Biblische Jungennamen: Zeitlos und international

Biblische Jungennamen sind auf der ganzen Welt verbreitet. Kein Wunder, denn sie überzeugen mit tiefgründigen Bedeutungen und sind absolut zeitlos. Die Bibel spielt zwar nicht mehr so eine große Rolle in unserer Gesellschaft wie früher, doch noch immer fühlen sich viele Menschen dem christlichen Glauben sehr verbunden. Wenn das bei euch auch der Fall ist, dann seid ihr natürlich prädestiniert für biblische Jungennamen.

Bestimmt kennt ihr schon die ein paar männliche Vornamen aus der Bibel, zum Beispiel Sebastian und Johannes. Beide Namen haben ihren Ursprung in der Bibel und bringen damit auch eine tiefe Bedeutung mit. Aber es gibt noch viel mehr zauberhafte biblische Jungennamen, die wir euch hier vorstellen möchten!

Warum biblische Jungennamen etwas Besonderes sind

Glaubensstarke Namen sind beliebt, immer wieder führen sie die Hitlisten der Vornamen an. Auch wenn ihr nicht besonders bibelfest seid, die eine oder andere Passage oder Erzählung aus der Bibel kennt ihr bestimmt! So sind auch die männlichen Helden in den biblischen Erzählungen nach wie vor prominente Namensgeber, die den biblischen Jungennamen eine tiefe Bedeutung verleihen.

Wenn ihr also auf der Suche nach einem zeitlosen, aber dennoch traditionellen Namen für euren Sohn seid, sind die biblischen Jungennamen möglicherweise genau das Richtige für euch. Denn durch ihre christliche Geschichte steckt in ihnen eine tiefe Symbolik, die uns auch heute noch berührt.

Biblische Jungennamen und ihre Bedeutung

Es gibt ganz viele, tolle biblische Jungennamen. Damit ihr euch einen ersten Eindruck machen könnt, verraten wir euch, welches unsere Favoriten sind. Außerdem erklären wir, was hinter den Namen steckt!

1. AARON

Aaron war der ältere Bruder von Moses. Die Bedeutung des Namens ist nicht gänzlich geklärt, vermutlich bedeutet er „Erleuchter“ oder „Bergmensch“.

2. ADAM

Er war der erste Mensch, den Gott schuf. Übersetzt bedeutet der biblische Jungenname so viel wie „der Mann aus Erde”, denn laut der biblischen Erzählung formte Gott Adam genau daraus.

3. Balthasar

Das ist der Name von einem der Heiligen Drei Könige, die sich nach Jesu Geburt auf dem Weg zum Stall machten. Er hat die Bedeutung „Gott schütze den König”.

4. BEN

Der Jungenname Ben hat seit Jahren seinen Platz in den Top 10 der beliebtesten Vornamen für Babys sicher. Eigentlich ist Ben die Abkürzung von Benjamin, einem hebräischen Vornamen mit der Bedeutung „Sohn des Glücks“. Da er in der Bibel der jüngste von Jakobs 12 Söhnen ist, wird auch diese Bedeutung häufig für Benjamin verwendet.

5. DAVID

Ein Junge mit diesem Vornamen hat wohl eine der schönsten und passensten Bedeutungen für ein Baby. Der hebräische Vorname Dawidh heißt nämlich übersetzt soviel wie „Liebling“ oder „der Geliebte“. Er geht zurück auf König David von Juda und Israel, der auch als Liebling Gottes bezeichnet wurde. Vor einigen Jahren hat dieser schöne Name es in die Liste der beliebtesten Vornamen für Jungen geschafft.

6. Daniel

Der biblische Namensgeber war ein Prophet. Vielleicht kennt ihr die Geschichte von Daniel in der Löwengrube? Sein König warf Daniel wegen seines christlichen Glaubens in die Löwengrube. Mit Gottes Hilfe überlebte Daniel. Sein Name bedeutet „Gott sei mein Richter”.

7. ELIAS

Der Name Elias stammt vom Propheten Elija (Elijah, Eliah) aus dem Alten Testament, der gegen den Baalskult kämpfte. Der Name bedeutet „(mein) Gott ist Jahwe“.

8. GABRIEL

So hieß laut Bibel der Erzengel, der die Geburt Jesu verkündete. Der Name hat ebenfalls einen hebräischen Ursprung und lässt sich mit „Mann Gottes“ oder „Held Gottes“ übersetzen.

9. JAKOB

Jakobus oder Jacobus geht zurück auf den biblischen Patriarchen Jakob. Die hebräische Ursprungsform dieses Namens bedeutet „Ferse“. Der Name bedeutet demnach etwa „Fersenhalter“. Das kommt von der alttestamentlichen Erzählung, in der sich Jakob bei seiner Geburt an der Ferse seines Zwillingsbruders Esau festhielt. Das Neue Testament kennt mehrere Personen mit dem Namen Jakob.

10. Johannes

Im Neuen Testament war Johannes Apostel und der Lieblingsjünger von Jesus. Er wurde gemeinsam mit seinem Bruder Jakobus berufen. Johannes trägt die Bedeutung „Gott ist gnädig“.

11. JONAS

Jonas stammt von hebräisch Jona/Jonah und heißt „Taube“ oder „der Friedliebende“. Sicher kennt ihr die Geschichte „Jona und der Wal”?

12. Josua

Dieser schöne biblische Jungenname ist einer unserer Lieblinge und in Deutschland noch nicht weit verbreitet. Josua bedeutet „Gott ist die Erlösung”. Der biblische Namensgeber ist der Diener von Moses, der später zu seinem Nachfolger ernannt wird.

13. Levi

Der Vorname Levi ist gerade richtig im Kommen! Er könnte auch als Mädchenname fungieren, wäre also perfekt, wenn ihr noch nicht wisst, ob ihr einen Jungen oder ein Mädchen bekommt. Dieser Name bringt außerdem eine schöne Bedeutung mit: „Der Treue und Verbundene”. In der Bibel gilt Levi als treuer Diener Gottes und ist einer der 12 Jünger.

14. Lukas

Wusstet ihr, dass auch Lukas ein biblischer Jungenname ist? Er bedeutet „das Licht” oder auch „der Helle”. Evangelist Lukas ist der Verfasser des gleichnamigen Evangeliums und der Apostelgeschichte.

15. Markus

Wenn euer Söhnchen ein echter Kämpfer ist, dann passt dieser biblische Jungenname vielleicht zu ihm, denn er heißt so viel wie „der Kriegerische“. Der Namensgeber ist auch bei diesem Jungennamen einer der Evangelisten.

16. NATHAN

Das ist die Kurzform der hebräischen Namen Jonathan oder auch Nathanel. In der Bibel ist er ein Prophet zur Zeit von König David und hilft dessen Sohn Salomon dabei, den Thron zu besteigen. Nathan bedeutet übersetzt soviel wie „das Geschenk“ (oder „das Gottesgeschenk“) – und genau das sind unsere Babys doch für uns, oder?

17. NOAH

Der Jungenname kommt aus dem Hebräischen und steht für „Ruhe“ oder auch „der Ruhebringende“. Im alten Testament bekam er von Gott den Auftrag, eine Arche zu bauen, um damit seine Familie und viele Tiere vor einer großen Flut zu retten. Ganz selten gibt es übrigens auch Mädchen, die Noah heißen.

18. Paul

Kurz und melodisch, damit sticht der Jungenname Paul hervor. Doch auch seine Bedeutung ist niedlich, denn Paul heißt „der Kleine”. Der Name geht auf Paulus zurück, dem ehemaligen Christenverfolger, der von Jesus Stimme bekehrt wird.

19. Rafael

Wer könnte ein besserer Namenspate sein als ein Engel? Raphael ist nämlich ein Engel, der in der Bibel viel Gutes tut. Passend dazu bedeutet der Vorname „Gott hat geheilt”.

20. SAMUEL

Dieser Vorname bedeutet „von Gott erhört”. Samuel war ein biblischer Prophet und der letzte Richter Israels. Er war der langersehnte Sohn von Hannah, die eigentlich kinderlos zu bleiben schien.

Noch mehr Inspiration für Jungennamen

Biblische Jungennamen haben euren Geschmack noch nicht so richtig getroffen? Keine Sorge, wir haben noch so viel mehr Inspiration für euch. Vielleicht gefallen euch dafür die hebräischen, altdeutschen oder bayrischen Jungennamen.

Oder gibt es möglicherweise noch andere tolle, biblische Jungennamen, die wir vergessen haben. Schreib‘ uns deine Ideen gerne in die Kommentare!

Falls du dir noch unsicher bist, in welche Richtung es bei der Namenssuche gehen könnte, kannst du dich mit anderen Mamas austauschen. Komm dafür einfach in unsere geschlossene Facebook-Gruppe „Wir sind Echte Mamas – Unsere Fragen und Antworten“.

 

Lena Krause

Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg und bin dort immer gerne im Grünen unterwegs.

Auch wenn ich selbst noch keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz.

Seit ich denken kann, liebe ich es, zu schreiben – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit dem schönsten Thema der Welt auseinandersetzen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x