Frischkäse fürs Baby: Ab wann darf mein Kind ihn essen?

Ob als Brotaufstrich oder als Basis für cremige Soßen – Frischkäse findet sich in vielen Gerichten wieder und schmeckt einfach so gut. Aber: Ist Frischkäse auch schon fürs Baby geeignet? Oder solltest du deinem Sprössling lieber etwas anderes zum Snacken reichen? Hier erfährst du alles, was du wissen musst.

1. Das Wichtigste auf einen Blick

  • In der Regel spricht für Babys ab zehn Monaten nichts gegen einen Löffel Frischkäse zum Probieren.
  • Allerdings sollte der Frischkäse nicht aus Rohmilch hergestellt worden sein, sondern aus pasteurisierter Milch. Dadurch umgehst du die Gefahr einer Bakterienbelastung.
  • Ebenso solltest du auf Produkte mit zu viel Salz und Gewürzen verzichten.
  • Besonders gut eignet sich für Babys Frischkäse mit Doppelrahmstufe, denn dieser ist im Vergleich zu anderen Käsesorten relativ salzarm.
  • Mit wenigen Zutaten lässt sich der Frischkäse für Babys ohne Salz aber auch ganz einfach selber machen.

2. Ist Frischkäse für mein Baby erlaubt?

Grundsätzlich ist Frischkäse auch schon für Babys geeignet. Wenn du auf ein paar Dinge achtest, ist das Milcherzeugnis in der Regel auch nicht schädlich. Ob Frischkäse nun täglich auf den Speiseplan von Kleinkindern gehört, ist eine andere Frage. Erlaubt ist der gelegentliche Genuss aber auf jeden Fall. Genau wie bei Frischkäse in der Schwangerschaft solltest du allerdings darauf achten, dass er keine Rohmilch enthält.

Wieso kann Frischkäse fürs Baby ungeeignet sein?

Nicht für jedes Baby ist Frischkäse geeignet. Das liegt vor allem an dem Allergiepotenzial. Leiden schon die Eltern unter einer Intoleranz oder Unverträglichkeit, solltest du deinem Nachwuchs im ersten Lebensjahr keine Lebensmittel aus Kuhmilch anbieten. Dazu zählt logischerweise auch Frischkäse.

3. Ab wann darf mein Baby Frischkäse essen?

Experten sprechen eine Empfehlung für Frischkäse für Babys ab dem 10. Monat aus. Teilweise raten sie auch erst zu einem Löffelchen Frischkäse ab dem ersten Geburtstag. Essenziell ist unter anderem auch die Menge. Rund 200 ml Kuhmilch pro Tag sind für Kleinkinder vollkommen ausreichend, und dieser Richtwert sollte auch nicht überschritten werden.

4. Frischkäse fürs Baby: Darauf solltest du achten

  • Für Babys ist Frischkäse aus pasteurisierter Milch ratsam. Diese ist erhitzt und somit frei von Bakterien.
  • Auch wenn Rohmilchfrischkäse mittlerweile kaum noch im Supermarktregal zu finden ist, kann dies an der Käsetheke schon ganz anders aussehen. Daher lieber einmal mehr nachfragen.
  • Der beste Frischkäse für kleine Genießer sollte nicht nur salzarm, sondern auch ohne zusätzliche Gewürze auskommen.
  • Auf Nummer sicher gehst du, wenn du deinem Sprössling unter einem Jahr keinen Frischkäse anbietest.

5. Welcher Frischkäse ist für mein Baby geeignet?

Wenn du Frischkäse für dein Würmchen kaufen möchtest, dann achte darauf, dass dieser keine Zusatzstoffe enthält. Auch sollte die jeweilige Sorte nicht aus Rohmilch hergestellt worden sein. Schließlich kann dieser Listerien-Bakterien enthalten, welche Durchfall, Erbrechen und Fieber zur Folge haben können.

Ganz wichtig: Salz ist quasi tabu. Wusstest du, dass rund 75 bis 90 Prozent der täglichen Salzzufuhr aus verarbeiteten Lebensmitteln stammt? Darunter fällt auch Käse. Da Babys noch kein Salz essen sollten, ist die richtige Käsesorte für die Kleinen ein Muss. Als vergleichsweise salzarm gilt unter anderem der Frischkäse (Doppelrahmstufe) mit 1 g Salz pro 100 g.

6. Frischkäse fürs Baby selber machen: Drei leckere Rezepte für Brotaufstrich

Möchtest du salzarmen Frischkäse für dein Baby selber zubereiten oder klassische Produkte aus dem Supermarkt geschmacklich verfeinern, dann probiere doch einfach mal diese Rezepte aus. Lasst es euch schmecken!

1. Rezept: Frischkäse mit Karotte und Apfel

In nur drei Minuten lässt sich das Frischkäse-Rezept von babybrei-selber-machen.de zubereiten. Top!

Das brauchst du:

  • zwei Esslöffel Frischkäse
  • ein Esslöffel geraspelte Karotte
  • ein Esslöffel Apfelsaft
  • etwas Pfeffer

Zubereitung:

  1. So schnell hast du wahrscheinlich noch nie einen leckeren Frischkäse für deinen Spatz gezaubert. Einfach Karotte, Apfel und Frischkäse in einer kleinen Schüssel gut vermengen.
  2. Eine Gabel eignet sich dafür perfekt!
  3. Schmeckt besonders gut als Aufstrich auf feinem Vollkornbrot.

Hinweis: Verwende für das Rezept einen salzarmen Frischkäse oder bereite diesen doch einfach selber zu. Das passende Rezept gibt es natürlich auch bei uns.

2. Rezept: Fruchtiger Frischkäse mit Obst

Super geeignet ist der fruchtige Frischkäse von breirezept.de bereits für Babys ab dem zehnten Monat.

Was wird gebraucht?

  • 100 g Frischkäse (natur)
  • jede Menge reifes Obst deiner Wahl

So einfach geht die Zubereitung:

  1. Lediglich zwei Zutaten brauchst du, um dem fruchtigen Frischkäse zuzubereiten.
  2. Fülle den Frischkäse in eine kleine Schale und gib das Lieblingsobst deines Nachwuchses dazu.
  3. Anschließend alles mit einem Mixer möglichst fein pürieren.
  4. In einem verschlossenen Behälter kannst du den Aufstrich für rund drei Tage im Kühlschrank lagern.

Tipp: Besonders fruchtig wird der Frischkäse, wenn du dafür jeweils eine Banane, Pfirsich, Birne oder verschiedene Beeren verwendest.

3. Rezept: Frischkäse ohne Salz für Babys

Das Rezept von fuerbabyskochen.de kommt komplett ohne Salz aus. Daher ist der Frischkäse auch für Babys ab acht Monaten gut geeignet.

Benötigte Zutaten:

  • ein Liter Vollmilch
  • drei Esslöffel Apfelessig

So bereitest du den Frischkäse zu:

  1. Erhitze die Milch in einem Topf auf etwa 80 °C .
  2. Bevor du die Herdplatte ausschaltest, gibst du den Essig hinzu.
  3. Gieße die Milch anschließend in ein Mulltuch und lasse alles für rund 15 Minuten abtropfen.
  4. Lasse die entstandene Molke ausreichend abkühlen, damit du sie anschließend problemlos im Kühlschrank aufbewahren kannst.
  5. Den Frischkäse jetzt nur noch zu einer Rolle verarbeiten. Fertig!

Tipp: Um den Frischkäse noch etwas cremiger zu bekommen, ist Sahne oder Joghurt perfekt.

Entdecke hier noch mehr Tipps und Rezepte, die nicht nur dein Baby, sondern die ganze Familie am Esstisch erfreuen:

Darf dein Baby schon Frischkäse probieren oder welcher Brotaufstrich ist bei euch zurzeit der absolute Renner? Wir freuen uns über deine Erfahrungen in den Kommentaren!

Wiebke Tegtmeyer

Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern.

Seit 2015 sind wir Eltern einer zauberhaften Tochter. Zwei Jahre später kam ihr kleiner Bruder auf die Welt, und unsere Familie war komplett. Zusammen sind die beiden ein unschlagbares Team, das sich nur allzu gern gegen Mama und Papa verbündet.

Abgesehen von meiner Familie liebe ich den Hafen, fotografiere gern und gehe gern zu Konzerten und zum Fußball. Bei Echte Mamas kann ich meine Leidenschaft für Texte und Social Media ausleben – und darüber freue ich mich sehr.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x