Folsäure bei Kinderwunsch: So wirst du schnell schwanger

Du planst, schwanger zu werden? Dann solltest du rechtzeitig vorher darauf achten, dass du genügend Folsäure zu dir nimmst. Eine ausreichende Versorgung ist wichtig, damit dein Baby sich gesund entwickeln kann. Außerdem kann ein Mangel an Folsäure dazu führen, dass es länger dauert, bis du schwanger wirst – oder dass sogar gar nicht klappt. Warum Folsäure bei einem Kinderwunsch zu wichtig ist und alle weiteren Infos zu dem Thema haben wir hier für doch zusammengestellt.

1. Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Folsäure ist bei einem Kinderwunsch extrem wichtig.
  • Sie fördert die Fruchtbarkeit und sorgt dafür, dass dein Baby sich gesund entwickeln kann.
  • Folsäuremangel kann bei deinem Baby zu Fehlbildungen wie einem offenen Rücken führen.
  • Du solltest am besten 3 Monate vor einer Schwangerschaft mit der Einnahme beginnen.

2. Was ist eigentlich Folsäure?

Folsäure wird auch als Vitamin B9 bezeichnet. Dabei unterscheidet man zwei verschiedene Formen: Die Variante, die auf natürliche Weise in unserem Körper vorkommt, nennt man Folat. Die künstlich hergestellte Form, die wir auch als Tabletten und Co. zu uns nehmen, heißt Folsäure. Der Körper braucht sie für viele lebenswichtige Funktionen. So unterstützt Folsäure zum Beispiel den Fett- und Eiweißstoffwechsel, spielt eine wichtige Rolle bei der Blutbildung und der Bildung Bildung unseres Erbmaterials. Außerdem trägt Folsäure einen großen Teil dazu bei, dass unsere Zellen sich richtig teilen und vermehren können.

3. Warum ist Folsäure bei Kinderwunsch wichtig?

Folsäure gilt als eines der wichtigsten Schwangerschaftsvitamine. Nimmst du ausreichend Folsäure zu dir, förderst du die Durchblutung und den Aufbau der mütterlichen Organe. Ein besserer Gesundheitszustand führt meist zu besseren Einnistungschancen. Frauen, deren Folsäurebedarf ausreichend gedeckt ist, entwickeln außerdem weniger oft Schwangerschaftsdiabetes. Auf der anderen Seite kann ein Folsäuremangel dazu führen, dass es länger dauert, bis du schwanger wirst, oder dass eine Schwangerschaft gar nicht möglich ist.

Denn Folsäure spielt eine wichtige Rolle bei der Bildung von Erbmaterial und trägt außerdem dazu bei, dass unsere Zellen sich richtig teilen und vermehren können. Und genau das passiert ja bei einer Schwangerschaft in unserem Körper: Neue Zellen bilden, teilen und vermehren sich. Nur wenn das problemlos und ohne Fehler passiert, kann unser Embryo sich gesund entwickeln.

Ein Folsäuremangel kann also im schlimmsten Fall zu einer frühen Fehlgeburt führen, im späteren Verlauf der Schwangerschaft zu Fehlbildungen des Kindes. Es ist deshalb wichtig, dass dein Körper schon vor bzw. zu Beginn der Schwangerschaft ausreichend mit Folsäure versorgt ist. Du solltest daher schon mit der Einnahme von Folsäure beginnen, wenn du planst, deinen Kinderwunsch in die Tat umzusetzen.

4. Was bedeutet ein Mangel an Folsäure für meinen Kinderwunsch?

Folsäure ist unglaublich wichtig für die richtige Versorgung, Entwicklung und das Wachstum deines Babys. Die bekannteste Komplikation, die durch einen Mangel an Folsäure entstehen kann, ist der so genannte „Spina Bifida“, also ein offener Rücken. Das liegt daran, dass das Neuralrohr des Embryos, aus dem später auch Rückenmark und Gehirn entstehen, schon zu einem sehr frühen Zeitpunkt der Schwangerschaft gebildet wird. So früh, dass die meisten Frauen noch gar nicht wissen, dass sie Mama werden. Wenn du also erst mit der Einnahme von Folsäure beginnst, wenn du merkst, dass du schwanger bist, ist dieser wichtige Entwicklungsschritt deines Babys vermutlich schon vorbei.

Ein Folsäuremangel kann in diesem Stadium dazu führen, dass das Neuralrohr sich nicht richtig verschließen kann, und dein Baby mit offenem Rücken zur Welt kommt. Diese angeborene Fehlbildung ist behandelbar, kann aber später zu Einschränkungen des Nervensystems oder Bewegungsstörungen bei deinem Kind führen. Etwa 1 bis 5 von 1.000 Babys sind von diesem Neuralrohrdefekt betroffen. betroffen. Eine Studie aus Kanada hat gezeigt, dass er bei jedem zweiten Kind vermeidbar gewesen wäre, wenn die Mutter ihren Folsäurebedarf ausreichend gedeckt hätte.

