Ist Baobab während der Schwangerschaft erlaubt?

Wenn du schwanger bist, ist die Aufnahme von Vitaminen sowie Mineralien über die Ernährung nicht nur gut für dich als Bald-Mama, sondern natürlich auch für die Entwicklung und Gesundheit deines Babys. Viele Schwangere fragen sich deshalb, ob sie auch in dieser Zeit weiterhin Supplemente oder Superfoods zu sich nehmen dürfen. Dazu zählt auch Baobab – die Frucht des afrikanischen Affenbrotbaumes. Hier erfährst du alles, was du zum Thema Baobab in der Schwangerschaft wissen solltest.

1. Das Wichtigste auf einen Blick

Ernährungsexpertin Lydia Wilkens von essenZ Hamburg hat diesen Artikel inhaltlich geprüft.

  • Baobab gilt als beliebtes Superfood.
  • Auch in der Schwangerschaft darfst du Baobab essen, solltest es aber vorher mit deinem Arzt bzw. deiner Ärztin absprechen.
  • Die Frucht des Affenbrotbaumes ist reich an Vitamin C, Eisen, Kalium, Kalzium und Phosphor.
  • Neben getrocknetem Fruchtfleisch gibt es Baobab auch als Pulver.
  • In Form von Öl soll Baobab sogar gegen Akne, Entzündungen oder auch Schwangerschaftsstreifen helfen.
  • Laut einer Studie soll Baobab zudem den Blutzuckerspiegel senken und ist damit auch für Frauen mit Schwangerschaftsdiabetes geeignet.

2. Was ist Baobab?

Baobab ist die Frucht des afrikanischen Affenbrotbaumes und schon allein optisch ein echter Hingucker. Aber auch die Früchte haben es in sich. Denn Baobab wird weltweit unter anderem in Nahrungsmitteln, Kosmetik sowie Medizin verarbeitet. Vor allem in Afrika gilt der Affenbrotbaum als „Wunderbaum“ und soll die Linderung von beispielsweise Durchfall, Malaria, Fieber oder auch Asthma begünstigen. In Deutschland findet man die Frucht allerdings relativ selten – hier bekommt ihr Baobab meistens eher als Pulver.

3. Darf ich Baobab während der Schwangerschaft essen?

Prinzipiell spricht nichts dagegen, dass du Baobab auch in einer Schwangerschaft isst. Bislang konnten nämlich keinerlei Nebenwirkungen der Frucht bei schwangeren oder auch stillenden Frauen festgestellt werden. Zudem ist Baobab reich an Vitaminen sowie Mineralien. Auch wenn Baobab in Afrika schon seit Jahrhunderten (auch von Schwangeren) verzehrt wird, raten Expert*innen aufgrund fehlender Langzeitstudien allerdings zur Abklärung mit dem Gynäkologen bzw. der Gynäkologin.

Kennst du dich schon mit allen Lebensmitteln aus, die während der Schwangerschaft tatsächlich tabu sind? Unser kostenloser Ratgeber 125 Lebensmittel, die du in der Schwangerschaft meiden solltest klärt dich darüber auf.

4. Ist die Baobab Frucht während der Schwangerschaft gesund?

Der weibliche Körper leistet während einer Schwangerschaft einfach enorm viel und genau deshalb ist eine gesunde sowie ausgewogene Ernährung mit wichtigen Nährstoffen so wichtig. Frisches Obst und Gemüse sollte bei Schwangeren daher unbedingt auf dem Speiseplan stehen. Eine schöne Abwechslung neben den bekannten Früchten ist dabei Baobab. Vor allem das getrocknete Fruchtfleisch des „Wunderbaums“ ist mittlerweile nicht nur in Afrika beliebt, sondern längst in Europa angekommen. Die Baobab Frucht ist reich an B-Vitaminen (von denen u. a. Folsäure in der Schwangerschaft essenziell ist), Eisen, Kalium und Kalzium. Ebenso liefert Baobab im Vergleich zu anderen Obst- und Gemüsesorten eine große Menge an Antioxidantien.

Nimmst du Baobab während deiner Schwangerschaft regelmäßig zu dir, kann die Frucht dabei helfen, einen Eisenmangel zu verhindern. Ob du als Schwangere generell einen Mangel an Eisen hast, solltest du bitte unbedingt mit deinem Arzt bzw. deiner Ärztin abklären.

Nährwerte von Baobab

Nährwerte pro 100 g Baobab-Pulver
Brennwert: 170 kcal
Eiweiß: 2,6 g
Fett: 0,1 g
Ballaststoffe: 44 g
Vitamin C: 290 mg
Kalzium: 280 mg
Phosphor: 150 mg
Eisen: 2,5 mg
Kalium: 2,3 mg

Ist Baobab Pulver in der Schwangerschaft erlaubt?

