Ist Kabeljau in der Schwangerschaft erlaubt?

Wenn du schwanger bist, gibt es einige Lebensmittel, die du lieber vermeiden solltest. Dazu zählt grundsätzlich auch roher Fisch. Und auch in durchgegartem Zustand ist nicht unbedingt jede Art empfehlenswert. Ob Kabeljau in der Schwangerschaft erlaubt ist, oder du lieber verzichten solltest, verraten wir dir hier.

1. Das Wichtigste auf einen Blick

  • Kabeljau darfst du grundsätzlich auch in der Schwangerschaft essen – so lange du es nicht übertreibst.
  • Wichtig ist, dass der Fisch nicht roh verzehrt, sondern gründlich durchgegart wird.
  • Am besten erhitzt du Kabeljau in der Schwangerschaft auf über 70 Grad. Dadurch sterben mögliche Bakterien und Keime ab.
  • Kabeljau ist ein relativ fettarmer Fisch. Das heißt, er enthält zwar wichtige Omega-3-Fettsäuren, die Menge ist allerdings deutlich geringer als bei fettreichen Arten wie Lachs oder Makrele.
  • Im Vergleich zu anderen Fischsorten (wie zum Beispiel Thunfisch) enthält Kabeljau nur eine geringe Menge Quecksilber.

2. Darf ich Kabeljau in der Schwangerschaft essen?

Ja, grundsätzlich darfst du Kabeljau auch in der Schwangerschaft essen. Aber: Wie jede Fischsorte sollte er bei der Zubereitung auf mindestens 70 Grad erhitzt und vollständig durchgegart werden. Sonst läufst du Gefahr, dich mit Listerien zu infizieren. Wichtig zu wissen ist, dass Kabeljau ein relativ fettarmer Fisch ist, der entsprechend weniger Omega-3-Fettsäuren enthält als zum Beispiel fettreicher Lachs. Deshalb solltest du bei den empfohlenen zwei Fisch-Portionen pro Woche maximal ein Mal zu Kabeljau greifen.

Gilt das auch für Kabeljau Loins während der Schwangerschaft?

Bei den sogenannten Kabeljau Loins handelt es sich um das Rückenfilet des Tieres, das in der Regel keine Gräten enthält. Auch Kabeljau Loins sind, gut durchgegart, während der Schwangerschaft erlaubt. Dass Kabeljau Loins ausreichend gedünstet wurden, erkennst du daran, dass sie blättrig auseinanderfallen.

Enthält Kabeljau denn nicht viel Quecksilber?

Kabeljau gehört zu den Raubfischen und kann dementsprechend auch Quecksilber enthalten. Allerdings steht er relativ weit vorn in der Nahrungskette, das heißt, er nimmt über das Futter (andere Fische) deutlich weniger Quecksilber auf als zum Beispiel der Thunfisch, der auch größere und ältere Fische frisst. Deshalb ist der Quecksilber-Gehalt in Kabeljau häufig deutlich niedriger. Übertreiben solltest du es mit der Menge aber trotzdem nicht.

Übrigens: Wenn du dich für Kabeljau aus Aquakultur entscheidest, ist der Gehalt an Quecksilber meistens deutlich niedriger als bei Fischen aus dem Meer.

3. Ist Kabeljau während der Schwangerschaft gesund?

Ja – auch in der Schwangerschaft ist Kabeljau gesund. Das liegt unter anderem daran, dass Fisch im Allgemeinen reich Omega-3-Fettsäuren, Selen, Jod sowie Eiweiß ist. Gerade die Omega-3-Fettsäuren sind für eine gesunde Entwicklung des Gehirns und der Nervenzellen deines Babys von großer Bedeutung. Beachte aber, dass fettreiche Fischarten wie Makrele oder Lachs deutlich mehr Omega 3 enthalten.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt während der Schwangerschaft rund 300 bis 400 g Fisch pro Woche zu sich zu nehmen. Davon sollten 150 bis 200 g aus einem fettreichen Fisch bestehen.

4. Worauf sollte ich achten, wenn ich Kabeljau in der Schwangerschaft esse?

Bei der Zubereitung von Fisch spielt die Hygiene eine besonders wichtige Rolle. Das gilt selbstverständlich auch für Kabeljau in der Schwangerschaft. Wir empfehlen daher, den Fisch am besten immer selber zu Hause zuzubereiten. Dadurch gehst du einfach auf Nummer sicher, dass der Kabeljau auch wirklich ausreichend auf mindestens 70 Grad erhitzt wurde.

Während der Schwangerschaft eignet sich vor allem tiefgefrorener Kabeljau sehr gut, da frische Produkte von der Theke möglicherweise mit Keimen und/ oder Bakterien belastet sein können.

Wie bereits erwähnt, ist die Hygiene in der Küche das A und O – vor allem, wenn du Fisch oder Fleisch zuebereitest. Achte darauf, dass der (rohe) Kabeljau keinen Kontakt mit anderen Lebensmitteln hat und wasche dir nach der Zubereitung gründlich die Hände.

Hinweis: Die verwendeten Küchenutensilien solltest du nach der Zubereitung des Kabeljaus ebenfalls gründlich waschen.

5. Ich habe Kabeljau in der Schwangerschaft gegessen – was jetzt?

Anders als beispielsweise Lachs oder auch Thunfisch gehört Kabeljau nicht zu den Fischarten, die roh verzehrt werden. Daher läufst du also in der Regel keine Gefahr, rohen Kabeljau in der Schwangerschaft zu dir zu nehmen.

Hast du allerdings mal etwas „zu viel“ Kabeljau als Schwangere gegessen oder zu einem Stück gegriffen, dass nicht ausreichend erhitzt wurde – keine Panik! Natürlich sollte dies die Ausnahme bleiben und nicht zur Gewohnheit werden, aber nicht jeder Kabeljau ist mit Bakterien oder Keimen belastet.

Geht es dir nach dem Verzehr gut, und dir ist weder übel noch musst du erbrechen oder hast Durchfall, ist wahrscheinlich alles in Ordnung und du hast dich nicht mit Listerien infiziert. Bemerkst du allerdings, dass es dir nicht gut geht oder du womöglich Fieber bekommst, sprich mit deinem Arzt bzw. deiner Ärztin.

6. Leckeres Rezept mit Kabeljau für die Schwangerschaft

Für das Rezept von alnatura.de benötigst du zwar etwas mehr Zeit. Dafür schmeckt der Kabeljau in Tomatensugo aber super lecker – die Koch-Session lohnt sich also. Wir wünschen dir viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!

Für 2 Portionen Kabeljau in Tomatensugo brauchst du:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 400 g Cocktailtomaten
  • 400 g Tomaten (in Stücken)
  • 224 g Kabeljau (Filet)
  • 2 EL Oliven (ohne Stein)
  • 1 EL Kapern
  • 15 g Petersilie
  • etwas Salz und Pfeffer

Und so wird das Rezept zubereitet:

  1. Zunächst lässt du den Kabeljau für circa ein bis zwei Stunden bei Zimmertemperatur auftauen.
  2. In der Zwischenzeit schälst du die Zwiebel und die Knoblauchzehe und schneidest beides klein.
  3. Gib die Zwiebel- und Knoblauchstückchen zusammen mit etwas Öl in einen kleinen Topf und schwitze alles an.
  4. Jetzt wäschst du die Cocktailtomaten und gibst sie ebenfalls in den Topf.
  5. Anschließend kommen die stückigen Tomaten aus der Dose dazu.
  6. Alles bei mittlerer Hitze für rund 15 Minuten sanft köcheln lassen.
  7. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Den Kabeljau mit kaltem Wasser abspülen und trocken tupfen.
  9. Jeweils von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen.
  10. Jetzt den gewürzten Kabeljau in eine Auflaufform geben und zusammen mit dem Tomatensugo sowie den Oliven und Kapern bei 180 °C Ober-/Unterhitze für circa 25 bis 35 Minuten im Backofen garen lassen.
  11. Zum Schluss nur noch die Petersilie waschen, grob hacken und das fertige Gericht vor dem Servieren damit bestreuen. Fertig!
Wie bereitest du Kabeljau (in der Schwangerschaft) am liebsten zu? Schreib uns dein Lieblingsrezept oder deinen Tipp einfach in die Kommentare. Wir freuen uns!
0
Schreib uns dein liebstes Rezept:x

7. Welcher Fisch ist in der Schwangerschaft nicht erlaubt?

Auch während der Schwangerschaft musst du auf Fisch nicht verzichten. Schließlich ist er reich an wichtigen Omega-3-Fettsäuren. Allerdings solltest du Fisch in dieser Zeit nicht roh essen und auf Produkte zurückgreifen, die keinen hohen Quecksilbergehalt haben. Mehr Infos haben wir hier für dich:

Hier findest du viele weitere Tipps, Infos und einfache Rezepte zum Nachmachen rund um Ernährung in der Schwangerschaft, Stillen und Babyernährung.

Du möchtest dich über eine gesunde Ernährung in der Schwangerschaft ebenfalls mit anderen Schwangeren aus unserer Community austauschen? Dann komm dazu gerne in unsere geschlossene Facebook-Gruppe „Wir sind Echte Mamas – Unsere Fragen und Antworten“.

Wiebke Tegtmeyer

Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern.

Seit 2015 sind wir Eltern einer zauberhaften Tochter. Zwei Jahre später kam ihr kleiner Bruder auf die Welt, und unsere Familie war komplett. Zusammen sind die beiden ein unschlagbares Team, das sich nur allzu gern gegen Mama und Papa verbündet.

Abgesehen von meiner Familie liebe ich den Hafen, fotografiere gern und gehe gern zu Konzerten und zum Fußball. Bei Echte Mamas kann ich meine Leidenschaft für SEO und Social Media ausleben – und darüber freue ich mich sehr.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen