Zwischen diesen beiden Fotos liegen 550 Kalorien!

Ein Beitrag geteilt von LUCY MOUNTAIN (@thefashionfitnessfoodie) am

Auf den ersten Blick sehen die Ofenkartoffel, der Reisgericht und das Salatdressing gleich aus.

Doch das Essen auf dem linken Foto hat nur 1820 Kalorien, während die rechte Variante auf satte 2370 Kalorien kommt. Wie kann das sein? Wer hat da gezaubert?

Die Urheberin des Fotos ist die Fitness- und Food-Bloggerin Lucy Mountain. Sie ist Fan von Ernährungsexperimenten und hat ein Ziel: Unser Bild von Essen – von dem, was angeblich gesund und „richtig“ ist – zu stören bzw. zu verändern.

Sie postet deshalb regelmäßig auf ihrem Instagram-Account @thefashionfitnessfoodie Fotos, in denen sie Lebensmittel vergleicht. So plakativ, dass sie einen zum Hinschauen zwingen!

Tata, das ist also das Geheimnis hinter diesen beiden Fotos:

  • Orangensaft – Links zuckerreduziert vs. rechts „normal“
  • Mandelmilch fürs Müsli – Links gesüßt vs. ungesüßt
  • Salat-Dressing – Leicht vs. „normal“
  • Öl zum Braten der Kartoffeln – Leicht vs. „normal“
  • Tunfisch-Mayonnaise – Leicht vs. „normal“
  • Rindfleisch – 5% Fett vs. 12 % Fett
  • Öl zum Kochen des Gemüses – Leicht vs. Olivenöl
  • etc.

„Damit möchte ich euch nur zeigen, dass ihr nicht unbedingt weniger essen müsst. Kleine Änderungen können einen großen Unterschied machen ?,“ so Lucy Mountain.
In ihren Posts liefert sie die Rezepte zu den Fotos gleich mit.

Kritiker ihres Food-Projekts monieren, dass sie reine Kalorienzählerei betreibe und nicht berücksichtige, ob die Kalorien aus natürlichen oder industriell hergestellten Lebensmitteln stammten.

Dessen ist sich Lucy Mountain bewusst. Sie will auch keine Light-Produkte promoten:

1. Ich bin mir sehr, sehr, sehr bewusst, dass weniger Kalorien nicht automatisch „gesünder“ sind.
2. Wenn du jedoch Gewicht verlieren oder zunehmen möchtest, kann ein gewisses Bewusstsein helfen.
3. Jedes meiner Food-Fotos ist nur ein Beispiel und keine zwingende Nahrungsempfehlung.

Hier eine Sammlung weiterer spannender Food-Vergleiche:

Ein Beitrag geteilt von LUCY MOUNTAIN (@thefashionfitnessfoodie) am

Mountain dazu: „Keines dieser Müslis ist ‚gut‘ oder ’schlecht‘. Keine der Zutaten sind an sich ‚gut‘ oder ’schlecht‘. Sie sind nur Müslis mit verschiedenen Toppings.“ Das linke Müsli hat 393 Kalorien, das rechte 644 Kalorien.

Ein Beitrag geteilt von LUCY MOUNTAIN (@thefashionfitnessfoodie) am

Erstaunlicherweise haben die „Salt & Vinegar“-Chips weniger Kalorien als die „Gemüse-Chips“ (194 zu 217 Kalorien).

Ein Beitrag geteilt von LUCY MOUNTAIN (@thefashionfitnessfoodie) am

Beide – die frischen Erdbeeren und die getrockneten – haben 100 Kalorien. Erstere wiegen 300 Gramm – im Vergleich zu nur 35 (!) Gramm rechts.

Ein Beitrag geteilt von LUCY MOUNTAIN (@thefashionfitnessfoodie) am

Das linke Brot hat nur 182 Kalorien, das rechte 338. Der Unterschied: Links hat die Bloggerin 15 Gramm Erdnussbutter genommen (94 Kalorien), rechts 40 Gramm (250 Kalorien). Das Brot ist gleich.

Ein Beitrag geteilt von LUCY MOUNTAIN (@thefashionfitnessfoodie) am

20 Gramm Müsli gegen 20 Gramm Müsli. Sieht nicht nach doppelt so viel aus, oder?

Tamara Müller

Als süddeutsche Frohnatur liebe ich die Wärme, die Berge und Hamburg! Letzteres brachte mich vor fünf Jahren dazu, die Sonne im Herzen zu speichern und den Weg in Richtung kühleren Norden einzuschlagen. Ich liebe die kleinen Dinge im Leben und das Reisen. Und auch wenn ich selbst noch keine Kinder habe, verbringe ich liebend gerne Zeit mit ihnen.

Alle Artikel