Italienische Vornamen für Jungen und Mädchen: Ideen, die so schön klingen 🇮🇹

Den richtigen Vornamen für sein Kind auszuwählen, ist gar nicht so einfach. Schön soll er sich anhören, am besten zum Nachnamen passen und vielleicht auch nicht ganz so oft vorkommen. Unser Tipp: Schaut euch doch mal italienische Vornamen an, da gibt es für Jungen und Mädchen so tolle Ideen!

Klangvoll, selten – und einfach wunderschön

Italienische Vornamen sind in Deutschland bisher weder für Jungen noch für Mädchen sehr verbreitet. Dabei haben sie so einen schönen und oft auch temperamentvollen Klang. Viele der Namen haben einen griechischen, hebräischen oder auch altdeutschen Ursprung. Und mindestens genauso viele stammen aus der Bibel, denn in Italien ist der katholische Glaube auch heute noch sehr weit verbreitet. Aber auch ohne kirchlichen Hintergrund lohnt es sich, einen Blick auf unsere Vorschläge zu werfen, denn diese Vornamen aus Italien klingen einfach wunderschön:

Kind tobt mit Mutter

Italienische Vornamen klingen einfach schön und häufig auch temperamentvoll.
© Unsplash / Thiago Cerqueira

Italienische Vornamen: Ideen für Jungen:

  1. Alessandro: Alessandro ist in Italien gerade sehr beliebt und stand 2016 auf Platz 1 der beliebtesten Jungen-Vornamen. Alessandro ist die italienische Form von Alexander und bedeutet „Der Beschützer„, oder „Der die fremden Männer abwehrt“. Die Kurzform von Alessandro ist in Italien übrigens Sandro, auch sehr schön.
  2. Lorenzo: Wieder ein sehr beliebter Name in Italien, er belegt dort Platz 6 und kommt von dem Wort Lorbeer (lateinisch Laurus). Lorbeerkränze sind ein Symbol für Sieger.
  3. Tommaso: Hört sich doch schon ganz anders an, als schlicht Thomas, oder? Tommaso ist die italienische Form von Thomas und der Name geht auf den Apostel Thomas zurück.
  4. Romeo: Mittlerweile auch in Deutschland sehr verbreitet und beliebt. Romeo kommt von „Rom“ und bedeutet „Der Rom-Pilger“, „Der Römer“.
  5. Davide: Die italienische Form von David. David ist ein Name aus der Bibel und bedeutet „Der von Gott Geliebte“.
  6. Enea: Ein (noch) sehr ungewöhnlicher Name in Deutschland, in Italien steht Enea aber schon lange in der Top-Vornamen-Liste ganz weit oben. Enea kommt aus der römischen Mythologie und bedeutet „Der Gepriesene“, „Der Ruhmreiche“.

Italienische Vornamen: Ideen für Mädchen:

  1. Aurora: Wie klangvoll! Auch Aurora kommt aus der römischen Mythologie und ist dort die Göttin der Morgenröte
  2. Elisa: Ist die Kurzform von Elisabeth – „Die Gottgeweihte“.
  3. Nerina: Ist die Tochter des Meeresgottes Nereus. Es gibt übrigens auch die männliche Form: Nerino – auch sehr schön!
  4. Alessia: Die weibliche Form von Alessio. Und auch eine Abwandlung von dem Vornamen Alexander/Alexandra. Alessia bedeutet „Die Beschützerin“.
  5. Gloria: Dieser Vorname stammt aus dem Lateinischen und bedeutet „Ruhm“, „Ehre“.
  6. Arianna: Arianna ist eine Form des Namens Ariane und bedeutet „Die Reine“.

Ihr seht also, es gibt wirklich tolle italienische Vornamen, ganz egal, ob ihr Ideen für einen Jungen oder ein Mädchen sucht. Denn obwohl die meisten Namen so unglaublich schön klingen, haben viele Eltern hier bei uns sie scheinbar noch nicht auf ihrer Liste. Und welcher Vorname ist euer Favorit?

Wiebke Tegtmeyer

Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern. Ich liebe den Hafen, fotografiere gern, gehe gern zu Konzerten und zum Fußball. Bei Echte Mamas kann ich meine Leidenschaft für Social Media und Texte ausleben – und darüber freue ich mich sehr.

Alle Artikel