Welche Rezepte für stillende Mütter? 4 leckere Ideen

Nicht nur während der Schwangerschaft ist eine gesunde Ernährung wichtig, um dich und dein Baby optimal zu versorgen. Auch in der Stillzeit solltest du auf eine ausgewogene Lebensweise achten. Schließlich werden deinem Schatz über die Muttermilch alle Nährstoffe zugefügt. Damit du nach der Geburt sowohl deinen erhöhen Nährstoff- als auch deinen erhöhten Kalorienbedarf aufrechterhalten kannst, verraten wir dir leckere Rezepte für stillende Mütter.

1. Welche Lebensmittel sind blähend beim Stillen?

Etwas aufpassen solltest du grundsätzlich bei manchen Kohlarten. Vor allem Sauerkraut, Wirsing sowie Rot- und Weißkohl können zu Blähungen beim Kind führen. Ebenso sind Zwiebeln, Knoblauch, Lauch, Spargel, Schwarzwurzeln, Hülsenfrüchte oder auch einige Vollkornprodukte in der Stillzeit lieber zu meiden.

Zugreifen kannst du dagegen bei Blumenkohl, Brokkoli und Kohlrabi. Diese Lebensmittel sind etwas milder und verursachen in der Regel deutlich weniger Blähungen. Du solltest ebenfalls beachten, dass es bestimmte Nahrungsmittel gibt, die den Geschmack der Muttermilch verändern können. Dazu zählen unter anderem Knoblauch, Spargel, Rhabarber und Kräuter (wie Salbei oder Thymian).

2. Welche Lebensmittel fördern die Milchbildung?

Zum Glück gibt es aber auch viele Lebensmittel, die du während der Stillzeit beruhigt essen kannst und die sich noch dazu positiv auf die Milchbildung auswirken, wie zum Beispiel:

  • Mandeln sowie andere Nüsse
  • Hefeflocken
  • Malzbier
  • Getreide (wie Weizen, Hafer, Hirse und Gerste)
  • Kräuter (u. a. Fenchel, Anis, Kümmel, Kreuzkümmel und Brennnesselblätter)

Auch häufiges Trinken (mindestens zwei Liter pro Tag), ausreichend Ruhe und der Verzicht auf zu viele Süßigkeiten sowie Kaffee können die Milchbildung fördern.

3. Rezepte für stillende Mütter: 4 leckere Ideen

Eine gesunde Ernährung in der Stillzeit gibt nicht nur dir ein gutes Körpergefühl, sondern versorgt auch deinen kleinen Schatz mit wichtigen Nährstoffen. Du findest hier vier tolle Rezepte für ein süßes Frühstück, Snacks und herzhafte Veggie-Hauptmahlzeiten.

1. Rezept: Buchweizen-Pancakes mit Himbeeren

Die Idee für das süße Power-Frühstück für Schwangere und stillende Mütter haben wir auf essen-fuer-zwei.de entdeckt. Natürlich kannst du statt Himbeeren auch jegliches anderes Obst verwenden – Blaubeeren, Erdbeeren oder Bananen schmecken dazu ebenfalls köstlich!

Du benötigst für 10 bis 12 Pancakes folgende Zutaten:

  • 140 g Buchweizenmehl
  • ein Esslöffel Reissirup
  • ein Esslöffel Chiasamen (alternativ geht auch ein Ei)
  • 100 ml Milch
  • 100 ml Wasser
  • ein Teelöffel Backpulver
  • etwas Salz
  • 125 g Himbeeren
  • etwas Öl

So wird’s gemacht:

  1. Zu Beginn vermischst du die Chiasamen in einer kleinen Schale mit etwa drei Esslöffel Wasser und lässt diese für rund fünf Minuten quellen.
  2. Gib nun das Backpulver zusammen mit dem Buchweizenmehl in eine Rührschüssel.
  3. Im nächsten Schritt vermengst du die gequollenen Chiasamen mit dem Reissirup, der Milch, dem Wasser und einer Prise Salz und gibst alles zu dem Mehl sowie Backpulver in die Rührschüssel.
  4. Den gesamten Teig für fünf Minuten quellen lassen.
  5. Jetzt kannst du etwas Rapsöl in einer Pfanne erwärmen und die Pancakes ausbacken.
  6. Bevor es ans Servieren geht – die Himbeeren gründlich waschen. Du kannst sie auch zu einem Püree verarbeiten. Ganz wie du magst!
  7. Zum Schluss die Pancakes zusammen mit den Himbeeren genießen.

2. Rezept: Curry aus Kichererbsen mit Kürbis

Wenn es schnell gehen muss ist das Rezept für stillende Mütter von missbroccoli.com einfach perfekt! Denn das Kichererbsen-Curry mit Süßkartoffel und Roter Beete ist in 20 Minuten gekocht. Lecker!

Zutaten für vier Portionen:

  • eine Dose Kichererbsen
  • 150 g Kürbis
  • eine Süßkartoffel
  • 100 g Rote Beete
  • eine Dose Kokosmilch
  • zwei Esslöffel Cashews
  • zwei Tassen Basmatireis
  • etwas Thai Curry Paste

Geht super easy:

  1. Wasche den Reis vor der Zubereitung in einem Sieb gründlich ab.
  2. Anschließend gibst du etwa vier Tassen Wasser in einen Kochtopf und bringst dieses zum Kochen.
  3. Gib den Reis hinzu und lasse alles auf niedrigster Stufe köcheln.
  4. Jetzt schälst du den Kürbis sowie die Süßkartoffel und schneidest beides in kleine Würfel.
  5. In einer Pfanne die Kokosmilch mit dem Kürbis und der Süßkartoffel aufkochen.
  6. Nun gibst du die Kichererbsen (vorher unbedingt abtropfen lassen) und die Cashews in die Pfanne zu dem Gemüse.
  7. Alles mit der Thai Curry Paste abschmecken und für zehn Minuten köcheln lassen.
  8. Zum Abschluss kommt die Rote Beete für etwa eine Minute mit in die Pfanne. Jetzt kannst du das Curry zusammen mit dem Reis servieren!

3. Rezept: Kartoffelgulasch

Gesund, lecker und deftig – auch in der Stillzeit dürfen Mamas nach Lust und Laune schlemmen. Wie wäre es da zum Beispiel mit einem herzhaften Veggie-Kartoffelgulasch?

Für das Rezept von gesund-zum-kind.info brauchst du:

  • 500 g Kartoffeln
  • eine rote Paprika
  • eine grüne Paprika
  • zwei kleine Zucchini
  • zwei Esslöffel Öl
  • 100 g Mais
  • 300 ml Wasser
  • ein Esslöffel Gemüsebrühe
  • vier Esslöffel saure Sahne
  • frische Kräuter

So bereitest du das vegetarische Gulasch zu:

  1. Im ersten Schritt werden die Kartoffeln gewaschen, geschält und in Würfel geschnitten.
  2. Anschließend die beiden Paprikas ebenfalls waschen und würfeln. Gleiches gilt für die Zucchinis.
  3. Nun vermengst du die Gemüsebrühe mit dem Wasser und erhitzt das Öl in einem Kochtopf.
  4. Gib nun die Kartoffeln sowie das Gemüse in das heiße Öl und brate alles für ein paar Minuten an. Anschließend fügst du die Gemüsebrühe hinzu. Alles für etwa 20 Minuten abgedeckt köcheln lassen.
  5. Mit der sauren Sahne schmeckst du das Veggie-Gulasch ab und kannst es zusätzlich mit den Kräutern verfeinern.

4. Rezept: Stillkugeln mit Mandeln

Ob für dich oder als süßes Geschenk für eine frisch gebackene Mama – die Stillkugeln von diemamaliebe.com lassen sich ganz easy selbst machen und schmecken mit Schoko- oder Vanillepulver besonders gut.

Folgende Zutaten werden benötigt:

  • vier Esslöffel Mandeln
  • zwei Esslöffel Sonnenblumenkerne
  • sieben Datteln
  • eine halbe Banane
  • vier Esslöffel Kokosraspeln
  • vier Esslöffel Haferflocken
  • etwas Wasser

Zubereitung der Stillkugeln:

  1. Gib die Datteln, die Mandeln und die Sonnenblumenkerne in eine Schüssel und püriere diese mit etwas Wasser zu einer Art Paste.
  2. Anschließend fügst du die Kokosraspeln sowie die halbe Banane hinzu.
  3. Jetzt kommen die Haferflocken zu der pürierten Paste und alles gut verkneten.
  4. Achte darauf, dass der Teig nicht zu trocken ist. Damit du etwa 15 kleine Stillkugeln daraus formen kannst.
  5. Zum Abschluss die Kugeln noch in Kokosraspeln wälzen und im Kühlschrank aufbewahren oder direkt genießen.

Möchtest du mehr übers Stillen erfahren? Dann schau doch mal hier:

Welche Rezepte schmecken dir in der Stillzeit ganz besonders? Oder worauf legst du bei der Ernährung während des Stillens besonders großen Wert? Wir freuen uns über zahlreiche Tipps und Anregungen in den Kommentaren!

Wiebke Tegtmeyer

Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern.

Seit 2015 sind wir Eltern einer zauberhaften Tochter. Zwei Jahre später kam ihr kleiner Bruder auf die Welt, und unsere Familie war komplett. Zusammen sind die beiden ein unschlagbares Team, das sich nur allzu gern gegen Mama und Papa verbündet.

Abgesehen von meiner Familie liebe ich den Hafen, fotografiere gern und gehe gern zu Konzerten und zum Fußball. Bei Echte Mamas kann ich meine Leidenschaft für Texte und Social Media ausleben – und darüber freue ich mich sehr.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x