Mädchennamen mit K: Wunderschön und besonders ❤️

Katharina, Katja oder Kim: Schöne Mädchennamen mit K sind gar nicht so selten, wie du vielleicht denkst. Falls ihr einen tollen Namen für eure kleine Tochter sucht, der ganz besonders schön klingt, so liegt ihr mit der nachfolgenden Liste genau richtig.

Warum sind Mädchennamen mit K eine hervorragende Wahl?

Mädchennamen mit K sind vor allem eines: Facettenreich. Sie klingen, je nach Variante, manchmal süß, mal frech, oder auch kraftvoll. Die Auswahl ist riesig, deshalb findet ihr unter diesen Namen vielleicht genau den richtigen für euren sehnlichst erwarteten Nachwuchs.

Viele Eltern wünschen sich, dass die Namen von Geschwistern zueinander passen. Vielleicht hast du bereits eine Tochter oder einen Sohn, deren Name mit K beginnt? Dann gefällt es dir womöglich, wenn deine anderen Kinder auch einen Namen mit K bekommen. Möglicherweise beginnt auch dein eigener Name oder der Name deines Partners mit K.

Du weißt noch gar nicht, ob du ein kleines Mädchen oder einen kleinen Jungen bekommst? Ganz viel Inspiration für Jungennamen findest du hier.

Schöne Mädchennamen mit K und ihre Bedeutung

Jetzt stellen wir dir unsere liebsten Mädchennamen mit K vor. Damit du sie besser einordnen kannst, verraten wir dir auch gleich ihre Bedeutung.

1. Kaimana

Diesen Vornamen wirst du in Deutschland wahrscheinlich seltener finden. Vielleicht bist du sogar auf der Suche nach einem seltenen Mädchennamen? Kaimana lässt sich ins Deutsche mit „Diamant“ oder „Kraft des Ozeans“ übersetzen und zeigt damit den unbeschreiblichen Wert, aber auch die Stärke deiner Tochter.

2. Kaisa

Liebst du skandinavische Mädchennamen? Am besten solche, die hierzulande kaum jemand kennt? Dann solltest du beim Vornamen Kaisa die Ohren spitzen: Diesen skandinavischen Vornamen, der auf Katharina zurückgeht, findet man häufig in Est- oder Finnland. Kaisa steht für „die Reine“ und ist somit ein ganz besonderer Vorname, der nordisches Flair verbreitet.

3. Kali

Haben es dir mystische Namen einfach angetan? Dann ist dieser Vorname aus Indien wahrscheinlich ein absoluter Geheimtipp: Kali, übersetzt mit „schwarze Göttin“.

4. Kalinda

In Indien tragen viele Mädchen den Vornamen Kalinda, der „Berg“ oder „Sonne“ bedeutet. Und wer weiß: vielleicht wird er ja zukünftig in Deutschland – auch dank deiner Tochter – öfter zu hören sein?

5. Kamilla

Kamilla kennst du sicherlich mit einer Schreibweise mit C. Mit K klingt der Name aber ebenso bezaubernd und steht im Deutschen für eine „Ehrbare“ oder eine „Messdienerin“.

6. Katharina

Diesen klassischen Mädchennamen mit K kennst du bestimmt schon. Katharina ist ein zeitloser, klassischer Name und kommt damit nie aus der Mode. Mit „die Reine“ bringt er außerdem eine schöne Bedeutung mit. So ist es auch kein Wunder, dass viele bekannte und historische Persönlichkeiten diesen Namen trugen und tragen. Etwa Katharina die Große, die über 30 Jahre lang als Kaiserin regierte.

7. Katja

Hast du gewusst, dass es sich bei Katja ganz einfach um die russische Koseform von Katharina handelt? Falls dir die kürzere Variante besser gefällt, könntest du folglich Katja wählen.

8. Kara

Deine kleine Tochter ist dir unendlich „lieb“ und „teuer“? Dann sollte sie vielleicht Kara heißen. Hier verwendest du einfach die ebenso wunderbare deutsche Schreibweise von Cara. Übrigens: Kara entführt dich gedanklich nach Bella-Italia, da dieser Name von dort stammt.

9. Kassandra

Kassandra ist ein sehr alter Name, dessen Herkunft bis ins antike Griechenland zurückreicht. Falls dir das gefällt, wählst du mit Kassandra einen der ältesten Vornamen überhaupt, der eine „Frau, die die Wahrheit sagt“ bezeichnet. Kassandra ist eine antike Figur, die als Hellseherin mit außergewöhnlichen Kräften den Untergang Trojas prophezeite.

