Wie lange ist Muttermilch haltbar?

Du stillst dein Baby gerne, aber manchmal ist es einfach praktisch abgepumpte Muttermilch griffbereit zu haben – zum Beispiel unterwegs. Aber wie lange ist Muttermilch eigentlich haltbar, wenn sie vorher abgepumpt, eingefroren oder erwärmt wurde? Wir kennen die Antworten!

1. Das Wichtigste zur Haltbarkeit von Muttermilch

  • Abhängig ist die Haltbarkeit der Muttermilch von der jeweiligen Temperatur, bei der sie aufbewahrt wird.
  • Grundsätzlich kannst du abgepumpte Muttermilch bei Raumtemperatur, im Kühlschrank oder im Gefrierfach lagern.
  • Bei Raumtemperatur hält abgepumpte Muttermilch ungefähr vier Stunden.
  • Im Kühlschrank ist sie circa drei Tage haltbar
  • Eingefrorene Muttermilch hat eine Haltbarkeit von bis zu neun Monaten.
  • Aufgetaute Muttermilch kannst du zwei Stunden, erwärmte Muttermilch nicht länger als 30 Minuten.

2. Wie lange hält sich frische Muttermilch nach dem Abpumpen?

Wie lange sich die Muttermilch hält, hängt davon ab, wie bzw. bei welchen Temperaturen du sie aufbewahrst. Grundsätzlich hast du dafür drei verschiedene Möglichkeiten: Wenn du die Muttermilch länger aufheben möchtest, ist sie am besten im Gefrierfach bei mindestens –18 °C) aufgehoben. Auch die Lagerung im Kühlschrank bei maximal 4 °C ist über einige Tage möglich. Möchtest du deinem Baby die abgepumpte Milch am gleichen Tag geben, kannst du sie über einen kurzen Zeitraum auch bei Zimmertemperatur bis 25 °C lagern.

Aber Achtung: Für Frühgeborene und kranke oder immungeschwächte Babys gelten bezüglich der Haltbarkeit möglicherweise andere Werte in Bezug auf die Haltbarkeit. Sprich in diesem Fall am besten mit dem behandelnden Kinderarzt bzw. der Kinderärztin.

Wie lange kann ich Muttermilch bei Zimmertemperatur aufbewahren?

Auch ohne Kühlung in der Nähe ist das Abpumpen kein Problem: Muttermilch kann bei Raumtemperatur (ca. 16 bis 25 °C) ca. 4 Stunden ohne Bedenken aufbewahrt werden. Stelle sicher, dass der Behälter sterilisiert und gut verschlossen ist, und die Milch an einem schattigen Ort steht. Allgemein gilt: Je kühler die Temperatur und je kürzer die Aufbewahrungszeit, desto besser. Es ist daher empfehlenswert, die Milch möglichst bald zu verfüttern oder sie in den Kühlschrank oder eine Kühltasche umzustellen.

Wie lange ist Muttermilch im Kühlschrank haltbar?

Im Kühlschrank (4 °C und kälter) kannst du die Milch etwa 3 Tage lang aufbewahren. Dort ist sie schnell griffbereit und muss nur kurz aufgewärmt werden. Am besten stellst du den gut verschlossenen Behälter gleich nach dem Abpumpen in den Kühlschrank und lagerst die Milch am kältesten Ort: ganz hinten auf der untersten Ablage über dem Gemüsefach. Stelle die Milch nicht in die Kühlschranktür, da dort die Temperatur schwanken kann.

Möchtest du die gekühlte Muttermilch demnächst verfüttern und holst sie deshalb aus dem Kühlschrank, liegt die Haltbarkeit bei Raumtemperatur ebenfalls bei etwa vier Stunden. Länger solltest du Muttermilch aus dem Kühlschrank bei Zimmertemperatur nicht aufbewahren.

Wenn du frische Muttermilch zu einem Behälter mit der bereits aufbewahrten Milch hinzufügen möchtest, muss die frische Milch zuerst abgekühlt werden. Mische nicht Milch, die Körpertemperatur hat, mit gekühlter Milch.

Wie lange hält sich Muttermilch im Gefrierfach?

Die längste Haltbarkeit hat Muttermilch, wenn sie eingefroren wird: Im Gefrierfach bei mindestens -18 °C lässt sie sich ca. 6 bis 9 Monate lagern. Du kannst also beruhigt sein, dass du auch in ein paar Wochen die abgepumpte Milch verwenden kannst, und sie nicht innerhalb weniger Tage unbrauchbar wird.

Am besten funktioniert das, wenn du die abgepumpte Milch in kleinen Portionen (ca. 60 – 120 ml) sofort ins Gefrierfach stellst. Fülle die Behälter jedoch nicht bis zum Rand, da die Milch sich beim Gefrieren etwas ausdehnt. Die Behälter lagerst du am besten ganz hinten im Gefrierfach, wo die Temperatur am wenigsten schwankt. Wenn dein Gefrierfach eine Abtauautomatik hat, stelle sicher, dass die Behälter nicht die Wände berühren.

Du kannst frische Muttermilch zu bereits eingefrorener geben, wenn du sie zuerst im Kühlschrank abkühlen lässt. Muttermilch, die noch Körpertemperatur hat, sollte nicht mit eingefrorener Milch gemischt werden.

Wenn du Muttermilch im Gefrierfach lagerst, achte darauf, dass die Behälter für die Temperaturen geeignet sind, denn einige Behälter, zum Beispiel Glasflaschen, könnten bersten. Besonders praktisch sind kleine, gefriergeeignete und lebensmittelsichere Behälter, die sich beschriften und stapeln lassen:

Angebot
Aufbewahrungssystem für Muttermilch
Sehr Praktisches Set aus 10 BPA-freien Mehrwegbechern mit den passenden auslaufsicheren Deckeln. Das Datum kann direkt auf die Bechern geschrieben werden, außerdem lassen sie sich einfach nutzen, reinigen und zur Aufbewahrung stapeln.
*

Was du abgesehen von der Temperatur bei der Lagerung von Muttermilch beachten solltest, haben wir hier für dich zusammengefasst: Muttermilch aufbewahren: Alle Infos und Tipps!

