25 spanische Jungennamen: Die Top-Liste!

Du bist auf der Suche nach einem besonders sonnigen Namen für deinen Kleinen? Dann könnte ein spanischer Jungenname perfekt sein. Die schönsten spanischen Jungennamen mit ihrer Schreibweise und Bedeutung haben wir hier für dich zusammengefasst.

Was macht spanische Jungennamen so besonders?

Spanien gehört nicht umsonst zu den beliebtesten Urlaubszielen der Deutschen. Wunderschöne Städte, Landschaften und Strände, lebensfrohe und herzliche Menschen mit viel Charakter… Und außerdem ein Land mit großer Geschichte und viel Kultur. Möchtest du deinem Sohn einen Namen geben, der all diese Dinge vereint, ist kein Name besser geeignet als ein spanischer.

Spanische Vornamen gelten als besonders melodisch und schön. Der Grund? Spanisch gehört zu den romanischen Sprachen, die viele Vokale enthalten. Ein weiterer Pluspunkt: Spanier lieben Koseformen. Viele Namen lassen sich entweder verkürzen oder mit einem -ito verniedlichen, wie etwa Juanito oder Pepito!

Spanische Jungennamen: Das solltest du beachten:

Spanische Namen haben einige Besonderheiten. So werden im Spanischen Akzente verwendet, um unter anderem die Betonung zu kennzeichnen, wie z.B. bei Raúl. Im Deutschen sind solche Akzente sehr untypisch und können zu Verwirrungen und Schreibfehlern führen. Du solltest dir daher überlegen, ob vielleicht eine Schreibweise ohne Akzente besser ist, wenn dein Kind im deutschsprachigen Raum aufwächst. Spanische Namen sind sehr verbreitet, allerdings gibt es regionale Unterschiede. Manche Namen, die in einem Land populär sind, stoßen in einem anderen auf fragende Blicke. Spanische Namen sind außerdem oft ähnlich zu anderen europäischen Namen, da sie ihren Ursprung im Christentum oder anderen Sprachen haben. Sie sind also fremd und vertraut zugleich.

Spanische Jungennamen: Unsere Top-Liste:

Eine Auswahl der schönsten spanischen Jungennamen mit ihrer Schreibweise und Bedeutung haben wir für dich übersichtlich zusammengestellt:

1. Aarón

Dieser schöne Name stammt aus dem Hebräischen und bedeutet “der Erleuchtete”. Im Ägyptischen kommt er ebenfalls vor und bedeutet “der große Kämpfer”.

2. Alberto

Alberto ist ein in Spanien und Italien sehr häufig vorkommender Name. Seinen Ursprung hat er allerdings im Altdeutschen. Er stammt von Adalbert und bedeutet “edel” und “vornehm”. Ein schöner Name mit viel Charakter.

3. Alfonso

Dies ist ein weiterer typisch südeuropäisch klingender Name, der seine Wurzeln im Altdeutschen hat. Womöglich setzt er sich aus adal (edel) bzw. al (ganz) und funs (bereit) zusammen. Eine weitere Theorie besagt, dass er von dem germanischen Hildefons abstammt und “für den Kampf bereit” bedeutet.

4. Amadeo

Dieser musikalische Name stammt aus dem Lateinischen und bedeutet soviel wie “liebe Gott!”. Er ist eine Variante von Amadeus, klingt aber auf Spanisch viel moderner, findest du nicht?

5. Alejandro

Alejandro ist eine Variante des zeitlosen Namens Alexander. Dieser aus dem Hebräischen stammende Name klingt zu Recht so stark, denn er bedeutet “der Beschützer”.

6. Carlos

Dieser Name ist in spanisch sprechenden Ländern sehr beliebt, stammt aber in Wirklichkeit aus dem Althochdeutschen und bedeutet “der Mann”. Ein sehr traditioneller und männlicher Name, der zu großen Persönlichkeiten passt.

7. Darío

Dieser elegante Name stammt aus dem Altpersischen und bedeutet “Inhaber des Guten” oder “das Gute festhalten”. Möchtest du deinem Kind einen freundlichen und bedeutungsvollen Namen auf den Weg geben, ist Darío eine gute Wahl.

8. Diego

Auch wenn dieser Name im Film und Fernsehen oft leidenschaftlichen und ungezügelten Charakteren vergeben wird, bedeutet dieser aus dem Lateinischen stammende Name “der Lehrende”. Eine weitere Variante ist, dass er aus dem Hebräischen kommt und von Santiago (“heiliger Jakob”) stammt.

9. Enrique

Enrique ist ein weiterer Name mit altdeutschen Wurzeln und bedeutet “Herr des Hauses”. Eine weitere Bedeutung ist “der reiche und mächtige Herrscher”.

10. Esteban

Dieser spanisch klingende Name stammt ursprünglich aus dem Griechischen und bedeutet “der Gekrönte”. Ein schöner Name für einen Sohn, der alle Herzen erobern wird.

11. Fernando

Dieser edle Name stammt aus dem Gotischen und bedeutet “kühner Beschützer”. Kein Wunder, dass dieser Name nach wie vor so beliebt ist. Die weibliche Form ist übrigens Fernanda.

12. Hugo

Aus dem Althochdeutschen stammend bedeutet Hugo soviel wie “der Denkende” oder “der Kluge”, “Geist” und “Verstand”. Trotz dem schönen Klang und der tollen Bedeutung kommt dieser Name in Deutschland noch eher selten vor. Wirklich schade, wie wir finden!

13. Ignacio

Hörst du in diesem Namen das Feuer knistern? Denn Ignacio bedeutet “das Feuer” oder auch “der im Feuer Geborene”. Ein passender Name für feurige und strahlende Persönlichkeiten.

14. Javier

Javier stammt aus dem Baskischen und bedeutet “das neue Haus”. Er ist eine Form von Xavier und kommt vom katholischen Heiligen Franz Xavier, der seinen Namen von der Burg Xavier erhielt. Ein Name mit viel Geschichte, also.

15. José

Als einer der beliebtesten spanischen Namen darf José in dieser Liste nicht fehlen. Er stammt aus dem Hebräischen und bedeutet soviel wie „Gött möge noch einen Sohn hinzufügen”. Besonders gern wird er als Doppelname, z.B. als José Antonio, José Luis oder José Michael vergeben.

16. Mateo

Dieser wohlklingende Name stammt aus dem Hebräischen und bedeutet “die Gabe Gottes“. Er ist mit Matthias und Matthew verwandt und ist ein in Spanien und Italien weit verbreiteter Jungenname.

17. Miguel

Ebenfalls aus dem Hebräischen stammend bedeutet dieser Name “Wer ist wie Gott?” und hat den gleichen Ursprung wie auch Michael. Wie viele andere Namen mit religiösem Ursprung ist dieser Name sehr populär in spanisch sprechenden Ländern.

18. Pablo

Dies ist ein besonders liebevoller Name für deinen Sohn, denn er bedeutet “der Kleine” oder “der Jüngere”. Ob sich der kleine Pablo noch über den Namen freut, wenn er größer wird, können wir dir aber nicht versprechen.

19. Pedro

Wie man so schön sagt: “In der Ruhe liegt die Kraft”. Wenn du deinem Sohn diese Weisheit mitgeben möchtest, eignet sich dieser Name, denn er bedeutet “der Stein” oder auch “der Fels”.

20. Pepe

Pepe ist eine Koseform von José, aber auch als alleinstehender Name hat Pepe viel Charakter. Eine weitere Verkleinerungsform von Pepe ist übrigens Pepito!

21. Ramón

Ist dir Raimund zu altbacken, könnte Ramón eine Alternative sein. Der Name stammt aus dem Althochdeutschen und bedeutet “Rat” und “Schutz”.

22. Raúl

Auch dieser Name hat seine Wurzeln im Althochdeutschen. Tatsächlich ist er mit Ralf und Radolf verwandt und bedeutet “Rat” und “Wolf”. Im Deutschen etwas veraltet, klingt dieser Name auf Spanisch noch sehr modern.

23. Ricardo

Ein weiterer Name, der aus dem Althochdeutschen stammt. Er stammt nämlich von Richard, was “mächtiger Herrscher” bedeutet. Sei also nicht verwundert, wenn dein Sohnemann schon bald der Herr im Haus ist.

24. Salvador

Dieser wohlklingende Name bedeutet “der Retter” oder “der Erlöser”. Er erinnert auch an den berühmten spanischen Künstler Salvador Dalí und passt daher zu starken, kreativen und exzentrischen Persönlichkeiten.

25. Yago

Yago ist eine Kurzform des Namens Santiago, der wiederum von Jakob abstammt und soviel wie “Gott möge beschützen” bedeutet. Moderner Klang mit großer Bedeutung dahinter!

Welcher spanische Jungenname gefällt dir am besten? Schreib es in die Kommentare – wir freuen uns auf deine Meinung!

Wenn du dich mit anderen Mütter über Vornamen austauschen möchtest, dann komm doch in unsere Facebook-Gruppe: „Wir sind Echte Mamas“.

Und falls du keinen dieser Namen interessant findest und noch mehr Inspiration suchst, haben wir hier noch weitere Artikel über Vornamen für dich:

Russische Jungennamen

Brasilianische Jungennamen

Italienische Jungennamen

Indische Jungennamen

Laura Dieckmann

Als waschechte Hamburgerin lebe ich mit meinem Freund und unserer vierjährigen Tochter in der schönsten Stadt der Welt – Umzug ausgeschlossen! Bevor das Schicksal mich zu Echte Mamas gebracht hat, habe ich in verschiedenen Zeitschriften-Verlagen gearbeitet. Ich mag leckeres Essen, laute Rockmusik und ab und zu sogar ein bisschen Sport.

Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.