Ätherische Öle bei Kinderwunsch: Fruchtbarkeit fördern

Viele Frauen wünschen sich so sehr ein Baby, aber leider klappt das nicht immer auf Anhieb. Bei unerfülltem Kinderwunsch steht oft irgendwann eine Hormonbehandlung im Raum. Bevor es soweit ist, kannst du eine natürliche Methode ausprobieren, um deine Fruchtbarkeit zu steigern. Denn auch ätherische Öle können bei einem Kinderwunsch helfen.

Wie das funktioniert, und welche ätherischen Öle die Fruchtbarkeit steigern, erklären wir dir hier:

1. Was sind ätherische Öle?

Ätherische Öle werden auch Aromaöle genannt. Sie werden aus den Blüten bestimmter Pflanzen gewonnen, teilweise auch aus der kompletten Pflanze. Typisch für ätherische Öle ist ihr sehr intensiver Geruch. Sie kommen sehr häufig in natürlichen Arzeimitteln zum Einsatz, zum Beispiel wird Eukalyptus-Öl bei Erkältung genutzt, um den Schleim zu lösen und Fenchel hilft bei Magenproblemen.

Wenn du ätherische Öle kaufst, solltest du darauf achten, dass es 100 % naturreine Öle sind, das heißt, es wurden keine anderen natürlichen oder synthetischen Duftstoffe beigemischt. Außerdem solltest du am besten Bio-Öle verwenden, damit sie keine Schadstoffe oder Pestizide enthalten.

2. Wie können ätherische Öle bei Kinderwunsch helfen?

Ätherische Öle können dich bei einem Kinderwunsch unterstützen, indem sie deine Fruchtbarkeit steigern. Aber wie funktioniert das? Der intensive Geruch gelangt über die Nase direkt in dein Gehirn. Und zwar in den Teil, der für deine Gefühle zuständig ist, aber auch lebenswichtige Dinge wie Atmung, Kreislauf oder Verdauung steuert – und deine Hormone. Deshalb können bestimmte ätherische Öle dazu beitragen, deinen Hormonhaushalt bei einem Kinderwunsch positiv zu beeinflussen.

Je nach Art des Öls kann es beispielsweise deinen Hormonspiegel erhöhen oder auf ähnliche Weise wirken wie das Schwangerschaftshormon Progesteron. Außerdem wirken viele ätherischen Öle entspannend und reduzieren dein Stresslevel.

25 Tipps, wie dein Kind besser schläft (kostenloser Download)

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deine kostenlosen Schlaftipps sofort via E-Mail:

Wir schicken dir in regelmäßigen Abständen E-Mails mit spannenden neuen Artikeln, Neuigkeiten aus unserer Community und Updates von Echte Mamas.  Mit dem Absenden deiner Daten abonnierst du unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung.


schlaftipps cover

Dafür verdünnst du einfach einige Tropfen des jeweiligen ätherischen Öls mit einem neutralen Öl wie Mandel-, Nachtkerzen oder Jojoba-Öl, verteilst etwas davon auf deinem Bauch und massierst es sanft ein.

Wichtig: Bitte nie das reine, unverdünnte ätherische Öl verwenden, da es durch die hohe Konzentration zu Hautreizungen kommen kann.

3. Welche ätherischen Öle kommen in Frage?

Natürlich gibt es keine Garantie dafür, dass ätherische Öle dir helfen, deinen Kinderwunsch zu erfüllen. Trotzdem gibt es einige Öle, die dazu beitragen können, deine Fruchtbarkeit zu steigern – und auch die deines Partners. Welche das sind, verraten wir dir hier:

Ätherische Öle, die die Fruchtbarkeit der Frau steigern

Leider gibt es kein Patentrezept, dass dafür sorgt, dass du sofort schwanger wirst. Aber es gibt ätherische Öle, die dir bei einem Kinderwunsch helfen können. Welche Öle das sind, was sie genau bewirken und wie du anwendest:

1. Muskatellersalbeiöl

Dieses Öl beeinflusst die weiblichen Sexualhormone, denn es regt die Produktion von Östrogen und Progesteron an. Östrogen ist besonders in der ersten Zyklushälfte wichtig, denn es sorgt dafür, dass das sogenannte „luteininisierende Hormon“ ausgeschüttet wird – und das löst deinen Eisprung aus.

Progesteron kommt in der zweiten Zyklushälfte zum Einsatz. Es sorgt nämlich dafür, dass deine Gebärmutter die Scheimhaut nicht abstößt, damit die befruchtete Eizelle sich einnisten kann.

Anwendung:

1. 5 Tropfen Muskatellersalbeiöl mit einem Teeelöffel Nachtkerzenöl (oder Mandelöl) mischen
2. Während der ersten 14 Zyklustage zwei Mal täglich deinen Unterbauch damit massieren.

2. Mönchspfefferöl

Vielleicht kennst du Mönchspfeffer oder Agnus Castus schon, denn es wird häufig bei unregelmäßiger Periode oder starkem PMS eingesetzt. Aber Mönchspfefferöl kann dir auch helfen, wenn du dir ein Baby wünschst. Denn es wirkt so ähnlich wie Progesteron, das deiner befruchteten Eizelle dabei hilft, sich in der Gebärmutter einzunisten. Ein Mangel an Progesteron ist eine der häufigsten Ursachen, aus denen ein Kinderwunsch nicht in Erfüllung geht. Und genau dagegen kann Mönchspfefferöl helfen, indem es den Mangel ausgleicht.

Anwendung:

1. 2 Tropfen Mönchspfefferöl mit 1 Teelöffel Mandelöl (oder Nachtkerzenöl) mischen.
2 Während der zweiten Zyklushälfte zwei Mal täglich deinen Unterbauch damit massieren.

3. Geranienöl

Auch Geranienöl oder Storchenschnabelöl beeinflusst die weiblichen Hormone – genauso wie die männlichen (siehe weiter unten). Es wirkt ausgleichend auf deinen Hormonhaushalt und wird schon seit langem gegen Unfruchtbarkeit eingesetzt. Gleichzeitig wird Geranienöl eine stimmungsaufhellende Wirkung nachgesagt, außerdem soll es Ängste losen. Also genau richtig, um entspannt an die Familienplanung heranzugehen.

Anwendung:

Geranienöl kannst du am besten mit Muskateller- oder Mönchspfefferöl mischen. Gib einfach einen Tropfen dazu und benutze es weiter wie bisher.

4. Ylang Ylang-Öl

Auch das ätherische Ylang Ylang-Öl kann deinen Hormonhaushalt positiv beeinflussen. Es wirkt ausgleichend auf die weiblichen Hormone und gilt deshalb als typischer „Frauenduft“. Der wirkt außerdem sehr entspannend und gleichzeitig aphrodisierend. Das heißt, Ylang Ylang-Öl sorgt dafür, dass du mehr Lust hast. Eine gute Mischung also, wenn du dir ein Baby wünschst.

Anwendung:

Am besten wechselst du dich mit Ylang Ylang-Öl und Geranienöl ab. Denn auch von diesem ätherischen Öl kannst du einfach einen oder zwei Tropfen in dein Muskattellersalbei- oder Mönchspfefferöl geben.

Achtung: Wenn der Schwangerschaftstest positiv ist, solltest du die ätherischen Öle nicht mehr verwenden!

 

Paar freut sich ueber positiven Schwangerschaftstest

Ätherische Öle können deine Fruchtbarkeit steigern, damit dein Kinderwunsch in Erfüllung geht.
Foto: Bigstock

Ätherische Öle, die die Fruchtbarkeit des Mannes steigern

Auch für deinen Partner gibt es ätherische Öle, die euch bei eurem Kinderwunsch unterstützen können. Diese beiden hier steigern zum Beispiel die Fruchtbarkeit des Mannes:

1. Sandelholzöl

Was Muskatellersalbeiöl für uns Frauen ist, ist Sandelholzöl für den Mann. Denn einer seiner Inhaltsstoffe ist dem männlichen Testosteron sehr ähnlich. Das ist das wichtigste Sexualhormon eines Mannes und entscheidend für die Fruchtbarkeit. Deshalb kommt Sandelholzöl auch bei der Behandlung von Unfruchtbarkeit des Mannes zum Einsatz.

Gleichzeitig hat es eine beruhigende und stimmungsaufhellende Wirkung und sorgt dafür, dass der Körper mehr Melantonin produziert. Das wiederum sorgt für einen erholsamen Schlaf, der die Zeugungsfähigkeit positiv beeinflussen kann.

Anwendung

1. 1 Tropfen Sandelholzöl mit 1 Teelöffel Mandelöl mischen.
2 Zweimal täglich einige Tropfen auf den Unterbauch sowie die Innenseite der Handgelenke geben und sanft einmassieren.

2. Geranienöl

Generell hat Geranienöl bei Männern die gleiche Wirkung wie bei uns Frauen: Es wirkt ausgleichend auf den Hormonhaushalt. In diesem Fall beeinflusst es nur eben die männlichen Hormone. Und auch bei deinem Partner habt es die Stimmung und löst eventuell vorhandene Ängste.

Anwendung:

Am besten gibt dein Partner einen Tropfen des Geranienöls in seine Sandelholz-Mischung und wendet sie wie gewohnt an. Denn ein Mix aus Mandelöl, Sandelholz- und Geranienöl kann die Qualität seiner Spermien verbessern.

Du siehst also, es gibt einige ätherische Öle, die dir bei einem Kinderwunsch helfen können, deine Fruchtbarkeit zu steigern.

Wir drücken dir die Daumen, dass du bald einen positiven Schwangerschaftstest in den Händen hältst!

Wiebke Tegtmeyer

Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern. Ich liebe den Hafen, fotografiere gern, gehe gern zu Konzerten und zum Fußball. Bei Echte Mamas kann ich meine Leidenschaft für Social Media und Texte ausleben – und darüber freue ich mich sehr.

Alle Artikel

Kommentare

  1. Der Artikel macht so viel Mut, ich danke euch! Wir versuchen nun schon seit 4 Jahren schwanger zu werden und es will einfach nicht funktionieren. In zwei Wochen haben wir unseren Termin in der Kinderwunschklink Wien und lassen alles untersuchen. Ich weiß überhaupt nicht was ich mir wünschen soll: dass sie etwas finden oder dass sie nichts finden. Auf der einen Seite will man natürlich ohne Hilfe schwanger werden können, auf der anderen Seite weiß man auch gar nicht mehr, was man überhaupt noch machen soll, wenn nichts gefunden wird. Die ätherischen Öle werde ich nun aber auf jeden Fall ausprobieren. Danke euch für diesen tollen Artikel! 🙂

    Viele liebe Grüße,
    Manuela

  2. Liebe Manuela,
    vielen Dank für Dein Lob – es freut uns sehr, dass der Artikel Dir gefällt, und vor allem, dass er Dir Mut macht.
    Wir drücken ganz fest die Daumen, dass Euch der Termin in der Kinderwunschklinik hilft!
    Und vielleicht helfen die ätherischen Öle Dir ja auch ein bisschen weiter.
    Alles Gute und liebe Grüße,
    Wiebke von Echte Mamas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.