Der Kraftstoff für dein Mama-Game: Warum Eisen mehr als nur ein Mineral ist

Wünschst du dir manchmal, du könntest dich wie dein Handy kurz an die Steckdose anschließen, aufladen und zack, läuft’s wieder wie geschmiert? Leider ist es nicht ganz so einfach und die Mama-Akkus bleiben auch bei regelmäßiger Kaffeezufuhr nur knapp über 0 %.

Aber was ist, wenn dein Energielevel nicht nur durch ständige Action und Schlafmangel absolut im Keller ist? Wenn du oft das Gefühl hast, völlig ausgelaugt und müde zu sein, selbst wenn du ausreichend geschlafen hast, dich gesund ernährst und genügend Me-Time hast, dann steckt vielleicht eine andere Ursache dahinter.

Hast du schon mal daran gedacht, deinen Eisenwert checken zu lassen? Das ist bei Frauen nämlich eine der häufigsten Ursachen für leere Akkus. Immerhin 58 % der Frauen schaffen es laut Studien nicht, täglich genug Eisen zu sich zu nehmen. Krass, oder?

Wie entsteht eigentlich ein Eisenmangel?

Jetzt wird es kurz medizinisch: Dein Körper benötigt das Spurenelement Eisen, um Hämoglobin zu bilden, ein Protein in den roten Blutkörperchen, das Sauerstoff aus der Lunge zu den verschiedenen Geweben und Organen im Körper transportiert. Ohne ausreichend Eisen können die roten Blutkörperchen nicht genug Sauerstoff transportieren.

Außerdem ist Eisen wichtig für deinen Energiestoffwechsel und für die Funktion deines Immunsystems, das dich vor Krankheiten schützt. Auf jeden Fall wichtig bei den ganzen Kita-Viren, die die Kids so nach Hause schleppen!

Der Körper kann das Eisen nicht selbst produzieren, du musst es mit der Nahrung aufnehmen. Ein Eisenmangel kann deshalb entstehen, wenn deine Lebensmittel zu wenig Eisen enthalten (bei vegetarischer oder veganer Ernährung ist die Gefahr meist etwas höher, da man hier noch bewusster drauf achten muss).

Das war auch der erste Verdacht bei Community-Mama Lorena: „Mein Kinderarzt hat damals vermutet, der Grund wäre Mangelernährung. Da war meine Mutter immer beleidigt! Sie ist nicht die allertollste Köchin, hat aber immer viel Gemüse, Fisch und andere Eisenlieferanten in unsere Mahlzeiten einbezogen.“

Aber auch bei verschiedenen Krankheiten oder einem großen Blutverlust, zum Beispiel bei der Geburt oder wenn du eine starke Menstruationsblutung hast, kannst du einen Eisenmangel bekommen. Wenn du also während deiner Periode ständig denkst: “Ok, ciao, ich geh schlafen!”, kennst du jetzt den Grund dafür.

Manchmal ist die Ursache aber gar nicht so offensichtlich, so wie bei Lorena. Sie hat schon seit sie ein Teenager war, einen ständigen Eisenmangel, den sie auch an ihre Tochter vererbt hat: „Meine Tochter hat genau dieselben Symptome wie ich: Immer schnell müde, immer Ringe unter den Augen, immer ein bisschen blass und nie genauso leistungsfähig wie ihre Mitschülerinnen. Mein Kleiner ist bisher zum Glück davon verschont geblieben!“

Immer müde? Die typischen Symptome bei Eisenmangel

Es gibt ein paar ganz typische Symptome für Eisenmangel, bei denen du aufmerksam werden solltest. Wenn du eines oder mehrere davon bei dir bemerkst, kannst du zum Bluttest in deine Hausarztpraxis gehen. Dort wird dann festgestellt, ob deine Symptome wirklich an einem Eisenmangel liegen oder ob sie eine andere Ursache haben.

Ganz typisch für Eisenmangel sind:

  • Ständige Müdigkeit und ein Gefühl von Schwäche
  • Kurzatmigkeit und wenig Ausdauer
  • Herzrasen, niedriger Blutdruck und manchmal sogar Schmerzen in der Brust
  • Schwierigkeiten, dich zu konzentrieren

Community-Mama Lorena kennt diese Symptome auch: „In meinem Alltag ist es ganz normal, dass ich schnell abgeschlagen bin und nicht so viel Ausdauer habe, trotz Sport. Es gibt aber keine speziellen Tage, an denen ich denke: Oh, heute ist der Eisenmangel aber besonders stark.“

Mama ist müde und erschöpft vom Eisenmangel

Eisenmangel kann sich ganz schön auf die eigene Stimmung sowie Kraft auswirken. Foto: Adobe Stock

Nicht nur rotes Fleisch: Lebensmittel mit viel Eisen

Mit der richtigen Ernährung kannst du auf jeden Fall schon einiges tun, um deinen Eisenmangel in den Griff zu bekommen. Also greif’ dir direkt mal den Einkaufszettel! Ready?

Das bekannteste Lebensmittel mit viel Eisen ist rotes Fleisch. Meine Hebamme hat mir nach der ersten Schwangerschaft zu einem ordentlichen Steak geraten, damit ich wieder Farbe bekomme. Oder ein Stück Leber. Lecker! Nicht. Und als Vegetarierin sowieso eher schwierig… Es gibt aber auch reichlich vegetarische und vegane Lebensmittel mit viel Eisen (die lassen sich natürlich auch mit Fleisch kombinieren):

  • Hülsenfrüchte wie Linsen und Bohnen
  • Tofu und andere Sojaprodukte
  • Nüsse und Samen, zum Beispiel Mandeln, Kürbiskerne, Sesam und Cashewnüsse
  • Grünes Blattgemüse wie Spinat, Grünkohl und Mangold
  • Fisch und Meeresfrüchte: Thunfisch, Lachs, Muscheln und Austern
  • Vollkornprodukte wie Haferflocken, Quinoa und Vollkornbrot

Vitamin C erhöht die Eisenaufnahme im Körper. Das steckt zum Beispiel in Zitrusfrüchten, Paprika und Tomaten. Kaffee, schwarzer Tee, Milch, Cola und Rotwein dagegen hemmen die Eisenaufnahme, darauf solltest du beim Essen lieber verzichten, wenn du einen Eisenmangel hast.

Mama war einkaufen und steht mit Lebensmitteln und Baby auf dem Arm in der Küche

Gesunde und vor allem eisenhaltige Ernährung ist super wichtig. Foto: Adobe Stock

Eisenmangel: Das kannst du jetzt tun!

Du hast einen Eisenmangel und könntest beim Spielen mit den Kids regelmäßig auf dem Teppich einschlafen? Und wenn du den Kinderwagen in den zweiten Stock schleppen musst, kapitulierst du schon nach den ersten Stufen? Dann besorg dir am besten zusätzlich zur gesunden Ernährung noch ein gutes Nahrungsergänzungsmittel als Unterstützung.

Die gibt es entweder verschreibungspflichtig vom Arzt oder frei verkäuflich. Eins haben fast alle Eisenpräparate gemeinsam: Sie schmecken absolut furchtbar nach Metall und gehen kaum durch den Hals. Von den Nebenwirkungen will ich am liebsten gar nicht anfangen. Magenschmerzen, Kopfschmerzen – braucht wirklich kein Mensch. Schon gar nicht als Mama.

Auch Lorena fand die Eisenpräparate schrecklich: „Die meisten Präparate schmecken nicht gut, haben leider den typischen Beigeschmack. Oder sie sind super süß, um den metallischen Geschmack zu übertünchen.“

Jetzt hat Lorena aber den absoluten Game Changer gefunden:

Das ALPHABIOL Eisen Elixir gibt es in Tropfen-Form (yess, endlich keine Tabletten mehr schlucken) mit einem leckeren, fruchtigen Geschmack. Die meisten Präparate schmecken, als hättest du ein Cent-Stück verschluckt. Das passiert dir mit dem Eisen Elixir ganz sicher nicht. Wenn du also schon verschiedene Präparate ausprobiert und sie wegen der typischen Nebenwirkungen wieder abgesetzt hast, lohnt es sich, dem ALPHABIOL Eisen Elixir eine Chance zu geben. Aber auch, wenn du neu im Eisen-Game bist, ist das ALPHABIOL Eisen Elixir ein tolles Präparat und du musst dich nicht durch die Erfahrungen der Eisenmangel-Pros quälen.

So oder so, du kannst dir das Elixir ganz einfach auf die Zunge tropfen oder in ein Glas Wasser oder Saft mischen. Keine fette Kapsel, die du durch deinen Hals quälen musst und kein furchtbar nach Metall schmeckender Saft. Yeah! Ein fruchtiger Tropfen am Tag und du hast deinen Eisen-Haushalt nach ein paar Wochen wieder im Griff.

Warte, was? Ein paar Wochen?

Ja, du brauchst etwas Geduld. Eisen muss sich in deinem Körper erst anreichern und es dauert ein wenig, bis deine Energiereserven wieder voll aufgefüllt sind. Danach kann dich aber nichts mehr stoppen.

Gesundes Frühstück mit Eisentropfen von ALPHABIOL. Gegen Eisenmangel, einfach einzunehmen mit Pipette.

Am besten die Eisenzufuhr direkt mit in die Routine einbauen. Foto: Echte Mamas

Ladevorgang läuft – – –

Jetzt weißt du endlich, warum du ständig so müde und antriebslos bist. Bedeutet auch: Deine müden Tage sind bald gezählt und du bist zurück im Mama-Game. Whoohoo! Dein Körper und deine Kinder werden es dir danken.

 

Hinweis: Das Angebot dient nicht der Diagnose, Behandlung, Heilung oder Vorbeugung von Krankheiten; das Angebot stellt keine medizinische Beratung dar. Das Angebot ist kein Ersatz für Medikamente oder andere Behandlungen, die von einem Arzt oder Gesundheitsdienstleister verschrieben werden. Die Nutzer sollten einen Arzt konsultieren, bevor sie eine Behandlung beginnen.

Astrid Biemann
Mit meinem Mann und zwei Kindern lebe ich im schönen Umland von Hamburg in einem Haus mit kleinem Garten, den ich trotz nicht vorhandenem grünem Daumen hege und pflege. Zwischen Fußballtraining, Seepferdchen, Schule und Kita schreibe ich, wann immer ich kann. Und bei Echte Mamas über Themen, die mich täglich bewegen. Besser geht’s nicht!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen