Unbeliebteste Babynamen 2021: So will kein Kind heißen

Wer möchte seinem Baby schon einen Vornamen geben, den keiner mag? Damit ihr diesen Fauxpas umgeht, verraten wir euch hier unbeliebteste Babynamen 2021. Wobei wir allerdings vorausschicken möchten, dass Geschmäcker natürlich verschieden sind. Namen, die für die einen Eltern gar nicht gehen, sind vielleicht für andere wunderschön.

Trotzdem gibt es Vornamen, die in letzter Zeit kaum noch von Eltern vergeben werden und die somit offenbar bei vielen Mamas und Papas unbeliebt geworden sind. Der Vornamensexperte Knud Bielefeld spricht in diesem Zusammenhang von „verdorbenen Vornamen”.

Unbeliebteste Babynamen 2021: Im schlimmsten Fall führen sie zu Mobbing

Denn es gibt Namen, die mal sehr beliebt und geläufig waren und die aufgrund von gesellschaftlichen Ereignissen plötzlich nicht mehr vergeben werden. Ein prominentes Beispiel ist der Mädchenname Alexa, der noch vor einigen Jahren häufig vergeben wurde. Doch seitdem Amazon 2015 seinen beliebten Sprachassistenten auf den Markt brachte und ihn Alexa nannte, ist dieser Vorname quasi verbrannt.

Inzwischen ist das digitale Gerät so populär, dass es von den meisten Menschen unmittelbar mit dem Namen assoziiert wird. Immer mehr kleine Alexas leiden in der Schule unter ständigen Hänseleien, Ausgrenzung und Belästigung wegen ihres Vornamens. Die betroffenen Eltern forderten deswegen sogar von Amazon, den beliebten Smart-Speaker umzubenennen – bisher allerdings ohne Erfolg.

Laut Bielefeld ist der Name mittlerweile kurz davor, völlig auszusterben. Laut seiner Untersuchung wurde er im Jahr 2020 nur noch zweimal vergeben. Somit ist Alexa offiziell einer der unbeliebtesten Babynamen 2021.

Greta wird plötzlich einer der unbeliebtesten Babynamen

Noch 2019 waren keine Auffälligkeiten zu verzeichnen, im Gegenteil: Der Name war in den Vorjahren sogar zu einem der beliebteren aufgestiegen. Er stagnierte einige Zeit auf Platz 30 der beliebtesten Mädchennamen. Doch seit 2020 scheinen viele Eltern keine positiven Assoziationen mehr damit zu verbinden. Möglicherweise ist Greta ihnen durch die Klimaaktivistin Greta Thunberg einfach zu omnipräsent.

Mittlerweile schafft der Name es nur noch auf Platz 100 und ist damit rasant abgestürzt. Der Vornamensexperte Knud Bielefeld stellt fest: „Es ist sehr ungewöhnlich, dass sich ein Name innerhalb eines Jahres so stark verändert und zeigt, dass Greta inzwischen besetzt ist und als Babyname für viele Eltern nicht mehr in Frage kommt.

Unbeliebteste Babynamen 2021 für kleine Jungs

Doch der Abwärtstrend hat nicht nur Mädchennamen erwischt, auch ein Jungenname scheint den Eltern plötzlich nicht mehr zu schmecken. Die Rede ist von Vincent, plötzlich ein Kandidat bei unbeliebteste Babynamen 2021. Hängt das vielleicht mit dem gleichnamigen Ohrwurm von Sarah Connor zusammen? Das lässt sich an dieser Stelle nur spekulieren. Fakt ist: Eltern mögen den Jungennamen nicht mehr.

Ein anderer Jungenname erstaunt hingegen mit der Beharrlichkeit, mit der er vergeben wird: Kevin. Bei diesem mittlerweile doch sehr klischeehaften Namen hätte man doch längst damit gerechnet, dass er in Deutschland nicht mehr vergeben wird, oder? Dass dem nicht so ist, erstaunt auch den Vornamensexperten.

Pandemie killt einen Namen, der schon vorher selten war

Das prägendste gesellschaftliche Ereignis in der letzten Zeit war ohne Frage die Pandemie. Der Mädchennamen Corona wird deshalb wohl für eine sehr lange Zeit nicht mehr vergeben werden. Allerdings ist hier kein signifikanter Abwärtstrend zu beobachten, weil Corona schon vorher kaum vergeben wurde. Das lag vermutlich an der gleichnamigen Biermarke.

Die Namenssuche ist für viele Eltern eine Herausforderung, schließlich möchte man seinem Kind damit keine Steine in den Weg legen. Vielleicht hilft es euch, wenn ihr schon ein paar Babynamen ausschließen könnt: Die unbeliebtesten Babynamen 2020 könnt ihr hier nachlesen. Von welchen Vornamen wir euch generell lieber abraten, weil sie zu Hänseleien führen können, erfahrt ihr HIER >>>

Wir wünschen euch viel Spaß bei der Namenssuche für euer kleines Wunder!

Lena Krause

Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg und bin dort immer gerne im Grünen unterwegs.

Auch wenn ich selbst noch keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz.

Seit ich denken kann, liebe ich es, zu schreiben – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit dem schönsten Thema der Welt auseinandersetzen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x