Israelische Jungennamen: Vielfältig religiös 🇮🇱

In Israel sind Jungennamen hebräischen, arabischen und christlichen Ursprungs sehr beliebt und verbreitet. Vielleicht findest du israelische Jungennamen ja genauso interessant wie wir und kannst dir vorstellen, deinem kleinen Sohn einen solchen zu geben. Wir zeigen dir hier unsere Favoriten.

Israelische Jungennamen und ihre Herkunft

In Israel treffen viele Sprachen und Religionen aufeinander, und das zeichnet sich natürlich auch bei den beliebten, israelischen Jungennamen ab. Seit 2018 ist Hebräisch hier zwar alleinige Amtssprache, früher galt auch Arabisch als eine solche. Mit der Änderung genießt Arabisch nun nur noch den Status einer besonderen Sprache, spielt aber dennoch nach wie vor eine große Rolle im Alltag Israels.

Die am meisten verbreitete Religion in Israel ist das Judentum, gefolgt vom Islam und dem Christentum. Dementsprechend finden wir unter den beliebtesten, israelischen Jungennamen vor allem hebräische, arabische und christliche Jungennamen wieder, die natürlich meist einen religiösen Bezug und damit auch eine besondere Bedeutung mit sich bringen. Übrigens: Israelische Mädchennamen findest du natürlich auch bei uns!

Bedeutsame israelische Jungennamen

Aaron

Als biblische Figur tritt Aaron als Bruder des Moses in Erscheinung. Bis heute ist nicht ganz klar, ob der männliche Vorname aus dem Hebräischen oder Ägyptischen stammt. Deshalb gilt die Bedeutung „der Erleuchtete“ als nicht sicher, da auch „der große Kämpfer“ oder „Zeitmensch“ mögliche Varianten wären. Fest steht, dass Aaron in Deutschland inzwischen ein beliebter Jungenname ist.

Abraham

In der Bibel gilt Abraham als „Vater aller Nationen“ sowie als Stammvater Israels. Im Islam wird Abraham sogar als Prophet verehrt, der den Glauben an nur einen Gott als richtig erkannte. Auch deshalb bedeutet der Vorname „Vater vieler Völker“ oder „Stammvater der Araber“. Insgesamt ein schöner, aber spezieller Name, dessen religiösen Kontext du nicht außer Acht lassen solltest.

Amit

Der Vorname Amit ist sowohl im Hebräischen und Indischen geläufig. Im Hebräischen bedeutet der Vorname „Freund“.

Ariel

Bei Ariel handelt es sich um eine biblische Figur, nämlich den Gesandten von Esras, der sich für das Gotteshaus in Jerusalem einsetzen sollte. Ob die Namensbedeutung wohl deshalb „Löwe Gottes“ lautet?

Baruch

Solltest du alten Namen viel abgewinnen können, dann schau dir Baruch an. Diesen in Israel beliebten Jungennamen mit alt-testamentarischem Ursprung kannst du mit „Segen“ oder „der Gesegnete“ übersetzen.

David

In der Bibel sogar gilt David als Vorfahre von Jesus. Übersetzen kannst du David übrigens mit „Geliebter“ oder auch „Liebling“.

Elon

Hättest du gedacht, dass der erfolgreiche Tesla-Unternehmer Elon Musk einen hebräisch-israelischen Vornamen hat? Dieser ist sogar überaus naturbezogen und kraftvoll, da er „Baum“ oder „Eiche“ bedeutet.

Itay

Nicht mehr oder weniger als „mit mir“ sagt der kurze Vorname Itay aus. Ein schöner Name für deinen Jungen, der seinen Weg hoffentlich immer mit dir geht.

Maddin

Auch ein verbreiteter Jungenname in Israel ist Maddin, der seiner Bedeutung nach „ziemlich groß“ ist. Wir mögen diesen Namen sehr gern, wobei man hierzulande ein bisschen aufpassen muss, dass er nicht mit Martin verwechselt wird.

Michael

Michael ist der Name eines biblischen Erzengels und auf der ganzen Welt verbreitet. Übersetzt bedeutet er so viel wie „Wer ist wie Gott?“

Noam

Dieser schöne hebräische Jungenname hat wundervolle Bedeutungen im Gepäck. „Freundlichkeit“ und „Liebenswürdigkeit“ wünscht man schließlich allen Menschen, besonders dem eigenen Nachwuchs.

Raphael

Raphael, wie Michael ebenfalls ein Erzengel, leitet sich aus den Wörtern für „Gott“ und „heilen“ ab, wodurch du den schönen Vornamen mit „Gottes heilende Hand“ oder „Gott heilte“ übersetzen kannst.

Tamir

In Israel ist Tamir sowohl als Vor- als auch als Familienname bekannt. Er kennzeichnet eine Person, die entweder „reich an Datteln“ oder generell „groß“ oder „wohlhabend“ ist. Solltest du dich wundern, was Datteln und Reichtum miteinander zu tun haben, dann sei dir gesagt: Datteln galten im alten Arabien als wichtige Nahrungsquelle.

Uri

In der christlichen Tradition gilt Uriel, dessen Kurzform Uri lautet, als einer der insgesamt sieben Erzengel. Aus diesem Grund lehnt sich auch die Namensbedeutung mit „Gott ist mein Licht“ stark an das Alte Testament an.

Wie gefallen dir israelische Jungennamen?

Hast du dich bereits für einen Namen entschieden, oder bist du in unserer Liste israelischer Jungennamen fündig geworden?

Dann erzähl uns doch gern davon, wir freuen uns über deine Eindrücke und Erfahrungen damit
0
Welche israelischen Jungennamen gefallen dir besonders gut?x
.

Natürlich bekommst du von uns noch mehr Namendideen mit auf den Weg:

Biblische Jungennamen
Hebräische Jungennamen
Muslimische Jungennamen
Christliche Jungennamen

Noch mehr Namensinspiration aus aller Welt findest du HIER >>>

Wenn du dich mit anderen Mütter über Vornamen austauschen möchtest, dann komm doch in unsere Facebook-Gruppe: „Wir sind Echte Mamas“.

Ilona Utzig

Ich bin Rheinländerin, lebe aber seit vielen Jahren im Hamburger Exil. Mit meiner Tochter wage ich gerade spannende Expeditionen ins Teenager-Reich, immer mit ausreichend Humor im Gepäck. Wenn mein Geduldsfaden doch mal reißt, halte ich mich am liebsten in Küstennähe auf, je weiter nördlich, desto besser.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x