Corona-Impfung für Kinder ab 6 Monaten: „Jetzt kann es schnell gehen”

Inzwischen hat fast ein Viertel der Deutschen die erste Corona-Impfung erhalten, trotzdem hat Corona uns immer noch fest im Griff. Kinder durften bisher noch keine Impfung bekommen. Aber jetzt kündigte der Biontech-Chef Uğur Şahin an, dass bald sogar schon Babys ab sechs Monaten geimpft werden.

Mittlerweile überwiegen die Infektionen mit der britischen Virusmutation B.1.1.7. Verschiedene Studien legen nahe, dass diese Mutation sich besonders unter Kindern ausbreitet. Verschiedene Experten halten Kinder deswegen für den „Motor des Infektionsgeschehens”. Denn die Kinder würden sich in der Kita oder in der Schule infizieren und dann das Virus an die Eltern weitergeben. (Andere Experten sind aber auch völlig anderer Meinung.)

Impfungen von Schulkindern schon in wenigen Wochen

Während in der vergangenen Woche deswegen schon öffentlich über das Impfen der Eltern diskutiert wurde, bringt der Biontech-Gründer Şahin nun eine andere Möglichkeit ins Spiel. Er rechnet damit, dass schon in wenigen Wochen die ersten Schulkinder in der Altersgruppe von 12 bis 15 Jahren geimpft werden, wie verschiedene Medien berichten. Das Unternehmen stehe kurz davor, eine Zulassung für diese Altersgruppe in Europa zu beantragen.

Das bedeutet im Klartext, dass es womöglich schon Anfang Juni die ersten Impfungen für Kinder ab 12 Jahren geben könnte. Doch auch die jüngeren Kinder sollen bald eine Impfung bekommen, wenn es nach Şahin geht. „Im Juli könnten erste Ergebnisse für die Fünf- bis Zwölfjährigen, im September für die jüngeren Kinder vorliegen, die Auswertung dauert etwa vier bis sechs Wochen“, erklärt der Biontech-Chef. Er ist der festen Überzeugung, dass nun alles ganz schnell gehen werde.

Ab Herbst könnten Kinder ab 6 Monaten Impfungen erhalten

Bei den Testreihen zur Verträglichkeit und Wirkung der Impfung sei man mittlerweile schon bei Kindern ab sechs Monaten angelangt. Alle Studienergebnisse würden aktuell darauf hindeuten, dass Kinder durch eine Impfung besonders gut geschützt seien. Bei den ganz kleinen Kindern sei sogar nur ein Zehntel der Dosis für einen Erwachsenen nötig. Eine Zulassung für Kinder ab sechs Monaten soll es womöglich schon ab September geben

Şahin sieht in den Impfungen der Kinder ein wichtiges Mittel, um ihnen schnellstmöglich die Rückkehr in den Alltag zu ermöglichen. Der Impfstoff des Mainzer Pharmaunternehmens Biontech gilt bisher als sehr wirksam und sicher. Die Vakzine basiert auf der mRNA-Technologie und wird schon in vielen Ländern eingesetzt.

Lena Krause

Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg und bin dort immer gerne im Grünen unterwegs.

Auch wenn ich selbst noch keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz.

Seit ich denken kann, liebe ich es, zu schreiben – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit dem schönsten Thema der Welt auseinandersetzen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.