10. Kaya

Dieser klangvolle Name hat viele Wurzeln: Sowohl in Japan, als auch in der Türkei oder Afrika kennt man ihn. Da die Bedeutungen des Namens kraftvoll sind, passen sie hervorragend, um der eigenen Tochter Stärke mitzugeben: „Der Fels“ (im Türkischen), „Kriegerin“ (japanisch) oder „die Erde“ (Suaheli).

11. Kayleigh

Noch so ein mythischer Vorname, der schon bei der Aussprache neugierig macht. Kayleigh kommt aus Irland und bezeichnet dort ein „Mondkind“.

12. Keira

Einst machte Keira Knightley, die schöne Schauspielerin, diesen Vornamen bekannt. Bis heute ist der ursprünglich irische Vorname auf der ganzen Welt beliebt. Er bedeutet so viel wie „die Dunkelhaarige”.

13. Kerstin

Hättest du das gedacht? Kerstin wird als skandinavische Version von Christiane verwendet. Der christlichen Bedeutung tut dies keinen Abbruch: Auch Kerstin steht für eine „Christin“, eine „Gottestreue“ oder auch „Gesalbte“.

14. Kiki

Wir finden, dass Kiki in Punkto Niedlichkeitsfaktor in dieser Liste die Nase vorn hat. Als Abkürzung von „Kiriaki“ bedeutet der in Dänemark beliebte Vorname nichts anderes als „Sonntagskind“. Im Ägypten verheißt die Bedeutung sogar einen „Wunderbaum“. Wenn das mal keine schönen Aussichten für deine kleine Tochter sind.

15. Kim

US-Star Kim Kardashian ist eine der prominentesten Namensvetterinnen. Für uns gehört der Vorname zu den coolen Mädchennamen. Für diesen Vornamen brauchst du nicht einmal einen Kosenamen, da sich Kim bereits von „Kimberly“ ableitet. Die Bedeutungen des Namens sind abhängig vom jeweiligen Kulturraum: Im westlichen Raum bedeutet Kim „Gott richtet auf“, in Asien hingegen „Metall“ oder „Gold“.

16. Klara

Der Vorname Klara geht auf das lateinische Wort „clarus” zurück und steht für eine „Leuchtende“ oder „Helle“. Falls dich dieser Name jetzt zum Strahlen bringt, solltest du Klara unbedingt in die engere Wahl einbeziehen.

17. Klea

Diesen Mädchennamen wirst du hierzulande eher unter dem Namen „Clea“ finden, da die Schreibweise mit k eher selten anzutreffen ist. Das macht den Mädchennamen mit K aber nicht weniger schön. Im Gegenteil: Klea hat Seltenheitswert und kann sich mit der Bedeutung „Ruhm“, „Ehre“ dennoch durchaus sehen lassen.

18. Konstanze

Sehnst du dich nach Beständigkeit? In diesem Fall könnte der Vorname Konstanze im wortwörtlichen Sinn die Lösung sein. Denn die Bedeutung lautet „die Standhafte“ und zeugt von einer Stärke, die schon im Mittelalter als ehrenvoll angesehen wurde. Beweis genug sind zahlreiche Adlige, die Konstanze hießen.

19. Kosima

Anmutig und feminin: Vom griechischen Wort „kosmos“ abstammend, bedeutet Kosima ins Deutsche übertragen „die Ordnungsliebende“, „die Schöne“ oder die „Allumfassende“. Vielleicht wird sich eure Tochter ja einmal mit diesem besonderen Vornamen schmücken?

Nun bist du an der Reihe: Verrate uns, welcher Mädchenname mit K dir am besten gefallen hat! Oder ist es vielleicht einer, den wir nicht genannt haben?
0
Welcher Mädchenname mit K gefällt dir am besten?x

Mädchennamen mit K sind doch nicht passend für deine Tochter?

Du hast festgestellt: Die Vornamen mit K sind nicht das, was du dir für dein Töchterchen wünschst? Keine Sorge, wir können dir bestimmt trotzdem weiterhelfen, denn in unserem Magazin gibt es noch viel mehr Inspiration für tolle Mädchennamen:

Du weißt noch gar nicht, in welche Richtung es gehen soll? Vielleicht hilft dir der Austausch mit anderen Mamas. Dafür kannst du einfach unserer geschlossenen Facebook-Gruppe „Wir sind Echte Mamas – Unsere Fragen und Antworten” beitreten.

Lena Krause
Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg und übe mich als Patentante (des süßesten kleinen Mädchens der Welt, versteht sich). Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert. Schon als Kind habe ich das Schreiben geliebt – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit so einem schönen Thema befassen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen