Skandinavische Jungennamen: Kurz, prägnant und nordisch frisch

Du möchtest deinem Sohn einen Namen geben, der kurz ist, schön klingt und eine starke Bedeutung hat? Dann solltest du dir unbedingt skandinavische Jungennamen anschauen. Denn ob traditionell oder modern: Vornamen aus dem hohen Norden werden nicht ohne Grund auch bei uns immer beliebter. Doch auch, wenn du einen ausgefalleneren Namen für dein Baby suchst, haben die Namen aus dem hohen Norden einiges zu bieten. Wir haben die schönsten für dich herausgesucht, erzählen dir etwas zu ihrer Bedeutung – und du kannst sie dir in unserer Liste auch direkt anhören.

25 skandinavische Jungennamen und ihre Bedeutung

Je nach Definition gehören zu den skandinavischen Ländern Norwegen und Schweden, manchmal werden aber auch Dänemark, Finnland, Island und die Färöer dazugezählt. Wir haben in unsere Liste Namen aus allen diesen Ländern aufgenommen, damit du eine noch größere Auswahl hast. Außerdem verraten wir dir zu jedem Namen etwas über seine Bedeutung, und als besonderes Extra kannst du dir die Namen in unserer Liste auch direkt anhören.

Hier kommen die schönsten skandinavischen Jungennamen – vielleicht ist ja der richtige für deinen Schatz dabei:

1. Ando/Arndor/Arne

Dieser klangvolle skandinavische Name hat gleich zwei Bedeutungen – “Vogel” und “Gott”. Sprachlich bezieht sich Ando auf den Adler, der in vielen Kulturen auch als Gott der Vögel bezeichnet wird.

So wird Ando auf Skandinavisch ausgesprochen:

So klingt Arndor:

Und so hört sich Arne an:

2. Aegir

Die Wurzeln dieses Namens liegen in der nordischen Mythologie, wo er “der Mann aus dem Meer” oder auch “der Riese der See” bedeutet. In Skandinavien klingt Aegir so:

3. Aerik/Erik

Dieser Name ist dir bestimmt schon vertraut, doch er hat tatsächlich skandinavische Wurzeln. Erik war der Name vieler nordischer Könige, was nicht verwunderlich ist, denn er bedeutet “der Alleinherrscher”.

Dabei gibt es einen Unterschied zwischen der Aussprache von „Aerik“ und dem uns geläufigen „Erik“. Hörst du den Unterschied?

Aerik klingt so:

Erik klingt so:

4. Arvid

Arvid ist ein sehr schöner skandinavischer Vorname, der sowohl Stärke als auch Wärme und Freundlichkeit ausstrahlt. Der zeitlose Jungenname bedeutet so viel wie “starker Adler”, aber auch “Freund des Volkes”. Und so hört sich Arvid an:

5. Björn

Björn ist ein klassischer skandinavischer Jungenname, der auch heute noch gern vergeben wird. Er bedeutet soviel wie “edler Bär”. Außerdem ist Björn ein Beiname von Odin, dem Göttervater in der skandinavischen Mythologie. Auf Skandinavisch klingt Björn fast so wie im Deutschen:

6. Bo

In der Kürze liegt die Würze, das beweist auch dieser skandinavische Name, der tatsächlich nur aus zwei Buchstaben besteht und damit wohl einer der kürzesten Namen überhaupt ist. Bo ist sehr bodenständig, denn er bedeutet so viel wie “der Sesshafte”, oder “der ansässige Bewohner”. Und wenig überraschend ist auch die Aussprache kurz und knackig:

7. Finn

Möchtest du deinem Sohn einen kurzen Namen geben, könnte Finn eine gute Wahl für dich sein. Als skandinavischer Name bedeutet er einfach „der Finne”, im Keltischen aber auch “edel”, “weiß” oder “schön”. Und schön hört sich der Name auf jeden Fall an:

8. Gunnar

Gunnar ist ein traditionsreicher Vorname in Skandinavien und bedeutet im übertragenen Sinne soviel wie „Krieger“, „Kämpfer“ oder auch „Heer“. Möchtest du deinem Sohn viel Mut, Kraft und Tapferkeit auf den Weg geben, ist Gunnar die richtige Wahl. Und so klingt Gunnar auf Skandinavisch:

9. Haldor

Dieser Name trägt eine ruhige Kraft in sich und wirkt beständig und verlässlich. Im Isländischen und Färöischen bezieht sich Haldor auf Thors Felsen, bedeutet aber auch “Hügel” oder “großer Stein”. Hier kannst du hören, wie Gunnar in Skandinavien klingt:

10. Halvar

Dieser Name strahlt viel Ruhe, Gelassenheit und Weisheit aus. Halvar bedeutet “Fels”, “Stein” oder auch “Hüter” und ist somit wortwörtlich ein Fels in der Brandung – verlässlich und beständig selbst in turbulenten Zeiten. Und so wird Halvar ausgesprochen.

11. Ivar

Ivar ist ein schöner und klangvoller skandinavischer Jungenname mit einer starken Bedeutung. Ivar bedeutet nämlich “der Bogen”, “der Krieger” oder auch “Heer” – und klingt auf Skandinavisch so:

12. Jalo

Ist dieser Vorname nicht hübsch? Jalo ist ein Name für ganz besondere Jungen, denn auf Finnisch bedeutet er “der Edle” oder auch “der Vornehme”.  Außerdem hat Jalo einen wunderschönen Klang:

13. Janne/Jonte

Wenn wir über skandinavische Jungennamen sprechen, dürfen diese beiden natürlich nicht fehlen. Janne und Jonte sind in skandinavischen Ländern sehr beliebt – und kommen auch bei uns immer häufiger vor. Beide Namen sind eine Form von Johannes, was “Gott ist gnädig” bedeutet. Janne gilt außerdem als geschlechtsneutral und kann als Unisex-Name auch an Mädchen vergeben werden.

So klingt Janne:

So wird Jonte in Skandinavien ausgesprochen:

14. Kjell

Erinnert dich dieser Name nicht auch an die Wikinger? Kjell ist ein alter und dennoch zeitloser Name, der viel Kraft und Beharrlichkeit in sich trägt. Dieser skandinavische Vorname bedeutet “Helm” oder auch “Kessel” und hört sich in Skandinavien so an:

15. Knut

Viele Deutschen denken bei diesem Namen wohl an den Eisbären – oder ein großes schwedisches Möbelhaus. In skandinavischen Ländern werden jedoch nicht nur Bären Knut genannt, sondern auch Könige. So war Knut der Name eines großen Wikingerkönigs, der über Norwegen, Dänemark und England herrschte. Die Bedeutung des Namens ist alles andere als niedlich: Knut bedeutet zum einen “der Knoten”, aber auch “der Verwegene” oder “der Freie”. Und so klingt der skandinavische Knud:

16. Lars/Lasse:

Ein weiterer populärer skandinavischer Jungenname, den du bestimmt auch kennst, ist Lars. Dieser kurze Name bedeutet so viel wie “der Lorbeerbekränzte”.

Du wirst überrascht sein, wie Lars auf Skandinavisch ausgesprochen wird:

Lasse wiederum klingt vertraut:

17. Leif

Auch Leif ist ein Name, dessen Wurzeln weit in die Vergangenheit reichen. Lass dich von der Kürze des Namens nicht täuschen, denn er hat die tiefe Bedeutung “der Erbe” oder auch “der Nachkomme”. Ein schlichter, aber dennoch bedeutungsvoller Name für deinen Sohn.

18. Loke/Loki

Der Name Loki oder auch Loke hat durch die “Avengers”-Reihe enorm an Bekanntheit und Beliebtheit gewonnen. In der nordischen Mythologie ist Loki der des Feuers, des Schabernacks und der Verwandlung, wobei der Name selbst in etwa “der Luftige” bedeutet.

Übrigens: Hier haben wir noch mehr tolle Avengers Namen für Jungen

So klingt Loke:

So wird Loki hoch im Norden ausgesprochen:

19. Mats

Ein weiterer, sehr verbreiteter skandinavischer Name für Jungs ist Mats, die skandinavische Form von Matthias. Er bedeutet “Geschenk Gottes“, klingt aber viel frecher, verspielter und einprägsamer, findest du nicht auch?

20. Oskar

Diesen traditionsreichen Vornamen trugen viele schwedische Könige, somit ist er edel und kraftvoll zugleich. Besonders beliebt ist dieser Name wegen seiner starken Bedeutung – Oskar heißt nämlich „der Gott mit dem Speer“ und hört sich in Skandinavien so an:

21. Sören

Ein weiterer klassischer und sehr verbreiteter skandinavischer Jungenname ist Sören. Und das, obwohl er ursprünglich gar nicht skandinavisch ist. Sören ist die dänische Variante von Severin, dem römischen Familiennamen Severinus. Dieser bedeutet “streng” oder “ernst” und klingt auf Skandinavisch etwas anders, als du vielleicht denkst:

22. Svante

Svante wird in skandinavischen Ländern sehr gern als Vorname vergeben. Doch auch dieser hat eigentlich keine nordischen Wurzeln, sondern ist eine skandinavische Version des alten slawischen Namens Svjatopolk. Dieser bedeutet übersetzt so viel wie “der Starke aus dem Volk”.

23. Sven

Spätestens seit „Frozen“ darf Sven in der Liste der schönsten skandinavischen Jungennamen nicht mehr fehlen. Doch auch schon vor dem niedlichen Rentier aus der Eiskönigin war der Name Sven bei unseren nordischen Nachbarn sehr beliebt. Mit der schönen Bedeutung “junger Krieger” ist das auch gar nicht verwunderlich. Noch dazu klingt Sven herrlich nordisch:

24. Thorben/Thorge

Thorben und Thorge gehören zu den bekanntesten Jungennamen in Skandinavien. Das ist keine Überraschung, denn beide stammen von “Thor” ab. Der Donnergott ist in der nordischen Mythologie der oberste und gefürchtetste der Götter.

So überraschend klingt Thorben in Skandinavien:

Thorge wiederum klingt vertrauter:

25. Vidar

Auch Vidar ist einer der Vornamen, die an große Krieger und Wikinger erinnern. Dieser starke Name hat eine kämpferische Bedeutung – “der weithin Herrschende“ oder auch “Krieger des Waldes”. Vidar ist in der Mythologie außerdem der Sohn des nordischen Gottes Odin.
Und so wird Vidar in Skandinavien ausgesprochen:

Warum sind skandinavische Jungennamen so beliebt?

Skandinavische Namen für Jungen kommen nicht nur in den nordischen Ländern oft zum Einsatz, sondern werden auch bei uns immer beliebter. Und das aus gutem Grund, denn skandinavische Namen sind nicht nur (meistens) kurz und klingen schön, sondern haben auch wirklich tolle Bedeutungen. Sie beziehen sich oft auf mutige Königen, Krieger und Helden und haben ihre Wurzeln in der nordischen Mythologie.

Viele skandinavische Namen stammen aus dem Nordischen, einige kommen aber auch aus anderen europäischen Kulturen oder haben einen christlichen Hintergrund. So findest du in Skandinavien statt Alexander den Sander, der Peter heißt Peer, der Matthias wird Mats genannt und der Andreas ist Anders.

Hinzu kommt, dass die skandinavischen Sprachen mit dem Deutschen verwandt sind (nur Finnisch bildet die Ausnahme), weshalb viele der Namen so vertraut für uns klingen. Dabei sind sie trotzdem erfrischend anders, und viele sind in Deutschland noch nicht allzu häufig anzutreffen. Denn auch wenn skandinavische Jungennamen wie Sven oder Finn doch relativ verbreitet sind, gibt es einige, bei denen du dir keine Gedanken machen musst, dass du sie in den Top 10-Listen wiederfindest.

Jetzt sind wir gespannt: Welcher skandinavische Vorname aus unserer Liste gefällt dir am meisten? Kennst du vielleicht weitere skandinavische Namen, die unbedingt auch in die Liste gehören?

Wir freuen uns auf deine Meinung in den Kommentaren!
0
Schreib uns deine Meinung:x

Übrigens: Wenn du eine kleine Tochter erwartest, findest du hier wunderschöne skandinavische Mädchennamen.

Der passende Name für dein Baby war nicht dabei? Dann schau dir doch unsere nordischen, finnischen, schwedischen, isländischen, altdeutschen oder Wikinger-Jungennamen an.

Noch mehr schöne Jungennamen findest du hier >>>

Ihr seid bei der Namensfindung auf der Suche nach Austausch mit anderen Mamas? Dann kommt in unsere geschlossene Facebook-Gruppe „Wir sind Echte Mamas“.

Wiebke Tegtmeyer

Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern.

Seit 2015 sind wir Eltern einer zauberhaften Tochter. Zwei Jahre später kam ihr kleiner Bruder auf die Welt, und unsere Familie war komplett. Zusammen sind die beiden ein unschlagbares Team, das sich nur allzu gern gegen Mama und Papa verbündet.

Abgesehen von meiner Familie liebe ich den Hafen, fotografiere gern und gehe gern zu Konzerten und zum Fußball. Bei Echte Mamas kann ich meine Leidenschaft für Texte und Social Media ausleben – und darüber freue ich mich sehr.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x