Und wie lange kann ich die Milch nach dem Auftauen verwenden?

Hast du Muttermilch eingefroren und möchtest diese nach dem Auftauen verfüttern, solltest du beachten, dass aufgetaute Muttermilch bei Raumtemperatur nur rund zwei Stunden haltbar ist. Bewahrst du sie nach dem Auftauen im Kühlschrank auf, kann sie sich dort bis zu 24 Stunden halten.

Wie lange darf ich Muttermilch nach dem Erwärmen verfüttern?

Tatsächlich ist erwärmte Muttermilch nur sehr kurz haltbar, denn nach dem Aufwärmen können sich relativ schnell gesundheitsschädliche Bakterien bilden. Außerdem kann es sein, dass durch das Erwärmen und zu langes Stehenlassen wichtige Nährstoffe verloren gehen. Damit beides nicht passiert, solltest du erwärmte Muttermilch maximal 30 Minuten aufbewahren.

Wie lange ist Muttermilch draußen haltbar, wenn ich unterwegs bin?

Planst du abgepumpte Muttermilch mitzunehmen, weil du unterwegs keine Möglichkeit zum Stillen deines Babys hast, ist auch das kein Problem – wenn du eine Kühltasche für die Aufbewahrung verwendest. Für die Haltbarkeit der Muttermilch ist es gerade im Sommer bei hohen Temperaturen wichtig, dass sie durchgehend bis zum Füttern ausreichend gekühlt wird. Bewahrst du deine abgepumpte Muttermilch unterwegs in einer Kühltasche (zwischen 4 und 15 °C) auf, ist sie draußen bis zu 24 Stunden haltbar.

3. Tabelle als PDF zum Ausdrucken: So lange hält sich Muttermilch

Ganz schön viele Infos, oder? Aber keine Sorge: Du musst dir nicht alles merken. Denn wir haben alle Infos zur Haltbarkeit von Muttermilch in einer übersichtlichen Grafik für dich. Und das passende PDF kannst du dir ganz einfach downloaden, ausdrucken und zum Beispiel an den Kühlschrank hängen.

Unsere Übersicht verrät dir, wie lange du Muttermilch aufbewahren kannst.

Unsere Übersicht verrät dir, wie lange du Muttermilch aufbewahren kannst.
Grafik: Echte Mamas

Jetzt downloaden: Tabelle zum Ausdrucken: So lange ist Muttermilch haltbar

4. Fazit: Haltbarkeit der Muttermilch unterscheidet sich

Die Frage, wie lange Muttermilch haltbar ist, lässt sich nicht pauschal beantworten. Denn je nach Art der Aufbewahrung sowie Temperatur kann die Haltbarkeit stark variieren. Außerdem gelten für zu früh geborene oder auch immungeschwächte Babys andere Angaben bezüglich der Haltbarkeit. Trifft das auf dein Kind zu, solltest du Rücksprache mit deiner Hebamme oder deinem Arzt bzw. deiner Ärztin halten.

Hast du gewusst, wie lange Muttermilch haltbar ist? Wir freuen uns auf dein Feedback in den Kommentaren!
0
Schreib uns dein Feedback:x

5. Was sollte ich noch über abgepumpte Muttermilch wissen?

Die besten Aufbewahrungsmöglichkeiten und unsere Tipps zum Erwärmen von abgepumpter Muttermilch liest du hier:

Weitere Tipps, Infos und einfache Rezepte zum Nachmachen rund um Ernährung in der Schwangerschaft, Stillen und Babyernährung findest du auch hier.

Du möchtest dich mit anderen Mamas aus unserer Community über Muttermilch & Co. austauschen? Dann komm dazu gerne in unsere geschlossene Facebook-Gruppe „Wir sind Echte Mamas – Unsere Fragen und Antworten“.

*Dieser Text enthält Affiliate-Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind. Das heißt: Immer, wenn du etwas darüber bestellst, erhalten wir vom Verkäufer einen kleinen Obolus. Der Preis des Produkts ändert sich dadurch nicht. Für Produktlinks, die nicht mit Sternchen gekennzeichnet sind, erhalten wir keine Vergütung. Unsere Berichterstattung wird durch die Vergütung nicht beeinflusst. 

Wiebke Tegtmeyer
Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern. Nach meinem Bachelor in Medienkultur an der Uni Hamburg, einem Volontariat zur Online-Redakteurin und einigen Jahren Erfahrung als (SEO-)Texterin bin ich nach meiner zweiten Elternzeit bei Echte Mamas gelandet. Hier kann ich als SEO-Redakteurin meine Leidenschaft für Texte ausleben, und auch mein Herzensthema Social Media kommt nicht zu kurz. Dabei habe ich mich in den letzten Jahren intensiv mit dem Thema Ernährung von der Schwangerschaft über die Stillzeit bis hin zum Babybrei beschäftigt. Und wenn ihr auf der Suche nach einem Vornamen für euer Baby seid, kann ich euch garantiert passende Vorschläge liefern. Außerdem nutze ich die Bastel-Erfahrungen mit meinen beiden Kindern für einfache DIY-Anleitungen. Wenn der ganz normale Alltags-Wahnsinn als 2-fach Mama mich gerade mal nicht im Griff hat, fotografiere ich gern, gehe meiner Leidenschaft für Konzerte nach oder bin im Volksparkstadion zu finden.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen