Mandeln in der Schwangerschaft: Ein echtes Superfood

Dein Körper ist in der Schwangerschaft empfindlich und bestimmte Lebensmittel können unerwünschte Reaktionen hervorrufen. Deswegen fragst du dich vielleicht: Wie sieht es eigentlich mit Mandeln in der Schwangerschaft aus?

Mandeln enthalten essentielle Fette, Proteine und wichtige Vitamine, die für das gesunde Wachstum des Babys in jedem Trimester benötigt werden. Hier erfährst du, warum Mandeln auch in der Schwangerschaft so gesund sind und welche Vorteile sie für dich und dein Baby haben.

1. Das Wichtigste auf einen Blick

  • Mandeln sind reich an Ballaststoffen, Vitamin E, Eisen, Folsäure und Mangan.
  • Aus diesem Grund solltest du sie unbedingt in deinen Ernährungsplan in der Schwangerschaft aufnehmen.

2. Sind Mandeln gesund in der Schwangerschaft?

Mandeln sind in der Schwangerschaft sicher und gesund, wenn sie in Maßen verzehrt werden. Sie sind reich an:

Während der Schwangerschaft ist es ratsam, sich eher nährstoff- als kalorienorientiert zu ernähren. Mittlerweile greifen wir oft auf verschiedene Superfoods zurück, um eine nährstoffbasierte Ernährung aufrechtzuerhalten. Mandeln sind eines dieser kleinen Superfoods. Sie sind vollgepackt mit wichtigen Nährstoffen wie Magnesium, Kalzium, Ballaststoffen, Eiweiß, Omega-3-Fettsäuren und Vitamin E.

3. Welche konkreten Vorteile haben Mandeln in der Schwangerschaft für Mutter und Kind?

  • Mandeln sind eine ausgezeichnete Quelle für Vitamin B9 (Folat/Folsäure). Folsäure ist ein wesentlicher Bestandteil der Nährstoffe, die während der Schwangerschaft benötigt werden, da sie die neurologische Entwicklung des Fötus fördert und zur Vorbeugung vieler Geburtsfehler beiträgt.
  • Mandeln sind reich an Ballaststoffen. Sie helfen bei der Regulierung des Blutzuckerspiegels und beugen Schwangerschaftsdiabetes vor. Sie verringern auch das Risiko von Bluthochdruck während der Schwangerschaft und beugen so Präeklampsie vor.
  • Da Mandeln reich an Fetten und Kohlenhydraten sind, helfen sie, oxidativen Stress, Entzündungen und Blutzucker während der Schwangerschaft zu reduzieren.
  • Mandeln enthalten Eisen, das eine wichtige Rolle bei der Stärkung des Immunsystems und der Herzentwicklung des Babys spielt. Außerdem hilft es dabei, Sauerstoff durch den Körper der Mutter zum Baby zu transportieren, was wiederum schwangeren Frauen hilft, mit der Müdigkeit fertig zu werden.
  • Der tägliche Verzehr von Mandeln während der Schwangerschaft stärkt nicht nur dein Gedächtnis, sondern hilft auch dabei, ein gesundes Gewicht zu halten.
  • Mandeln sorgen sie für eine strahlende und schöne Haut.
  • Das in Mandeln enthaltene Magnesium hilft, die Knochen und Zähne des Babys zu stärken. Außerdem reguliert es Insulin und Blutdruck, kontrolliert den Blutzuckerspiegel und stimuliert die Enzymfunktion, was Präeklampsie und ein schlechtes fötales Wachstum verhindert.
  • Mandeln sind eine gute Quelle für Omega-3-Fettsäuren. Sie helfen bei der Entwicklung und Erhaltung des wachsenden Herzens, des Immunsystems, des Gehirns und der Augen des Babys, besonders im dritten Trimester.

4. Wann sollte ich Mandeln in der Schwangerschaft meiden?

Gerüchte und Mythen, dass der Verzehr von Nüssen während der Schwangerschaft Nussallergien bei Babys auslösen kann, konnten nicht wissenschaftlich belegt werden. Ganz im Gegenteil, Nüsse und darunter auch Mandeln, versorgen den Körper mit wichtigen Nährstoffen. Und der Nährstoffbedarf steigt in der Schwangerschaft.

Der einzige Grund Mandeln zu meiden, ist, wenn du allergisch auf sie reagierst. Wenn du aber vor der Schwangerschaft nicht allergisch auf Mandeln reagiert hast, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass du auch während der Schwangerschaft nicht allergisch bist.

5. Worauf sollte ich achten, wenn ich Mandeln in der Schwangerschaft esse?

Die beste Art Mandeln zu verzehren, ist, sie über Nacht einzuweichen. Der Verzehr von eingeweichten Mandeln, bei dem die äußere Schale entfernt wird, erleichtert den Zugang zu den Enzymen. Du kannst sie auch in Form von Mandelpulver, Öl, gerösteten Mandeln, rohen Mandeln oder Mandelbutter zu dir nehmen.

Es ist ratsam, sie tagsüber und in der richtigen Menge zu verzehren. Ein übermäßiger Verzehr kann zu Verdauungsproblemen, Verstopfung und Gewichtszunahme führen. Streue also ein paar Mandelsplitter in deinen Milchshake, deinen Haferbrei oder bestelle ein großes Glas Mandelbutter.

6. Die Nährwerte der Mandel

Damit du weißt, was du mit einer Portion Mandeln alles zu dir nimmst, kommen hier die konkreten Angaben für 100 g Mandeln.

Nährwerte pro 100 g Mandeln
Brennwert: 2560 kJ / 589 kcal
Kohlenhydrate: 5,7 g
Eiweiß: 24 g
Fett: 53 g
Ballaststoffe: 11,4 g

7. Wissen vertiefen: Alles rund ums Thema Ernährung in der Schwangerschaft

Dir brennen konkrete Fragen zu bestimmten Lebensmitteln auf der Seele? Vielleicht helfen dir dann unsere Ratgeber-Artikel weiter. Wir erklären dir zum Beispiel, worauf du beim Essen von Bratwurst oder beim Genuss von Cola in der Schwangerschaft achten solltest.

Und wenn du wissen möchtest, welche Lebensmittel für werdende Mamas tabu sind, hole dir jetzt unseren kostenloser Ratgeber 125 Lebensmittel, die du in der Schwangerschaft meiden solltest

Mehr Tipps zum Thema „Ernährung in der Schwangerschaft“ bekommst du hier >>>

Und wenn du dich dazu mit anderen Mamas austauschen möchtest, komm in unsere geschlossene Facebook-Gruppe: „Wir sind Echte Mamas“

Lena Krause

Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg. Am liebsten erkunde ich mit ihm die vielen grünen Ecken der Stadt.

Auch wenn ich selbst noch keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz.

Schon als Kind habe ich das Schreiben geliebt – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit so einem schönen Thema befassen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x