Ungarische Mädchennamen: Bedeutungsvoll und selten 🇭🇺

Ungarn, ein Land mit etwa zehn Millionen Einwohnern, ist von einer ereignisreichen Geschichte geprägt. Ungarische Mädchennamen spiegeln genau das wider und überraschen mit einer tiefen Bedeutung. Im deutschsprachigen Raum sind sie trotzdem noch weitgehend unbekannt, deswegen stehen die Chancen gut, dass ihr einige unserer Favoriten noch nie gehört habt.

In Ungarn leben etwa 10 Millionen Menschen. Schon gewusst: Die Hauptstadt des Landes setzt sich aus den zwei Stadtteilen Buda und Pest zusammen. Auch wenn ihr bisher keine Verbindung zu dem Land habt, lohnt es sich bestimmt, die Mädchennamen von dort in Erwägung zu ziehen.

Darum sind ungarische Mädchennamen so besonders

Da das Land wechselseitig verschiedenen Großmächten zugehörig war, weisen die ungarischen Vornamen sowohl west- als auch osteuropäische Einflüsse auf. Das Ungarische basiert allerdings nicht auf indogermanischen Sprachen, sondern auf dem Finno-Ugrischen. Viele ungarische Mädchennamen klingen deswegen außergewöhnlich und andersartig in unseren Ohren.

Manche Vornamen gibt es aber in einer ähnlichen Schreibweise sogar im Deutschen. Liebt ihr Ungarn als Urlaubsland oder habt sogar selbst ungarische Verwandte? So oder so solltet ihr unsere Liste mit den schönsten ungarischen Mädchennamen mal genauer anschauen.

Die schönsten ungarischen Mädchennamen und ihre Bedeutung

Für einen ersten Eindruck zeigen wir ungarische Mädchennamen, die uns besonders gut gefallen. Besonders toll ist, dass sie auch gleich eine tiefe Bedeutung mitbringen.

1. Adél

Dieser schöne Vorname ist die ungarische Kurzform von Adelheid. Falls du dein kleines Mädchen so nennst, heißt sie wie eine „Edle“ oder „Vornehme“.

2. Ágnes

Wahrscheinlich kennst du diesen Vornamen aus dem Deutschen. Die ungarische Variante von Agnes heißt so viel wie „die Reine“.

3. Aloma

Ein sehr besonderer Vorname lautet Aloma. Dieser klingt nicht nur einzigartig, sondern hat mit „Möwe“ auch noch eine schöne Bedeutung inne.

4. Aranka

Ist dir deine Tochter im wahrsten Sinne des Wortes Gold wert? Dann nenne sie doch einfach Aranka – wie „die Goldene“ oder „Vergoldete“.

5. Biri

Der ungarische Vorname Biri ist schön kurz und knackig. Falls du also einen schönen und geheimnisvollen Mädchennamen mit vier Buchstaben suchst, könnte deine Wahl auf Biri fallen. Übersetzt bedeutet der Vorname „die Fremde“.

6. Benicna

Die schöne Variante von Benigna leitet sich von dem lateinischen Wort für „gutartig“ ab. Logischerweise heißt die Übersetzung des Vornamens folglich „die Gutartige“ oder „die Gütige“.

7. Boglar/Boglarka

Diese beiden Vornamen sind etwas für Blumenfans, da die Übersetzung „Butterblume“ bedeutet.

8. Csilla

Ein „Stern“, der deinen Namen trägt? Umgekehrt wird mit Csilla ein Schuh daraus, da dieser weibliche Vorname aus Ungarn „Stern” bedeutet. Erfunden hat den wohlklingenden Vornamen wohl ein ungarischer Dichter namens Mihály Vörösmarty.

9. Dominika

Die weibliche Variante von Dominik klingt für dich nach einem passenden Vornamen? Dann nenne deine kleine Tochter doch Dominika mit der Bedeutung „zum Herrn gehörend“.

10. Dora/Dóra/Dorina

Diese Kurzform kannst du vom weiblichen Vornamen Dorothea ableiten, auch Doriana gilt als Variante von Dorothea. In allen Fällen lautet die schöne Übersetzung „Gottesgeschenk“.

11. Elizabet

Hältst du nach einem altbekannten Namen Ausschau, den es auch im Ungarischen gibt? Dann fällt möglicherweise Elizabet in deine engere Wahl. Dieser Vorname, der von Elisabeth kommt, bedeutet übersetzt „mein Gott hat geschworen“.

12. Emese

Du wirst staunen, doch Emese wird gemeinhin als ältester weiblicher Vorname aus Ungarn gehandelt. Schon in der ungarischen Urgeschichte wurde der Name verwendet. Dort benennt er die erste „Mutter“ mit Sohn Álmos, die Ungarn von Asien nach Europa führte.

13. Fanni

Fanni ist die weibliche Form von Franz. Dieser schöne Vorname, der auch in Ungarn gebräuchlich ist, klingt sehr niedlich. Dessen Bedeutung „die kleine Französin“ finden wir ebenfalls zuckersüß.

14. Flóra

Es gibt eine Göttin namens Flóra, die in der griechischen Mythologie bekannt ist. Als Göttin der Blumen und des Frühlings kann sie eine gute Namensvetterin für dein kleines Mädchen sein. Falls auch du Blumen liebst, könntest du deinen kleinen Sonnenschein also nach einer „Blume“ oder „Blüte“ benennen.

15. Gréta

Soll dein kleines Mädchen wie eine „Perle“ heißen? Dann such dir einfach die ungarische Form von Greta aus.

16. Ilka

Ist deine kleine Tochter eine richtige Frohnatur? Dann passt der Vorname „Ilka“ wahrscheinlich sehr gut zu ihr. Übersetzt bedeutet Ilka „strahlend“ und „glänzend“.

17. Ilona/Illona/Ilonka

Auch Ilona bzw. Illona und die Koseform Ilonka sind etwas für strahlende Mädchen. Allerdings leiten sich diese Varianten vom griechischen Vornamen Helena ab. Da sich auch ein Bezug zum Sonnengott Helios finden lässt, bedeutet Ilona „Sonnenschein“ oder auch „die Glänzende“ bzw. „die Leuchtende“.

18. Janika

In Ungarn ist dieser Vorname als Variante von Johanna sehr beliebt. Daher hat auch die Übersetzung mit „Jahwe/Gott ist gnädig“ einen religiösen Kontext.

19. Jolan/Jolana

Dieser ungarische Vorname leitet sich von einem mittelalterlichen Vornamen ab: Jóleán bezeichnete damals ein „braves Mädchen“. Zumindest diese Bedeutung hat sich bis heute erhalten, wenngleich Jolan bzw. Jolana etwas anders geschrieben werden.

20. Julika/Julinka/Julischka

Diese Vornamen sind allesamt Kose- bzw.- Spitznamen von Júlia. Den Vornamen Julia kennst du ja sicherlich schon. Er bezeichnet jemanden, der „aus dem Geschlecht der Julier“ kommt. Dabei handelte es sich ursprünglich um einen Familiennamen, der den römischen Herrscher Gaius Julius Caesar ehrte.

21. Kíra

Ebenso wie andere Vornamen führt die Herkunft von Kíra bis ins alte Griechenland. Dort verstanden die frühen Christen den Namen als Ausdruck für Herr, sodass die Bedeutung heute „die Herrin“ lautet.

22. Kontura

Falls du den Vornamen Kontura wählst, hat deine Tochter dem Namen nach allen Grund zum Strahlen. Denn übersetzt bedeutet Kontura „die Strahlende“ oder auch „die Weiße“.

23. Lanya

Deine Tochter soll einfach nur deine Tochter sein, mit allem, was dazugehört? Dann sagt „Lanya“ mit derselben Bedeutung genau das aus.

24. Natália

Kommt dein kleiner Sonnenschein an den Weihnachtsfeiertagen zur Welt? Dies könnte ein Zeichen sein, dass dein kleiner Schatz Natália heißen sollte: „die zu Weihnachten Geborene“.

25. Noémi

Falls du deiner Tochter vor allem ein „freundliches“ Wesen wünschst, könnte der Vorname Noémi ein gutes Omen sein.

26. Réka

Der Vorname Réka ist in Ungarn bereits seit vielen Jahrhunderten üblich. Ursprünglich leitet er sich sogar vom hunnischen Vornamen Rika ab. Erst im Laufe der Jahrhunderte hat er sich zu Réka gewandelt und bedeutet nun „Fluss“, „reine Herrscherin“ oder auch „gesegnetes Leben“.

27. Rozalia

Im Deutschen kennst du diesen Vornamen wahrscheinlich von Rosalia oder Rosalie. Übersetzt bedeutet er „die Rose“ oder „die Rosenhafte“.

28. Sara/Sajra

Beide Varianten lassen sich auf den Vornamen Sarah zurückführen. Übersetzen kannst du Sara oder Sajra mit „Fürstin“ oder „Prinzessin“.

29. Timea

Dieser schöne Vorname, der aus Griechenland kommt, ist wahrscheinlich eine Form von Timea. Der Vorname passt gut zu deiner Tochter, wenn sie ein „gutes Gemüt“ besitzt.

Welcher der ungarischen Mädchennamen gefällt dir am besten?
0
Welcher Vorname ist dein Favorit?x

Ungarische Mädchennamen sind nicht das richtige für euch?

Wenn ihr unter unseren 29 Favoriten nichts gefunden habt, was zu euch und eurem kleinen Wunder passt, dann habt ihr vielleicht Lust auf unsere

oder ihr schaut einfach bei den skandinavischen Mädchennamen vorbei!

Vielleicht wisst ihr auch noch gar nicht, ob ihr einen Jungen oder ein Mädchen bekommt. Wenn euch die ungarischen Vornamen aber grundsätzlich gefallen, gibt es hier auch die ungarischen Jungennamen.

Für Austausch mit anderen Mamas komm in unsere geschlossene Facebook-Gruppe „Wir sind Echte Mamas – Unsere Fragen und Antworten“.

Lena Krause

Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg und bin dort immer gerne im Grünen unterwegs.

Auch wenn ich selbst noch keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz.

Seit ich denken kann, liebe ich es, zu schreiben – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit dem schönsten Thema der Welt auseinandersetzen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x