Kinderwunsch: Warum das AVA-Armband dir mehr hilft als ein Ovulationstracker

Ob du zum ersten Mal Mama werden möchtest oder dir ein Geschwisterchen für deine älteren Kinder wünschst: Wenn der Kinderwunsch erst einmal da ist, hoffen wir Mamas in den meisten Fällen darauf, dass er sich möglichst schnell erfüllt. Jeden Monat warten wir (an)gespannt auf den Tag, an dem unsere Periode fällig wäre – und sind enttäuscht, wenn sie dann wirklich einsetzt.

Nach einer Weile greifen wir häufig zu Hilfsmitteln: Wir trinken Fruchtbarkeitstees, messen unsere Temperatur, beobachten unseren Zervix-Schleim, nutzen Apps zur Zyklusbestimmung, haben Sex nach Terminkalender und kaufen Ovulationstracker, um unsere fruchtbaren Tage zu bestimmen.

Studie beweist Wirksamkeit des Ava-Armbandes

Dabei fragen wir uns ständig, welche dieser Methoden eigentlich wirklich zuverlässig funktionieren. Die gute Nachricht: Für das AVA-Armband lässt sich das jetzt mit Sicherheit sagen.

Die Wirksamkeit des Fruchtbarkeitstrackers wurde nämlich durch eine aktuelle, klinische Studie bewiesen.

Dafür wurden mehr als 200 Frauen über einen Zeitraum von 12 Monaten begleitet und mehr als 1.000 Menstruationszyklen ausgewertet. Das Ergebnis: Der Menstruationszyklus hat deutlich mehr Auswirkungen auf den Körper einer Frau als bisher angenommen. Neben deiner Basaltemperatur ändern sich zum Beispiel auch dein Ruhepuls, deine Herzfrequenzvariabilität, deine Atemfrequenz und deine Durchblutung.

Ava Armband, Zyklustracker, Kinderwunsch

Das AVA-Armband unterstützt dich bei deinem Kinderwunsch.

Das Ava-Armband zeigt dir zuverlässig 5 fruchtbare Tage an

Das AVA-Armband wertet als einziger Fruchtbarkeitstracker alle diese Anzeichen aus und kann dir dadurch 5 deiner 6 fruchtbaren Tage in Echtzeit anzeigen – mit einer Genauigkeit von 89 %. Das ist deutlich mehr, als die meisten Ovulationstracker schaffen, denn in der Regel gehen sie davon aus, dass dein Eisprung genau am 14. Tag deines Zyklus stattfindet. Und obwohl einige Ärzte Frauen mit Kinderwunsch leider immer noch erzählen, dass ihr Eisprung am 14. Zyklustag stattfindet, zeigen aktuelle Studien, dass das tatsächlich nur bei 10 % aller Frauen der Fall ist.

Ganz im Gegenteil: Es ist sogar wissenschaftlich bewiesen, dass sich der Zeitpunkt des Eisprungs selbst bei einem regelmäßigen Zyklus nicht genau vorhersagen lässt. Deshalb liegen so viele Ovulationstracker mit ihrer Vorhersage der fruchtbaren Tage leider daneben. Denn sie verlassen sich auf eine durchschnittliche Zykluslänge und einen geschätzten Zeitpunkt deines Eisprungs.

Da das AVA-Armband im Gegensatz dazu deine Daten in Echtzeit auswertet, ist eine genaue Bestimmung deines fruchtbaren Fensters möglich – ein wichtiges Detail, wenn du dir ein Baby wünschst. Alles, was du dafür tun musst: Das Armband am Handgelenk tragen, während du schläfst.

Ein Ovulationstest lässt dir nur wenig Zeit

Viele Frauen mit Kinderwunsch vertrauen auf einen herkömmlichen Ovulationstest. Er stellt die Konzentration eines bestimmten Hormons (LH) in deinem Urin fest. Wenn dein Eisprung kurz bevorsteht, steigt der LH-Spiegel an. Genauer gesagt passiert das rund 12 bis 36 Stunden vor deinem Eisprung.

Der Test kann dir allerdings nicht sagen, wie lange der Wert schon ansteigt. Das heißt, es können auch schon 12 Stunden oder mehr vergangen sein. Bei den meisten Frauen dauert es etwa 24 Stunden, bis sie nach Beginn des Anstiegs ihren Eisprung haben. Sind also beispielsweise schon 12 Stunden vergangen, bleiben dir nur noch weitere 12 Stunden vor dem Eisprung. Nicht viel Zeit, oder?

Vor allem, wenn man bedenkt, dass du in jedem Zyklus eigentlich sechs fruchtbare Tage hast: die fünf Tage vor dem Eisprung plus den Tag, an dem dein Eisprung stattfindet. Wenn du schwanger werden möchtest, solltest du am besten an den Tagen vor deinem Eisprung Sex mit deinem Partner haben. Verlässt du dich auf einen Ovulationstest, kann es also sehr gut sein, dass du deine fruchtbarsten Tage schon verpasst hast.

 

Kinderwunsch: Die Wirksamkeit des AVA-Armbandes wurde durch eine Studie belegt

Die Sensoren des Ava-Armbandes zeichnen deine Daten in Echtzeit auf.

Mit dem AVA-Armband hast du deinen Zyklus immer im Blick – in Echtzeit

Genau das wird dir mit dem AVA-Armband nicht passieren. Denn wie die Studie gezeigt hat, arbeiten die Sensortechnologie des Armbandes und die von AVA genutzten Algorithmen perfekt zusammen, um dir deine 5 fruchtbarsten Tage in Echtzeit anzuzeigen. Du hast also deutlich mehr Zeit, deinen Kinderwunsch in die Tat umzusetzen, und musst nicht angespannt auf den einen richtigen Moment warten.

Klingt doch super, oder? Es ist übrigens das erste Mal, dass eine Studie gezeigt hat, dass eben nicht nur deine Basaltemperatur entscheidend ist, um deine fruchtbaren Tage zu bestimmen. Denn mit Hilfe der Temperatur erkennst du zwar relativ genau, wann dein Eisprung stattfindet – deine fruchtbaren Tage hast du dann allerdings schon verpasst.

Mit dem AVA-Armband hast du deinen Zyklus jederzeit im Blick, und zwar in Echtzeit! Das heißt, wenn es einmal zu Abweichungen kommt – und die kennen wir ja alle, oder? – zeigt das Armband dir deine fruchtbaren Tage trotzdem zuverlässig an. Übrigens im Moment als einziges Produkt am Markt, denn nur das AVA-Armband wertet die wichtigen 5 Parameter deines Menstruationszyklus aus.

Wir drücken dir die Daumen, dass dein Kinderwunsch in Erfüllung geht und du schon ganz bald dein Baby in den Armen halten kannst!

Dieser Artikel wird von „Ava Women“ gesponsored. „Ava Women“ ist ein Armband, das deinen Zyklus und deine fruchtbaren Tage erkennt und anzeigt. Kein anderer Tracker erkennt dein Fruchtbarkeitsfenster in Echtzeit und liefert auch noch Informationen über Schlafqualität, Stress und Ruhepuls.

Das Ava Armband ist hier erhältlich und kostet 299 €.

Und für Echte Mamas-Leserinnen gibt es 20 Euro Rabatt.
Du muss nur den Rabattcode: ECHTEMAMAS20 eingeben.

Wiebke Tegtmeyer

Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern. Ich liebe den Hafen, fotografiere gern, gehe gern zu Konzerten und zum Fußball. Bei Echte Mamas kann ich meine Leidenschaft für Social Media und Texte ausleben – und darüber freue ich mich sehr.

Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.