Frühstück Kindergarten – was mitgeben? Tipps und Rezepte

Ganz gleich, ob dein Kind in die Kita kommt oder schon ein Weilchen dort ist, irgendwann stellen sich wohl alle Mamas dieselbe Frage: Welches Frühstück soll ich mitgeben? Und zwar etwas, das nicht unangetastet wieder zurückkommt. Bei uns findest du Ideen und Rezepte, die lecker, schnell gemacht und gesund sind. Stressfaktor: Frühstück Kindergarten? Wir sagen der vollen Brotdose nach der Kita den Kampf an!

1. Die Liste: Gesundes Frühstück Kindergarten – was mitgeben?

Das Frühstück für die Kita oder die Schule – ausgewogen soll es sein, einfach zuzubereiten und natürlich den Gaumen der Mäuse erfreuen. Drei Anforderungen, die im Eifer des Gefechts, das heißt morgens und womöglich vor dem ersten Kaffee, gar nicht so leicht zu erfüllen sind. Die gute Nachricht: Ab jetzt musst du nicht mehr nachdenken. Diese leckeren Ideen versorgen die Kinder mit Power-Nährstoffen und schmecken allen, zumindest meistens.

Unsere Frühstück Kindergarten Liste – top für Brotdose bzw. Frühstücksbox

  • Gemüseschnitzer: Tomaten, Paprika, Möhrchen etc., je mehr, desto besser für Kinder (und Erwachsene)!
  • Obst, gern saisonal und regional, z. B. Beeren oder Äpfel
  • Cornichons kommen oft gut!
  • Ungesüßter Joghurt: Naturjoghurt oder Quark mit Früchten oder Fruchtmark mixen
  • Vollkorn-Brote mit Frischkäse/Quark oder veganem Aufstrich, Salatblatt, Gürkchen und ggf. einer Scheibe Käse. Tipp: mit Brunnenkresse garnieren – das gesündeste Gemüse gibt richtig Vitamin-Power
  • Reste vom Frühstück, wie beispielsweise Haferflocken-Porridge. Das schmeckt auch eingeweicht!
  • Mal ein Ei oder auch Käsespieße in Maßen darf es ruhig sein, z. B. Mozzarella-Tomate oder Gouda mit Trauben
  • Gesunder Knabberspaß fürs Kind: Vollkornknäckebrot
  • Für die Süßzähnchen: Easy Haferflockenkekse ohne Zucker. Fix gemacht, und heiß begehrt. Oder aber: Banana Bread und Carrot Cake. Diese Kuchen kommen gut mit Vollkornmehlen, ohne künstlichen Zucker und gehärtete Fette aus, und sind gut vorzubereiten. (Rezepte und mehr Ideen für gesunde Süßigkeiten gesucht? Hier entlang)
  • Ab und zu mal Wurst? Kein Problem! Gern magere Sorten ohne Pökelsalze wählen. Und: Möglichst bio

Mit am wichtigsten in puncto gesundes Kita-Frühstück: genug Trinken nicht vergessen. Ungezuckerter Tee oder Wasser sind am besten, optimalerweise gleich morgens damit starten.

2. Rezepte out of the Box: Ideen fürs Kindergarten Frühstück ohne Brot

Es soll mal was anderes sein als die obligatorische Brotbox? Kein Problem, die folgenden Rezepte sind im Nu fertig:

Eiermuffins Rezept – Herzhaftes Frühstück für den Kindergarten (und für Mamas)

Wie schon häufig hat uns auch hier die liebe Steffi von gaumenfreundin.de inspiriert. Dankesehr für dieses tolle, gesunde Frühstücksrezept.

Du brauchst für 4 Portionen

  • 8 Bio-Eier
  • 100 g TK-Blattspinat, portioniert
  • Schnittlauch
  • 1 Bio-Tomate
  • 50 g Mais (am besten aus dem Glas)
  • etwas Käse
  • Salz und Pfeffer
  • Rapsöl zum Braten
  • eine Muffinform
  • supergesund: etwas Brunnenkresse (wer mag)

So geht´s:

  1. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen (Ober-Unterhitze).
  2. Spinat kurz auftauen lassen.
  3. Eier mit allen übrigen Zutaten in einer Schüssel verrühren.
  4. Muffinform mit wertvollem Rapsöl einfetten.
  5. Spinat hineingeben, Eiermuffinmasse drauf verteilen und für 15 Minuten in den Backofen geben.
  6. Garniert mit etwas Brunnenkresse für den Nährstoff-Kick.

Übrigens auch super fürs Kindergarten Frühstücksbuffet geeignet.

Müsli Muffins Rezept ohne Zucker

Gekauftes Fertig-Müsli steckt meist voller Zuckermassen, genau wie Müsliriegel. Eine gesunde Alternative sind diese schnell gemachten Müsli-Muffins von Smarticular! Übrigens nicht nur zum Mitnehmen der Kracher, sondern auch als Snack am Morgen oder Zwischendurch, für die ganze Familie.

Du brauchst:

  • 125 g Vollkornmehl
  • 70 g Haferflocken
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 100 ml Rapsöl zum Braten
  • 500 g reife Bio-Bananen
  • 0,5 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • etwas gehackte Walnüsse für ordentlich Omega 3
  • Schoki-Fans: etwas ungesüßten Backkakao hinzufügen

So schnell sind diese Muffins fertig:

  1. Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Mehl, Haferflocken, Backpulver, Salz und Mandeln miteinander verrühren.
  3. Bananen zerdrücken, mit Öl mischen und zum Mehl-Mix geben.
  4. Walnüsse hineingeben.
  5. Muffinform mit Rapsöl fetten, Teig hineingeben.
  6. Müsli-Muffins nach 20 Minuten probieren. Ggf. weitere 10 Minuten backen.

Quelle: https://www.smarticular.net/fruehstueck-ohne-brot-alternative-rezepte-am-morgen/
Copyright © smarticular.net

Vollkorn-Bananen-Pfannkuchen

Hachja, wer mag sie nicht, Pfannkuchen zum Frühstück. Leider sind die meisten Rezepte nicht gerade gesund. Anders dieses Rezept von Utopia. Es steckt voller Nährstoffe, ist schnell gemacht, braucht nur wenige Zutaten und schmeckt auch kalt in der Kita wunderbar. Besser geht´s nicht!

Du brauchst für 4 Portionen:

  • 4 reife Bio-Bananen
  • 4 Bio-Eier
  • 100 g Vollkorn-Haferflocken
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 4 El Rapsöl zum Braten
  • 1 EL geschrotete Leinsamen (Omega 3)
  • Dazu passt vitaminreiches Obst

Und so gelingt´s:

  1. Bananen zerdrücken und zusammen mit Eiern, Haferflocken, Backpulver und Salz mixen, bis ein Teig entsteht.
  2. Zehn Minuten ruhen lassen.
  3. Öl in die Pfanne geben und Pfannkuchen braten. Am besten von jeder Seite 3-4 Minuten bei mittlerer Temperatur.

3. Idee zum Geburtstag: Frühstück für Kindergarten to go

Im Artikel „Essen Kindergeburtstag: 5 schnelle Ideen“ findest du unseren absoluten Favoriten zum Mitnehmen: das Gurkenkrokodil! Ein how-to-Video:

4. Und was ist mit Frühstück vor dem Kindergarten?

Kinder brauchen eine kontinuierliche Nährstoffzufuhr über den Tag, und gerade morgens sind ihre Energiereserven aufgebraucht. Deshalb raten Ernährungsexperten dazu, zwei Frühstückchen einzuschieben: morgens Zuhause für den Kickstart und ein zweites in der Kita bzw. in der Schule. Ist das eine etwas spärlicher, sollte das andere umfangreicher ausfallen – und umgekehrt.

Dein Kleines will morgens partout nichts essen?

Das geht vielen so! Wie wäre es, ein bisschen Banane und Joghurt zu reichen? Oder Banane mit etwas Haferflocken und Milch zu mixen, für einen gesunden Smoothie? In diesem Artikel findest du viele weitere Tipps zum Thema gesundes Frühstück, und wie schlechte Esser trotzdem was futtern könnten.

Am Ende ist es wichtig, aufs Gefühl zu hören – und auf die Bedürfnisse der Kinder. Apropos: Schonmal vom Mermaid Toast gehört?

5. Bedeutung Frühstück im Kindergarten – wie wichtig ist das?

Wie gesagt, die kleinen Mäuse benötigen regelmäßige Mahlzeiten, um gut über den Tag zu kommen. Deshalb ist das Frühstück in der Kita genauso wichtig wie das Zuhause.

Gemeinsam oder frei frühstücken?

In den meisten Kindergärten gibt es zwei verschiedene Arten zu frühstücken: gemeinsam oder frei (offen). Beides hat seine Vor- und Nachteile. Ein Wechsel wäre optimal.

Warum gemeinsames Frühstück im Kindergarten?

Gemeinsam zu essen ist immer schön, nicht nur in der Kita, sondern auch im Kreis der Familie. Es gibt einen festen Rahmen, alle sind zusammen, können sich austauschen und nachahmen. Ein Vorteil! Die Kids probieren so nämlich Nahrungsmittel, die sich selbst nie ausgesucht hätten – und zu Hause vielleicht nicht auf den Tisch kommen würden.

Noch besser ist es, wenn auch die Zubereitung gemeinsam erfolgt, jedenfalls manchmal. Das schult nicht nur das Sozialverhalten, sondern auch die Kochkünste. So lernen die Kleinen von Anfang an, wie ausgewogene und gesunde Ernährung funktioniert. Und bekommen Lust drauf!

Und warum dann auch mal frei frühstücken?

Nicht jeder hat tagein tagaus Lust, zu einer bestimmten Uhrzeit zu essen – geschweige denn Hunger. Wir Erwachsenen nicht, und auch die Kinder nicht. Deshalb ist es von Zeit zu Zeit einfach schön, wenn man selbst bestimmen kann, was, wann und wo man essen möchte. Genau so läuft das freie Frühstück in Kitas ab.

Die Kinder hören dabei buchstäblich auf ihr Bauchgefühl: Sie bestimmen selbst, wann und wie lange sie ihr Spiel unterbrechen möchten, um etwas zu futtern. Und auch mit wem sie dabei zusammensitzen wollen. Klingt gut, oder?

 

Was gebt ihr euren Lieblingen mit in die Kita? Wir freuen uns über Idee, Rezepte und Erfahrungen in den Kommentaren!

Das könnte dich auch interessieren:

Sina Wendt

Mit meinem Partner und Sohn lebe ich in meiner Wahlheimat Hamburg. Jedenfalls dann, wenn es uns nicht in die Welt verschlägt. Als freie Redakteurin, Thailand-Buchautorin und Reisebloggerin liebe ich es, Reisen und Schreiben miteinander zu verbinden – und darüber zu texten, was mich bewegt. Zum Glück gibt´s Echte Mamas. Und: Kaffee, Kuchen und Yoga.

Alle Artikel

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.