Nach Kritik: Auch für das dritte Kind gibt’s mehr Kindergeld

Am vergangenen Wochenende wurde es offiziell: Die Bundesregierung hat sich endlich auf ein drittes Entlastungspaket geeinigt. Vorgesehen ist auch eine Erhöhung des Kindergelds. Was sich erstmal gut anhört, sorgte nach kurzer Zeit für Kritik. Denn die Bundesregierung hatte nur für das erste und zweite Kind eine Erhöhung vorgesehen – nun wurde nachgebessert.

Zum 1. Januar 2023 sollte es eine Erhöhung von 18 Euro monatlich geben – für das erste und für das zweite Kind. So bekommen Eltern mit einem Kind 216 Euro mehr Kindergeld und Mamas und Papas mit zwei Kindern 432 Euro mehr Kindergeld pro Jahr. Wir haben HIER darüber berichtet.

Doch warum eigentlich nur für das erste und zweite Kind?

Was ist denn mit Familien, die mehr Kinder und damit auch höhere finanzielle Belastungen haben? Das kritisierte auch die Opposition am neuen Entlastungspaket. Offenbar mit Erfolg, denn wie u.a. Spiegel online berichtet, bessert die Ampel nun nach.

Das bestätigte Bundesfamilienministerin Lisa Paus: „Das Kindergeld für das dritte Kind wird gleichgezogen, also auf dasselbe Niveau erhöht wie das Kindergeld für die ersten beiden Kinder. Das heißt, dass es für das erste, zweite und dritte Kind je 237 Euro monatlich geben wird.”

Aktuell erhalten Eltern mindestens 219 Euro Kindergeld pro Kind/Monat. Alles rund um das Kindergeld 2022 erklären wir HIER >>>

Erhöhter Kinderbonus für Eltern mit geringem Einkommen

Eltern, deren Einkommen nur knapp über Hartz-IV-Niveau liegt, können zusätzlich den Kinderbonus beantragen. Wir erinnern uns: Zum 1. Juli 2022 wurde der Höchstbetrag für den Kinderzuschlag bereits auf 229 Euro monatlich für jedes Kind angehoben. Jetzt kommt eine weitere Erhöhung auf 250 Euro monatlich.

Was das neue Entlastungspaket ansonsten noch mit sich bringt, verraten wir dir in unserem Beitrag: „3. Entlastungspaket: Mehr Kindergeld und weitere Zuschüsse

Mehr zum Thema Kindergeld auch in unserem E-Book

Über das Buch: Wenn etwas die Freude an der Geburt eines Kindes trübt, dann ist es für viele Mamas und Papas der Gedanke an die Finanzen. Wird das Geld reichen? Zum Glück gibt es mehr Möglichkeiten, vom Staat unterstützt zu werden, als viele wissen. Und die leidigen Formulare? Die sind kein Hexenwerk. In diesem E-Book findest du übersichtliche Informationen rund um die Themen Elterngeld, Kindergeld und Elternzeit. Durch hilfreiche Links, Tipps und Tricks entgeht dir und deiner Familie kein Cent mehr von dem Geld, dass euch zusteht.

HIER kannst du dir das E-Book direkt bestellen und sofort los lesen.

Lena Krause

Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg. Am liebsten erkunde ich mit ihm die vielen grünen Ecken der Stadt.

Auch wenn ich selbst noch keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz.

Schon als Kind habe ich das Schreiben geliebt – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit so einem schönen Thema befassen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Beliebteste
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
2
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x