Coole Mädchennamen: Unsere angesagten Top 100

Manchmal merkt man es ja schon während der Schwangerschaft: Diese Tochter ist mit einem starken Charakter ausgestattet und braucht einen richtig coolen Mädchennamen. Da können wir helfen! Wir haben dir hier unsere Top 100 zusammengestellt und zeigen, wie und wo du Inspiration für coole Mädchennamen findest und woran du denken solltest, bevor du dich für einen Namen entscheidest.

Coole Mädchennamen für coole Mädchen

Dietlinde, Agathe oder Roswitha – diese Namen haben zwar ganz coole Bedeutungen (“die Sanfte des Volkes”, “die Gute” und “die starke Ruhmreiche”). Aber wir können uns wohl darauf einigen: Die coolsten Mädchennamen sind das nicht, vermutlich gibt’s damit später eher Probleme auf dem Schulhof. Das wollen wir natürlich verhindern, aber die Frage ist – was ist denn eigentlich “cool”?

Die Bedeutung von “cool” zu erklären und herauszufinden, was coole Mädchennamen ausmacht, ist gar nicht so einfach. Wir möchten dennoch versuchen, dem auf den Grund zu gehen.

Unserer Meinung nach machen verschiedene Dinge einen coolen Mädchennamen aus:

  • Außergewöhnlich und selten: Oft finden wir Namen cool, denen wir nur selten begegnen. Das sind auch solche Namen, die in der Kindergartengruppe oder Schulklasse höchstwahrscheinlich nur einmal vorkommen werden. Cool sind also vor allem einzigartige Namen.
  • Schöner Klang: Ein melodischer Name, der einen freundlichen, aber auch starken Klang hat, wirkt cool. Weibliche Vornamen, die wir als schön empfinden, haben viele Vokale und stimmhafte Konsonanten wie M, N, B oder L.
  • Kurz und einschlägig: Kurze Namen, die nur aus einer oder zwei Silben bestehen, sind prägnant und strahlen viel Persönlichkeit aus. Gerade kurze Mädchennamen, die nicht auf einen Vokal enden (wie z. B. Kim oder Linn), sind zudem seltener anzutreffen, was sie auch sehr cool macht. Die Abkürzungen von traditionellen Namen, wie z. B. Alex statt Alexandra, werden auch oft als cooler empfunden als die ursprünglichen Formen.
  • Modern und zeitgenössisch: So schön und traditionell die Vornamen unserer Eltern- und Großelterngeneration auch sind, können einige von ihnen bei unseren Kindern dennoch altmodisch klingen – und als uncool gelten. Als cool fassen wir hingegen zeitgenössische, moderne oder sogar futuristische Namen auf, die zum 21. Jahrhundert passen.
  • Internationale Inspiration: Es muss nicht unbedingt ein Name mit deutschen Wurzeln sein? Dann bieten dir andere Kulturen und Sprachkreise viele Ideen für schöne Namen mit tollen Bedeutungen. Das beste: viele von diesen sind hierzulande selten anzutreffen, weshalb sie einzigartig und exotisch-cool wirken.
  • Trendsprache Englisch: Die USA und andere englischsprachige Länder sind schon seit Langem ein großer Einfluss auf unsere Kultur. Englisch ist im Trend – und somit gelten auch englische und amerikanische Vornamen oft als cool. Schau dafür doch gern mal bei unseren britischen Mädchennamen vorbei!

Der letzte – und wohl wichtigste – Punkt, sind natürlich deine persönlichen Vorlieben. Bestimmt hast du deine ganz eigenen Vorstellungen davon, was einen Namen cool macht. Erzähl uns gern mehr davon, wir sind gespannt darauf, zu hören,

wann du einen Mädchennamen cool findest
0
Welche Mädchennamen findest du cool?x
.

Coole Vornamen für Mädchen: Darauf solltest du achten

Die Wahl des Namens sollte gut überlegt sein. Schließlich wird er deine Tochter im ganzen Leben begleiten! Viele glauben, dass der Name über den Charakter und das, was im Leben passiert, mitentscheiden kann, weshalb er sehr sorgfältig ausgesucht werden sollte.

Ob du nun auch daran glaubst oder nicht – es ist nun mal so, dass der Vorname über den ersten Eindruck mitentscheidet. Bevor du ihr also einen Namen gibst, überlege dir gut, wie andere Menschen den Namen auffassen könnten und ob deine Tochter, wenn sie älter ist, ihren Namen mögen wird.

Von Namen, die die folgenden Punkte erfüllen, raten wir ab:

  • Komplizierte Schreibweise: Manche Namen sind nicht so einfach zu schreiben und können in Alltagssituationen zu Schwierigkeiten führen. Ein Name mit einer simplen Schreibweise kann oft die bessere Wahl sein.
  • Schwierige Aussprache: Ähnlich ist es mit der Aussprache. Muss deine Tochter ständig erklären, wie der Name richtig ausgesprochen wird, kann das ganz schön belastend für sie werden. Das Problem umgehst du mit Namen, die für deutschsprachige Menschen eindeutig und einfach auszusprechen sind.
  • Namen von Promis: So cool uns bestimmte Schauspieler, Sänger oder andere Stars erscheinen können, könnte sich ihr Ruf ganz schnell ändern und ein schlechtes Licht auf den Namen werfen. Überlege dir auch, ob deine Tochter es so toll finden wird, dass viele ständig an einen Promi erinnert werden, wenn sie ihren Namen hören.
  • Namen von Charakteren: Ein Charakter in deinem Film hat dich ganz besonders angesprochen, du findest den Namen so toll und möchtest dein Kind danach benennen? Das solltest du dir gut überlegen – möglicherweise wird sich dein Eindruck vom Charakter ändern – den Namen hat dein Kind dann aber dennoch.
  • Städtenamen: In den USA werden Kinder manchmal nach Städten benannt. Dort ist es nichts Ungewöhnliches, doch hierzulande kann es auf fragende Blicke (und Ohren) stoßen. Von Vornamen wie “Paris”, “London” oder “Sydney” raten wir dringend ab – allerdings dürfte auch das hierzulande für die Namensgebung zuständige, strengere Standesamt etwas gegen zu ausgefallene Städtenamen-Kreationen einzuwenden haben.
  • Namen, die schnell veralten: Natürlich kann niemand voraussagen, welche Namen in zehn oder zwanzig Jahren aus der Mode kommen. Besonders Trendnamen veralten allerdings sehr schnell und könnten in ein paar Jahren nicht mehr so cool wirken wie heute.

Übrigens: Eignet sich ein cooler Name vielleicht nicht so toll als Vorname, kannst du dir natürlich überlegen, ihn deiner Tochter als Zweitnamen zu geben.

Coole Mädchennamen: Unsere Top 100

Nun möchten wir dir ein paar Vorschläge für coole Mädchennamen präsentieren. Bestimmt sind auch einige dabei, die dir gefallen werden. Suchst du nach einem passenden Namen für deinen Sohn, haben wir auch viele coole Jungennamen für dich zusammengestellt.

  1. Alea
  2. Amelia
  3. Amy
  4. Aurelia
  5. Ashlyn
  6. Ava
  7. Bianca
  8. Bea
  9. Celina
  10. Charlie
  11. Clara
  12. Cleo
  13. Cora
  14. Dana
  15. Daisy
  16. Delia
  17. Desiree
  18. Diana
  19. Dolly
  20. Dora
  21. Eleanor
  22. Ella
  23. Emma
  24. Evelyn
  25. Fiona
  26. Fee
  27. Flora
  28. Gina
  29. Helena
  30. Ida
  31. Jade
  32. Jana
  33. Jasmin
  34. Jenna
  35. Jenny
  36. Joy
  37. Juna
  38. Kaja
  39. Kamilla
  40. Kendra
  41. Kiara
  42. Kira
  43. Kim
  44. Kimberly
  45. Kylie
  46. Lara
  47. Leona
  48. Lea
  49. Lexy / Lexie
  50. Leyla
  51. Lia
  52. Lilly
  53. Lina
  54. Linn
  55. Linnea
  56. Lola
  57. Lou
  58. Luna
  59. Lucy
  60. Lyra
  61. Mara
  62. Melanie
  63. Molly
  64. Mona
  65. Mia
  66. Mika
  67. Mila
  68. Milena
  69. Mira
  70. Naomi
  71. Nele
  72. Nicole
  73. Nika
  74. Nicky
  75. Noelle
  76. Olivia
  77. Pia
  78. Raja
  79. Ramona
  80. Rina
  81. Rita
  82. Romy
  83. Rose
  84. Roxy
  85. Ruby
  86. Rune
  87. Samantha
  88. Sarah
  89. Selena
  90. Tara
  91. Tessa
  92. Tia
  93. Tiffany
  94. Vanessa
  95. Viola
  96. Vivi
  97. Xenia
  98. Ylva
  99. Yvonne
  100. Zoey

Was hältst du von unseren Vorschlägen für coole Mädchennamen?

Welche Namen findest du besonders cool?

Teile es mit uns in den Kommentaren – wir sind neugierig auf deine Meinung!
0
Weche coolen Mädchennamen kennst du?x

Du möchtest noch mehr Vorschläge für coole Namen? Dann schau doch in unsere anderen Artikel zu Vornamen für Mädchen und Jungen:

Norddeutsche Mädchennamen
Britische Mädchennamen
Mädchennamen aus Songs
Französische Mädchennamen
Australische Mädchennamen

Würdest du dich gern bei der Namenssuche mit anderen Mamas austauschen? Dann komm in unsere geschlossene Facebook-Gruppe „Wir sind Echte Mamas – Unsere Fragen und Antworten“.

Ilona Utzig

Ich bin Rheinländerin, lebe aber seit vielen Jahren im Hamburger Exil. Mit meiner Tochter wage ich gerade spannende Expeditionen ins Teenager-Reich, immer mit ausreichend Humor im Gepäck. Wenn mein Geduldsfaden doch mal reißt, halte ich mich am liebsten in Küstennähe auf, je weiter nördlich, desto besser.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x