Darf man rohes Fleisch beim Stillen essen?

Rohes Fleisch wie Mett ist während der Schwangerschaft ein absolutes No-Go. Zu groß ist die Gefahr, sich mit Toxoplasmose oder Listeriose anzustecken und dem ungeborenen Baby im Bauch damit zu schaden. Doch gehört rohes Fleisch auch beim Stillen zu den „verbotenen“ Lebensmitteln? Wir haben gute Nachrichten und verraten dir alles, was du darüber wissen musst.

1. Das Wichtigste auf einen Blick

  • In der Stillzeit gibt es so gut wie keine verbotenen Lebensmittel und deshalb darf auch wieder rohes Fleisch gegessen werden.
  • Sollten in rohem Fleisch Bakterien vorhanden sein, werden diese nicht direkt über die Muttermilch auf das Baby übertragen.
  • Durch die eigene Immunabwehr sind Babys ab dem ersten Tag nach der Geburt zudem besser vor Krankheitserregern geschützt als noch im Mutterleib.
  • Bei der Zubereitung von rohem Fleisch sollte auf die Hygiene geachtet werden, um dich nicht selber mit Bakterien anzustecken.
  • Grundsätzlich sind in Maßen während der Stillzeit nahezu alle Lebensmittel wieder erlaubt. Gilt natürlich nicht für Alkohol, Nikotin und Drogen!

2. Darf ich rohes Fleisch essen, wenn ich stille?

Da es in der Stillzeit in der Regel keine Lebensmittel mehr gibt, die komplett verboten sind, darfst du beim Stillen auch wieder rohes Fleisch essen. Viele frisch gebackenen Mamas freuen sich nach der Geburt endlich wieder in ein Mettbrötchen beißen zu können. Die Angst, dass dein Baby sich über die Muttermilch mit Bakterien aus dem rohen Fleisch infizieren könnte, können wir dir nehmen.

3. Rohes Fleisch und Stillen: Worauf sollte ich dabei achten?

Beim Umgang mit rohem Fleisch rät das Bundesinstitut für Risikobewertung stillenden Mamas, unter anderem darauf zu achten, dass für das Schneiden des Fleisches ein anderes Brett verwendet wird als etwa für Obst, Gemüse etc.! Aber diese ungeschriebene Regel gilt schließlich auch generell bei der Zubereitung von Lebensmitteln in der Küche, unabhängig von der Stillzeit. Das gründliche Waschen der Hände, nachdem rohes Fleisch angefasst wurde, ist ebenfalls etwas, worauf stets geachtet werden sollte.

4. Hat rohes Fleisch beim Stillen Auswirkungen für mein Baby?

Als frisch gebackene und stillende Mama musst du auf keine Lebensmittel mehr verzichten. Sushi, Salamipizza, Rohmilchkäse oder rohes Fleisch: Alles ist wieder erlaubt. Anders als in der Schwangerschaft besteht für dein Baby grundsätzlich keine Gefahr mehr für eine Ansteckung mit Toxoplasmose oder Listeriose.

Laut Expert*innen wird die Muttermilch nämlich nicht unmittelbar aus dem gebildet, was die Mama zu sich nimmt. Außerdem werden Bakterien über das Stillen kaum an den Säugling weitergegeben. Somit lässt sich eine Infektion (mit schlimmstenfalls weitreichenden Folgen für das Baby) ausschließen.

5. Was darf ich während des Stillens auf gar keinen Fall essen?

Natürlich solltest du während der Stillzeit auf Alkohol, Nikotin sowie Drogen verzichten. Das versteht sich aber eigentlich von selbst, oder? Sonst gibt es grundsätzlich keine weiteren Einschränkungen in Sachen Ernährung für stillende Mütter.

Was du beim Stillen allerdings nicht unbedingt in großen Mengen essen solltest, erfährst du hier ➤ Stillen: Was sollte man nicht essen? Praktische Liste & alle Infos

Hinweis: Wenn du in der Stillzeit etwas isst, dann achte darauf, wie dein Baby reagiert. Bei einigen Lebensmitteln können nämlich Reaktionen wie ein wunder Po, Blähungen oder andere Unannehmlichkeiten auftreten.

6. Rezept: Rindercarpaccio mit rohem Fleisch fürs Stillen selber machen

Ein leckeres Rezept für die perfekte Vorspeise (passend zum Sommer und dem nächsten Grillabend) haben wir auf livingbbq.de gefunden.

Das brauchst du für das Rindercarpaccio:

  • 200 g Rinderfilet
  • etwas Olivenöl und Balsamico
  • 1 Prise Zucker
  • angeröstete Pinienkerne
  • Rucola
  • eine Bio-Zitrone
  • grobes Meersalz und Pfeffer
  • etwas Hartkäse

So bereitest du die Vorspeise zu:

  1. Lege das Rinderfilet im ersten Schritt für 45 bis 60 Minuten in den Gefrierschrank. Wichtig: Es darf für die Zubereitung nicht gefroren sein.
  2. Mische jetzt Olivenöl, Balsamico, Zucker, einen Teelöffel Zitronensaft sowie Abrieb und Salz sowie Pfeffer zu einem Dressing zusammen.
  3. Hole das Rinderfilet aus dem Gefrierschrank und schneide es in hauchdünne Scheiben.
  4. Auf einen mit etwas Olivenöl eingepinselten Teller legst du nun die Scheibchen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. In die Mitte kommt nun eine Handvoll Rucola mit dem Dressing.
  6. Mit angerösteten Pinienkernen sowie Hartkäse garnieren. Fertig!

Was darf ich beim Stillen essen und was nicht?

Wir haben dir die Antworten für verschiedene Lebensmittel zusammengefasst:

Hier findest du noch mehr hilfreiche Tipps rund um die Themen Ernährung in der Schwangerschaft, Stillen sowie Babyernährung » 

Steht bei dir während der Stillzeit (wieder) rohes Fleisch auf dem Speiseplan oder verzichtest du generell darauf? Wir freuen uns auf deine Meinung in den Kommentaren!
0
Schreib uns deine Meinung:x

Über Ernährung in der Stillzeit möchtest du dich gerne mit anderen Mamas aus unserer Community austauschen? Komm dazu einfach in unsere geschlossene Facebook-Gruppe „Wir sind Echte Mamas – Unsere Fragen und Antworten“.

Wiebke Tegtmeyer
Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern. Nach meinem Bachelor in Medienkultur, einem Volontariat und einigen Jahren Erfahrung als (SEO-)Texterin bin ich passenderweise nach meiner zweiten Elternzeit bei Echte Mamas gelandet. Hier kann ich als SEO-Redakteurin meine Leidenschaft für Texte ausleben, und auch mein Herzensthema Social Media kommt nicht zu kurz. Dabei habe ich mich in den letzten Jahren intensiv mit dem Thema Ernährung von der Schwangerschaft über die Stillzeit bis hin zum Babybrei beschäftigt. Und wenn ihr auf der Suche nach einem Vornamen für euer Baby seid, kann ich euch garantiert passende Vorschläge liefern. Außerdem nutze ich die Bastel-Erfahrungen mit meinen beiden Kindern für einfache DIY-Anleitungen. Wenn der ganz normale Alltags-Wahnsinn als 2-fach Mama mich gerade mal nicht im Griff hat, fotografiere ich gern, gehe meiner Leidenschaft für Konzerte nach oder bin im Volksparkstadion zu finden.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen