Mexikanische MĂ€dchennamen: Facettenreich und temperamentvoll đŸ‡ČđŸ‡œ

Du bist auf der Suche nach einem außergewöhnlichen MĂ€dchennamen fĂŒr deine Tochter? Dann gefallen dir mexikanische MĂ€dchennamen ganz sicher. Wir zeigen dir hier unsere Lieblingsvarianten, erklĂ€ren, woher sie kommen und geben dir ein wenig Inspiration mit auf den Weg.

Mexikanische MĂ€dchennamen: Das macht sie so besonders

Mexiko ist ein lateinamerikanisches Land in Nordamerika, sĂŒdlich der USA, das kulturell viel zu bieten hat. Neben der weltweit bekannten, mexikanischen KĂŒche begeistert es durch seine bunten Feste und die lebensfrohe Einstellung seiner Einwohner*innen. NatĂŒrlich spiegeln sich diese Charakteristika auch in den mexikanischen Namen wider. Sie haben etwas besonders Wohlklingendes, Warmes, Temperamentvolles und Optimistisches an sich.

In der Regel stammen mexikanische MĂ€dchennamen aus dem Spanischen und unterscheiden sich nicht großartig von anderen Namen im lateinamerikanischen Raum. Denn beliebte MĂ€dchennamen in Mexiko sind zum Beispiel:

  • Maria
  • Lupita
  • Juana
  • Camila
  • Alejandra
  • Margarita
  • Josefina
  • VerĂłnica
  • Leticia
  • Rosa
  • Francisca
  • Guadalupe

ErwĂ€hnenswert ist bei Mexiko natĂŒrlich auch seine kulturelle Vielfalt. Neben den Nachkommen der spanischen Einwanderer leben dort auch Menschen afrikanischer oder asiatischer Abstammung, aus anderen lateinamerikanischen LĂ€ndern und natĂŒrlich auch die Nachkommen von den indigenen Einwohnern des Landes.

Im Übrigen gehören dazu viele verschiedene VolksstĂ€mme, wobei die Azteken und die Mayas wohl die bekanntesten sind. Insgesamt erkennt Mexiko aktuell insgesamt 68 indigene Volksgruppen offiziell an.

Leider mussten die indigenen VolksstĂ€mme Amerikas wĂ€hrend der Kolonialzeit viel Unrecht erfahren und ihre Nachkommen sind bis heute oft benachteiligt. Ihre Namen tragen eine große kulturelle Bedeutung – dessen solltest du dir bewusst sein, wenn du deiner Tochter einen solchen geben möchtest.

Die 20 schönsten MÀdchennamen aus Mexiko

Im Folgenden möchten wir dir nun unsere Favoriten unter den in Mexiko beliebten MĂ€dchennamen vorstellen. DafĂŒr haben wir sowohl mexikanische Namen mit spanischen Wurzeln zusammengestellt, als auch solche der mexikanischen, indigenen Volksgruppen eingebunden. Damit du ein noch besseres GefĂŒhl fĂŒr die klangvollen Namen bekommst, verraten wir dir auch, woher sie stammen und was sie bedeuten.

1. Amaia

Dieser hĂŒbsche Name ist in spanisch sprechenden LĂ€ndern sehr beliebt. Und auch mit der Bedeutung “die Geliebte” punktet der ursprĂŒnglich lateinische Name. Somit stellt Amaia eine tolle Alternative zum ebenso hĂŒbschen, aber dafĂŒr viel weiter verbreiteten Namen Maia bzw. Maja dar.

2. Araceli

Dieser schöne Name hat einen edlen und klassischen Klang, stammt aus dem Lateinischen und hat die tolle Bedeutung “Altar des Himmels”. Abgesehen davon lĂ€sst er sich auch wunderbar zu Ari, Ara oder Celi abkĂŒrzen.

3. Ariche

Ein außergewöhnlicher MĂ€dchenname aus der Sprache des Tarahumara-Stamms – einer indigenen Volksgruppe Mexikos mit der stimmungsvollen Bedeutung “DĂ€mmerung”.

4. Azura / Azul

Bei Azura, oder auch Azul, handelt es sich um sehr elegante MĂ€dchennamen, die ursprĂŒnglich aus dem Spanischen stammen – beide bezeichnen “die Hellblaue”.

5. Bimori

Bimori ist ein weiterer MĂ€dchenname der Tarahumara. Dieser hĂŒbsche Name hat die luftige und gleichzeitig geheimnisvolle Bedeutung “Nebel”.

6. Citlali

Der Name Citlali stammt aus der Sprache der Nahua und bedeutet “Stern”. Demnach lĂ€sst er die TrĂ€gerin einfach erstrahlen.

7. Donaji

Ein ganz besonderer mexikanischer MĂ€dchenname in unserer Liste: Er war der Name einer großen aztekischen Prinzessin und und bedeutet dementsprechend auch “Prinzessin”.

8. Izel / Itzel

Izel oder auch Itzel ist ein MÀdchenname mayathanischer Herkunft, der bis heute unter den Nachkommen der Maya sehr beliebt ist. Kein Wunder, denn er leitet sich ab von Ixchel ab. In der Mythologie der Maya ist das der Name der Mond- und Fruchtbarkeitsgöttin.

9. Malinche

Der Name einer aztekischen Prinzessin, die als Dolmetscherin war und zur VerstĂ€ndigung der Azteken und der Spanier beigetragen hat, als die Spanier Mexiko kolonisiert haben. Die Bedeutung dieses Namens lautet “Gras”, “wildes Tier” und auch “die am Meer Lebende”.

10. Nakawe

Dieser besonders hĂŒbsche MĂ€dchenname stammt aus der Sprache der Volksgruppe Huichol. Seine TrĂ€gerin ist der Bedeutung nach eine “Besitzerin der Sterne und des Wassers”.

11. Nayeli

Ein besonders liebevoller mexikanischer MĂ€dchenname ist Nayeli. Dieser unglaublich warme und sanfte Vorname bedeutet in der Sprache der Zapoteken “Ich liebe dich”.

12. Nosara

Wahrscheinlich geht dieser beliebte, mexikanische MĂ€dchenname auf die ErzĂ€hlung “Corime and Nosara: a legend of love” zurĂŒck. Die Geschichte spielt in Mexiko, aber Nosara ist auch der Name einer Stadt in Costa Rica.

13. Quintana

In Mexiko wird Quintane vor allem in Großfamilien gern als MĂ€dchenname vergeben. Denn die Bedeutung dieses einzigartigen Namens lautet “Das fĂŒnfte MĂ€dchen”. Aber du musst natĂŒrlich nicht auf deine fĂŒnfte Tochter warten, um diesen schönen Namen auszuwĂ€hlen.

14. Sesasi

Ein verspielter und charmanter, mexikanischer Name, der aus der Volksgruppe der PurĂ©pecha stammt und “eine HĂŒbsche” beschreibt.

15. Soona

Viele Kulturen geben ihren Töchtern gern Namen, die sich auf den Mond beziehen. Und auch die indigenen Einwohner Mexikos bilden keine Ausnahme. Also handelt es sich auch bei Soona um einen wundervoller und sehr melodischer Vornamen aus der Sprache der Otomi, der den “Mond” beschreibt.

16. Taiyari

Taiyari ist ein MĂ€dchenname aus dem Stamm der Huichol, der ganz besonders liebevoll erscheint und gleichzeitig auf das starke GemeinschaftsgefĂŒhl vieler indigenen Völker anspielt. Seine Bedeutung: “Unser Herz”.

17. Xilomen

Der hĂŒbsche und außergewöhnliche Vorname Xilomen (auch zu Xilomena abgewandelt) stammt aus der Sprache der Azteken. Übrigens bezieht er sich auf die Göttin der Ernte und bedeutet soviel wie “Getreidekorn”.

18. Ximena

Dieser Name stellt die spanische und portugiesische, weibliche Form von Simon dar. Mit seinen ursprĂŒnglich hebrĂ€ische Wurzeln beschreibt er eine Frau, “die von Gott erhört wurde”.

19. Xochil

Bei Xochil handelt es sich um einen weiteren Namen aus der Sprache der Azteken, der die schlichte und dennoch wunderschöne Bedeutung “Blume” trĂ€gt. Dieser Name soll der TrĂ€gerin die Schönheit und Anmut einer schönen BlĂŒte verleihen.

20. Xochitla

Auch Xochitla ist ein Begriff aus der Sprache der Azteken. Er beschreibt einen “Ort der Blumen”. TatsĂ€chlich existieren in Mexiko es mehrere Orte, die diesen Namen tragen.

Gefallen dir mexikanische MĂ€dchennamen?

Jetzt sind wir neugierig: Hast du unter den mexikanischen MÀdchennamen deinen neuen Favoriten gefunden? Oder trÀgst du sogar selbst einen mexikanischen MÀdchennamen und hast Lust, davon zu berichten, wie es sich damit lebt?

Dann erzĂ€hl uns gern mehr davon in den Kommentaren, wir freuen uns ĂŒber deinen Beitrag!
1
Wie gefallen dir mexikanische MĂ€dchennamen?x

Falls es doch ein Sohn wird, haben wir natĂŒrlich auch mexikanische Jungennamen fĂŒr dich zusammengestellt!

Noch mehr Namensinspiration gefÀllig? Dann schau doch mal hier vorbei:

Noch viel mehr Inspiration fĂŒr die Suche nach einem passenden MĂ€dchennamen findest du ĂŒbrigens HIER >>>

Du möchtest dich bei der Namenssuche mit anderen Mamas austauschen? Dann komm in unsere geschlossene Facebook-Gruppe „Wir sind Echte Mamas – Unsere Fragen und Antworten“.

 

Ilona Utzig

Ich bin RheinlĂ€nderin, lebe aber seit vielen Jahren im Hamburger Exil. Mit meiner Tochter wage ich gerade spannende Expeditionen ins Teenager-Reich, immer mit ausreichend Humor im GepĂ€ck. Wenn mein Geduldsfaden doch mal reißt, halte ich mich am liebsten in KĂŒstennĂ€he auf, je weiter nördlich, desto besser.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Beliebteste
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
1
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x