Osterdeko basteln mit Kindern: 10 schöne Ideen

Bald ist endlich wieder Ostern und damit steht auch schon der Frühling vor der Tür. Um dich schon mal einzustimmen, kannst du zum Beispiel die passende Osterdeko mit Kindern basteln. So kommt die ganze Familie in Frühlings-Stimmung!

Bunte Eier, kleine Häschen und wunderschöne Blüten: Osterdeko ist vielfältig und farbenfroh – und sorgt einfach für gute Laune. Außerdem macht es besonders Kindern Spaß, ihre Umgebung zu gestalten. Mit ein bisschen Basteleifer und Geduld könnt ihr euch mit unseren Tipps ganz schnell den Frühling in die eigenen vier Wände holen.

Osterdeko basteln mit Kindern: Das sind unsere Ideen!

Natürlich dürfen die Bastelaufgaben eure Kleinen nicht überfordern, es soll ja schließlich Spaß machen und nicht in Stress ausarten. Damit das gelingt, haben wir hier ein paar tolle Ideen, die das Osterbasteln mit Kindern zum Spaß für die ganze Familie machen.

1. Süße Häschen aus Pappmaché

Sind die nicht niedlich? Osterhasen sind natürlich ein Klassiker, wenn es um Osterdeko geht. Diese hier sehen sehr hübsch aus und lassen sich auch mit Kindern ganz einfach basteln!

Das braucht ihr

  • Klopapier
  • Leere Plastikflasche (idealerweise eine leere Rama Cremefine-Flasche)
  • Wasser
  • Draht
  • ein Styropor-Ei
  • Sand oder Linsen
  • Dekoband
  • Satinblumen (Affiliate-Link)
  • Acrylfarbe

So geht’s

  • Bevor ihr den Pappmaché-Hasen mit Klopapier bekleben könnt, müsst ihr euch aus der leeren Flasche, dem Styropor-Ei und dem Draht einen Hasenkörper bauen. Schneidet dafür den Flaschenhals oben etwa drei Zentimeter ab und füllt die Flasche für mehr Standfestigkeit mit einigen Linsen oder etwas Sand.
  • Anschließend schneidet ihr euch vier Drahtstücke zurecht. Aus zwei der Drahtstücke formt ihr Hasenohren. Steckt diese in das Styropor-Ei.
  • Die beiden anderen Drahtstücke befestigt ihr unten im Styropor-Ei. Setzt das Ei oben auf den Flaschenhals. Denn diese Drahtstücke sorgen dafür, dass das Ei nicht von der Flasche fällt.
  • Jetzt könnt ihr mit dem Pappmaché beginnen. Stellt euch ein Schälchen mit Wasser und einen Haufen mit Klopapier bereit.
  • Legt einige Blätter Klopapier auf den Hasen und beträufelt sie mit Wasser, sodass sie komplett nass sind. Bedeckt so nach und nach euren Hasekörper mit Klopapier – am besten in mehreren Schichten.
  • Danach muss euer Osterhase erstmal trocken, je nach Anzahl der Klopapier-Schichten ein bis zwei Tage.
  • Nun wird gemalt: Am besten verwendet ihr dafür Acrylfarbe. Wasserlösliche Farben könnten den Hasen wieder auflösen.
  • Wer möchte, darf sein Häschen abschließend noch dekorieren, zum Beispiel mit einem hübschen Stirnband.

2. Osterdeko basteln mit Kindern: Moos-Ostereier

Diese Moos-Ostereier sehen nicht nur sehr dekorativ aus, sie bestehen auch zum großen Teil aus Naturmaterialien. Deswegen macht es noch mehr Spaß, diese Osterdeko mit Kindern zu basteln!

Das braucht ihr

  • jede Menge Moos
  • (Kunststoff-)Eier
  • Heißkleber
  • Deko-/Hanfband
  • Federn

So geht’s

  • Kunststoff-Ostereier in verschiedenen Größen mit Heißkleber bestreichen und dann das Moos darauf kleben. Aber Vorsicht: Da der Heißkleber schnell trocknet, muss man relativ zügig arbeiten.
  • Ist euer Moos-Osterei fertig, könnt ihr es mit Hanf- oder einem Dekoband verschönern. Wer mag, kann auch Bindedraht o.ä. verwenden.
  • Als Deko-Akzent gibt eine kleine Feder den letzten Schliff

3. Basteln mit Kindern: DIY-Ostereier aus Wolle

Diese Idee macht mit Kindern besonders viel Spaß, wenn sie schon etwas älter oder aber besonders geschickt beim Basteln sind. Auch für diese hübsche DIY-Idee braucht ihr nur wenige Materialien!

Das braucht ihr

  • Wolle in verschiedenen Farben
  • Wasserbomben
  • Kleister
  • Streichhölzer

So geht’s

  • Bevor ihr mit dem Basteln beginnen könnt, müsst ihr den Kleister anrühren und die Wasserbomben möglichst in Eierform aufblasen.
  • Nehmt euch dann einen Luftballon in die eine und ein Wollknäuel in die andere Hand.
  • Befeuchtet die Wolle mit Kleister und wickelt sie in unterschiedlichen Bahnen um den Luftballon. Achtet darauf, dass die Wolle ausreichend mit Kleister getränkt ist.
  • Wenn ihr den Luftballon oft genug mit der Wolle umwickelt habt, schneidet ihr den Faden ab und versteckt ihn unter einem anderen Faden.
  • Dann ist Geduld angesagt, denn die Wolle muss trocknen – je nach verwendeter Wolle kann das ein bis drei Tage dauern. Während der Trockenzeit solltet ihr die Wolleier regelmäßig wenden.
  • Ist die Wolle trocken, nehmt ihr eine Nadel, stecht sie in den Luftballon und zieht ihn heraus. Fertig ist das Wollei!

4. Bunte Osterhühner zum Basteln mit Kindern

Diese farbenfrohen Osterhühnchen bringen einfach gute Laune! Außerdem eignen sie sich besonders gut zum Osterdeko basteln mit euren Kindern. Der besondere Clou: Sie sind nicht nur hübsches Beiwerk, sondern die perfekten Eierbecher für den Frühstückstisch zu Ostern.

Das braucht ihr

  • Eierkarton
  • Buntes Tonpapier (für Flügel, Schnabel, Hühnerkamm, Schwanzfedern, evtl. Augen)
  • Bunte Federn
  • Schere
  • Kleber
  • Stift
  • Tacker
  • Evtl. Plastikaugen (könnt ihr aber auch aus Papier basteln oder aufmalen)

So geht’s

  • Als ersten Schritt zerschneidet ihr den Eierkarton. Jeweils eine Spitze vom Eierkarton ergibt ein Huhn. Das Hinterteil wird später der „Körper“, also der Eierhalter.
  • Als nächstes sind die Augen dran. Die könnt ihr vorne anbringen oder seitlich, je nachdem was am Besten gefällt und am Lustigsten aussieht.
  • Schnabel und Hühnerkamm könnt ihr aus rotem Tonpapier ausschneiden und dann mit einem kleinen Schnitt auf den Kopf stecken. Der Schnabel wird einfach aufgeklebt.
  • Natürlich bekommen die Hühner auch noch Flügel: Diese könnt ihr ebenfalls aus Tonpapier schneiden oder ihr klebt echte Federn auf.
  • Schwanzfedern nicht vergessen: Auch hier könnt ihr euer Hühnchen so ausstatten, wie es euch gefällt: Ein paar bunte Federn oder unterschiedlich lange Tonpapier-Schnipsel – alles ist möglich!

5. So niedlich: Flauschige Osterküken

Süße kleine Ostertiere sind doch die schönste Deko, oder? Deswegen kommen passend zu den Oster-Hühnern auch diese süßen Küken in unsere Tipps.

Das braucht ihr

  • Pomponmaker (Affiliate Link)
  • gelbe Wolle
  • kleine schwarze Perlen für die Augen
  • Tonpapier für den Schnabel
  • Heißklebepistole und Heißkleber
  • Schere

So geht’s

  • Für Körper und Kopf der Osterküken nach Packungsanleitung je zwei Pompons in verschiedenen Größen herstellen.
  • Die Wollkugeln evtl. mit einer scharfen Schere leicht frisieren, d. h. die Fäden gleich lang schneiden.
  • Je einen großen und kleinen Pompon zu einem Osterküken zusammenknoten.
  • Aus dem Tonpapier kleine Schnäbel ausschneiden.
  • Mit der Heißklebepistole die Perlen als Augen und den Schnabel aufkleben.
  • Osterküken ggf. in eine saubere Eierschale setzen.

6. Natürliche Osterdeko basteln mit Kindern: Osternester

Wieder eine Idee, bei der ihr fast nur mit natürlichen Materialien bastelt. Das heißt, dass dieses natürliche Osternest fast kostenlos ist!

Das braucht ihr

  • Jede Menge Birkenreisig
  • ein wenig Moos
  • Bindedraht

So geht’s

  • Zum Osternest flechten schneidet ihr euch zunächst das Birkenreisig zurecht. Legt etwa 10 bis 15 Äste leicht versetzt übereinander. Bindet sie anschließend an mehreren Stellen mit einem Draht zusammen.
  • Anschließend bringt ihr die Äste mit einem weiteren Stück Draht in eine Kreisform. Verfahrt so mit zwei weiteren Kränzen und achtet darauf, dass die zwei Birkenreisig-Kränze jeweils etwas kleiner sind als der vorherige.
  • Dann legt ihr die drei Birkenreisig-Kränze nun übereinander und verbindet sie ebenfalls mit etwas Draht.
  • Anschließend könnt ihr euer Osternest noch mit etwas Moos auslegen und dann nach Belieben dekorieren.

7. Bunte Ostereier basteln mit Kindern

Ganz viel Spaß macht auch diese simple, aber dekorative Idee beim Osterdeko basteln:

Das braucht ihr

  • Osterei Vorlage
  • buntes Tonpapier
  • Papierstreifen
  • Schere
  • Kleber

So geht’s

  • Druckt euch eine kostenlose Malvorlage für die Ostereier im Internet aus. Dann schneidet die Eier aus, um eine Eierschablone zu erhalten.
  • Diese legt ihr auf buntes Tonpapier und schneidet die Eier nochmal mit Hilfe der Schablone aus.
  • Diesmal schneidet ihr auch die Streifen auf der Vorlage mit ein.
  • Nehmt euch die gewünschten Papierstreifen. Achtet darauf, dass die Streifen länger als das Osterei sind.
  • Die Papierstreifen werden nun immer abwechselnd über und unter die eingeschnittenen Streifen des Ostereis gelegt.
  • Schiebt die Streifen ganz nach oben und befestigt den jeweiligen Streifen dann auf beiden Seiten mit ein wenig Kleber.
  • Wenn das Ganze gut hält, schneidet links und rechts die überstehenden Streifenreste ab.

8. Vögelchen für den Osterstrauß

Was passt noch perfekt in eure Osterdeko? Genau, süße Vögelchen, die super für den Osterstrauß geeignet sind. Auch diese kleinen Vögel könnt ihr ganz leicht als Osterdeko mit euren Kindern basteln!

Das braucht ihr

  • festen Bindedraht
  • Hanfband
  • Holzperlen (Affiliate-Link)
  • Federn
  • Vorlage (wenn ihr braucht)

So geht’s

  • Zuerst geht es darum, den Draht in die richtige Form zu bringen. Das könnt ihr natürlich frei Hand machen oder ihr sucht euch eine passende Vorlage im Internet aus.
  • Schneidet euch ein passendes Drahtstück zu und bringt es in die richtige Form.
  • Danach verbindet ihr die Enden des Drahtes am Vogelrücken, indem ihr sie ineinander dreht.
  • Jetzt schneidet ihr euch ein Stück Hanfband zurecht und knotet es am Vogelrücken fest.
  • Fädelt eine Holzperle auf und steckt sie auf den Draht auf dem Rücken des Vogels.
  • Schlagt den Rest des Hanfbands um und verknotet ihn oberhalb der Holzperle, so dass ihr eine Schlaufe zum Aufhängen für euren Anhänger aus Draht erhaltet.
  • Zuletzt könnt ihr noch eine Feder als Vogelflügel in die Perle stecken. Fertig ist der süße Draht-Anhänger!

9. Marienkäfer mit Kindern basteln

Diese coole Upcycling-Idee macht Müll zur schönen Marienkäfer-Osterdeko. Wie das geht, seht ihr hier!

Das braucht ihr

  • 1 leere Packung Toffifee
  • mineralische Gießmasse
  • Gips
  • rote und schwarze Acrylfarbe
  • Pinsel
  • Mini-Wackelaugen (4 mm)
  • Bastelleim

So geht’s

  • Zuerst müsst ihr die Toffifees aufessen, damit ihr mit der leeren Packung basteln könnt.
  • Jetzt werden die Körperformen der hübschen Marienkäfer gegossen: Dafür rührt ihr zunächst die mineralische Gießmasse nach Herstellerangaben an und gießt sie in die Vertiefungen der Verpackung.
  • Das Ganze muss nun so lange aushärten bis die Körperrohlinge fest sind. Danach könnt ihr sie dann vorsichtig aus der Form drücken.
  • Jetzt könnt ihr kreativ werden: Nehmt euch jeden kleinen Körper vor und grundiert ihn zunächst mit roter Acrylfarbe.
  • Wenn die Farbe gut getrocknet ist, ergänzt ihr zunächst den schwarzen Kopf, den mittleren Strich und natürlich viele hübsche Pünktchen.
  • Für den besonderen Effekt fehlen nun nur noch lustige Wackelaugen, die ihr aufkleben könnt, sobald auch die schwarze Acrylfarbe trocken ist.

10. Osterdeko oder Ostergeschenk: Das Osternest im Glas

Diese Idee eignet sich nicht nur als hübsches Dekoelement auf Tischen oder Fensterbänken, es ist auch ein tolles und kreatives Ostergeschenk!

Das braucht ihr

  • Gläser, groß genug für die Schokohasen
  • Ostergras
  • Schokoosterhasen
  • Gelee-Eier

So geht’s

  • Zuerst müsst ihr das Ostergras in die Gläser legen und flachdrücken. In der Mitte könnt ihr dabei eventuell eine kleine Mulde formen, damit der Hase sicher steht und nicht umkippt.
  • Den Hasen in die Mitte setzten und Gelee-Eier um ihn herum streuen.
  • Wer mag, kann das Glas noch mit einer Schleife umwickeln. Fertig!

Bastelspaß zu Ostern

Ihr habt richtig Spaß am Basteln und sucht noch mehr schöne Ideen rund um Ostern? Dann schau‘ mal hier vorbei, im Beitrag zeigen wir dir tolle Ideen, um Osterhasen mit Kindern zu basteln. Oder fehlt dir vielleicht noch die richtige Idee für ein kleines Geschenk im Osternest deiner Kinder? Hier haben wir ein paar Tipps für dich!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Osterdeko basteln mit euren Kindern und natürlich ein schönes Osterfest!

Mehr tolle Oster-Ideen findet ihr hier >>>

Und hier geht’s zum Thema Basteln und DIY>>>

Lena Krause

Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg und bin dort immer gerne im Grünen unterwegs.

Auch wenn ich selbst noch keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz.

Seit ich denken kann, liebe ich es, zu schreiben – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit dem schönsten Thema der Welt auseinandersetzen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Beliebteste
NeuesteÄlteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
2
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x