Elbische Namen für Mädchen: 15 Vornamen aus Mittelerde 🧝‍♀️

Du suchst einen zauberhaften und gleichzeitig einzigartigen Vornamen für deine Tochter? Elbische Namen für Mädchen ziehen nicht nur Fans von „Herr der Ringe“ in ihren magischen Bann. Auch für alle anderen sind die Mädchennamen aus Mittelerde eine tolle Möglichkeit, um dem Nachwuchs einen einzigartigen Vornamen zu verleihen. Tauche mit uns gemeinsam in die Welt der Elben ein und erfahre zusätzlich etwas über die geheimnisvolle Bedeutung, welche sich hinter jedem unserer Favoriten verbirgt!

Woher kommen elbische Namen für Mädchen überhaupt?

Bekannt geworden sind die Elben als fiktives Volk durch die „Herr der Ringe“-Bücher sowie Filme von J. R. R. Tolkien. Hast du die Trilogie gesehen, wirst du dich sicherlich noch an die beiden (Halb-) Elben Arwen und Legolas erinnern?! Nicht nur das makellose Aussehen der Fabelwesen hinterlässt bei vielen einen bleibenden Eindruck – ebenso die wundervollen Namen.

Den Ursprung finden elbische Mädchennamen in zwei fiktiven Sprachen, die sich der Autor und Sprachwissenschaftler für seine Mittelerde-Mythologie ausgedacht hat. Gesprochen werden dort zum einen Sindarin und zum anderen Quenya. Wie cool ist das bitte? Wir finden die Herkunft elbischer Namen für Mädchen jedenfalls ziemlich spannend.

Falls du einen Sohn erwartest, haben wir natürlich auch elbische Namen für Jungen.

Elbische Namen für Mädchen und ihre Bedeutung

Der märchenhafte Klang verleiht elbischen Namen für Mädchen einen besonders zauberhaften und femininen Charme. Wir stellen dir im Folgenden 15 Mädchennamen aus Mittelerde vor und verraten außerdem etwas über die jeweilige Bedeutung.

Und wenn dich auch andere Namen aus der Tolkien-Saga interessieren, findest du hier die schönsten Herr der Ringe Namen für Mädchen.

1. Arien

Dieser wunderschöne Mädchenname mit A ist perfekt für einen kleinen Sonnenschein. Denn Arien bedeutet so viel wie „die vom Sonnenlicht Umstrahlte“. Arien ist ebenso ein männlicher Vorname mit altpersischer Herkunft und wird deshalb auch mit „das Land Arya“ übersetzt.

2. Arwen

„Edle Frau“, „Abendstern“, „königliche Maid“: Für den walisischen Mädchennamen gibt es viele wundervolle Bedeutungen. Bekannt geworden ist Arwen vor allem durch die gleichnamige Elben-Figur aus „Herr der Ringe“.

3. Elanor

Eigentlich ist Elanor in der Elbensprache eine Blumenart und bedeutet „Sonnenstern“. Doch wir finden den Namen so schön, dass wir ihn uns auch toll für ein kleines Mädchen vorstellen können.

4. Elleth

Dieser Mädchenname mit E bedeutet schlicht und einfach „Elbenfrau“ oder auch „Elbenmädchen“ und lässt sich fabelhaft mit Elle abkürzen.

5. Galadriel

Die Elbenkönigin aus „Herr der Ringe“ trägt den starken Vornamen Galadriel. Dieser bedeutet übersetzt so viel wie „Jungfrau“, „gekrönt, mit schimmerndem Haar“ oder „lichtbekränzte Maid“.

6. Idril

Suchst du einen ausgefallenen Mädchennamen mit I? Dann bietet sich Idril („weise Frau“) doch toll an, oder? Kurz, mit großer Wahrscheinlichkeit ziemlich selten und einfach elbisch schön.

7. Indis

Nicht vorenthalten möchten wir dir auch diesen elbischen Namen für Mädchen: Indis bedeutet „die Gemahlin“. Super süß ist zum Beispiel auch die Verniedlichung Indi.

8. Lalaith

Lalaith lässt sich mit „das Lachen“ übersetzen und ist deshalb ein wunderschöner Vorname für eine neue Erdenbürgerin. Kinderlachen ist doch ohnehin das schönste Lachen auf dieser Welt.

9. Linaewen

Mit „See der Vögel“ wird der elbische Name für Mädchen Linaewen interpretiert. Besonders niedlich finden wir auch die Koseform Lina.

10. Lumiel

Nahezu mystisch klingt der weibliche Vorname Lumiel. Übersetzen lässt sich der Mädchenname mit „Schattentochter“. Hat doch irgendwie etwas Geheimnisvolles?

11. Meril

Wenn du deiner Tochter einen Namen mit floraler Bedeutung geben willst – wie wäre es dann mit Meril? Der elbische Mädchenname lässt sich nämlich mit „die Rose“ übersetzen.

12. Míriel

Nicht Muriel („glänzendes Meer“ bzw. „glänzende See“), sondern Míriel lautet der nächste Name für Mädchen aus Mittelerde auf unserer Favoritenliste. Míriel bedeutet so viel wie „Juwel-Tochter“. So schön!

13. Naira

Warm und herzlich klingt der weibliche Vorname Naira. Der Mädchenname mit N wird vorwiegend als „Flammenherz“ interpretiert.

14. Ronda

Ronda ist zum einen ein elbischer Name für Mädchen, zum anderen aber auch ein englischer Mädchenname mit walisischen Wurzeln. Hergeleitet wird er von „Rhondda“, einem Gebiet im Süden Wales und bedeutet „guter Speer“. In der elbischen Sprache steht Ronda allerdings für „die Feste“. Beide sehr kraftvolle Interpretationen.

15. Tauriel

Aus dem zweiten „Hobbit“-Film ist dir vielleicht der elbische Name für Mädchen Tauriel bekannt. Der weibliche Vorname trägt die magische Bedeutung „Tochter des Waldes“.

Du siehst also: Elbische Namen für Mädchen sind nicht weniger klangvoll und herzlich als klassische Mädchennamen, die wir so kennen. Damit ein weiblicher Vorname aus Mittelerde in Deutschland allerdings erlaubt ist, darf er bei deinem Liebling unter anderem nicht zu Hänseleien führen.

Gefallen dir elbische Name für Mädchen – oder eher nicht?

Haben dir unsere elbischen Namen für Mädchen gefallen? Wir hoffen natürlich sehr, dass du in unserer Liste einen Favoriten gefunden hast, der dein Herz erobern konnte. 💖Sollten wir allerdings einen Mädchennamen aus Mittelerde vergessen haben, dann lass uns das doch gerne wissen.

Wir freuen uns über dein Feedback in den Kommentaren!
0
Schreib uns deine Meinung:x

Der passende Vorname für deine Tochter war nicht dabei? Weitere Namensvorschläge für Mädchen haben wir hier gesammelt:

Magische Mädchennamen entdeckst du auch HIER »

Du möchtest gerne mit anderen Schwangeren und/oder Mamas über deine Namenswahl sprechen? Komm dazu einfach in unsere geschlossene Facebook-Gruppe „Wir sind Echte Mamas – Unsere Fragen und Antworten“!

Wiebke Tegtmeyer
Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern. Nach meinem Bachelor in Medienkultur an der Uni Hamburg, einem Volontariat zur Online-Redakteurin und einigen Jahren Erfahrung als (SEO-)Texterin bin ich nach meiner zweiten Elternzeit bei Echte Mamas gelandet. Hier kann ich als SEO-Redakteurin meine Leidenschaft für Texte ausleben, und auch mein Herzensthema Social Media kommt nicht zu kurz. Dabei habe ich mich in den letzten Jahren intensiv mit dem Thema Ernährung von der Schwangerschaft über die Stillzeit bis hin zum Babybrei beschäftigt. Und wenn ihr auf der Suche nach einem Vornamen für euer Baby seid, kann ich euch garantiert passende Vorschläge liefern. Außerdem nutze ich die Bastel-Erfahrungen mit meinen beiden Kindern für einfache DIY-Anleitungen. Wenn der ganz normale Alltags-Wahnsinn als 2-fach Mama mich gerade mal nicht im Griff hat, fotografiere ich gern, gehe meiner Leidenschaft für Konzerte nach oder bin im Volksparkstadion zu finden.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen