„Ich bringe den leeren Einkaufswagen nicht zurück, egal, was ihr sagt.”

Ich bringe den leeren Einkaufswagen nicht zurück, egal, was ihr darüber denkt”, sagt Mama Leslie Dobson in die Kamera – und löst damit eine Welle der Empörung aus.

Leslie ist eine Psychologin in Kalifornien, deren TikTok zum Thema „Einkaufswagen” kürzlich viral ging. Grund dafür könnte ihre provokante Ausdrucksweise sein: „Ich packe nicht meine Einkäufe ins Auto, setze meine Kinder ins Auto und lasse sie dann alleine im Auto, damit ich den Einkaufswagen zurückbringen kann. Also, wenn du mir einen bösen Blick zuwirfst, verpiss dich.“

So ohne Erklärung wirkt diese Aussage ganz schön drastisch. Stellt euch mal vor, das würde jeder so machen. Das erregt auch den Zorn vieler Menschen in den Kommentaren. Sie schreiben, dass Leslies Verhalten rücksichtslos gegenüber den Angestellten des Supermarktes sei, die hinter der Mutter herräumen müssen.

„Meine Schwester hat fünf Kinder und stellt ihren Einkaufswagen immer noch zurück“, kommentiert eine Frau. „Kleinigkeiten wie diese zeigen den Charakter einer Person. Ich bin kein Elternteil, aber selbst wenn es regnet oder schneit, gebe ich meinen Einkaufswagen zurück“, meint jemand anderes.

Doch Leslie hat einen guten Grund, warum sie ihren leeren Einkaufswagen nicht zurückbringen möchte. Gegenüber Today.com erklärt sie: „Es leben Monster unter uns, die unsere Routinen beobachten. Ich wollte andere Eltern ermutigen, ihrer Intuition zu folgen, wenn sie sich nicht sicher fühlen, den Einkaufswagen stehenzulassen.” Die Psychologin befürchtet also, dass jemand ihre Kinder entführen könnte, während sie den Einkaufswagen zurückstellt.

Doch ist das wirklich die beste Lösung?

Doch ist das wirklich die beste Option? „Ich bin alleinerziehende Mutter. Also lade ich die Lebensmittel ins Auto, lasse die Kinder im Einkaufswagen, dann bringe ich den Einkaufswagen mit den Kindern zurück. Nehme sie raus und bringe sie zurück zum Auto“, erklärt eine Mama in den Kommentaren ihre Vorgehensweise. „Ich parke neben dem Wagenrückgabe-Ding“, schreibt eine andere.

Ich schließe mein Kind die ganzen 20 Sekunden lang im Auto ein, die ich brauche, um den Wagen zurückzustellen und wieder zum Auto zu gehen. Es sind buchstäblich ein paar Sekunden, in denen sie allein im Auto sind. Sicher und verschlossen“, erklärt ein anderes Elternteil. Eine weitere Person schlussfolgert: „Wenn Sie den Einkaufswagen holen können, können Sie ihn auch zurückgeben.“

Wie hoch ist die Gefahr einer Entführung vor dem Supermarkt?

Tatsächlich sind Entführungen durch Fremde sehr, sehr selten. Laut einer Analyse von FBI-Daten sind nur 0,1 % dieser Fälle das Ergebnis einer Entführung durch Fremde. FBI-Daten zeigen, dass die Wahrscheinlichkeit, dass Kinder von einem Familienmitglied oder einer den Eltern bekannten Person entführt oder belästigt werden, weitaus größer ist.

Leslie räumt ein, dass ihr Video absichtlich provokant gewesen sei, weil sie die Aufmerksamkeit der Eltern erregen wollte, um Kinder zu schützen. Außerdem verteidigt sie sich gegen die vielen Vorwürfe: „Ich gebe meinen Einkaufswagen immer zurück, wenn meine Kinder nicht bei mir sind.

Dass es wirklich nötig ist, den Einkaufswagen stehen zu lassen, um die Sicherheit der eigenen Kinder zu gewährleisten, erscheint mir etwas übertrieben. Was denkst du darüber? Hast du den leeren Wagen auch schon mal stehen lassen? Verrate es mir in den Kommentaren!

Lena Krause
Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg und übe mich als Patentante (des süßesten kleinen Mädchens der Welt, versteht sich). Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert. Schon als Kind habe ich das Schreiben geliebt – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit so einem schönen Thema befassen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Neueste
Älteste Beliebteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Sybille
Sybille
6 Tage zuvor

Ganz ehrlich…. Mit diesem Artikel meint ihr es doch nicht ernst oder? Ach so vielleicht wegen der Clicks.

Salo91
Salo91
11 Tage zuvor

Wenn ich meine Kinder nicht alleine im Auto lassen möchte, dann hab ich die Möglichkeit sie mitzunehmen….
Was die Dame da schreibt, is irgendwie nur ne faule Ausrede…. Die Betonung liegt auf „faul“!

Ich hab auch zwei Kinder und mein Einkaufswagen wird IMMER zurück gebracht!
Ich nehm meine Kinder dafür auch mit, weil ich sie nicht alleine lassen möchte, vor allem im Sommer, wären mir auch schon ein paar Sekunden alleine im Auto, für meine Kinder unzumutbar.
Aber was spricht dagegen, die Einkäufe ins Auto zu packen und danach mit Kindern den Wagen zurück zu bringen?

Und meine Mutter hatte sogar fünf Kinder… Und ihren Wagen auch niemals einfach stehen lassen. Sowas macht man einfach nicht.
Find ich den Angestellten gegenüber auch irgendwie unverschämt.
Ich kapier schon was die Dame damit sagen möchte und das es hauptsächlich um die Sicherheit der Kinder geht, die natürlich immer Vorrang gegenüber allem anderen hat…. Aber dass sie für den Post nen Shitstorm kassiert, das braucht einen da nicht wirklich verwundern.

Tamara
Tamara
11 Tage zuvor

Ich verstehe ihre Angst die durchaus begründet sein kann, aber ich zum Beispiel packe die Einkäufe mit meinen Kids ins Auto und bringen dann den Einkaufswagen zusammen zurück, weil es ihnen gefällt der Mama zu helfen und zu zeigen was sie schon alles können

Ich habe mal als Kind den Einkaufswagen nicht zurück gebracht, obwohl meine Mama mir das als Aufgabe stellte um selbstständiger zu werden… Mittlerweile finde ich es auch zum ko… wenn ich sowas sehe und gehe mit gutem Beispiel voran

Ribery
Ribery
11 Tage zuvor

Ganz einfach die Kinder mitnehmen zum Einkaufswagen weg bringen. Auf die Logik ist sie nicht gekommen??? Sehr schlaue Psychologin