Spiegelei in der Schwangerschaft: essen oder lassen?

So ein knusprig gebratenes Spiegelei ist doch einfach etwas Herrliches, oder? Wenn das Eigelb auf dem Teller verläuft und man es später mit dem Brot aufsaugen kann – megalecker! Aber wie sieht es damit eigentlich aus, wenn ich ein Baby erwarte? Darf ich Spiegelei auch in der Schwangerschaft essen, oder sollte ich lieber darauf verzichten? Die Antwort geben wir dir hier.

1. Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Klassische Spiegeleier können in der Schwangerschaft gefährlich werden, weil du dich über das flüssige Eigelb mit Salmonellen anstecken kannst.
  • Wenn du die Spiegeleier von beiden Seiten brätst, kannst du sie trotzdem in der Schwangerschaft essen.
  • Komplett verzichten solltest du auf Eier nicht, wenn du schwanger bist.

2. Darf ich Spiegelei in der Schwangerschaft essen?

Wenn du darauf achtest, dass auch das Eigelb gut durchgebraten ist, darfst du Spiegeleier auch während der Schwangerschaft essen. Auf ein klassisches Spiegelei mit flüssigem Eigelb solltest du allerdings lieber verzichten. Denn es besteht die Gefahr, dass es Salmonellen oder andere Bakterien wie zum Beispiel Listerien enthält. Und eine Infektion damit kann besonders in der Schwangerschaft gefährlich werden.

3. Warum können Spiegeleier gefährlich werden, wenn ich schwanger bin?

Auch wenn das flüssige Eigelb bei einem Spiegelei oft das Beste ist – leider ist es auch das Gefährlichste. Denn wenn du es nicht komplett durcherhitzt, kann es Salmonellen oder andere Bakterien enthalten. Salmonellen findest du überwiegend in rohen Lebensmitteln, also nicht nur in Eiern, sondern auch in rohem Fleisch und Wurst, die nicht gegart wird, wie zum Beispiel Teewurst oder Salami.

Eine Salmonellen-Infektion macht sich unter anderem mit Verdauungsbeschwerden wie Übelkeit oder Erbrechen bemerkbar. Außerdem erhöht sich durch den Verzehr von rohen Eiern – oder im Fall des Spiegeleis des rohen Eigelbs – das Risiko, sich mit Listerien anzustecken. Das ist besonders für Kinder sehr gefährlich, und damit auch für das ungeborene Baby in deinem Bauch.

4. Spiegelei in der Schwangerschaft zubereiten – so geht’s:

Damit du dir dein Spiegelei auch in der Schwangerschaft schmecken lassen kannst, ohne dir unnötig Sorgen zu machen, solltest du bei der Zubereitung einige Dinge beachten. Dann spricht nichts dagegen, sich das ein oder andere Ei in die Pfanne zu hauen:

  • Brate dein Spiegelei von beiden Seiten für mindestens 3 Minuten.
  • Achte unbedingt darauf, dass die Eier frisch sind. Das kannst du ganz einfach testen, indem du sie in ein Glas mit Wasser legst. Frische Eier sinken im Wasser nämlich nach unten, ältere Eier schwimmen oben.
  • Kaufe am besten Bio-Eier, denn sie sind frei von Farbstoffen.
  • Wasche dir nach dem Kontakt mit Eierschalen immer die Hände, damit keine Rückstände auf der Haut zurückbleiben und die Keimbelastung gering bleibt. Salmonellen sind nämlich auch auf Eierschalen vorhanden.

5. Sollte ich während der Schwangerschaft lieber komplett auf Eier verzichten?

Grundsätzlich sind Eier sehr gute Eiweißlieferanten und liefern außerdem wertvolle Mineralstoffe, Vitamine, Kalzium, Jod und Eisen. Deshalb solltest du auch in der Schwangerschaft nicht darauf verzichten. Dabei gilt für Spiegeleier in der Schwangerschaft das gleiche wie für andere Eier: Bevor du sie isst, solltest du sie bei mindestens 70 Grad komplett durchgaren.

Wenn du das Spiegelei von beiden Seiten brätst, bis das Eigelb nicht mehr flüssig ist, nimmst du eine Menge gesunder Nährstoffe zu dir. Dazu gehören in erster Linie Proteine, die die Entwicklung deines Babys fördern. Auch Eisen und Vitamine sind für die Gehirnbildung deines Kindes sehr gesund.

Wir hoffen, wir konnten dir mit unseren Infos weiterhelfen, wünschen dir eine schöne Kugelzeit – und guten Appetit!

Du möchtest dich mit anderen werdenden Mamas zum Thema „Ernährung in der Schwangerschaft“ austauschen? Dann komm in unsere geschlossene Facebook-Gruppe „Schwangere Echte Mamas.

Wiebke Tegtmeyer

Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern.

Seit 2015 sind wir Eltern einer zauberhaften Tochter. Zwei Jahre später kam ihr kleiner Bruder auf die Welt, und unsere Familie war komplett. Zusammen sind die beiden ein unschlagbares Team, das sich nur allzu gern gegen Mama und Papa verbündet.

Abgesehen von meiner Familie liebe ich den Hafen, fotografiere gern und gehe gern zu Konzerten und zum Fußball. Bei Echte Mamas kann ich meine Leidenschaft für Texte und Social Media ausleben – und darüber freue ich mich sehr.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Beliebteste
NeuesteÄlteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
2
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x