Bayrische Mädchennamen: 15 Vornamen für Madln und ihre Bedeutung

Die Suche nach dem richtigen Vornamen stellt viele werdende Eltern vor die erste große Herausforderung. Denn bei den vielen Namen die es gibt, ist es gar nicht so leicht, den einen zu finden, der einfach perfekt ist. Beide Elternteile müssen sich einig sein, das Kind soll sich damit wohlfühlen, und am besten sollte der Name so einzigartig sein wie der Nachwuchs selbst. Unser Vorschlag für euch: bayrische Mädchennamen. Sie haben Tradition, sind nicht zu speziell und trotzdem noch relativ selten – und die meisten haben eine wirklich starke Bedeutung. Hier kommen unsere 15 Ideen für bayrische Mädchennamen:

Darum klingen bayrische Mädchennamen oft so besonders

Wenn es um unser südlichstes Bundesland geht, haben wir häufig ganz bestimmte Klischees im Kopf. Frauen in Dirndl und Männer in Lederhosen, die auf dem Oktoberfest mit der ein oder anderen Maß Bier feiern. Wir denken an Volksmusik im Biergarten, Urlaub in den Bergen, deftiges Essen und „Mia san Mia“. Und natürlich an den bayrischen Dialekt, denn der ist wirklich ganz besonders. Und genau der sorgt auch dafür, dass bayrische Mädchennamen zu etwas ganz Besonderem werden. Denn viele Namen werden im Bayrischen nicht so gesprochen, wie sie geschrieben werden, sondern auf eine ganz spezielle Art abgekürzt oder verniedlicht. Wenn ihr hier zuerst an Vroni, Liesl und Zenzi denkt – vergesst es ganz schnell wieder. Denn bayrische Vornamen für Mädchen haben soviel mehr zu bieten!

Ja, sie sind häufig traditionell und oft auch eher konservativ. Aber genau das ist auch ihr Vorteil: Im Gegensatz zu vielen Trendnamen klingen sie nämlich nicht zu abgehoben, sind gut verständlich, zeitlos, größtenteils noch relativ selten – und haben noch dazu eine tolle Bedeutung. Kein Wunder also, dass bayrische Mädchennamen wieder im Kommen sind. Vielleicht ist bei unseren Vorschlägen ja auch der passende Vorname für dein kleines Mädchen dabei:

15 Bayrische Mädchennamen – für dandschige Madln

1. Annelie

Der Name Annelie ist die Koseform des beliebten Vornamens Anna. Er stammt aus dem Hebräischen, wo „hanna“ soviel bedeutet wie „Liebreiz“ und „Anmut“. Außerdem hat Annelie auch einen biblischen Hintergrund: Anna ist nämlich die Mutter von Maria und damit die Oma des Jesuskindes.

2. Antonia

Dieser typisch bayrische Mädchenname stammt ursprünglich aus dem Lateinischen und lässt sich mit „die Unbezahlbare“ übersetzen. Und genau das ist eine Tochter doch für uns: durch kein Geld der Welt zu ersetzen. Abgekürzt wird Antonia oft mit Toni  – ein Name, der Ende der 90er Jahre in der Liste der beliebtesten Mädchennamen ganz weit vorn dabei war.

3. Barbara

Nicht erst seit Barbara Schöneberger ist dieser traditionelle Vorname wieder im Kommen. Besonders in Bayern ist Barbara als Mädchenname sehr beliebt. Urprünglich stammt er aus dem Altgriechischen und bedeutet „die Wilde“.  Verniedlicht wird Barbara häufig als Babsi oder Bärbel.

25 Tipps, wie dein Kind besser schläft (kostenloser Download)

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deine kostenlosen Schlaftipps sofort via E-Mail:

Wir schicken dir in regelmäßigen Abständen E-Mails mit spannenden neuen Artikeln, Neuigkeiten aus unserer Community und Updates von Echte Mamas.  Mit dem Absenden deiner Daten abonnierst du unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung.


4. Elisabeth

Auch Elisabeth darf definitiv nicht fehlen, wenn es um schöne bayrische Mädchennamen geht. Der Vorname stammt vom hebräischen Wort „Elischewa“ ab und bedeutet „die Gott verehrt“ .  Beliebte Kurzformen sind Lisl, Betti und Lisbeth. Und nicht zu vergessen die bekannteste Abkürzung, die wir Mamas wohl fast alle aus einem der schönsten Filme überhaupt kennen: Sissi.

5. Eva

Ein kurzer und schöner Vorname mit himmlischer Tradition: Eva war laut Bibel die erste Frau überhaupt. Dementsprechend hat der Name einen hebräischen Ursprung. Er stammt vom Wort „Chavvah“ ab, was übersetzt „das Leben“ bedeutet. Eva ist also „die Lebenspendende“. Und in der Verniedlichungsform wird Eva – na klar – zu Evi.

Baby mit Buchstaben für Namenssuche

Die Entscheidung für den richtigen Vornamen ist die erste große Herausforderung für werdende Eltern.
Foto: Bigstock

6. Franziska

Ja, wir geben es zu, Franziska mag auf den ersten Blick vielleicht etwas streng klingen. Aber die weibliche Form von Franziskus hat trotzdem einiges zu bieten. Sie stammt aus dem Lateinischen und bedeutet soviel wie „die Freie“. Und als abgekürzte Franzi ist der Vorname doch wirklich niedlich, oder?

7. Fritzi

Fritzi ist eigentlich schon eine Abkürzung, der Name wird nämlich von Friederike abgeleitet. Dieser Name stammt aus dem Althochdeutschen und setzt sich aus den Begriffen „friduu“ (Friede) und „rihhi“ (Macht) zusammen. Übersetzt bedeutet Friederike, „die Friedensreiche“. Und Fritzi passt doch perfekt zu einem kleinen Frechdachs, oder?

8. Greta

Wenn wir über bayrische Mädchennamen sprechen, ist dieser hier definitiv ganz vorn dabei. Greta ist aktuell nämlich auf dem Vormarsch und klettert auf der Liste der beliebtesten Vornamen immer weiter nach oben. Greta ist Kurzform von Margarete, stammt aus dem Griechischen und heißt übersetzt „die Perle“. Im Bayrischen heißt eine kleine Greta oft Gretl.

9. Hanne

Wenn ihr einen schönen und wirklich seltenen Vornamen für eure Tochter sucht, der vielleicht noch einen biblischen Hintergrund hat, solltet ihr unbedingt über Hanne nachdenken. Das ist die Kurzform von Johanna, stammt aus dem Hebräischen (zusammengesetzt aus „Jahwe“ für Gott und „chana“ für gnädig) und bedeutet übersetzt „Gott ist gnädig“.

10. Lotti

Hättest du gedacht, dass der Name Lotti indirekt mit dem männlichen Vornamen Karl verwandt ist? Wir auch nicht! Hier kommt die Erklärung: Lotti ist die Kurzform von Charlotte. Der Name stammt aus dem Althochdeutschen und ist die weibliche Form von Charles, was wiederum Karl bedeutet. Übersetzt heißt Lotti soviel wie „die kleine Tüchtige“.

11. Maria

Ein Klassiker, wenn es um bayrische Mädchennamen geht, ist Maria. Der Vorname ist zeitlos und hat einen christlichen Hintergrund. Maria ist nämlich zum einen die abgewandelte Form des hebräischen Namen Mirjam, zum anderen die Mutter Jesu. Deshalb wird der Name auch mit „Gottesgeschenk“ übersetzt, man findet aber auch die Bedeutungen „die Geliebte“ oder „die Widerspenstige“.

12. Nane

Dieser niedliche klingende Mädchenname leitet sich vom Vornamen Christiane ab. Er kommt aus dem Griechischen und bedeutet soviel wie „die Gesalbte“.

13. Rosa

Der beste Beweis, dass bayrische Mädchennamen traditionell und gleichzeitig modern sein können, ist der Name Rosa. Er stammt aus dem Lateinischen und heißt übersetzt Rose. Schon im 19. Jahrhundert war Rosa ein sehr beliebter Mädchenname in Deutschland, damals noch als Abkürzung von Rosalinde oder Rosemarie. Da finden wir Rosa für ein Babxy doch deutlich schöner! Die bayrische Verniedlichung für Rosa ist übrigens Rosi.

14. Theresia

Der Vorname Theresia ist eine Abwandlung von Theresa, einem keltischen Namen, der übersetzt soviel bedeutet wie „die Jägerin“. Typisch bayrisch wird es auch bei der Abkürzung: Hier wird aus Theresia nämlich eine Resi.

15. Traudl

Zu guter Letzt haben wir einen wirklich sehr traditionellen bayrischen Mädchennamen für euch. Traudl ist die Abkürzung von Edeltraut, was übersetzt „die Edle“ oder „die Starke“ bedeutet. In Bayern ist dieser Vorname nach wie vor sehr beliebt – und muss auch gar nicht mehr abgekürzt werden.

Du siehst also, bayrische Mädchennamen haben wirklich einiges zu bieten! Vielleicht haben unsere Vorschläge ja bei der Suche nach einem passenden Namen für deine kleine Tochter weitergeholfen. Und falls du einen Sohn erwartet, haben wir hier 15 bayrische Jungennamen für dich zusammengestellt.

Wiebke Tegtmeyer

Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern. Ich liebe den Hafen, fotografiere gern, gehe gern zu Konzerten und zum Fußball. Bei Echte Mamas kann ich meine Leidenschaft für Social Media und Texte ausleben – und darüber freue ich mich sehr.

Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.