Geschwisternamen: Diese Vornamen passen zueinander!

Baby an Board. Schon wieder! Du bist schon Mama eines Wunschkindes und jetzt folgt ein zweites oder vielleicht sogar ein drittes oder viertes…?! Welch ein Glück, wäre da nicht die Wahl des Geschwisternamens. Denn Geschwisternamen stellen viele werdende Mamas vor einige Herausforderungen. Schließlich soll der Name des neuen Kindes mit den Namen der anderen Kinder harmonieren. Die Geschwisternamen sollen zueinander passen und sich schön zusammen anhören. Um dir die Suche nach einem Vornamen für dein Baby zu erleichtern, stellen wir dir hier schöne Geschwisternamen vor und verraten, worauf es bei der Wahl der Vornamen ankommt.

Geschwisternamen finden – so geht’s

Es gibt viele unterschiedliche Herangehensweisen, um Geschwisternamen zu finden, die zueinander passen. Manche Eltern entscheiden sich für Vornamen, die mit demselben Anfangsbuchstaben (Beispiel: Frederik und Feli) beginnen. Andere wählen zwei Namen, deren Ursprung gleich ist. (Ein Beispiel sind biblische Namen wie Judith und Sara). Natürlich ist es auch möglich, beide Namen mit einer identischen Anzahl an Silben auszuwählen.

9 Tipps, die du bei der Wahl eines Geschwisternamens berücksichtigen solltest

1. Verliere nicht die Zukunft aus den Augen

Einige Vornamen klingen im Doppelpack nur gut, wenn sie von Babys getragen werden. Aber denkt immer daran: Jedes Kind wird einmal groß und möchte auch als eigenständige Person wahrgenommen werden. Also, klingen die Geschwisternamen auch allein gut? Und passen sie zu einem erwachsenen Menschen?

2. Nimm von berühmten Namenspaaren lieber Abstand

Du willst deine Kinder Anna und Elsa nennen? Oder Max und Moritz? Ganz ehrlich, lass es lieber. Berühmte Namenspaare waren noch nie eine gute Idee. Und bieten leider häufig die perfekte Vorlage für Hänseleien.

3. Wähle Vornamen aus einer gemeinsamen Welt

Am besten wählst du einen Vornamen aus einem gemeinsamen „Kosmos“. Viele Eltern entscheiden sich zum Beispiel für spanische oder skandinavische Namen. Aber häufig harmonieren sie für unsere „deutschsprachigen“ Ohren  am besten, wenn sie zusätzlich aus dem gleichen Land kommen.

4. Achte auf eine einheitliche Aussprache und Schreibweise

Damit es bei den Namen der Geschwister nicht zu Verwirrungen kommt, solltest du dich auch bei Schreibweise und Aussprache für ein Muster entscheiden. Heißt dein Sohn zum Beispiel Konstantin, macht es Sinn, die Schwester Karolina auch mit K zu schreiben. Das Gleiche gilt für Lucas und Marcus.

Auch bei der Aussprache hilft es, wenn sie einheitlich ist. Wenn der Name der großen Schwester französisch ausgesprochen wird, kommt der kleine Bruder mit englischem Namen eventuell häufiger in Erklärungsnot.

5. Eine Gemeinsamkeit kann schön sein

Viele Eltern finden es schön, wenn Geschwisternamen eine Gemeinsamkeit haben. Das kann zum Beispiel der gleiche Anfangsbuchstabe sein, durch den dann auch die Initialen der Kinder oft gleich sind. Klingt oft toll, kann bei weiteren Geschwisterkindern aber schwierig werden. Und wenn du deine Kinder rufst, kannst du auch leicht mal durcheinanderkommen.

Eine gute Alternative sind zum Beispiel gleiche Endungen, wie bei Jonas und Lukas.

Manchmal finden sich sogar Geschwisternamen, die aus den gleichen Buchstaben bestehen, wie zum Beispiel Mila und Liam oder Erik und Rike.

6. Verzichte auf erzwungene Gemeinsamkeiten

So schön Gemeinsamkeiten bei Geschwisternamen auch sind: Du solltest sie nicht um jeden Preis erzwingen. Wenn du Namen gefunden hast, die zusammen harmonisch klingen und dir gefallen, ist das perfekt.

Du solltest nicht zu einer besonders ungewöhnlichen Schreibweise greifen, nur damit sie den gleichen Anfangsbuchstaben haben oder aus der gleichen Anzahl an Buchstaben bestehen. Zum einen kann das dazu führen, dass dein Kind seinen Namen ein Leben lang buchstabieren muss. Zum anderen kann es schwierig werden, wenn sich noch ein Geschwisterkind ankündigt.

7. Achte auf eine ähnliche Beliebtheit der Namen

Häufig passen Geschwisternamen besser zusammen, wenn sie ähnlich beliebt sind und ungefähr gleich oft vergeben werden. Das muss natürlich nicht auf die Zahl genau sein, aber ein beliebter Vorname aus den Top 10-Listen wie Tim klingt in Kombination mit einem besonders ausgefallenen Jungennamen wie Valerian nicht ganz so harmonisch.

8. Gib allen Kindern gleich viele Namen

Wenn du dich bei einem Kind für einen Zweitnamen entscheidest, solltest du das bei den Geschwisterkindern genauso machen. So fühlt sich später kein Kind benachteiligt

9. Lass dich nicht verunsichern

Es wird immer Menschen geben, denen die Vornamen deiner Kinder nicht gefallen. Man kann es nie allen Recht machen – deswegen solltest du dich bei der Namenswahl deiner Kinder nicht verunsichern lassen.

Welche Geschwisternamen passen zueinander?

Du möchtest konkrete Beispiele haben, wie du dein Geschwisterkind benennen kannst? Kein Problem! Zu den beliebtesten Paaren für Geschwisternamen gehören:

  • Eva & Emilia
  • Laura & Lucas
  • Frederik & Felicitas
  • Anna & Amelie
  • Leon & Luis
  • Frida & Fritz
  • Lisa & Louis

Welche Geschwisternamen bei Zwillingen wählen?

Eine noch größere Herausforderung als den richtigen Geschwisternamen zu finden, ist es, die richtigen Zwillingsnamen zu finden. Schließlich musst du dich schnell nicht nur für einen, sondern gleich für zwei Namen entscheiden. Auch bei Zwillingsnamen solltest du auf eine gewisse Kontinuität achten.

Wie bei den Geschwisternamen kannst du Namen mit derselben Endung oder denselben Anfangsbuchstaben wählen – oder diese miteinander vermischen. Das Gespann Tobias – Fabian – Felicitas ist dafür ein gelungenes Beispiel. Denn in diesen drei Namen haben zwei denselben Anfangsbuchstaben, zwei dieselbe Endung.

Ein richtiges No-Go bei Zwillingsnamen, übrigens auch bei Geschwisternamen, ist es, wenn die Namen gleich klingen. Mia und Lia sind in Kombination beispielsweise keine gute Wahl. Zum einen können die Kleinen ihre Namen klanglich in den ersten Lebensjahren kaum voneinander unterscheiden. Andererseits fällt es auch Außenstehenden schwer, die Zwillinge auf Anhieb auseinanderzuhalten.

Natürlich haben wir nachfolgend Beispiele von Zwillingsnamen, die gut zueinander passen:

  • Anna & Mia
  • Lea & Frieda
  • Greta & Neele
  • Elias & Fritz
  • Anna & Emil
  • Elias & Mia

Ein weiterer Tipp für harmonische Geschwisternamen

Ein weiterer wichtige Tipp, um schöne Geschwisternamen zu finden: Berücksichtige deinen Nachnamen! Idealerweise harmonieren die Geschwisternamen mit dem Nachnamen, sodass sie klanglich keine Doppelung aufweisen. Hierbei solltest du Konsonanten und Vokale einbeziehen. Beginnt dein Nachname mit A, E, I, O oder U, sollte der Geschwistername deines Kindes bzw. deiner Kinder idealerweise mit einem Konsonanten beginnen. Umgekehrt wählst du besser einen Vornamen mit Vokal am Anfang, wenn der erste Buchstabe deines Nachnamens ein Konsonant ist.

Welche Ideen und Tipps hast du für zukünftige Geschwisternamen? Schreib uns deine Gedanken gern in die Kommentare.

Falls du noch weitere Namensinspiration suchst, bist du hier genau richtig:

Mädchennamen aus aller Welt

Jungennamen aus aller Welt

Wenn du dich mit anderen Mütter über Vornamen austauschen möchtest, dann komm in unsere Facebook-Gruppe: „Wir sind Echte Mamas“. Wir freuen uns auf dich!

Wiebke Tegtmeyer

Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern.

Seit 2015 sind wir Eltern einer zauberhaften Tochter. Zwei Jahre später kam ihr kleiner Bruder auf die Welt, und unsere Familie war komplett. Zusammen sind die beiden ein unschlagbares Team, das sich nur allzu gern gegen Mama und Papa verbündet.

Abgesehen von meiner Familie liebe ich den Hafen, fotografiere gern und gehe gern zu Konzerten und zum Fußball. Bei Echte Mamas kann ich meine Leidenschaft für Texte und Social Media ausleben – und darüber freue ich mich sehr.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Beliebteste
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
1
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x