Beliebteste Vornamen Finnlands 2022

Denken wir an finnische Vornamen, fallen uns bei den Jungs auf Anhieb Mika oder Samu ein, bei Mädchen denken wir zuerst an Sanna – und das liegt natürlich an europaweit bekannten Finnen wie Rennfahrer Mika Häkkinen, Sänger Samu Haber und der ehemaligen, finnischen Ministerpräsidentin Sanna Marin. Spannenderweise findet sich aber keiner dieser Namen unter den beliebtesten Vornamen Finnlands im Jahr 2022 wieder. Dafür geben diese Listen seltene Namensperlen preis, die wir euch nicht vorenthalten wollen.

Beliebteste Vornamen in Finnland und Deutschland – Gemeinsamkeiten und Unterschiede

In den Listen der beliebtesten Vornamen Finnlands finden sich natürlich einige Namen wieder, die uns in Deutschland sehr bekannt vorkommen: Sofia, Emma, Ella und Emilia sind hier genauso beliebt wie Leo, Elias, Leevi, Noel und Luka.

Aber es fallen doch auch sehr viele Namen auf, die uns ziemlich fremd sind – was ja ein großer Vorteil bei der Namensgebung sein kann. Denn diese finnischen Namen haben etwas Neues an sich, klingen aber auch nicht so ungewöhnlich, dass sie nicht auch in Deutschland alltagstauglich wären.

Wie hübsch ist beispielsweise der finnische Mädchenname Seela (Platz 22)? Venla, Enni, Elsi, Minea und Lumi finden wir auch ganz entzückend. Bei Namen wie Hertta, Hilda, Hilma und Vilma denken wir in Deutschland eher an unsere Omis, denn es ist lange her, dass diese Mädchennamen hier beliebt war. Aber wer weiß – altdeutsche Namen sind ja wieder sehr im Kommen.

Manche Schreibweisen finnischer Namen erscheinen uns ebenfalls eher außergewöhnlich, zum Beispiel Kerttu mit doppeltem T, Eevi mit doppeltem E oder Siiri – wer hierzulande so heißt, muss seinen Namen mit Sicherheit öfter buchstabieren als andere.

Unter den finnischen Jungennamen entdecken wir noch mehr ungewöhnliche Namen mit ungewohnten Schreibweisen wie zum Beispiel Väinö, Eeli, Niilo oder Jooa. Aber einen Alvar, einen Onni, einen Toivo oder einen Viljo können wir uns auch sehr gut in Deutschland vorstellen.

Die 50 beliebtesten Mädchennamen Finnlands 2022

  1. Olivia – „der Olivenbaum“
  2. Aino – „die Einzige“
  3. Aada – „die Edle, die Vornehme“
  4. Lilja – „Gott ist Fülle“
  5. Eevi – „die Leben Schenkende“
  6. Isla – „die Insel“
  7. Helmi – „die Perle“
  8. Venla – „die Vandalin“
  9. Sofia – „die göttliche Weise“
  10. Ellen – „die Strahlende“
  11. Aava – „der Fluss“
  12. Hilla – „die Moltebeere“
  13. Emma – „die Große“
  14. Linnea – „die Milde“
  15. Pihla – „der Vogelbeerbaum“
  16. Viola – „das Veilchen“
  17. Kerttu – „die gewaltige Speerwerferin“
  18. Ella – „die Strahlende“
  19. Emilia – „die Ehrgeizige“
  20. Elli – „Gott ist Fülle“
  21. Enni .- „die Strahlende“
  22. Seela – „die Unversehrte“
  23. Hilma – „die Beschützerin“
  24. Hilda – „die Kämpferin“
  25. Elsa – „Gott ist Fülle“
  26. Livia – „der Olivenbaum“
  27. Alisa – „die Edle“
  28. Alma – „die Fruchtbare“
  29. Oona – „das Lamm“
  30. Ilona – „die Leuchtende“
  31. Mila – „die Liebe“
  32. Alina – „die Glänzende“
  33. Frida – „die Friedvolle“
  34. Elsi – „Gott ist Fülle“
  35. Matilda – „die mächtige Kämpferin“
  36. Minea – „die Schlaue“
  37. Vilma – „die Beschützerin“
  38. Mette – „die mächtige Kämpferin“
  39. Aurora – „die Goldene“
  40. Hertta – geht auf die germanische Gottheit Nerthus zurück
  41. Lumi – „der Schnee“
  42. Amanda – „die Liebende“
  43. Selma – „die schöne Aussicht“
  44. Viivi – „die Lebhafte“
  45. Nella – „der Fels“
  46. Bea – „die Glückliche“
  47. Saima – „die Seelige, die Sonne“
  48. Vivian – „die Lebhafte“
  49. Siiri – „die schöne Gewinnerin“
  50. Stella – „der Stern“

Quelle: dvv.fi

Die 50 beliebtesten Jungennamen Finnlands 2022

  1. Leo – „der Löwe“
  2. Väinö – ein Magier aus der finnischen Nationalsage „Kalevala“
  3. Eino – „der Herrscher mit dem Schwert“
  4. Oliver – „der Olivenbaum“
  5. Elias – „Mein Gott ist Jahwe“
  6. Onni – „der Glückliche“
  7. Emil – „der Ehrgeizige, der Eifrige“
  8. Eeli – „der Erhabene“
  9. Toivo – „die Hoffnung“
  10. Leevi – „der Treue“
  11. Noel – „Weihnachten“
  12. Hugo – „der Denker“
  13. Joel – von „Jahwe“ für „Gott“
  14. Aatos – „der edle Denker“
  15. Vilho – „der Beschützer“
  16. Alvar – „Krieger der Elfen“
  17. Eemil – „der Ehrgeizige, der Eifrige“
  18. Oiva – „der Prachtvolle“
  19. Otso – „der Bärgengeist“
  20. Nooa – auf den biblischen Noah zurückgehend
  21. Mikael – auf den Erzengel zurückgehend
  22. Aarni – „der Adler“
  23. Viljami – „der Beschützer“
  24. Niilo – „der Sieger des Volkes“
  25. Lenni – „der Löwe“
  26. Luka – „der aus Lucanien Stammende“
  27. Daniel – „Gott ist mein Richter“
  28. Benjamin – „der Kleine, der Jüngste“
  29. Anton – „der aus dem Geschlecht der Antonier Stammende“
  30. Kasper – auf einen der Heiligen Drei Könige zurückgehend
  31. Edvin – „der vermögende Freund“
  32. Aaron – „der große Kämpfer“
  33. Viljo – „der Beschützer“
  34. Jooa – „von Gott erzogen“
  35. Julius – „der aus dem Geschlecht der Julier Stammende“
  36. Eetu – „der Wächter des Besitzes“
  37. Olavi – „der Nachfahre“
  38. Aapo – „der Vergängliche“
  39. Milo – „der Liebliche“
  40. Eelis – „mein Gott ist Jahwe“
  41. Lukas – „der as Lucanien Stammende“
  42. Eemi – „der Ehrgeizige, der Eifrige“
  43. Leon – „der Löwe“
  44. Matias – „Geschenk Gottes“
  45. Urho – „der mutige Krieger“
  46. Rasmus – „der Liebenswerte“
  47. Max – „der Größte“
  48. Samuel – „der von Gott Erhörte“
  49. Luukas – „der aus Lucanien Stammende“
  50. Iivo – „die Eibe“

Quelle: dvv.fi

Wie gefallen euch die beliebtesten Vornamen Finnlands?

War unter den unbekannteren Namen vielleicht einer der bei, der in eure engere Auswahl kommt?

Dann lasst uns das gern wissen, wir freuen uns auf eure konstruktiven Beiträge zu diesem Thema.
0
Wie gefallen euch die beliebtesten Vornamen Finnlands?x

Noch mehr skandinavische Namen:

Wie finden wohl andere Mamas die ungewöhnlichen, finnischen Vornamen? Tausch dich mit ihnen über deine Namenssuche aus und komm in unsere geschlossene Facebook-Gruppe „Wir sind Echte Mamas – Unsere Fragen und Antworten“.

Ilona Utzig

Ich bin Rheinländerin, lebe aber seit vielen Jahren im Hamburger Exil. Mit meiner Tochter wage ich gerade spannende Expeditionen ins Teenager-Reich, immer mit ausreichend Humor im Gepäck. Wenn mein Geduldsfaden doch mal reißt, halte ich mich am liebsten in Küstennähe auf, je weiter nördlich, desto besser.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen