Im heißen Kita-Bus vergessen: 1-jähriges Mädchen stirbt

Der Sommer gibt noch einmal Vollgas und sorgt in vielen Teilen der Welt für extreme Hitze. Bei diesen Temperaturen lesen wir leider immer wieder Meldungen über kleine Kinder, die in viel zu heißen Autos zurückgelassen werden und dort sterben. Bei einem 1-jährigen Mädchen in Florida passierte das nicht den Eltern, sondern dem Fahrer des Kita-Busses. Er fand das Kind erst nach 5 oder 6 Stunden, für die Kleine kam jede Hilfe zu spät.

Fahrer war durch anderen Jungen abgelenkt

Als Ryan Williams den Kita-Bus vor dem Gebäude der „Kidz of the Future Childcare“ parkt, wird der Fahrer offenbar durch einen kleinen Jungen abgelenkt, der nicht aussteigen möchte, wie unter anderem bild.de berichtet. Demnach soll ihm ein zweiter Mitarbeiter zur Hilfe gekommen, um den Jungen aus dem Bus zu holen. Danach habe der Fahrer den Wagen abgeschlossen – ohne noch einmal nachzusehen, ob wirklich alle Kinder den Bus verlassen haben.

Auch den Erzieher*innen fiel das Fehlen es Mädchens nicht auf

Der 11 Monate alten Ra’Miyah Worthington wurde genau das zum Verhängnis. Das kleine Mädchen saß allein in dem Bus, der sich bei den hohen Temperaturen bis zu 38 °C sehr schnell aufheizte. Da auch den Erzieher*innen nicht auffiel, dass Ra’Miyah in der Kita fehlte, wurde die Kleine erst entdeckt, als der Fahrer wieder zum Bus kam – 5 oder 6 Stunden, nachdem er die Kinder abgeliefert hatte.

Zu diesem Zeitpunkt war das kleine Mädchen bereits an Überhitzung gestorben. Laut der Gerichtsdokumente hatte Ra’Miyah eine Körpertemperatur von 42,8 °C.

Fahrer wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

Der Fahrer des Kita-Busses muss sich jetzt wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht verantworten. Ihm droht eine Strafe von bis zu 4 Jahren Gefängnis. Die Eltern der kleinen Ra’Miyah wird das vermutlich nicht trösten. Sie müssen sich für immer von ihrem kleinen Mädchen verabschieden.

Immer wieder gibt es im Sommer ähnliche Nachrichten

Der Fall erinnert sehr an die Geschichte der kleinen Stella, die von ihrem Papa auf dem Weg zur Kita im Auto vergessen und erst 7 Stunden später von ihrer Mama gefunden wurde. Für das kleine Mädchen kam jede Hilfe zu spät. Auch eine Tagesmutter in Florida wollte das ihr anvertraute, 10 Monate alte Kind nur kurz im Auto weiterschlafen lassen – und vergaß es. Ein Elternpaar aus Florida die 18 Monate alte Tochter durch ein Missverständnis nach einer Party sogar über Nacht im Auto vergessen.

Wie kann man (s)ein Kind im Auto vergessen?

Bei all diesen furchtbaren Meldungen stellt sich einem vor allem eine Frage: Wie kann es passieren, dass Eltern, Tagesmütter oder andere Bezugspersonen (ihre) Kinder im Auto vergessen? Dieser Frage ist auch ein amerikanischer Professor auf den Grund gegangen. Seine Erkenntnis lest ihr hier:

Unvorstellbar: Das soll der Grund sein, warum immer noch Kinder in heißen Autos sterben

Wiebke Tegtmeyer
Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern. Nach meinem Bachelor in Medienkultur, einem Volontariat und einigen Jahren Erfahrung als (SEO-)Texterin bin ich passenderweise nach meiner zweiten Elternzeit bei Echte Mamas gelandet. Hier kann ich als SEO-Redakteurin meine Leidenschaft für Texte ausleben, und auch mein Herzensthema Social Media kommt nicht zu kurz. Dabei habe ich mich in den letzten Jahren intensiv mit dem Thema Ernährung von der Schwangerschaft über die Stillzeit bis hin zum Babybrei beschäftigt. Und wenn ihr auf der Suche nach einem Vornamen für euer Baby seid, kann ich euch garantiert passende Vorschläge liefern. Außerdem nutze ich die Bastel-Erfahrungen mit meinen beiden Kindern für einfache DIY-Anleitungen. Wenn der ganz normale Alltags-Wahnsinn als 2-fach Mama mich gerade mal nicht im Griff hat, fotografiere ich gern, gehe meiner Leidenschaft für Konzerte nach oder bin im Volksparkstadion zu finden.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen