Schweizer Jungennamen: Außergewöhnlich und selten 🇨🇭

Du möchtest deinem Sohn einen außergewöhnlichen Namen geben, der bei uns noch relativ selten vorkommt? Dann solltest du dir unbedingt Schweizer Jungennamen anschauen. Die gibt es in dieser Form nämlich tatsächlich oft nur in der Schweiz – und das macht sie zu echten Geheimtipps. Unsere Favoriten und ihre Bedeutung stellen wir dir hier vor.

Das macht Schweizer Jungennamen so besonders

Eine Sache, die die Schweiz so besonders macht, sind die insgesamt vier verschiedenen Sprachen, die dort offiziell gesprochen werden. Neben Schweizerdeutsch (Schwizerdütsch) sind das außerdem Italienisch, Französisch und Rätoromanisch. Dazu kommen viele verschiedene Dialekte dieser Sprachen, die sich sehr stark nach den jeweiligen Regionen unterscheiden.

Diese Vielfalt hat sich entwickelt, da die Bewohner der Schweiz früher nur sehr wenig umhergezogen sind. Dadurch haben sich die Sprachen weniger stark vermischt als in vielen anderen Ländern. Und das wirkt sich auch auf die Vornamen aus: Je nachdem, welche Sprache in der Region oder der Familie gesprochen wird, bekommen auch die Kinder entsprechende Namen.

Die Geheimtipps unter den Schweiz Jungennamen

Viele Schweizer haben Namen, die auch in Deutschland, Italien oder Frankreich beliebt sind. Auch in der Schweiz halten sich Jungennamen wie Noah, Liam, Matteo oder Luca an der Spitze der beliebtesten Namen.

Eine große Besonderheit unter den Schweizer Jungennamen bilden allerdings die Rätoromanischen Namen. Rätoromanisch (oder genauer – Bündnerromanisch) ist eine Sprache, die in der Schweizer Kanton Graubünden gesprochen wird. Rätoromanisch hat ganz eigene Namen – und auch Varianten von europäischen Namen – die außerhalb der Schweiz sehr außergewöhnlich klingen. Diese Namen sind also echte Geheimtipps, falls du deinem Sohn einen Namen geben möchtest, der selten und ungewöhnlich klingt.

Du erwartest eine Tochter? Dann findest du hier die schönsten Schweizer Mädchennamen

20 schöne Jungennamen aus der Schweiz

Im Folgenden möchten wir dir 20 Schweizer Jungennamen vorstellen. Mit den Namen aus dem Deutschen, Französischen und Italienischen bist du wahrscheinlich schon vertraut. Daher haben wir dir rätoromanische Namen und schweizerische Varianten von europäischen Namen ausgesucht, die du möglicherweise noch nicht kennst. Wir hoffen, dass du viele neue Ideen für einen Namen für deinen Sohn findest!

1. Albrik

Wir starten unsere Liste mit einem kurzen und knackigen Jungennamen aus der Schweiz. Genau genommen handelt es sich bei diesem Vornamen und die schweizerische Form von Albrecht oder Albert, die wiederum von Adalbert abstammen. Dieser althochdeutsche Name bedeutet soviel wie “edel und berühmt”.

2. Andrin

Klingt dieser Vorname nicht hübsch? Andrin ist eine schweizerische bzw. rätoromanische Form von Heinrich. Dieser Name stammt aus dem Althochdeutschen und bedeutet “Herrscher des Heims”.

3. Beat/Beath

Der Name Beat oder auch Beath ist ein kurzer, frecher Jungenname, der gern in der Schweiz vergeben wird. Abgeleitet wird der vom lateinischen Beatus. Dieser war – laut einer Legende – der erste Glaubensbote in der Schweiz. Seine Bedeutung ist “glücklich” oder auch “glückselig”.

4. Benjas

Dieser hübsche Jungenname ist wahrscheinlich die schweizerische oder rätoromanische Form von Benjamin. Der Name wiederum stammt ursprünglich aus dem Hebräischen und hat die schöne Bedeutung “Sohn der Freude” oder auch “Sohn des Glücks”.

5. Chasper

Dieser typisch Schweizer Jungenname ist eine Abwandlung von Kaspar. Kaspar stammt ursprünglich aus dem Persischen und bedeutet “der Schatzmeister”.

6. Dumeni

Ein besonders melodischer Schweizer Vorname, der bei uns (noch) Seltenheitswert hat, ist Dumeni. Dabei handelt es sich um die rätoromanische Form von Dominik. Dieser Name stammt aus dem Lateinischen und bedeutet “zum Herrn gehörig“.

7. Duri

Die Herkunft des Schweizer Jungennamens Duri ist bisher nicht ganz geklärt. Es gibt die Annahme, dass dieser Vorname eine rätoromanische Form von Theodor oder Ulrich ist. Theodor stammt aus dem Griechischen und bedeutet “Geschenk Gottes” und Ulrich ist althochdeutsch und hat die Bedeutung “allmächtiger Herrscher”.

8. Fadri

Fadri ist eine Variante von Friedrich und damit ebenfalls eine rätoromanische Form eines sehr verbreiteten Namens, die außerhalb der Schweiz eher selten anzutreffen ist. Friedrich ist ein ursprünglich althochdeutscher Name, der “der Friedensreiche” bedeutet.

9. Gianrico

Ein ganz besonderer Kandidat in unserer Liste der Schweizer Jungennamen ist Gianrico. Er beinhaltet nämlich gleich zwei Namen, denn er setzt sich aus den italienischen Kurzformen von Gianni und Einrico zusammen. Gianni ist eine Form von Johannes – was auf Hebräisch “Gott ist gnädig” bedeutet – und Enrico ist die italienische Form von Heinrich – was aus dem Althochdeutschen stammt und “Herr des Hauses” bedeutet. Ein sehr außergewöhnlicher und facettenreicher Name also.

10. Gilgian

Der Vorname Gilgian ist eine Schweizer Form des eher seltenen Namens Ägidius. Dieser sehr altertümliche Name stammt aus dem Griechischen und bedeutet “Schildhalter”. Die Schweizer Form klingt viel trendiger und ist dabei dennoch selten. Ausgesprochen wird der Name wie “Jilge”.

11. Jovin

Ein wunderhübscher und Jungenname, der in der Schweiz sehr verbreitet ist. Der Name ist eine Variante von Jove und bezieht sich auf Jupiter. Das ist der größte Planet im Sonnensystem und außerdem der höchste Gott in der römischen Mythologie.

12. Liun

Schon seit Jahren gehören Leon und Leo in vielen westlichen Ländern zu den beliebtesten Vornamen – und sind somit auch recht häufig anzutreffen. Gefallen dir diese Namen, möchtest du deinem Sohn aber einen seltenen Vornamen geben, könnte diese rätoromanische Form die richtige Wahl sein. Liun bedeutet – ebenso wie seine verwandten Formen Leo oder Leon – “der Löwe”.

13. Loris

Ein sehr melodischer und charmanter Jungenname ist diese schweizerische Form des Namens Laurenz. Der Name stammt ursprünglich aus dem Lateinischen und bedeutet “der Lorbeerbekränzte”. Der Lorbeerkranz war im Altertum ein als Symbol des Sieges und des Siegers.

14. Lurin

Auch der Vorname Lurin ist in der Schweiz häufig anzutreffen, wird außerhalb des Landes aber selten vergeben. Lurin ist ebenfalls eine Form von Lorenz, welcher im Lateinischen “der Lorbeerbekränzte” bedeutet.

15. Mirio

Dieser klangvolle Name für Jungen ist eine Kurzform des Namens Clodomiro, der aus dem Althochdeutschen stammt und in der Schweiz gern vergeben wird. Er bedeutet soviel wie “der Berühmte”, “der Bekannte” oder auch “der Laute”.

16. Orell

Auch der Name Orell ist die Schweizer Variante eines Klassikers. es handelt sich dabei nämlich um eine Abwandlung von Aurel bzw. Aurelius. Der Vorname hat lateinische Wurzeln und bedeutet “der aus Gold Gemachte”.

17. Ramun

Der Schweizer Jungenname Ramum punktet mit kraftvollem Klang und einer wunderschönen Bedeutung. Genau genommen handelt es sich um die rätoromanische bzw. schweizerische Form von Raimund. Der althochdeutsche Vorname heißt so viel wie “der Beschützer”.

18. Reto

Auf unserer Liste der Schweizer Jungennamen darf Reto schon allein wegen seiner Bedeutung nicht fehlen – er steht nämlich für “der Rätoromane”. Typischer geht es doch nun wirklich nicht, oder? Der Name geht außerdem auf die ehemalige römische Provinz Raetia zurück, die heute etwa dem Gebiet in der Schweiz entspricht, in denen Rätoromanen leben. Der Name hat also definitiv viel Geschichte und Tradition!

19. Utz

Ein kurzer, frecher Jungenname, der bei rätoromanisch sprechenden Familien sehr beliebt ist. Der Name hat viel Geschichte, denn er bezieht sich auf den Heiligen, der im 9. oder 10. Jahrhundert ein Bischof von Augsburg war.

20. Urs

Der letzte Name auf unserer Liste der schönsten Jungennamen aus der Schweiz ist Urs. Auch dieser Vorname ist eigentlich eine Kurzform – nämlich die des lateinischen Namens Ursus, welcher “Bär” bedeutet. Dieser Name soll dem Träger viel Kraft und Stärke geben. Außerdem bezieht sich der Name auf den Heiligen Ursus, der im 3. oder 4. Jahrhundert lebte.

Gefallen dir typisch Schweizer Jungennamen?

Jetzt sind wir natürlich gespannt: Wie haben dir unsere Schweizer Jungennamen gefallen? Hast du vielleicht deinen persönlichen Favoriten gefunden? Oder sind die landestypischen Varianten dir dann vielleicht doch etwas zu speziell? Wir freuen uns auf dein Feedback –

schreib uns doch gern einen Kommentar!
0
Wir freuen uns auf dein Feedback:x

Schweizer Jungennamen sind nicht ganz dein Ding? Dann können dich vielleicht diese Babynamen überzeugen:

Jungennamen mit J
Nordische Jungennamen
Muslimische Jungennamen
Schöne zeitlose Jungennamen
Lange Jungennamen

Nicht das richtige dabei? Hier findest du Noch mehr tolle Baby-Vornamen für Jungen und Mädchen.

Möchtest du dich bei der Namenssuche und weiteren Themen mit anderen Mamas aus unserer Community austauschen? Dann komm gerne in unsere geschlossene Facebook-Gruppe „Wir sind Echte Mamas – Unsere Fragen und Antworten“.

Wiebke Tegtmeyer
Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern. Nach meinem Bachelor in Medienkultur, einem Volontariat und einigen Jahren Erfahrung als (SEO-)Texterin bin ich passenderweise nach meiner zweiten Elternzeit bei Echte Mamas gelandet. Hier kann ich als SEO-Redakteurin meine Leidenschaft für Texte ausleben, und auch mein Herzensthema Social Media kommt nicht zu kurz. Dabei habe ich mich in den letzten Jahren intensiv mit dem Thema Ernährung von der Schwangerschaft über die Stillzeit bis hin zum Babybrei beschäftigt. Und wenn ihr auf der Suche nach einem Vornamen für euer Baby seid, kann ich euch garantiert passende Vorschläge liefern. Außerdem nutze ich die Bastel-Erfahrungen mit meinen beiden Kindern für einfache DIY-Anleitungen. Wenn der ganz normale Alltags-Wahnsinn als 2-fach Mama mich gerade mal nicht im Griff hat, fotografiere ich gern, gehe meiner Leidenschaft für Konzerte nach oder bin im Volksparkstadion zu finden.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen