Hinduistische Jungennamen: 20 Vornamen & ihre Bedeutung

Viele werdende Eltern wünschen sich einen außergewöhnlichen Vornamen für ihr Baby. Einen, der besonders klingt, mit einer starken Bedeutung überzeugt und am besten relativ selten zu finden ist. Wenn du auch auf der Suche nach einem solchen Namen für deinen Sohn bist und nichts gegen ein bisschen Spiritualität hast, solltest du dir hinduistische Jungennamen anschauen. Wir haben für dich 20 einzigartige Vornamen für Jungen aus dem Hinduismus und die jeweilige Bedeutung herausgesucht.

Das macht hinduistische Jungennamen so besonders

Ausdrucksstark und mit einem Hang zum Göttlichen: Hinduistische Jungennamen sind gleichzeitig traditionell, tiefgründig und von Spiritualität geprägt. Zusätzlich überzeugen Vornamen aus dem Hinduismus (ob für Mädchen oder Jungen) mit starken Bedeutungen, die größtenteils auf die hinduistische Mythologie zurückgehen. Gleichzeitig beruhen viele der Namen auch auf einer Gottheit oder einem heiligen Ort. Abgeleitet werden hinduistische Jungennamen hauptsächlich aus der Sprache der Sanskrit.

Du erwartest eine Tochter? Dann findest du hier 20 hinduistische Mädchennamen

20 hinduistische Jungennamen und was sie bedeuten

Bei all den starken Vornamen für Jungen, die im Hinduismus zu finden sind, konnten wir uns nur sehr schwer entscheiden. Aber wir haben eine Auswahl getroffen und verraten dir jetzt, welche 20 hinduistischen Jungennamen es geworden sind:

1. Adith

Adith ist ein hinduistischer Jungenname, der aus dem Sanskrit kommt und „der Herr der Sonne“ oder „der Herr des Gipfels“ bedeutet. Teilweise kann man auch die Übersetzung „der Sonntag“ lesen.

2. Amardev

Seinen Ursprung findet Amardev in der Sprache Hindi und steht für „der unsterbliche Gott“.

3. Ambarah

Dieser indische Jungenname lässt sich mit „der Himmel“ übersetzen. Im Indonesischen bedeutet Ambarah dagegen „Bernstein“.

4. Balya

Hindi ist ebenfalls die Quelle für diesen tollen Jungennamen mit B. Balya trägt die starken Bedeutungen „der Mächtige“, „der Starke“ und „die Mondsichel“.

5. Banshi

Aus dem alten Sanskrit stammt der indische Jungenname Banshi, der übersetzt so viel wie „die Flöte“ bedeutet.

6. Chitan

Chitan ist ein seltener Jungenname, der „die Meditation“ sowie „der Gedanke“ bedeutet.

7. Gihan

In Indien gilt Gihan als relativ populär und lässt sich mit „der Großzügige“ oder auch „der Zugängliche“ interpretieren.

8. Karvin

Du suchst einen Jungennamen mit K, der indische Wurzeln hat? Karvin trägt die schöne Bedeutung „der Freundliche“ und könnte dir womöglich gefallen.

9. Kirhan

Im Indischen bedeutet Kirhan „das Schwert“.

10. Kirujan

Vor allem in Sri Lanka ist Kirujan ein beliebter Vorname für Jungen. Richtig toll (und ziemlich passend) ist auch die Übersetzung – „der gute Junge“.

11. Krisan

Für den hinduistischen Jungennamen Krisan, der aus dem Sanskrit stammt, gibt es die Interpretation „Herr Krishna“. Tatsächlich ist bislang auch noch nicht eindeutig geklärt, ob sich der männliche Vorname nicht doch aus dem Slawischen von dem Begriff „kříž“ (= „das Kreuz“) ableiten lässt.

12. Kulraj

Kulraj kommt aus dem Punjabi, einer Sprache, die in Indien sowie Pakistan gesprochen wird, und bedeutet „der König der Familie“.

13. Maharshi

Die Übersetzung von Maharshi hat ebenfalls einen religiösen Bezug und lautet „der große Heilige“.

14. Mani

Mani ist sowohl ein männlicher Vorname aus dem Sanskrit mit der Bedeutung „der Juwel“ als auch ein persischer Jungenname, der übersetzt „die Ewigkeit“ sowie „der Denker“ heißt.

15. Naishad(h)

Bei Naishad handelt es sich um eine andere Schreibweise von Naishadh. Der männliche Name stammt aus dem Hindi und bedeutet „der König Nala“.

16. Nivas(h)

Als sehr bodenständig und geerdet erweist sich die Interpretation dieses hinduistischen Jungennamen. Nivas(h) bedeutet nämlich „der Ort zum Leben“ oder „das Heim“.

17. Ravi

Ravi ist die Kurzform von Ravindram und kommt aus der indischen Sprache. Wörtlich übersetzt bedeutet Ravi „die Sonne“.

18. Shadi

Als arabischer Jungenname steht Shadi für „der Sänger“ sowie „der Vogelgesang“. Zugleich kommt er als Mädchenname aber auch im Persischen vor und bedeutet in diesem Zusammenhang „die Fröhliche“ oder „die Zufriedene“.

19. Shiva(z)

Für Shiva sowie die alternative Schreibweise Shivaz ist die Übersetzung „der Gott des Mondes“ geläufig.

20. Shrian

Auch ein schöner hinduistischer Jungenname ist Shrian. Dieser bedeutet „der Reiche“ und „der, der Reichtum besitzt“.

Gefallen dir hinduistische Jungennamen?

Das war unsere Liste mit hinduistischen Vornamen für Jungen. Jetzt sind wir neugierig, ob unsere Favoriten dich überzeugen konnten? Falls ja, verrate uns in den Kommentaren doch gern, welcher der Jungennamen dich besonders begeistert? Gibt es vielleicht sogar einen aufgelisteten Namen, den du so gar nicht erwartet hast? Oder kennst du einen Vornamen, der in unserer Liste fehlt?

Wir freuen uns auf dein Feedback!
0
Schreib uns deine Meinung:x

Hinduistische Jungennamen gefallen dir leider nicht?

Vielleicht sind dann diese Namensvorschläge etwas für dich:

Wenn du noch mehr Inspiration brauchst, findest du HIER viele weitere Jungennamen

Bei der Namenssuche möchtest du dich am liebsten mit anderen Schwangeren oder auch Mamas aus unserer Community austauschen? Dann komm in unsere geschlossene Facebook-Gruppe „Wir sind Echte Mamas – Unsere Fragen und Antworten.

Wiebke Tegtmeyer
Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern. Nach meinem Bachelor in Medienkultur, einem Volontariat und einigen Jahren Erfahrung als (SEO-)Texterin bin ich passenderweise nach meiner zweiten Elternzeit bei Echte Mamas gelandet. Hier kann ich als SEO-Redakteurin meine Leidenschaft für Texte ausleben, und auch mein Herzensthema Social Media kommt nicht zu kurz. Dabei habe ich mich in den letzten Jahren intensiv mit dem Thema Ernährung von der Schwangerschaft über die Stillzeit bis hin zum Babybrei beschäftigt. Und wenn ihr auf der Suche nach einem Vornamen für euer Baby seid, kann ich euch garantiert passende Vorschläge liefern. Außerdem nutze ich die Bastel-Erfahrungen mit meinen beiden Kindern für einfache DIY-Anleitungen. Wenn der ganz normale Alltags-Wahnsinn als 2-fach Mama mich gerade mal nicht im Griff hat, fotografiere ich gern, gehe meiner Leidenschaft für Konzerte nach oder bin im Volksparkstadion zu finden.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen