Vornamen aus Brasilien – so klangvoll und schön wie das Land selbst

Wenn es um Brasilien geht, ist meist die Rede von Fußball, dem großen Karneval in Rio oder Urlaub unter Palmen. Wer schon einmal dort war, hat außerdem die freundliche und entspannte Art der Brasilianer kennen und schätzen gelernt.

Doch Brasilien ist auch eine wahre Inspirationsquelle für wunderschöne Vornamen.

Die beliebtesten Jungen- und Mädchennamen aus dem Land des Samba und Bossa Nova stellen Euch hier vor. Vielleicht ist ja auch einer für Euer Baby dabei?

25 Tipps, wie dein Kind besser schläft (Kostenloser Download)

Das M in Mama steht für müde ? Das andere M auch ?

Damit schlaflose Nächte der Vergangenheit angehören und du voller Energie durch den Tag gehst!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deine kostenlosen Schlaftipps sofort via E-Mail:

Wir schicken dir in regelmäßigen Abständen E-Mails mit spannenden neuen Artikeln, Neuigkeiten aus unserer Community und Updates von Echte Mamas.  Mit dem Absenden deiner Daten abonnierst du unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung.


schlaftipps cover

Jungennamen:

1. Miguel: Er stand 2016 auf Platz 1 der beliebtesten Vornamen für Jungen und ist die portugiesischen Variante von Michael: Miguel. Ein Grund für die Beliebtheit bei den überwiegend sehr gläubigen Brasilianern ist sicher auch der biblische Hintergrund, denn Michael ist der Name eines der vier Erzengel aus dem alten Testament.

2. Arthur: Bei vielen Brasilianern ist Deutschland äußerst positiv besetzt, weshalb man dort immer wieder auf Vornamen aus dem deutschen Sprachraum stößt. So auch Arthur, der auf Platz 2 der beliebtesten Vornamen steht. Der Name ist verwandt mit dem des Sagenkönigs Artus und hat so einen geradezu mythischen Hintergrund.

3. Davi: Platz 3 belegt der vom hebräischen David abgeleitete Name Davi. Er bedeutet „Der Geliebte“ oder „Liebling“ und ist damit perfekt für alle, die mit der Namensgebung ihre Liebe für ihren kleinen Schatz ausdrücken möchten.

4. Lorenzo: Um ganze fünf Plätze ist Lorenzo 2016 in der Liste der beliebtesten Namen aufgestiegen. Er stammt vom lateinischen Laurentius ab, was sich wiederum von der Stadt Lorento ableitet, die heute Palermo heißt.

5. Matheus: Ein weiterer beliebter Name mit biblischem Hintergrund ist Matheus, die portugiesische Variante des deutschen Matthias. Im Neuen Testament gehört Matthäus zu den 12 Aposteln Jesu.

Mädchennamen:

1. Alice: Jeder kennt die abenteuerliche Geschichte „Alice im Wunderland“ von Lewis Carroll. Bei den Brasilianern ist nicht nur die Geschichte beliebt, der Name Alice steht bereits seit einiger Zeit auf Platz 1 der beliebtesten Vornamen. Seinen Ursprung hat der Name im Französischen bzw. Deutschen, er stammt nämlich von den Namen Adelais bzw. Adelheid ab, die im Mittelalter überaus beliebt waren.

2. Sophia: Der weltweit beliebteste Mädchenvorname steht auch in Brasilien ganz weit oben auf der Rangliste, nämlich gleich hinter Alice auf dem 2. Platz. Sophia stammt aus dem Griechischen und bedeutet „Weisheit“.

3. Lívia: Dieser Name ist ein echter Aufsteiger. Ganze 8 Plätze ist er 2016 nach oben gerutscht. Kein Wunder, denn er klingt wirklich wunderschön. Der Akzent auf dem „i“ bedeutet übrigens, dass dieser Vokal bei der Aussprache betont wird. Die Namensbedeutung ist nicht eindeutig geklärt, sicher ist nur, dass Lívia die weibliche Form des römischen Namens Livius ist.

4. Heloísa (oder Eloísa): Dieser wunderschöne Name ist eine Variante der französischen Héloïse. Wie im Französischen wird auch bei der brasilianischen Heloísa das H nicht ausgesprochen, bleibt also stumm. Es wird vermutet, dass der Name vom griechischen Helios abstammt und „Sonne“ bedeutet.

5. Melissa: Auch der klangvolle Name Melissa hat seinen Ursprung im Griechischen und bedeutet „Biene“. Wenn man daran denkt, wie wichtig Bienen für unser Ökosystem sind, ist auch dieser Name ein wirklich tolles Geschenk fürs Leben.

Anna Moniz

Vor zwei Jahren hat es mich mit meinem Mann und unserer Tochter vom hohen Norden nach Niederbayern verschlagen. Hier arbeite ich als Autorin für Echte Mamas sowie als freie Texterin und PR-Beraterin. Die Turbulenzen des echten Mamalebens halten mich dabei täglich auf Trab und machen mich gleichzeitig zum glücklichsten Menschen aller Zeiten.

Alle Artikel