Auch andere Fehlbildungen wie zum Beispiel die Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte können durch einen Mangel an Folat entstehen. Im schlimmsten Fall kann eine Unterversorgung mit Folsäure zu einer Fehlgeburt führen.

5. Woran erkenne ich einen Mangel an Vitamin B9?

Es ist nicht einfach, einen Folsäuremangel zu erkennen. Die Symptome sind nicht eindeutig und können mehreren Krankheiten oder Mangelerscheinungen zugeschrieben werden. Daher erkennt man ihn am einfachsten über einen Bluttest. Grundsätzlich zählen zu den Anzeichen jedoch:

  • Konzentrationsschwäche
  • Gedächtnisschwäche
  • Müdigkeit
  • Blässe
  • Blutarmut

Besonders häufig von Folatmangel betroffen sind Frauen, die die Pille eingenommen haben. Die Inhaltsstoffe der Pille können das Vitamin hemmen oder es wirkungslos machen.

Auch ein Mangel an Vitamin B12 kann zu Folsäuremangel führen. B12 aktiviert nämlich die Folatverbindungen im Körper. Sie können ihre Funktion also nur ausführen, wenn ausreichend Vitamin B12 vorhanden ist.

6. Kann ich mit Folsäure schneller schwanger werden?

Ja, Folsäure kann dir tatsächlich dabei helfen, schneller schwanger zu werden. Denn das Vitamin B9 trägt dazu bei, deine Fruchtbarkeit zu steigern. Umgekehrt kann ein Folsäuremangel der Grund dafür sein, dass du nicht schwanger wirst. Denn eine mögliche Folge des Mangels kann Unfruchtbarkeit sein.

7. Ab wann sollte ich Folsäure bei Kinderwunsch nehmen?

Wie gesagt ist es am besten, wenn du die Folsäure schon bei Kinderwunsch nimmst. Optimal wäre es, wenn du mindestens drei Monate vor einer möglichen Schwangerschaft damit startest. Wenn das nicht möglich ist, sollten mindestens vier Wochen zwischen dem Start der Einnahme und dem Eintritt der Schwangerschaft liegen. So kannst du dafür sorgen, dass Dein Baby optimal mit dem lebenswichtigen Vitamin B9 versorgt wird, und es vor möglichen schweren Fehlbildungen schützen. Spätestens zu Beginn der Schwangerschaft ist dein Bedarf an Folsäure nämlich deutlich höher.

8. Wie viel Folsäure sollte ich bei Kinderwunsch nehmen?

Um sicherzugehen, dass du deinen Bedarf an Folsäure bei Kinderwunsch ausreichend deckst, solltest du insgesamt etwa 800 µg täglich zu dir nehmen. Diese erhöhte Dosierung solltest du bis zum Ende des 1. Trimesters beibehalten.

Der durchschnittliche Bedarf eines Erwachsenen liegt bei 300 Mikrogramm (µg) Folsäure pro Tag. In der Schwangerschaft steigt er mit 500 bis 600 µg pro Tag dann auf das Doppelte. Auch in der Stillzeit braucht dein Körper mit 450 µg mehr Folsäure als vor der Schwangerschaft.

Um den normalen Bedarf zu decken, reicht es im Normalfall aus, sich gesund und ausgewogen zu ernähren. Bestimmte Lebensmittel enthalten einen hohen Anteil an Vitamin B9 und sollten deshalb regelmäßig auf deinem Speiseplan stehen. Allerdings sind trotzdem relativ viele Menschen in Deutschland nicht ausreichend mit Folsäure versorgt.

Bei Fragen wende dich bitte unbedingt an deinen Arzt! Er kann auch dein Blut untersuchen, um zu schauen, ob ein Folsäuremangel vorliegt oder nicht.

Diese Lebensmittel enthalten viel Vitamin B9 (Folat):

Theoretisch ist es möglich, den Normalbedarf an Vitamin B9 über eine ausgewogene Ernährung zu decken. Da Schwangere allerdings deutlich mehr Vitamin B9 benötigen, ist das für sie meist schwierig. Ärzte empfehlen daher, Nahrungsergänzungsmittel mit Folsäure einzunehmen. Das sollte allerdings zusätzlich zu einer folatreichen Ernährung geschehen.

Um dich dabei ein wenig zu unterstützen, haben wir hier eine Liste mit Lebensmitteln, die besonders viel Vitamin B9 enthalten:

  • Hülsenfrüchte (Kichererbsen, Sojabohnen, Erbsen, Bohnen)
  • Getreide (Weizenkeime, Weizenkleie, Quinoa, Roggenvollkorn)
  • Grünkohl
  • Spinat
  • Brokkoli
  • Feldsalat
  • Endivien
  • Rosenkohl
  • Blumenkohl
  • Sojasprossen
  • Tomaten
  • Zitrusfrüchte
  • Erdbeeren
  • Honigmelone
  • Weintrauben
  • Erdnüsse
  • Eier
  • Leber (während der Schwangerschaft nur in kleinen Mengen geeignet wegen des hohen Vitamin A-Gehalts)

Achtung: Folat ist sehr empfindlich gegenüber Licht, Temperatur und Sauerstoff. Daher solltest du das Gemüse an einem dunklen und kühlen Ort aufbewahren. Zusätzlich solltest du es nicht kochen oder braten, sondern schonend garen.

Übrigens wird in einigen Ländern Folsäure dem Trinkwasser zugesetzt. Das ist allerdings in Deutschland und der gesamten Europäischen Union nicht der Fall. Bei uns findest du stattdessen zahlreiche Lebensmittel, die mit Folsäure angereichert sind. Dazu zählen zum Beispiel Müsliriegel, Getränke oder Milchprodukte.

9. Wie lange sollte ich Folsäure bei Kinderwunsch nehmen?

Im Normalfall solltest du die Folsäure nehmen, sobald dein Kinderwunsch konkret wird, und dann bis zum Ende des ersten Trimesters (12. SSW). Da dein Körper während der gesamten Schwangerschaft (und Stillzeit) einen erhöhten Bedarf an Vitamin B9 hat, kann es auch notwendig sein, die Einnahme fortzusetzen. Eventuell ändert sich dann etwas an der empfohlenen Dosierung. Sprich dazu bitte am besten einmal mit deinem Frauenarzt.

10. Kann ich auch zu viel Folsäure nehmen, wenn ich einen Kinderwunsch habe?

Durch die Ernährung ist eine Überdosis an Folat eigentlich nicht möglich. Das Vitamin ist wasserlöslich und wird mit dem Urin ausgeschieden, falls zu viel von ihm vorhanden ist.

Grundsätzlich gilt, dass eine tägliche Dosis von bis zu 1.000 µg Folsäure unbedenklich ist. Eine Überdosis ist über kurze Zeit meist kein Problem, da der Körper einen Ausgleich finden kann. Nur, wenn du über längere Zeit mehr als 1.000 µg Folsäure pro Tag einnimmst, könnten Nebenwirkungen auftreten. Deshalb solltest du unbedingt auf die richtige Dosierung achten – und im Zweifel deinen Arzt fragen.

11. Kann Folsäure Nebenwirkungen haben?

Wie gesagt treten im Normalfall keine Nebenwirkungen auf, so lange du nicht über einen längeren Zeitraum zu viel Folsäure zu dir nimmst. Nur, wenn du über längere Zeit mehr als 1.000 µg Folsäure pro Tag einnimmst, könnten Nebenwirkungen auftreten. Zu diesen zählen Übelkeit, Magen-Darm-Störungen und Depressionen. In extremen Fällen kann es auch zu Schädigungen des Nervensystems und epileptischen Anfällen kommen. Aber wie gesagt: Diese Nebenwirkungen treten nur bei einer langfristigen Überdosierung auf und sind wirklich selten.

12. Wo kann ich Folsäure kaufen, wenn ich einen Kinderwunsch habe?

Folsäure, die für die Kinderwunsch-Zeit geeignet ist, kannst du in vielen Drogerien kaufen und natürlich auch in der Apotheke oder online (Affliate Link). Viele Hersteller bieten spezielle Produkte für Frauen mit Kinderwunsch an. Häufig ist die Folsäure mit anderen Vitaminen oder Jod kombiniert. Es gibt sie aber auch als „reine“ Folsäure. Am besten lässt du dich einmal von deiner Frauenärztin beraten. Sie kann über eine Blutuntersuchung feststellen, ob dir eventuell noch andere Vitamine fehlen, und eine Rundumversorgung Sinn macht.

Wir hoffen, wir konnten dir mit unseren Infos weiterhelfen und drücken ganz fest die Daumen, dass die Folsäure dir hilft, deinen Kinderwunsch wahr werden zu lassen.

Wusstest du übrigens, dass du auch mit natürlichen Mitteln wie Mönchspfeffer, ätherischen Ölen oder Klapperstorchtee deine Fruchtbarkeit fördern kannst?

Der lange Weg zur Schwangerschaft – im Echte Mamas Podcast

Du wünschst dir ein Baby, aber es will einfach nicht klappen? Damit bist du nicht allein! Viele Frauen und Paare kommen trotz Kinderwunsch ihrem Traum von einer Familie nicht näher – sie werden einfach nicht schwanger! Wie belastend und frustrierend das sein kann, weiß auch Schauspielerin Lilli Hollunder. Im Echte Mamas-Podcast spricht sie über ihren langen und schwierigen Weg zur Schwangerschaft:

Wiebke Tegtmeyer

Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern.

Seit 2015 sind wir Eltern einer zauberhaften Tochter. Zwei Jahre später kam ihr kleiner Bruder auf die Welt, und unsere Familie war komplett. Zusammen sind die beiden ein unschlagbares Team, das sich nur allzu gern gegen Mama und Papa verbündet.

Abgesehen von meiner Familie liebe ich den Hafen, fotografiere gern und gehe gern zu Konzerten und zum Fußball. Bei Echte Mamas kann ich meine Leidenschaft für Texte und Social Media ausleben – und darüber freue ich mich sehr.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Beliebteste
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
4
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x