Sogenanntes Fruchtpulver aus Baobab ist reich an wertvollen Inhaltsstoffen und dazu auch noch vollkommen glutenfrei. Nicht nur Schwangere profitieren somit von den Nährstoffen, sondern ebenso (Klein-) Kinder oder Menschen mit einer Unverträglichkeit. Also ja, Baobab-Pulver ist auch in der Schwangerschaft erlaubt! Selbst eine Schwangerschaftsdiabetes stellt in der Regel keinen Grund dar, um auf das Fruchtpulver zu verzichten. Denn Baobab-Pulver soll nachweislich den Blutzuckerspiegel senken, wie Wissenschaftler der Oxford Brookes Universität in Großbritannien und der Monash Uni in Australien in einer Studie herausgefunden haben. Und zwar im Zusammenhang mit dem Genuss von Lebensmitteln, die sehr kohlenhydratreich sind.

Ich bin schwanger, darf ich Baobab Öl zu mir nehmen?

Zu dir nehmen solltest du Baobab-Öl auf gar keinen Fall – egal ob schwanger oder nicht. Denn geeignet ist Baobab-Öl aufgrund seiner entzündungshemmenden sowie feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften vor allem zur kosmetischen Behandlung von Akne oder auch Entzündungen. Gleichzeitig schützt es die natürliche Barrierefunktion der Haut und soll angeblich sogar Dehnungsstreifen entgegenwirken. Ob Baobab-Öl bei Schwangerschaftsstreifen wirklich hilft, muss allerdings jede Mama für sich selber herausfinden. Diesbezüglich spielen ja auch immer das eigene Bindegewebe sowie die Genetik eine große Rolle. Nun aber die gute Nachricht: Du darfst Baobab-Öl grundsätzlich auch in der Schwangerschaft verwenden. Hier ist nur wichtig darauf zu achten, dass das jeweilige Produkt frei von Schadstoffen ist. 

5. Kann Baobab für Schwangere Nebenwirkungen haben?

Bisher sind keine Nebenwirkungen von Baobab in der Schwangerschaft bekannt. Falls du dich also fragst, ob das Pulver für Schwangere gefährlich oder giftig ist, können wir dich zumindest in dem Punkt beruhigen. Allerdings gibt es wie gesagt bisher keine wissenschaftlichen Langzeitstudien zum Thema Baobab in der Schwangerschaft. Deshalb solltest du am besten einmal mit deinem Arzt bzw. deiner Ärztin sprechen, bevor du zu dem Superfood greifst.

6. Wo kann ich Baobab für die Schwangerschaft kaufen?

Wenn du Baobab ausprobieren möchtest, und es mit deinem Arzt bzw. deiner Ärztin geklärt hast, bekommst du das Superfood in vielen Reformhäusern oder Bio-Läden. Auch gut sortierte Supermärkte haben Baobab im Sortiment. Oder du bestellst das Pulver einfach online (Affiliate Link).

Sevenhills Wholefoods Baobab-Pulver
Eine rohe, minimale Verarbeitung wird verwendet, da die Früchte noch am Baum auf natürliche Weise trocknen und das Produkt in seiner natürlichen Form zu 100% rein bleibt

Weitere beliebte Superfoods in der Schwangerschaft sind:

Unsere Expertin

Ernährungsexpertin Lydia Wilkens von essenZ Hamburg hat diesen Artikel inhaltlich geprüft.

Dieser Text wurde inhaltlich geprüft von Ernährungswissenschaftlerin Lydia Wilkens. Die Diplom-Ökotrophologin hat 14 Jahre Erfahrung im Bereich der Ernährungskommunikation und -beratung. Als zweifache Mutter liegt einer ihrer Schwerpunkte im Ernährungsteam von essenZ, Dr. Heike Niemeier in Hamburg und der Schule des Essens in der Ernährungsberatung und -therapie von Familien und Kindern.

Außerdem führt sie Ernährungsprojekte für Kinder, Eltern und Multiplikator:innen in Kitas und Schulen durch. Als Expertin rund um das Thema Mütter- und Kinderernährung unterstützt sie die Redaktion von Echte Mamas mit praxisnahem Fachwissen.

Mehr Tipps zum Thema „Ernährung in der Schwangerschaft“ bekommst du HIER »

Und wenn du dich dazu mit anderen (werdenden) Mamas austauschen möchtest, komm gern in unsere geschlossene Facebook-Gruppe „Wir sind Echte Mamas – unsere Fragen und Antworten!“

Wiebke Tegtmeyer

Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern.

Seit 2015 sind wir Eltern einer zauberhaften Tochter. Zwei Jahre später kam ihr kleiner Bruder auf die Welt, und unsere Familie war komplett. Zusammen sind die beiden ein unschlagbares Team, das sich nur allzu gern gegen Mama und Papa verbündet.

Abgesehen von meiner Familie liebe ich den Hafen, fotografiere gern und gehe gern zu Konzerten und zum Fußball. Bei Echte Mamas kann ich meine Leidenschaft für SEO und Social Media ausleben – und darüber freue ich mich sehr.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen