Sommer, Sonne, Scheidenpilz – Was tun, wenn es dich im Urlaub erwischt?

Es gibt ja so Themen, die wir nicht mal mit unserer besten Freundin besprechen. Und am liebsten auch nicht mit dem Apotheker. Oder worst case: Mit dem Apotheker im Urlaubsort, der nur Spanisch, Französisch oder Griechisch versteht.

Denn jetzt stell dir mal vor, du bemerkst mitten im schönsten Sommerurlaub einen Scheidenpilz und benötigst das passende Medikament. Mit Händen und Füßen mitten in der Apotheke das Wort “Scheidenpilz” erklären? Hilfe, wie unangenehm!

Dabei sollte es gar nicht unangenehm sein. Denn diese fiese Infektion trifft mehr Frauen, als du vielleicht denkst. Leider spricht fast niemand offen darüber. Das ändern wir heute! Ich erkläre dir, was einen Scheidenpilz verursacht, wie du die Symptome erkennst und wie du auch im Urlaub gut vorbereitet bist.

Was ist eigentlich ein Scheidenpilz?

Der Scheidenpilz, der manchmal auch als Vaginalpilz bezeichnet wird, ist eine Infektion der Scheide, die durch Candida-Pilze ausgelöst wird. Ganz typische Symptome sind:

  • Juckreiz
  • Weißer Ausfluss, der manchmal krümelig wird
  • Rötungen und Schwellungen im betroffenen Bereich
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr
  • Manchmal Schmerzen beim Wasserlassen, ähnlich wie bei einer Blasenentzündung

Wodurch wird der Scheidenpilz ausgelöst?

Der Pilz, der die Infektion der Scheide auslöst, ist hier eigentlich sowieso zu finden. Normalerweise macht er allerdings keine Probleme, denn das Milieu der Scheide ist sauer und das hält den Erreger in Schach. Doch manchmal kann sich die Scheidenflora verändern und die Pilze haben freie Bahn.

Besonders häufig sind deshalb Schwangere betroffen. Die Flut an Hormonen verändert unseren Körper, und zu dem gehört nunmal auch die Scheide. Sie wird anfälliger für Infektionen.

Auch im Urlaub schlägt der lästige Pilz richtig oft zu. Wenn dein Immunsystem zum Beispiel durch den Reisestress, die Klimaanlage im Flugzeug, den Jetlag oder das ungewohnte Klima am Urlaubsort angeschlagen ist, freuen sich die Pilze und können sich rasend schnell vermehren.

Ein weiteres Pilzparadies sind nasse Badeanzüge und Bikinis. Wenn du sie nach dem Baden im Meer oder im Pool nicht ausziehst, sorgen sie für ein feuchtwarmes Klima im Intimbereich, das die Pilze besonders gern mögen.

Damit es gar nicht erst dazu kommt, verrate ich dir gleich, wie du vorbeugen kannst. Jetzt aber erstmal die Übersetzung für “Scheidenpilz” auf Französisch, Spanisch und Griechisch. Nur für den Fall…

Französisch – Muguet Vaginal

Spanisch – Aftas Vaginales

Griechisch – κολπική τσίχλα (Jetzt frag mich aber nicht, wie man das ausspricht!)

Kundin bezahlt mit Bankkarte in der Apotheke.

Sich im Urlaubsland mit dem Apotheker zu verständigen, ist nicht so leicht. Foto: Pexels

Wie kannst du einen Scheidenpilz verhindern?

Damit es erst gar nicht dazu kommt und du nicht erst Griechisch lernen musst, hier ein paar Tipps, wie du einen Scheidenpilz verhinderst:

  • Reinige deine Scheide nur mit klarem Wasser, nicht mit Shampoo oder Duschgel
  • Trage luftige Kleidung, die nicht zu eng sitzt
  • Wähle luftdurchlässige Unterwäsche, zum Beispiel aus Baumwolle
  • Slipeinlagen sollten atmungsaktiv und nicht parfümiert sein
  • Nutze ein eigenes Handtuch für den Intimbereich und wechsle es regelmäßig
  • Nasse Badesachen am Besten sofort ausziehen
  • Nach dem Toilettengang von vorn nach hinten abwischen, das verhindert eine Schmierinfektion
  • Wenn du mit deinem Mann oder Freund unterwegs bist, sollte auch er auf eine gute Hygiene achten, denn der Pilzerreger kann beim Geschlechtsverkehr übertragen werden. Wichtig: tritt Scheidenpilz öfter auf, sollte auch dein Mann ärztlich untersucht und ggf. behandelt werden.

Hilfe, Scheidenpilz! Was du jetzt tun kannst

Ok, es ist passiert. Verdammt! Du hast es schon geahnt, als es anfing zu jucken. Und jetzt bist du ganz sicher: Der Scheidenpilz ist da. Erstmal durchatmen. Denn ich kann dich beruhigen: Mit der richtigen Behandlung klingen die nervigen Beschwerden (fast) so schnell ab, wie sie gekommen sind.

In der Apotheke kannst du dir zum Beispiel die KadeFungin® 3 Kombi-Packung besorgen. Darin findest du Vaginaltabletten, die die Infektion innerhalb der Scheide bekämpfen und eine Creme, die den äußeren Genitalbereich behandelt. Der Wirkstoff Clotrimazol gilt als zuverlässiger Wirkstoff gegen Scheidenpilzinfektionen und hat sich millionenfach bewährt.

Die Tablette hat einen riesigen Vorteil gegenüber anderen Produkten gegen Scheidenpilz: Sie schmilzt nicht in der Hitze, wie zum Beispiel ein Vaginalzäpfchen. Wenn du ganz entspannt in den Sommerurlaub fahren möchtest, dann besorge die KadeFungin® 3 Kombi-Packung am Besten direkt für deine Reiseapotheke.

Damit kannst du dir sicher sein, dass du auch im Urlaub den lästigen Scheidenpilz innerhalb kürzester Zeit los bist – und das garantiert ohne schmierigen Ausfluss und längerem Cremen, wie bei anderen Produkten. Und das Beste: Es ist auch für Schwangere und in der Stillzeit geeignet! Die Behandlung soll jedoch immer in Absprache mit deiner behandelnden Ärztin oder deinem Arzt erfolgen.

Glückliche Frau schwimmt auf einer Matratze in einem Pool.

Richtig vorbereitet kannst du deinen Urlaub ganz schnell wieder genießen! Foto: Pexels

Muss ich damit nicht zum Arzt?

In manchen Fällen solltest du beim Verdacht auf Scheidenpilz zu einer Gynäkologin oder einem Gynäkologen gehen. Und zwar wenn:

  • die Symptome bei dir das erste Mal auftreten
  • du unsicher bist, ob es wirklich ein Scheidenpilz ist
  • du immer wieder unter dieser fiesen Infektion leidest
  • du schwanger bist
  • die Behandlung bei dir nicht anschlägt
  • du weitere Symptome wie Fieber bemerkst

Die gute Nachricht: Es geht schnell vorbei

Wenn es dich wirklich erwischt hat, dann warte nicht lange ab. Denn das lästige Jucken und der krümelige Ausfluss verschwinden leider nicht von allein. Mit KadeFungin® 3 Kombi-Packung bist du den Scheidenpilz in der Regel ganz easy innerhalb von 3 Tagen los und kannst wieder richtig relaxen. Denn dafür bist du ja schließlich in den Urlaub gefahren, oder?

 

Pflichttext KadeFungin® 3

KADE Pharmazeutische Fabrik GmbH, Berlin:
KadeFungin® 3 Kombi-Packung, Vaginaltabletten und Creme.
Wirkstoff: Clotrimazol.
Anwendungsgebiete: Infektionen der Scheide und des äußeren Genitalbereiches durch Hefepilze (meist Candida albicans).
Die Creme enthält Benzylalkohol und Cetylstearylalkohol.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.

Stand: 12/2023

Astrid Biemann
Mit meinem Mann und zwei Kindern lebe ich im schönen Umland von Hamburg in einem Haus mit kleinem Garten, den ich trotz nicht vorhandenem grünem Daumen hege und pflege. Zwischen Fußballtraining, Seepferdchen, Schule und Kita schreibe ich, wann immer ich kann. Und bei Echte Mamas über Themen, die mich täglich bewegen. Besser geht’s nicht!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen