Sind Chlorella Algen in der Schwangerschaft geeignet?

Süßwasseralgen, zu denen auch Chlorella gehört, sind beliebte Nahrungsergänzungsmittel und werden häufig zur Entgiftung des Körpers eingesetzt. Aber ist Chlorella für Bald-Mamas dann überhaupt geeignet? Wir erklären dir alles, was du zum Thema Chlorella in der Schwangerschaft wissen solltest.

1. Das Wichtigste auf einen Blick

  • Chlorella soll in der Schwangerschaft viele positive Effekte für Mama und Baby haben.
  • Laut Studien reduziert die Einnahme von Chlorella in der Schwangerschaft die Weitergabe von Dioxin durch die Mutter auf das Kind.
  • Aufgrund der entgiftenden Wirkung sollte Chlorella von Schwangeren nur niedrig dosiert eingenommen werden.
  • Bei einer Überdosierung drohen unter anderem Kopfschmerzen, Übelkeit, Durchfall etc.!
  • Während der Schwangerschaft sind sowohl Chlorella-Tabletten als auch -Pulver grundsätzlich unbedenklich.

2. Was ist Chlorella?

Chlorella pyrenoidosa gehört zu den Süßwasseralgen und gilt als älteste Pflanze mit einem echten Zellkern. Mit dem bloßen Auge ist Chlorella nicht zu erkennen und hat deshalb nichts mit den schleimigen Algen aus dem Meer zu tun, die uns gerne beim Schwimmen an den Füßen streifen.  Hast du außerdem gewusst, dass Chlorella das bekannte Chlorophyll in hoch konzentrierter Form enthält? Es wird noch besser: Chlorella soll über alle essenziellen Aminosäuren, gesättigte sowie ungesättigte Fettsäuren, unzählige Vitamine, wertvolle Mineralstoffe und Spurenelemente verfügen. Zusätzlich weist die Süßwasseralge einen Proteingehalt von 60 bis 70 Prozent auf und steht damit auf einer Stufe mit Soja oder auch Fleisch.

3. Chlorella in der Schwangerschaft – ja oder nein?

Grundsätzlich ist die Einnahme von Chlorella während der Schwangerschaft nicht verboten. Da die Süßwasseralge allerdings eine entgiftende Wirkung hat, solltest du die Anwendung als Bald-Mama möglichst reduzieren bzw. die Dosis von Chlorella in der Schwangerschaft minimieren. Von starken Entgiftungen raten Experten*innen in dieser Zeit generell eher ab.

Möchtest du Chlorella also weiterhin anwenden, halte dich unbedingt an die Dosierungsanweisungen und kläre die Einnahme auch noch einmal mit deinem Arzt bzw. deiner Ärztin ab. In kleinen Mengen kann Chlorella dir als Mama guttun und auch die spätere Versorgung deines Babys mit Muttermilch positiv beeinflussen.

Wie ist die Dosierung von Chlorella für Schwangere?

Die Dosierung von Chlorella ist recht unterschiedlich und orientiert sich in erster Linie an der jeweiligen Darreichungsform – hier einige Beispiele:

  • Presslinge: dreimal täglich fünf Stück zusammen mit Wasser oder Saft
  • Pulver: zweimal pro Tag einen gestrichenen Teelöffel vor oder während des Essens
  • Tabletten: dreimal zwei Stück täglich und das am besten vor oder während einer Mahlzeit mit ausreichend Flüssigkeit

Hinweis: Inwiefern sich diese Dosierungsempfehlungen von Chlorella auch in der Schwangerschaft umsetzen lassen, solltest du vor der Einnahme unbedingt mit deinem Arzt bzw. deiner Ärztin abklären. Achte zudem darauf, dass du dich für ein Chlorella-Präparat entscheidest, welches aus einer schadstofffreien Kultivierung stammt (zum Beispiel aus deutschem Anbau).

Darf ich Chlorella Tabletten in der Schwangerschaft einnehmen?

Möchtest du Chlorella in der Schwangerschaft einnehmen, kannst du entweder klassisches Pulver wählen oder dich für Tablettenentscheiden. Beides ist möglich und grundsätzlich auch unbedenklich. Tabletten bieten den Vorteil, dass sich diese genau dosieren lassen. Denn die Dosierung von Chlorella ist nicht nur in der Schwangerschaft wichtig. Zwar gilt Chlorella als gut verträglich, nimmst du davon aber zu viel, kann dies zu Durchfall, Übelkeit, Erbrechen, Kreislaufproblemen sowie Kopfschmerzen führen.

Wie sieht es mit Chlorella Pulver für Schwangere aus?

Hast du mit dem Einnehmen von Tabletten generell Probleme oder leidest du vielleicht unter Schwangerschaftsübelkeit und kannst aktuell ohnehin keine Tabletten schlucken, ist Chlorella in der Schwangerschaft auch als Pulver gut geeignet. Das kannst du dir einfach in ein Glas Wasser oder Saft mischen und in deinem eigenen Tempo leeren. Ein kleiner Nachteil könnte hier die Dosierbarkeit sein. Denn Pulver lässt sich natürlich nicht so einfach dosieren wie Tabletten.

4. Welche Wirkung hat Chlorella während der Schwangerschaft?

Chlorella ist vor allem aufgrund ihrer entgiftenden Wirkung bekannt und unterstützt den Körper bei der Ausleitung von unter anderem Schwermetallen. Aber die Alge kann noch viel mehr, und gerade Schwangeren kommt dies zugute. Denn Chlorella ist auch besonders reich an Folsäure sowie Eisen. Zwei Vitalstoffe, die in der Schwangerschaft besonders wichtig sind. Aus diesem Grund soll sich die Mikroalge sehr gut als Nahrungsergänzungsmittel für Schwangere anbieten und etwa einer Blutarmut (und einem damit verbundenen möglichen Eisenmangel) vorbeugen. Zudem kann Chlorella auch schwangerschaftsbedingten Bluthochdruck senken und die Gefahr einer Präeklampsie minimieren. Laut Studien soll Chlorella während der Schwangerschaft ebenfalls die Weitergabe des mütterlichen Dioxins an das ungeborene Baby senken. Bei Dioxin handelt es sich um eine giftige Verbindung, die fruchtschädigend ist und nicht selten über die Muttermilch auf das Baby übertragen wird.

Wichtig: Die Dosierung von Chlorella sollte in der Schwangerschaft stets so gering wie möglich sein und ärztlich abgeklärt werden.

Immer wieder liest man auch, dass Chlorella sich positiv auf eine Kinderwunschbehandlung auswirken soll. Eine Ursache für einen unerfüllten Kinderwunsch kann nämlich eine Schadstoffbelastung des Körpers sein. Ob die Süßwasseralge hier tatsächlich unterstützend wirkt, können wir nicht beurteilen, das muss jedes Paar mit Kinderwunsch für sich selber herausfinden.

5. Und welche Nebenwirkungen der Alge sind möglich?

Grundsätzlich gilt Chlorella als gut verträglich. Trotzdem kann es besonders am Anfang bei der Anwendung gelegentlich zu Kopfschmerzen und Übelkeit kommen. Wichtig ist, dass du dich genau an die angegebene Dosierung hältst. Wird diese überschritten, kann die Chlorella Alge nämlich Durchfall, Übelkeit, Erbrechen und auch Schwindelgefühle auslösen. Falls du eine dieser Nebenwirkungen bei dir beobachtest, solltest du bitte kein Chlorella mehr zu dir nehmen und am besten mit deinem Arzt bzw. deiner Ärztin sprechen.

6. Wo kann ich Chlorella kaufen?

Wenn du dich entschieden hast, Chlorella auszuprobieren, kannst du die Alge im Reformhaus, Bio-Laden oder in der Apotheke kaufen. Und natürlich findest du auch online eine große Auswahl an Chlorella Presslingen, Tabletten oder Pulver (Affiliate Links).

7. Hast du Erfahrungen mit Chlorella in der Schwangerschaft gemacht?

Jetzt sind wir gespannt: Hast du während der Schwangerschaft Chlorella eingenommen? Und hast du einen Effekt gespürt? Bzw. wie hat sich die Alge auf deine Gesundheit ausgewirkt? Wir freuen uns, wenn du deine Erfahrungen mit uns teilen magst –

schreib uns gern einen Kommentar!
0
Schreib uns deine Erfahrungen: x

Mehr Tipps zum Thema „Ernährung in der Schwangerschaft“ bekommst du HIER »

Und wenn du dich mit anderen (werdenden) Mamas darüber austauschen möchtest, komm doch gern in unsere geschlossene Facebook-Gruppe: „Wir sind Echte Mamas – unsere Fragen und Antworten!“

Wiebke Tegtmeyer

Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern.

Seit 2015 sind wir Eltern einer zauberhaften Tochter. Zwei Jahre später kam ihr kleiner Bruder auf die Welt, und unsere Familie war komplett. Zusammen sind die beiden ein unschlagbares Team, das sich nur allzu gern gegen Mama und Papa verbündet.

Abgesehen von meiner Familie liebe ich den Hafen, fotografiere gern und gehe gern zu Konzerten und zum Fußball. Bei Echte Mamas kann ich meine Leidenschaft für Texte und Social Media ausleben – und darüber freue ich mich sehr.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x