Dänische Jungennamen: Unsere 31 Favoriten 🇩🇰

Du denkst, du kennst dänische Jungennamen noch gar nicht? Dann warte mal ab, denn die Namen aus unserem Nachbarland Dänemark werden auch hierzulande gerne vergeben. Ein Grund liegt wohl darin, dass Dänemark geografisch wunderbar nah ist und insbesondere die Norddeutschen seit jeher gerne dänische Namen tragen.

Abgesehen von der räumlichen Nähe verbinden wir die dänischen Namen auch einfach mit einer lockeren, freiheitlichen Lebensweise. Grund genug für uns, um dir die wunderschönen dänischen Vornamen in unserem Beitrag näher vorzustellen.

Dänische Jungennamen – das zeichnet sie aus

Männliche Vornamen aus Dänemark erinnern uns irgendwie an unseren letzten Urlaub in Skandinavien. Schon allein deshalb hören wir die Namen gerne. Zudem nehmen wir dänische Vornamen als ausgesprochen vielseitig wahr – und das nicht grundlos, da etliche von ihnen auch in nordischen Ländern wie Schweden oder Norwegen verwendet werden.

Hinzu kommt, dass viele der dänischen Vornamen modern klingen und bei uns gar nicht mehr als „dänisch“ wahrgenommen werden. Nicht zuletzt erfreuen wir uns auch an bekannten dänischen Namen aus Büchern oder Krimis. Also, worauf wartest du noch? Schau dir in aller Ruhe unsere Liste an und entdecke wohlklingende dänische Jungennamen!

31 dänische Jungennamen und ihre Bedeutung

Du bist dir noch unsicher, was du von dänischen Jungennamen halten sollst? Dann lass dich doch von unseren Favoriten aus Dänemark inspirieren. Wir erklären dir auch gleich, welche Bedeutung hinter den Vornamen steckt.

1. Aage

Dieser dänische Vorname gilt als nordische Version von Áki. Übersetzt bedeutet er neben „Vorfahre“ oder „Vater“ auch „der Herr hat ergriffen“.

2. Aegir

Ein toller Name für Jungen mit einem Wassersternzeichen oder solchen, die später zu Wasserratten heranwachsen. Der Vorname Aegir lässt sich mit „Meeresriese“ übersetzen.

3. Bent

Wie wäre es mit der dänischen Form von Benedikt? Übersetzt bedeutet dieser Vorname übrigens „der Gesegnete“.

4. Birge

Glaubst du, dass dein Sohn in seinem späteren Leben vielen Menschen helfen wird? Dann könntest du ihm den dänischen Vornamen Birge, übersetzt „der Helfer“, geben.

5. Bjarne

Bjarne ist dem Namen Björn gar nicht unähnlich und lediglich die dänische Form davon. Übersetzt bezeichnet Bjarne einen „Braunen“ oder auch „einen Bären“.

6. Björn

Möchtest du doch bei der ursprünglichen Variante bleiben? Dann wähle den Namen Björn, „der braune Bär“.

7. Bo

Suchst du einen kurzen Vornamen mit nur einer Silbe, könnte Bo etwas für dich sein. Der Übersetzung zufolge bezeichnet Bo einen „Sesshaften“.

8. Boie

Ein ebenso kurzer Name ist Boie, der einen „Boten“ bezeichnet.

9. Broder

Bekommt ein Geschwisterkind etwa einen kleinen Bruder? Dann solltest du dir vielleicht überlegen, deinen Sohn Broder, dem dänischen Wort für Bruder, zu nennen.

10. Christer

Dieser Vorname ist eine Variante von Christoph, die in Dänemark und Schweden häufig vorkommt. Du kannst den schönen Namen, der übersetzt „Christ“ heißt, übrigens auch Krister schreiben.

11. Eldar

Dieser Name kommt neben dem Dänischen auch im Arabischen vor. Dort bezeichnet er einen Herrscher, während die Dänen mit dem Vornamen einen „feurigen Kämpfer“ assoziieren.

12. Eskild

Ein ganz besonderer Name, mit dem dein Junge garantiert im Gedächtnis bleibt. Eskild bedeutet „Gott und Helm“.

13. Evan

Viele verbinden den Namen Evan automatisch mit Russland. Doch der Vorname kommt aus dem Keltischen, wonach er sich mit „kleiner tapferer Krieger“ übersetzen lässt.

14. Finn

Sicherlich kennst du den Namen Finn, der vielerorts in Skandinavien sehr beliebt ist. Dies ist in Dänemark nicht anders. Ursprünglich steht Finn für einen „blonden Krieger“ oder auch „einen Finnen“.

15. Frey

Das Wetter in der Hand haben? Das geht leider nicht, aber vielleicht ist euch das Wetter ja gewogen, wenn ihr euren Sohn nach dem „Wettergott“ Frey benennt? 😉

16. Frode

Dieser Vorname erinnert uns ganz stark an Frodo, hat aber mit einem Hobbit nichts zu tun. Tatsächlich bezeichnet Frode einen „Weisen“ oder „Gelehrten“.

17. Hendrik

Bist du an einer abgewandelten Form eines deutschen Namens interessiert? Dann solltest du Hendrik, die dänische Version von Heinrich, dem „Herrscher des Heims“, im Blick behalten.

18. Jasper

Der dänische Name von Kaspar hat persische Wurzeln. Er wird auch vielfach in Norddeutschland verwendet und bedeutet „Verwalter der Schätze“.

19. Jerrik

Denkst du, dass sich dein Sohn später sehr dominant zeigt? Dann könntest du ihn Jerrik nennen. Übersetzt bedeutet dieser dänische Vorname „der Alleinherrschende“.

20. Jonte

Magst du den Namen Johannes? Dann ist Jonte gewissermaßen das dänische Pendent dazu. Seine Übersetzung lautet „Taube“.

21. Leif

Leif ist ein toller, kurzer dänischer Vorname, den du mit „Sohn“ oder „Erben“ übersetzen kannst.

22. Mads

Locker und flockig klingt Mads ganz anders als die längere Schreibweise Matthias, bedeutet aber auch so viel wie „Jahwe hat gegeben“.

23. Nils

Nils stufen wir hier inzwischen nicht mehr als „Import“ ein, da der Vorname so bekannt bei uns ist. Als Kurzform von Nikolaus lässt sich die Bedeutung von Nils mit „Volk“ oder „Sieg“ ableiten.

24. Ole

Wird dein Sohnemann der „Erstgeborene“ in der Familie? Dann könnte die Kurzform von Olaf, Ole, zu ihm passen.

25. Rasmus

„Liebenswert“ und „anmutig“ – beides Bedeutungen, die der skandinavische Vorname Rasmus (abgeleitet von Erasmus) verspricht.

26. Smiljan

Steht dir der Sinn nach einem Lächeln? Dann könntest du deinen Sohnemann doch danach benennen – nach Smiljan, ins Deutsche übertragen „das Lächeln“.

27. Sören

Ebenso beliebt wie Finn oder Nils ist Sören, die dänische Form vom Vornamen Severin. Wer Sören heißt, könnte einmal „streng“ oder „ernst“ auftreten.

28. Theyge

Manchmal hält das Schicksal glückliche Fügungen für uns bereit. So vielleicht auch für euch der dänische Vorname Theyge, der für „Glück“ oder „Schicksal“ steht.

29. Viggo

Ein schöner Vorname mit einer leider nicht so schönen Bedeutung: Da sich Viggo von „Krieg“ ableitet, solltest du vorher überlegen, ob dieser dänische Vorname der richtige für deinen Sohn ist.

30. Villads

Steht dir der Sinn nach einem besonderen Namen für deinen kleinen Jungen? Sollte er sich schon vor der Geburt als kleine Kämpfernatur entpuppen, könntest du ihn Villads, den „entschlossenen Kämpfer“, nennen.

31. Yorick

Diese dänische Variante von Georg leitet sich aus dem Griechischen ab und heißt so viel wie „Landwirtschaft“.

Dänische Jungennamen sind nicht das richtige für euer Wunder?

Macht nix! Wir haben noch mehr Vornamen-Inspiration für dich. Wirf doch mal einen Blick auf unsere schwedischen,finnischen, keltischen oder nordischen Jungennamen!

Noch mehr internationale Jungennamen aus aller Welt findest du hier >>

Möchtest du dich bei der Namenssuche mit anderen Mamas austauschen? Dann schaue doch mal in unserer geschlossenen Facebook-Gruppe „Wir sind Echte Mamas“ vorbei!

Lena Krause

Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg und bin dort immer gerne im Grünen unterwegs.

Auch wenn ich selbst noch keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz.

Seit ich denken kann, liebe ich es, zu schreiben – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit dem schönsten Thema der Welt auseinandersetzen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.