischen kommt, andere vermuten eine niederdeutsch-friesische Koseform von Maria. Wir wissen nur, dass dieser norddeutsche Vorname mit „Gottesgeschenk“ oder auch „die Geliebte“ wunderschöne Bedeutungen hat.

31. Maren

Ein perfekter Name für Wasserratten! Dieser Vorname aus Dänemark schwappt immer mehr zu den Norddeutschen rüber. Mit „die am Meer Lebende“ bzw. „Stern über dem Meere“ spricht der Vorname besonders Mädchen an, die sich viel und gerne im Wasser aufhalten.

32. Nela

Ein ebenfalls sehr schöner, norddeutscher Mädchenname lautet Nela, auf Deutsch „Sonnenkind“ oder „die Felsenfeste“.

33. Neele

Hättest du gedacht, dass sich der schöne Name Neele von Cornelia ableitet? Inzwischen ist die Kurzform wahrscheinlich sogar beliebter als der längere Vorname. Von der Bedeutung her bezeichnet Neele „das Licht Gottes“ oder auch „Gottes Richtung“.

34. Rixa

Wächst deine kleine Maus in wohlbehüteten Verhältnissen auf? Dann könnte Rixa, „die Reiche“, gut zu ihr passen.

35. Santje

Aus dem Hebräischen abgeleitet lässt sich dieser Mädchenname mit S mit „die Lilie“ bzw. „die Wasserlilie“ interpretieren. Gleichzeitig gilt Santje als niederländische Koseform von Susanna.

36. Silke

Ein sehr beliebter Name aus Norddeutschland ist Silke, wobei dieser Name eigentlich von Cäcilie abstammt. Aus dem Lateinischen lässt sich Silke mit „blind“ übersetzen, aus dem Römischen mit „Himmel“.

37. Sünje/Sunja

Dieser typisch altdeutsche Name lässt sich von dem Plattdeutschen Wort „Sonne“ (Sün) herleiten. „Kleine Sonne“ kann also ein schöner Name für deine Tochter sein, auch wenn es mal trübe und regnerische Tage gibt.

38. Taja

Für „die Frau aus dem Volk“ steht der weibliche Vorname Taja, der zugleich eine friesische Koseform darstellt.

39. Tialda

Hättest du lieber einen Namen mit einer niedlichen Bedeutung oder einen kämpferischen Vornamen für deine Tochter? Mit Tialda kannst du beides haben! Denn dieser Vorname kann sowohl „die Süße“ als auch „die Kämpferin des Volkes“ bedeuten.

40. Wemke

Ein norddeutsche Name für Mädchen, die wissen, was sie wollen! Wemke bedeutet „entschlossen“ und „willensstark“, was sehr gut zu selbstbewussten Mädchen passt.

41. Wiebke

Wiebke ist in ganz Deutschland inzwischen ein beliebter Mädchenname, den auch die Kelten bereits kannten. Sie verbanden mit dem Namen „die Sonne“, die norddeutsche Form hat auch die Bedeutung „die Unbezwingbare“.

Übrigens: Wenn du einen kleine Sohn erwartest, findest du hier die schönsten norddeutschen Jungennamen.

Und jetzt verrate uns doch: Hast du bei unseren norddeutschen Mädchennamen den passenden Vornamen für deine kleine Tochter gefunden? Sonst schau dir doch auch noch diese Vorschläge an:

Friesische Mädchennamen
Nordische Mädchennamen
Skandinavische Mädchennamen
Schwedische Mädchennamen
Finnische Mädchennamen
Isländische Mädchennamen

Noch mehr tolle Mädchennamen findest du hier >>>

Du möchtest dich bei der Namenssuche mit anderen Mamas austauschen? Dann komm in unsere geschlossene Facebook-Gruppe „Wir sind Echte Mamas – Unsere Fragen und Antworten“.

Wiebke Tegtmeyer

Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern.

Seit 2015 sind wir Eltern einer zauberhaften Tochter. Zwei Jahre später kam ihr kleiner Bruder auf die Welt, und unsere Familie war komplett. Zusammen sind die beiden ein unschlagbares Team, das sich nur allzu gern gegen Mama und Papa verbündet.

Abgesehen von meiner Familie liebe ich den Hafen, fotografiere gern und gehe gern zu Konzerten und zum Fußball. Bei Echte Mamas kann ich meine Leidenschaft für SEO und Social Media ausleben – und darüber freue ich mich sehr.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen