Kinderwunsch? So funktioniert das Ava Armband – und das sagen die Nutzerinnen!

Mit der Entscheidung, ein Kind (oder ein zweites oder ein drittes) zu bekommen, beginnt für (zu) viele Frauen und ihren Partner eine nervenaufreibende, lange Zeit des Wartens. Denn jedes sechste Paar hierzulande hat Schwierigkeiten, ein Kind zu bekommen. Wann werde ich endlich schwanger? Die Gedanken kreisen irgendwann nur noch um diese Frage …

Ein kleiner digitaler Helfer, damit sich eure Chancen auf ein Kind deutlich erhöhen, ist das Ava Armband. Damit sind schon über 30.000 Frauen schwanger geworden!

Für wen eignet sich das Ava Armband?

Kurz gesagt: Ava ist super für alle Frauen, die ihren Körper besser kennenlernen wollen und für alle, die einen Kinderwunsch haben. Wer das Armband verwenden will, sollte einen Zyklus zwischen 24 und 35 Tagen haben, damit der Algorithmus zuverlässig arbeiten kann.

Habt ihr auch einen Kinderwunsch? So funktioniert Ava

Die Handhabung von Ava ist wirklich spielend leicht:

  • Man trägt das Armband nachts, mindestens 4 Stunden, um den Zyklus zu tracken – und zu erfahren, wann die fruchtbaren Tage sind.
  • Es misst verschiedene Parameter
  • und wird morgens mit der Ava App synchronisiert.

Das Ava Armband ist mit leistungsstarken Sensoren ausgestattet, die du beim Tragen auf der Haut aber überhaupt nicht spürst. Der Temperatursensor misst deine Hauttemperatur, die einer der wichtigsten Hinweise auf deine fruchtbaren Tage ist. Der Photophletysmographische Sensor behält dein Blutvolumen im Blick, da dessen Änderungen wichtig für Ruhepuls und Atemfrequenz sind. Als drittes erfasst ein Beschleunigungsmesser deine Bewegungen. So kann das Armband erkennen, in welcher Schlafphase du dich gerade befindest.

Das Ava Armband ist hier erhältlich und kostet 299 Euro.

UND FÜR ECHTE MAMAS-LESERINNEN GIBT ES 20 EURO RABATT.

DU MUSST NUR DEN RABATTCODE ECHTEMAMAS20 EINGEBEN.

Welche Vorteile hat Ava gegenüber anderen Methoden für Frauen mit Kinderwunsch?

Normale Ovulationstracker gehen davon aus, dass dein Eisprung immer am 14. Zyklustag stattfindet. Aktuelle Studien haben aber gezeigt, dass das nur bei 10 % aller Frauen wirklich der Fall ist. Das heißt, selbst wenn du einen regelmäßigen Zyklus hast, lässt sich nicht genau vorhersagen, wann dein Eisprung stattfindet. Deshalb setzt das Ava Armband auf die Berechnung in Echtzeit – und verrät dir, an welchen 5 Tagen deine Chancen am größten sind, schwanger zu werden.

Einfach nach dem Aufstehen das Ava Armband mit der App synchronisieren. Geht in Sekundenschnelle!

Einfach nach dem Aufstehen das Ava Armband mit der App synchronisieren. Geht in Sekundenschnelle! Foto: privat

Ava zeigt mit sehr hoher Genauigkeit nachweislich durchschnittlich 5,3 fruchtbare Tage pro Zyklus an. Das ist mehr als alle anderen gängigen Mess-Methoden auf dem Markt wie beispielsweise die Temperaturmethode. All das ist wissenschaftlich belegt und getestet!

Mittlerweile gibt es eine neue Version, das Ava Women 2.0 Armband. Wir haben es uns für euch genauer angeschaut und erklären, wie es funktioniert. Außerdem haben Frauen aus unserer Facebook-Community „Echte Mamas mit Kinderwunsch“ das Armband ausprobiert und verraten euch hier, was sie davon halten und wie die Handhabung ist.

Ava im Test: Funktioniert es? Das sagen unsere Testerinnen

Drei ganz unterschiedliche Frauen haben für euch das Ava Armband ausprobiert. In vielerlei Hinsicht war ihr Testergebnis total eindeutig!

Alle Testerinnen sagten: Ja, wir glauben, dass Ava hilft, schwanger zu werden. Es hat uns so geholfen, unseren Körper besser zu verstehen! Auch mit Qualität, Tragegefühl, Verständlichkeit und Genauigkeit der Daten, Synchronisation mit der App und das Aufladen des Armbands waren sie zufrieden oder sogar sehr zufrieden. Ihr Fazit: Alle Testerinnen würden Ava ihren Freundinnen weiterempfehlen!

Jasmin hat das Ava Armband getestet und findet es super.

Jasmin hat das Ava Armband getestet und findet es super. Foto: privat

Jasmin, 31 Jahre, aus Niedersachsen: Kinderwunsch seit 1 1/2 Jahren

„Nachdem ich die Pille abgesetzt habe, habe ich verschiedene Methoden zum Messen der fruchtbaren Tage ausprobiert, zum Beispiel Temperaturmethode und Ovulationstests. Das fand ich aber ziemlich umständlich. Mit Ava ist alles ganz einfach! Ich mache abends das Armband um und synchronisiere es morgens. Super ist auch, dass man sich durchs Armband wecken lassen kann. Es ist spannend, die Parameter zu beobachten. Dazu gibt es auch viele Erklärungen und Hinweise, damit man sie gut versteht. Das Armband ist sehr angenehm zu tragen. Mittlerweile ist es für mich Routine, das Ava Armband dranzumachen. Fühle mich ohne echt nackig und kann es so nicht vergessen.“

Jacqueline nutzt das Ava Armband, um ihre fruchtbaren Tage in Echtzeit zu messen.

Jacqueline nutzt das Ava Armband, um ihre fruchtbaren Tage in Echtzeit zu messen. Foto: privat

Jacqueline, 30 Jahre, aus Nordrhein-Westfalen: Ein Kind und Kinderwunsch seit über einem halben Jahr

„Wir hätten so gern ein Geschwisterchen für unsere Kleine, die bald ihren zweiten Geburtstag feiert. Seit Oktober 2019 versuchen wir unser Glück mit Nummer Zwei, bislang vergeblich. Die Anwendung von Ava ist echt easy. Und dadurch, dass es in Echtzeit misst, verpasse ich meine fruchtbaren Tage garantiert nicht.“

Das Ava Armband merkt man beim Schlafen überhaupt nicht, meint Testerin Vitesse.

Das Ava Armband merkt man beim Schlafen überhaupt nicht, meint Testerin Vitesse. Foto. privat

Vitesse, 38 Jahre, aus Hamburg: Momentan keinen Kinderwunsch, aber nicht immer regelmäßige Periode

„Ich habe das Glück, schon ein gesundes Kind zu haben. Vor meiner ersten Schwangerschaft konnte ich die Uhr danach stellen, wann meine Periode kommt und wusste deshalb auch ziemlich genau, wann meine fruchtbaren Tage sind. Seit dem Abstillen sieht die Welt anders aus. Monat für Monat schwankt mein Zyklus, mal sind es 26, mal 33 Tage. Ziemlich knifflig, da herauszufinden, wie mein Körper in diesem Monat tickt  …Seit drei Monaten trage ich jetzt das Ava Armband und habe viel über meinen Körper gelernt: Wie sich Ruhepuls, Schlafqualität und Herzfrequenz im Lauf des Zyklus verändern, und das quasi schwarz auf weiß in der App zu sehen, ist beeindruckend.

Übrigens: Ich habe gleichzeitig eine andere, kostenfreie App zum Zyklus-Tracking benutzt und den Vergleich gemacht. Ava hat mir pro Zyklus fünf fruchtbare Tage angezeigt, die andere Methode nur zwei. Mit Ava hat man also an rund doppelt so vielen Tagen die Möglichkeit, durch das richtige Timing ein Baby zu bekommen!“

Unser Rabattcode für euch!

Das Ava Armband ist hier erhältlich und kostet 299 Euro.

UND FÜR ECHTE MAMAS-LESERINNEN GIBT ES 20 EURO RABATT.

DU MUSST NUR DEN RABATTCODE ECHTEMAMAS20 EINGEBEN.

Wir wünschen euch ganz viel Glück und Erfolg mit eurem Kinderwunsch <3

Dieser Artikel enthält echtes Nutzer-Feedback, wird aber von „Ava Women“ gesponsored. „Ava Women“ ist ein Armband, das deinen Zyklus und deine fruchtbaren Tage erkennt und anzeigt. Keine andere Tracker-Methode erkennt dein Fruchtbarkeitsfenster in Echtzeit und liefert auch noch Informationen über Schlafqualität, Stress und Ruhepuls.

Tamara Müller

Als süddeutsche Frohnatur liebe ich die Wärme, die Berge und Hamburg! Letzteres brachte mich vor vier Jahren dazu, die Sonne im Herzen zu speichern und den Weg in Richtung kühleren Norden einzuschlagen. Ich liebe die kleinen Dinge im Leben und das Reisen. Und auch wenn ich die einzige Nicht-Mama im Team bin, verbringe ich liebend gerne Zeit mit Kindern.

Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.